Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Lightroom'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 20 results

  1. Hallo Zusammen, ich habe mich in letzter Zeit etwas über die JPEG Ausgabequalität von Lightroom informiert. Bislang habe ich dort immer einen Wert von 84 für die Ausgabe gewählt, ohne mich weiter damit zu beschäftigten was dieser Regler eigentlich tut. Bin nun mehr zufällig auf diesen, meiner Meinung nach sehr guten, Artikel gestoßen, der das Thema sehr intensiv behandelt: http://regex.info/blog/lightroom-goodies/jpeg-quality Finde die Erkentnisse doch sehr interessant, so scheint ein Bereich von 70-80 tatsächlich das Optimum zwischen Qualität und Dateigröße zu liefern. Interessant finde ich vor allem, das es tatsächlich nur 12 Qualitätsstufen sind, die der Regler mit 100 Positionen abbildet. Mich würde zudem mal interessieren wie ihr eure Exportqualität wählt und ob es dazu weitere Interessante Erfahrungen gibt. Viele Grüße
  2. Hallo Zusammen, Nach längerer Zeit des passiven Mitlesens wollte ich euch zu einem Thema befragen, welches mich nun schon seit einiger Zeit beschäftigt. Wie man dem Betreff ja entnehmen kann, geht es dabei um die Verwendung von Lightroom-Presets bei der Bearbeitung/Entwicklung von RAW-Dateien speziell im Falle der Alpha 6000. Ich selbst fotografiere hauptsächlich auf Reisen und nehme meine Bilder seit dem ich im Besitz von Lightroom bin sowohl als RAW als auch als JPEG auf. Direkt in Lightroom entwickeln tue ich bisher aber aus Zeitgründen nur meine „besten“ Bilder. Zwar komme ich dabei (nach dem Anschauen vieler Tutorials) mittlerweile auf sehr zufriedenstellende Ergebnisse, aber ich benötigte pro Bild einfach zu viel Zeit um eine so detaillierte Bearbeitung für alle Bilder vornehmen zu können. Gerade bei Reisefotos ist es bei mir auch der Fall, dass es sich bei vielen Bildern vielleicht nicht gerade um wahre Kunstwerke handelt, aber man sie als Erinnerung trotzdem gerne behalten möchte. Wie geht ihr also in Lightroom vor um eure „durchschnittlichen“ Fotos in Masse zu verarbeiten? Ich habe hier im Forum jetzt schon öfter gelesen, dass einige Mitglieder die meisten ihrer Bilder durch die Verwendung von geeigneten Presets in sehr kurzer Zeit bearbeiten und dadurch gute Ergebnisse erzielen. Mein eigenes Ziel wäre es, mit Hilfe von Vorgaben bei den meisten Bildern wenigsten auf ein gleichwertiges Ergebnis zu kommen, wie die JPEG-Bilder im Anschluss an die kamerainterne Bearbeitung. Speziell im Fall der A6000 würde es mich deshalb sehr interessieren wie eure Vorlagen denn genau aussehen, welche Parameter ihr dabei ganz speziell verändert und wie ihr denn generell vorgeht? Falls möglich wäre ich wirklich an den genauen „Parameterwerten“ interessiert die ihr denn so verwendet, einfach um mir mal ein Bild machen zu können. Vielleicht wäre für den ein oder anderen ja auch eine Art Sammelthread speziell für Sony-Kameras ganz interessant. Mir ist klar, dass die Verwendung von Presets sich in gewisser Art und Weise immer nach dem jeweiligen Motiv und der jeweiligen Lichtsituation richten müssen, aber mit wie vielen unterschiedlichen kommt ihr allgemein denn zurecht und wie unterscheiden sich diese? Am Ende schon mal vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe außerdem nicht, dass es dieses Thema schon mal irgendwo gab und ich es nicht gesehen habe. Viele Grüße Nick
