Jump to content
D700

Canon EOS RP

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 27 Minuten schrieb D700:

Naja, dann schau Dir mal die Leistung des 26MP 6DII Sensors an!

 

Habe ich mir angeschaut, und nichts negatives gefunden. Ich denke, es wurde der Sensor der EOS 6DII verbaut, und das finde ich jetzt eher positiv.

Ich habe in der Praxis noch keine Negativerfahrungen mit Canon Sensoren gemacht. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb wuschler:

Wenn die auf gleichem Leisungsniveau wären was sie vermutlich nicht sind...

Das sind ja schon die „R“ und die A7III nicht. Die RP *muss* irgendwo unterhalb der R sein. Ich tippe auf Sucher, Gehäusematerial, ggf. auch einfacheres AF System. Bei den Serienbildgeschwindigkeiten und Pufferstabilität kann es eigentlich kaum weiter runter gehen. IBIS haben die Canons ohnehin nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Absalom:

Canon, Vollformat, von 2019 und 2MP mehr als die Sony 

Ich vermute mal das sich der geneigte Käufer bei der Preisklasse zumindest rudimentär informieren wird. Davon abgesehen musst du Sony, Nikon und Panasonic schreiben..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Preis-Leistungsverhältnis scheint kommt mir lausig vor. Sieht für mich auf den ersten Blick so aus, wie eine A7 mit schlechterem Sensor und modernerem drum rum. Die Canon-Jünger sind über die Jahre ziemlich anspruchslos geworden. Aber so wenig für 1.600? Dann gibt es ja gar keine zur EOS-R Light passenden Budget-Objektive.

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb D700:

DAS machen doch alle Hersteller so, was ist denn daran so Besonderes?

Ein billigeres Modell kann nur dann eine bessere Funktionalität haben als ein teureres, wenn Letzteres mehr als deutlich älter ist.
Ansonsten wäre das ja wohl Banane!
 

Es gibt da schon Unterschiede.

Natürlich haben alle Hersteller größere und kleinere Kameras mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Man kann aber in den kleineren trotzdem alles machen was in der Größe und mit der verwendeten Hardware geht. Abstriche gegenüber den größeren werden da gemacht wo die Prozessorleistung, Wärmeentwicklung und Platzbedarf Grenzen setzt. Panasonic hat z.B. in der GX80 zum ersten mal die Sensorstabilisierung drin mit der andere Hersteller eventuell eher auf das nächste große Modell gewartet hätten. Abgesehen von ein paar Video-Farbprofilen habe ich bei Panasonic eher das Gefühl dass die in jedem Modell bis an die Grenze des jeweils technisch machbaren gehen.

Bei Fuji scheint das auch so zu sein, dass die nichts zurück halten.

Bei Canon ist es dagegen sehr sicher, dass die den AF in der M50 absichtlich nicht in 4k verfügbar gemacht haben. Auch insgesamt hört man oft, Canon würde die Video-Fähigkeiten absichtlich reduzieren um die großen Video-Kameras nicht zu gefährden. Da bin ich allerdings nicht so sicher ob die überhaupt besser könnten, wenn sie es wollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist aus meiner Sicht immer noch ein Unterschied ob es ein (älteres) Spitzen oder Mittelklassemodell oder ein abgespecktes Einsteigermodell ist.

Prinzipiell halte ich das aber dennoch für einen guten Weg und der Strassenpreis wird da zeitnah noch einiges nach unten korrigieren. Wer nicht mehr braucht muss auch nicht für Sachen bezahlen die nicht benötigt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wenn die EOS R auf einem Niveau wie damals die 5D Reihe einzuordnen ist, dann ist das hier die 6D als Mirrorless.

 

Leicht abgespeckt, mehr Plastik, kein Joystick oder Top Display, dafür alles was der VF Einsteiger braucht zu gutem Preis. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb wuschler:

Ich vermute mal das sich der geneigte Käufer bei der Preisklasse zumindest rudimentär informieren wird. Davon abgesehen musst du Sony, Nikon und Panasonic schreiben..