  3. Hallo, ich bin nun nach der XE1 stolzer Besitzer der XT10. Ich bin total begeistert und das LR4 die RAFs nicht erkennt, hat mich auch nicht großartig gewundert. Nun habe ich LR CC installiert. UND? "Kenn ich nicht" sagt mir LR Gut... Ist eine neue Kamera... Ist aber auch nur eine abgesteckte XT1 uuuund man liest ja hier und da auch mal was von den Bloggern das die die RAFs durch LR geschickt haben. Wo bin ich denn jetzt zu dösig? Bitte helft mir! Gruß Kamare
  4. Für die, die es interessiert, habe mal die Lightroom 6 - Auf/Abwärtskompatibilität getestet (nur bzgl. XMPs, da ich den Katalog nicht nutze). Für mich ist es z.B. relevant, da ich auch noch hin- und wieder ein altes 'Urlaubsnetbook' mit X86 Prozessor besitze und X86 nur bis LR5 unterstützt wird. Aufwärtskompatibilität: Klar, wie zu erwarten... RAWs, die mit LR5 entwickelt wurden, können nahtlos in LR6 weiterbearbeitet werden. Auch existierende Radial- oder Verlaufsfilter können mit dem neuen Pinsel von LR6 ergänzt/weiterbearbeitet werden. Abwärtskompatibilität: Die funktioniert ebenfalls... und es werden auch die erweiterten Pinselfunktionen (s.o.) in LR5 mitübernommen. Hat man also in LR6 einen Radial- oder Verlaufsfilter individuell mit dem Pinsel erweitert oder eingeschränkt, dann wird das auch 1:1 in LR5 übernommen. Selbstverständlich kann LR5 diese Pinsel nicht editieren. Ehe jetzt ein Schlaumeier kommt: Natürlich beschränkt sich die Abwärtskompatibilität auf die reine Bearbeitung... Ein 'Neues-Kamera-Erkenn-Wunder' ist natürlich nicht möglich, da muss man dann auf dem Nenner 'DNG' statt proprietäres RAW arbeiten.
  5. Hallo, Ich bin sein ein paar Monaten, durch den Kauf einer Sony Alpha 6000,in die Welt der Systemkameras eingetreten. Ich habe schon einiges ausprobiert, und finde die HDR-Funktion der Kamera auch nicht schlecht, würde aber gerne ein HDR-Bild aus einer Belichtungsserie selbst erstellen. Ich weiß nun , dass das mit Lightroom funktioniert und es gibt dazu auch genügend Tutorials. Dabei stellt sich mir nur ein kleines Problem: Ich habe kein Lightroom, sondern Nutze Capture One 9 zur raw-Entwicklung und Bildbearbeitung. Dort gibt es meines Wissens nicht die Möglichkeit ein HDR aus einer Belichtungsreihe zu erstellen. Entschuldigung nun erstmal für das lange Vorgeplänkel und nun zu meiner eigentlichen Frage: Gibt es eine andere Software außer Lightroom mit der man so ein HDR erstellen kann?? Ich hoffe ihr könnt mir dabei weiterhelfen! Danke Andreas
  6. Ein interessantes Video des Schweizer Fotografen Stefan Forster. Auch interessant für die Systemkamera Forenten, weil Nikon bekanntlich auf Sony Sensoren setzt. Verglichen werden die Canon EOS 5DS R und die Nikon D810.
  7. Ich bin seit kurzem auch freudiger Besitzer einer Lumix GX8. Gibt Fragen über Fragen, aber am meisten schlage ich mich gerade mit Lightroom herum. Ich habe mehrere 4K Clips erstellt, konnte sie auch in Lightroom als MP4 Videos importieren. Natürlich will ich auch Einzelbilder speichern. Wenn ich "Einzelbild erfassen" auswähle, wird in der Bilderleiste unten angezeigt, dass ein zweites Bild erstellt wurde. Allerdings wird dies wohl in einem Stapel (?) gespeichert und es gelingt mir nicht, es als einzelnes Bild angezeigt zu bekommen. Wenn ich den Stapel auflöse, ist das Einzelbild weg. Weiß nicht, wie ich Lightroom einstellen muss, dass es wie in Lehrvideos sofort als Bild erscheint, das ich dann weiterarbeiten kann. Vielleicht kann mir jemand helfen? Schon mal Danke im Voraus!
  8. Moin zusammen, Als Besitzer einer Pana G70 stehe ich momentan etwas auf dem Schlauch und erbitte Eure Hilfe. Die RAW-Dateien der G70 werden ja im Gegensatz zu den G7-Dateien nicht von MacOS X (El Capitan) erkannt. Bisher war Apple leider nicht in der Lage, ein entsprechendes Camera RAW Compatability Update ins System einzupflegen. Weiß vielleicht jemand von Euch eine elegante Lösung, die RAW Dateien bereits beim Import in Lightroom (6.x) in den Exifs von G70 in G7 umzubenennen ? Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße aus Hamburg IFA
  9. Der neue RAW-Konverter On1 RAW soll im Herbst auf den Markt kommen und gezielt Adobe Lightroom mit mehr Geschwindigkeit und Flexibilität Konkurrenz machen. Im Blog habe ich einen längeren Artikel dazu geschrieben: https://www.systemkamera-forum.de/blog/2016/04/on1-raw-lightroom-alternative/ Hier einige Videos: On1 RAW - Speed On1 RAW - No import/catalog On1 RAW - Non-Destructive Photo Effects On1 RAW - All-in-One RAW Processor and Photo Editor
  10. Hallöchen. Seit gestern ist mein Bibliotheksfilter wieder einmal verschwunden. Ich hatte das Problem schon häufiger bei den letzten LR5 Versionen, und jetzt auch zum ersten mal in der CC Version. Damals musste ich irgendeine Datei löschen um den Fehler zu beheben, weiß aber nicht mehr welche das war und finde bei Google irgendwie nix passendes Kann mir da jemand weiterhelfen? LG
  11. Bei meinem Mac möchte ich von einer normalen USB 3.0 HDD das Bild-Archiv auf eine Thunderbolt HDD umstellen. Das rüberkopieren ist kein Problem. So weit, so gut. Lightroom ist ja noch mit der alten USB 3.0 HDD verknüpft. Ich muss die neue HDD in LR sozusagen anmelden. Wie stelle ich den Katalog und die Bildersammlung im Lightroom auf die neue Thunderbolt Festplatte um ? - wo wird das in Lightroom sozusagen gemounted?
  12. Hallo liebe Forumsmitglieder! Ich hoffe, Ihr schlagt bei diesem Thema nicht die Hände über dem Kopf zusammen. Im Moment formatiere ich in 16-Bit Tiff mit SPP6 um. In Foren habe ich einen Hinweis auf x3f_tools0.53 gefunden. Ich habe versucht es anzuwenden aber bin an der richtigen Befehlseingabe im dms gescheitert. Gibt es aktuell eine perfekte Lösung um von x3f zu dng zu kommen oder ist das gar nicht nötig, da 16bit-Tiff genauso gut ist? Gibt es noch mehr Besitzer von Sigma dp quattro Apparaten? Ich habe eine dp0 und eine dp1 Gruß Andreas Martin
  13. Hallo liebe Forumsmitglieder! Ich hoffe, Ihr schlagt bei diesem Thema nicht die Hände über dem Kopf zusammen. Im Moment formatiere ich in 16-Bit Tiff mit SPP6 um. In Foren habe ich einen Hinweis auf x3f_tools0.53 gefunden. Ich habe versucht es anzuwenden aber bin an der richtigen Befehlseingabe im dms gescheitert. Gibt es aktuell eine perfekte Lösung um von x3f zu dng zu kommen oder ist das gar nicht nötig, da 16bit-Tiff genauso gut ist? Gibt es noch mehr Besitzer von Sigma dp quattro Apparaten? Ich habe eine dp0 und eine dp1 Gruß Andreas Martin