Nikon okay, aber Panasonic ist doch ne ganz andere Preis und Gewichtsklasse:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb spirolino:

Das Preis-Leistungsverhältnis scheint kommt mir lausig vor. Sieht für mich auf den ersten Blick so aus, wie eine A7 mit schlechterem Sensor und modernerem drum rum. Die Canon-Jünger sind über die Jahre ziemlich anspruchslos geworden. Aber so wenig für 1.600? Dann gibt es ja gar keine zur EOS-R Light passenden Budget-Objektive.

Ich könnte über das Preis-Leistungsverhältnis derzeit keine Aussage treffen, da ich wesentliche Eigenschaften und Merkmale der RP gar nicht kenne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb wuschler:

.. Wer nicht mehr braucht muss auch nicht für Sachen bezahlen die nicht benötigt werden.

Das stimmt im Grundsatz!
Aber wenn es wirklich der lausige 6DII Sensor ist und man keine Canon KB Linsen hat, dann bekommt man bei Sony mit der 5 Jahre alten A7 eine bessere Kamera für den halben Preis.
Und das ist strange für einen Marktführer!

Ich hoffe ja immer noch, daß das nicht stimmt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb wuschler:

Die S1 hat doch auch nur 24 MP ;)

..und da Sony A7/II und RII im Program hat werden die einen Teufel tun und ihre aktuellen Modelle ohne Not im Preis reduzieren.

 

Ach du meintest die MP :) Da ist halt Canon allen voraus:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

SAR schrieb heute: "I think Sony can easily counteract with this camera launch by dropping the price of the Sony A7III (which is still the much better camera). What I really found worrying is that FF is getting so cheap that classic APS-C (Fuji) and MFT (Olympus) camera makers could suffer from this…".

Canon hat im Verdrängungswettbewerb gewiss eine neue Runde eingeleitet. Man versteht sich ja drauf billigere Produkte in größeren Stückzahlen zu vermarkten. Das ist eine besondere Stärke. Wie sonst hält man sich profitabel in der Marktführer-Position? Technology Leader war man mal.

 

 

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Lichtmann:

...Ich habe in der Praxis noch keine Negativerfahrungen mit Canon Sensoren gemacht. :)

Praxis zählt bei Canon nicht 😉

Im Ernst: das einzige was eine A7/7II was den Sensor angeht besser kann als der in der 6DII ist Basis ISO, ab ISO400 ist es eher egal, ab 1600 kann man durchaus diskutieren ob da nicht eher das Design der Canon besser ist

Was den AF angeht hat haben die älteren Sony aus meiner Sicht das nachsehen (A9 und die A7III sind da sicher auf Augenhöhe speziell was AF Features angeht)

Was Handling angeht hat mich ausser der A9 bisher noch keine Sony überzeugt

Die RP ist etwas flacher als die M50, nur wenig schwerer als eine M5 nur eben was breiter (was nicht wirklich schlecht ist) und wenn ich an der M50 mit EF Adapter und kompakten, billigen EF keine echten Probleme habe, würde ich die wohl an der RP auch nicht bekommen

Mit ein wenig Warten und Cashback wäre das eine echte Option.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb spirolino:

...Canon hat im Verdrängungswettbewerb gewiss eine neue Runde eingeleitet. Man versteht sich ja drauf billigere Produkte in größeren Stückzahlen zu vermarkten. Das ist eine besondere Stärke. Wie sonst hält man sich profitabel in der Marktführer-Position? Technology Leader war man mal.

Das geht aber nur solange man mit hochmargigen Produkten quersubventionieren kann.
Also ein endlicher Vorgang, denn im schrumpfenden Markt ist kein Platz mehr für Massenprodukte!

Ich bleibe dabei, daß die RP nur für die eigenen DSLR Kunden gedacht ist, um diese schnell zu DSLM zu migrieren.
Danach gibt es dann einfach keinen Nachfolger mehr für das Produkt.

Zu verschenken hat auch Canon nichts!