  14. Hallo Zusammen! Auf der Suche nach ein paar Profilen (Lightroom) für meine Canon EF-M Objektive habe ich mir eben den Adobe Lens Downloader von der Adobe Seite heruntergelade. http://www.adobe.com/support/downloads/thankyou.jsp?ftpID=5492&fileID=5488 Das Programm beginnt mit der Installation, bricht dann aber ab und behauptet, die Installationsdatei sei beschädigt. Ich habe die Installation auf einem Windows 7 (x64) PC laufen lassen. Kann jemand den Fehler nachvollziehen? Liegt es wirklich an einer defekten Datei von Adobe? Läuft der Donwloader nicht unter 64 Bit??? Wäre Klassen, wenn das mal jemand testen könnte, ob die Installation bei ihm durch läuft. Vielen Dank im Voraus! Beste Grüße! jan
  15. Ich habe mal wieder ein neues Forum - passend zu den olympischen Spielen trägt es den Namen… Fotodoping.de Das große Thema ist … Bild- und Fotobearbeitung am Computer Lightroom, Capture One, DxO und andere RAW Konverter Spezialsoftware für HDR, Panorama oder andere Anwendungen Mobile Bildbearbeitung - im iPad, Smartphone oder direkt in der Kamera Für wen ist Fotodoping? Fotodoping.de ist für alle Fotografen, die ihre Bilder am Computer bearbeiten und verwalten. Für alle, die aus ihren Bildern alles rausholen wollen und mit den JPEGs aus der Kamera nicht zufrieden sind Wie gut du dich bisher auskennst, ist dabei komplett egal. Es spielt keine Rolle, ob du gerade erst in das Thema Bildbearbeitung einsteigst, schon tief in der Materie drinsteckst oder auf Profi-Niveau arbeitest. Worum geht es genau? Was finde ich auf Fotodoping.de? Kurz gesagt: News, Diskussionen und Bilder! Im Fotodoping Blog posten wir News aus dem Bereich Bildbearbeitung, Tipps die wir im Netz gefunden haben und interessante neue Software. Das Fotodoping Forum hat Unterbereiche für die wichtigsten Bildbearbeitungsprogramme. Lightroom und Photoshop spielen als Marktführer natürlich eine große Rolle, wir haben aber auch Bereiche z.B. für Capture One und DxO Optics Pro, Schwarzweiß und HDR. Mobile Bildbearbeitung auf iPad & Co. hat auch einen eigenen Bereich, dieser Bereich wird sich in nächster Zeit sicher rapide weiterentwickeln. So sieht es jedenfalls aktuell aus - wie sich die Struktur weiterentwickelt, hängt auch von euren Vorschlägen und Vorlieben ab. Im Forum gibt es natürlich auch einen Bereich speziell für Bilder und eine eigene Galerie, in dem du deine bearbeiteten Bilder vorstellen kannst. OK, bin interessiert - und jetzt? Hier kannst du dich registrieren - wie üblich komplett kostenlos und derzeit sogar werbefrei Wenn du es bequem haben willst, kannst du dich auch einfach mit deinem Facebook oder Google Account registrieren. Ich freue mich auf euch! Andreas PS.: Das neue Forum nutzt eine neue Forensoftware mit einigen sehr interessanten Funktionen, die wir demnächst auch hier einsetzen werden. Wer also einen Blick in die Zukunft des Systemkamera-Forums werfen will ...
  16. Hallo, ich suche die E I N E Software, für meine Fotos. Bisher habe ich ausschließlich in jpg-Format fotografiert, meine Fotos in Faststone bearbeitet und über Picasa archiviert. Eigentlich möchte ich beim JPG-Format bleiben, weil mir eine RAW-Aufbereitung zu umständlich erscheint. Ich habe meine Kamera (Sony Nex 5n) so eingestellt, dass ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden bin. Die Software soll insbesondere zwei Dinge abdecken: 1. Die Nachbearbeitung soll mehr Möglichkeiten bieten. Beispielsweise kann ich Chromatische Aberationen mit Faststone nicht entfernen. Ich hab auch schon mal Photoshop elements ausprobiert. Da kann man zwar die Chromatischen Aberationen entfernen. Das ist aber sehr umständlich. Wäre das Beispielsweise mit Lightroom komfortabler? 2. Die Beschlagwortung für Fotos hat mir bei Photoshop Elements viel besser gefallen als bei Picasa. Man konnte sich richtige Schlagwortbäume aufbauen, was mit den Tags von Picasa nicht funktioniert. Allerdiings hat Picasa eine gute Gesichtserkennung für Personen. Welche Software würdet ihr mir empfehlen, damit ich komfortabel meine JPG-Fotos bearbeiten, und eine gute Archivierung der Fotos bekomme? Die Software sollte aber auch Zukunftssicher sein, weil ich eigentlich keine Lust habe nochmal ein Fotoarchiv aufzubauen. Vielen Dank für Eure Unterstützung! Bernd
  17. Ich habe vor mir in naher Zukunft einen iMac anzuschaffen. Diese Entscheidung ist fix, daher bitte kein Bashing oder sonst welche Grundsatzdiskussionen. Mir geht es hier einzig und allein um Erfahrungswerte mit einem iMac und Lightroom. Daher die Frage, wer von euch einen iMac und Lightroom nutzt und welche Spezifikationen euer iMac besitzt und wie flott (oder lahm) LR damit arbeitet? Ich bin mir nämlich unsicher, ob ich für LR 16 GB Ram benötige oder ob die Standardbestückung mit 8 GB ebenfalls ausreicht. Auch bin ich mir unsicher hinsichtlich der Festplatte, ob eine Fusiondrive so viel flotter mit LR interagiert, als die Standardfestplatte. Die Grafikkarte dürfte für meine Belange irrelevant sein, da ich neben Bildbearbeitung den Rechner eigentlich nur fürs Surfen und viel Schreibkrams benötige. Gespielt werden soll damit nicht (ich bin ein Konsolenkind^^).
  18. Im Rahmen des Diskussion um die schnellste & optimalste Extraktion von Bildern aus den 6K Videostreams der GH5 ist dieses PlugIn für Lightroom entstanden. Es benutzt im Hintergrund FFMPEG, Exiftool und Imagemagick. Ursprünglich für die GH5/6K gedacht sollte es sich aber für alle Videoformate eignen, egal aus welcher Kamera sie kommen. Zur Zeit prüft das PlugIn ob Videodateien die Endung .MOV oder .MP4 haben. Für andere Kameras muss evtl. die Endung angepasst werden. Das Plugin unterstützt zwei Arten der Extraktion – Batch und Single. Dazu später mehr. Das PlugIn ist Open Source und steht unter der WTF (What the F..) Lizenz – solange es nicht weiterverkauft wird oder es für den Bau irgendwelcher Waffen verwendet wird könnt ihr damit machen was ihr wollt! Es würde mich freuen wenn der ein oder andere Erweiterungen besteuern kann! Eine Bitte noch: Hier geht es ausschließlich um die Diskussion rund um das PlugIn. Keine esoterischen Diskussionen ob die Extraktion aus Videofiles noch etwas mit Photographie zu tun hat oder nicht. Eröffnet dazu bitte einen eigenen Thread!!! 1.) Vorbereitung Das PlugIn nutzt wie beschrieben weitere Tools um seine Arbeit verrichten zu können. FFMPEG & Exiftool sind bereits im PlugIn enthalten – nach Installation kann also sofort losgelegt werden. Es wird aber noch ein High Quality Modus unterstützt um hochauflösende JPEGs zu bekommen. Dafür wird ImageMagick benötigt. Dies lässt sich nicht in das Paket packen und muss daher zusäzlich installiert werden. Windows-User: bitte auf der Seite http://www.imagemagick.org/script/download.php das Windows Packet runterladen und der Installationsanleitung folgen. In meinen Tests habe ich die Version „ImageMagick-7.0.5-6-Q16-x64-dll.exe“ genommen. Mac User: Bitte nicht über die Seite ImageMagick gehen – es gibt hier bessere Wege zur Installation. Wer bereits Brew oder MacPorts auf seinem Rechner hat kann diesen Schritt überspringen. a) Brew installieren. HomeBrew ist ein Paketmanager für Mac und installiert alle möglichen Kommandozeilen Tools und hält diese vor allem up2date. Ebenso werden alle Abhängigkeiten aufgelöst, Pfade & Umgebungsvariablen richtig gesetzt. Ihr spart euch viel Arbeit damit! Zur Installation geht bitte auf die Homebrew Seite und folgt der Anweisung. Dazu müsst ihr das Terminal starten (einfach Suchfeld Terminal eingeben – oben die Lupe im Menü anklicken) und den Installationsbefehl eintippen. Wenn Brew installiert ist kann direkt danach ImageMagick installiert werden: brew install imagemagick Wenn ihr eine neue Version braucht dann einfach brew upgrade imagemagick Terminal wieder schließen, wird nicht mehr gebraucht. Damit ist der schwerste Teil der ganzen Aktion erledigt!