Edited by D700

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb cosmovisione:

Mal kurz zwischendurch eine Frage:

Kann man EF-S-Objektive (also z.B. EF-S 24mm f2.8 oder EF-S 50mm f1.8) OHNE Adapter an diese RP anschließen?

Und wenn nicht ohne: Gibt's einen entsprechenden Canon-Adapter schon?

Die KB Spiegellosen haben ein kurzes Auflagemass und daher brauchst du für EF/EF-S einen Adapter . Du kannst EF-S mit Adapter an RF adaptieren (was speziell bei Video interessant ist, da du dort einen "APS-C" Crop bei 4k bekommst und du z:b. mit einem EF-S 10-Xmm Zoom dann prima  Arbeiten kannst)

Canon:

Zitat

Die Adapter des EOS R Systems ermöglichen die volle Kompatibilität mit dem gesamten Angebot an Canon EF und EF-S Objektiven

https://www.canon.de/mount-adapters-ef-eos-r/

 

EDIT: EF-S 50mm ? das Canon 1,8er 50mm ist ein EF Objektiv, nur das 24mm Pancake ist ein EF-S

Edited by tjobbe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne Nokishita übersetzen zu müssen ;)

https://www.canonwatch.com/this-is-the-canon-eos-rp-images-and-specifications/

Der Versuch einer Einordnung neben der EOS R: https://www.canonwatch.com/canon-eos-r-vs-eos-rp-size-comparison/

Faktisch natürlich die erste Gurke reingeschrieben, In-Body-Stabi gibt's keinen, nur dieses System aus der EOS M50, wie zu Recht da angemerkt:

https://www.sonyalpharumors.com/sony-a7iii-vs-canon-eos-rp-size-comparison/

Edited by outofsightdd

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb cosmovisione:

Mal kurz zwischendurch eine Frage:

Kann man EF-S-Objektive (also z.B. EF-S 24mm f2.8 oder EF-S 50mm f1.8) OHNE Adapter an diese RP anschließen?

Und wenn nicht ohne: Gibt's einen entsprechenden Canon-Adapter schon?

Wie der Kollege schon sagte, ja man braucht einen Adapter.
Aber zum Glück keinen Konverter (wie bei Canon EF an Sony E), da bei Canon das Protokoll gleich geblieben ist.
Also ein Adapter zum Ausgleich des Auflagemaßes und zum Durchschleifen der Kontakte.

Klar gibt es diesen Adapter schon seit der Photokina letztes Jahr, denn die ersten R-Kunden haben ja meist EF Linsen im Besitz.

Bei der neuen RP soll er sogar kostenlos dabei sein.
Canon zielt mit dem Ding wirklich auf die Eigenen Kunden ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb outofsightdd:

Ohne Nokishita übersetzen zu müssen ;)

https://www.canonwatch.com/this-is-the-canon-eos-rp-images-and-specifications/

Der Versuch einer Einordnung neben der EOS R: https://www.canonwatch.com/canon-eos-r-vs-eos-rp-size-comparison/

Faktisch natürlich die erste Gurke reingeschrieben, In-Body-Stabi gibt's keinen, nur dieses System aus der EOS M50, wie zu Recht da angemerkt:

https://www.sonyalpharumors.com/sony-a7iii-vs-canon-eos-rp-size-comparison/

 

Aaahhh!!..., und ich hab gedacht "super, sie hat IBIS"....  😩

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb D700:

Das geht aber nur solange man mit hochmargigen Produkten quersubventionieren kann.
Also ein endlicher Vorgang, denn im schrumpfenden Markt ist kein Platz mehr für Massenprodukte!

Ich bleibe dabei, daß die RP nur für die eigenen DSLR Kunden gedacht ist, um diese schnell zu DSLM zu migrieren.
Danach gibt es dann einfach keinen Nachfolger mehr für das Produkt.

Zu verschenken hat auch Canon nichts!