  19. Hallo zusammen, ich hätte da mal eine Frage und hoffe, dies ist der richtige Ort und dass diese Frage nicht bereits x-mal im Forum beantwortet wurde... Ich bin noch immer Fotografie-Anfänger. Ich benutze seit ca. einem Jahr eine Olympus OM-D E-M 10 Mark II. Seit einiger Zeit habe ich ein Macbook pro mit Mac Os Sierra 10.12.6...Vor dem Kauf der Olympus habe ich eine Canon Powershot und einen Windowsrechner genutzt... Jede Kamera hat im Lieferumfang eine eigene Software zur Bildverwaltung, ebenso hatte Windows und nun auch der Mac eigene Programme zur Betrachtung, Verwaltung und teilweise auch Bearbeitung an Bord... teilweise starten diese Programme automatisch und ich krieg nicht mal richtig mit, wer jetzt hier gerade was von mir will... Ich möchte nun gern ein ein einzelnes System umsteigen, mit dem ich meine Olympus-Bilder importieren, verwalten und ggf. auch ein wenig bearbeiten kann. Ich muss gestehen, dass ich z.Zt den Überblick verliere, weil ich teilweise gar nicht mehr richtig nachvollziehen kann, welches Programm sich gerade wie und warum auch immer um meine Bilder kümmern will... hinzu kommt, dass mir der Mac auch noch nicht so ganz geheuer ist und ich hier noch nicht gut eingearbeitet bin... Ich habe mir daher Lightroom gekauft. Um erstmal zu sehen, ob mir das Programm liegt hatte ich Version 4 ersteigert, um dann festzustellen, dass dieses Programm ja viel zu alt für meine Kamera ist und diese gar nicht unterstützt wird... Ja, solche Klöppse passieren mir schon mal...möchte das Programm jemand haben, bevor ich mir aus der CD eine Uhr bastele oder sie an meinem Rückspiegel hänge? Eigentlich dachte ich, ich kaufe mir jetzt einfach Lightroom 6. Ein Abo möchte ich nicht abschließen. Nun lese ich im Forum, dass der Olympus Viewer (ich habe Version 3) am Besten geeignet sei, um die Möglichkeiten der Kamera zu nutzen... Andere schwören wiederum auf Lightroom... die nächsten schwören auch Affinity (aber ich habe manchmal den Eindruck, dass diese Begeisterung auch stark von dem Gefühl geprägt ist, eine Alternative zu einem Adobe-Produkt zu haben...) Firmenpolitik interessiert mich an dieser Stelle noch nicht all zu sehr... ich möchte gern erst mal Ordnung auf meinem Mac haben und die doch wachsende Fotosammlung vernünftig archivieren. Später evtl. auch mal ein bisschen in die Bearbeitung einsteigen... den 100er für Lightroom würde ich schon investieren... das mache ich aber genauso gern für ein anderes, viellicht geeigneteres Produkt... Was würdet Ihr mir empfehlen? (Sorry, dass die Frage nun so lang beschrieben wurde, aber ich wollte Euch gern erklären, was mich eigentlich so konfus macht...) Danke Euch im voraus...! Liebe Grüße David
  20. Wieviele Instanzen kann man beim Lightroom im normalen Lizenzmodell verwenden? Zählen mobile Geräte wie das iPad separat? Habe das LR und PS CC Paket. Wie synchronisiert Ihr auf zwei Rechnern das LR?
×
×
  • Create New...