Was ist ein Massenprodukt? Ich würde die preiswerteren Kameras mit den kleineren Sensoren durchaus noch als solche bezeichnen, es ist halt alles auf  einem anderen Niveau als es in der Digitalkameraboomzeit der Fall war. Nur weil generell weniger verkauft wird, heißt das nicht, dass für die preiswerteren Fotoprodukte keinen Markt mehr gibt. Die teuren Kameras insbesondere wenn die 2000 € Marke gerissen wird, werden sicher noch seltener ersetzt als erschwinglichere Produkte. Neukunden sind ohne preiswerte Einstiegsprodukte wohl auch deutlich schwerer zu finden. D.h. die Fotoindustrie würde sich selbst weiter schrumpfen, wenn sie einer solchen Strategie folgen würde. Irgendwann wird es auch für KB knapp.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb tjobbe:

Praxis zählt bei Canon nicht 😉

Im Ernst: das einzige was eine A7/7II was den Sensor angeht besser kann als der in der 6DII ist Basis ISO, ab ISO400 ist es eher egal, ab 1600 kann man durchaus diskutieren ob da nicht eher das Design der Canon besser ist

Was den AF angeht hat haben die älteren Sony aus meiner Sicht das nachsehen (A9 und die A7III sind da sicher auf Augenhöhe speziell was AF Features angeht)

Was Handling angeht hat mich ausser der A9 bisher noch keine Sony überzeugt

Die RP ist etwas flacher als die M50, nur wenig schwerer als eine M5 nur eben was breiter (was nicht wirklich schlecht ist) und wenn ich an der M50 mit EF Adapter und kompakten, billigen EF keine echten Probleme habe, würde ich die wohl an der RP auch nicht bekommen

Mit ein wenig Warten und Cashback wäre das eine echte Option. 

 

Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich es nicht merke, dass die Canon Sensoren schlechter sein sollen, also von daher fotografiere ich relativ entspannt.  ;)

Habe mir gerade nochmals einen Testbericht angeschaut. Bei der Dynamik ist die 6DII bis ISO 400 gleichauf mit der A7II. Bei ISO 800-1600 ist die 6DII 1,5 EV besser, und ab ISO 3200 zieht die 6DII sogar der A7III davon (praktisch vermutlich nicht so sichtbar). Dafür haben die Sonys ein minimal besseres Rauschen (ob man das praktisch sieht?).

Aber das ganze ist mir eigentlich relativ wurscht, Dynamik vom Sensor ist bei mir kein Kaufgrund.

Spannend wird es sein, ob der neuere Prozessor mehr aus der RP heraus holt als der Vorgänger, der in der 6DII werkelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Lichtmann:

Habe mir gerade nochmals einen Testbericht angeschaut. Bei der Dynamik ist die 6DII bis ISO 400 gleichauf mit der A7II. Bei ISO 800-1600 ist die 6DII 1,5 EV besser, und ab ISO 3200 zieht die 6DII sogar der A7III davon (praktisch vermutlich nicht so sichtbar). Dafür haben die Sonys ein minimal besseres Rauschen (ob man das praktisch sieht?).

Wo hast Du denn das her :confused:

dxomark und dpreview sind anderer Meinung:

https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Canon-EOS-6D-Mark-II-versus-Sony-A7-II___1170_996

https://www.dpreview.com/reviews/nikon-z6/6
(entsprechende Kameras einstellen)

Die 6DII sehe ich beim Rauschen ein wenig vorne, bei der Dynamik liegt die A7II bis ISO400 klar vorne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Lichtmann:

...dass ich es nicht merke, dass die Canon Sensoren schlechter sein sollen...

Kommt halt auch auf die Motivschwerpunkte an, dxo (kann man natürlich anzweifeln weil einem das Ergebnis nicht gefällt...)

https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Sony-A7-III-versus-Canon-EOS-6D-Mark-II___1236_1170

Die Sensoren waren für mich damals der Grund, mich von Canon zu trennen.

Edit.. da hatten zwei den gleichen Gedanken, mein Vergleich ist aber mit der A7 III

Edited by wuschler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy