Jump to content

Lichtmann

Premium Mitglied
  • Posts

    3,651
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Lichtmann

  1. Ja, PureRaw ist in Photolab inkludiert, und am besten die PhotoLab 5 Elite Edition herunter Laden. Es gibt glaube ich auch einige Lern Videos im Netzt, ich glaube sogar bei DXO, ich selber habe noch ein Buch zu PhotoLab 4…
  2. Ich würde gleich zum DXO PL5 greifen, gibt es glaube ich auch gerade im Angebot. Über DXO Pure RAW wurde hier im Forum auch schon diskutiert. https://www.systemkamera-forum.de/topic/132474-vergleich-dxo-pureraw-jpg-entwicklung-lumix-s5/
  3. Auch ich bin ein totaler Bildbearbeitungs- Muffel, darum benutze ich hauptsächlich DXO PhotoLab, das Programm bringt schon sehr gute Ergebnisse mit nur einem Klick (vereinfacht dargestellt), ich spreche da eher von Bildentwicklung statt Bearbeitung (Datei beim Programm abgeben, und die Entwicklung läuft dann automatisch). Wichtig für mich ist, dass ich bei der Aufnahme RAW+Jpg. Parallel aufnehme, denn aus den RAW-Daten kommen gerade bei höheren ISO Stufen deutlich bessere Ergebnisse heraus. Ich habe auch noch Photoshop Elements, das benutze ich nur noch zum Schärfen der Bilder (komischer weise gefällt mir das Schärfen damit besser). Ansonsten habe ich noch die Nik Collection wo vieles auch automatisch mit Vorlagen abläuft. Snapseed kenne ich nur vom Handy, gibt es das auch als PC Version?
  4. Alternative wäre vielleicht Kamera und Objektiv für ein paar Tage mieten.
  5. Schau dir mal das Bild von Beitrag #139 an, ist mit ISO 1600 entstanden. Ich glaube, wenn man eine gute Software ( z.B. DXO PhotoLab mit der Funktion DeepPRIME) hat, kann man auch mal auf ISO 3200 gehen (muss ich selber mal ausprobieren).
  6. Ja, ich bin im AV Modus quasi immer mit Offenblende unterwegs, und ja, die Kamera passt die Blende beim Zoomen an. Du kannst das Ausprobieren in dem du beim Weitwinkel bei f/2.8 startest und langsam Richtung Endbrennweite zoomst, dabei kannst du auf dem Display beobachten, wie sich die Blende automatisch schliest. Das Objektiv hat dann z.B bei 100mm @KB eine Offenblende von f/5. Ich bin gedanklich immer noch beim analogen Kleinbildformat, darum rechne ich immer alles um. Eine Blende von f/5 bei einem 1 Zoll Sensor ergibt eine Schärfentiefe wie bei KB von f/13.5 ( f/5 X 2,7= f/13,5). Man bekommt also mit dem kleinen Sensor bei Offenblende schon eine ordentliche Schärfentiefe. Wenn ich noch mehr Schärfentiefe wünsche, blende ich natürlich ab. Nochmal zur Naheinstellung. Wenn man Zoomt, sieht man oben am Display wie sich die Naheinstellung im Verhältnis zur Brennweite verändert. Man kann es beobachten, wenn man an die 100mm @KB heranzoomt, so ist der min. Abstand 5cm. Zoomt man über die 100mm Brennweite (kann man auf der Oberseite des Objektives ablesen) springt die Naheinstellgrenze auf 10cm über, usw…
  7. Schön, dass du hier Beiträge einstellst. 👍 Bisher habe ich die Kamera zu 99% im AV Modus genutzt, die letzten Monate probiere ich immer wieder mal bei fliegenden Vögeln den TV Modus aus. Die meisten Bilder entstehen bei mir mit Offenblende. Nahaufnahmen/Makro gelingen bei mir am besten bei 100mm @KB, ansonsten liefert das Objektiv aus meiner Sicht bei allen Brennweiten sehr gute Ergebnisse.
  8. Meine Frau war voll im Element beim Kommissionieren, und ich kam mit dem Falten der Kartons und deren Innenleben nicht mehr hinterher… Abends war ich dann müde und ko, aber glücklich über mein wohl verdientes Bier. 🍺
  9. Die Aufgabe von meiner Frau und mir bestand darin Flutwein versandfertig zu verpacken (die Kunden warteten z.T. schon seit Anfang August auf ihr Paket und ein paar wenige hatten schon sauer reagiert. Wenn die wüssten, dass es hinten und vorne an Helfern gefehlt hat…).
  10. Eine etwas andere Art der Begegnung mit dem Wein. Anfang September beschlossen meine Frau und ich ins Ahrtal zu fahren, um zu helfen. Dabei war mir als bekennender Biertrinker noch nicht klar, dass ich mal unter anderem in einer Winzereigenossenschaft als Helfer arbeiten würde. Wir hatten uns dem Helfer- Shuttle angeschlossen und landeten am 2. Tag unverhofft in Walporzheim in der Weinmanufaktur (die Not war überall groß…). Alle Bilder sind mit dem Handy entstanden, von daher von der Auflösung nicht so berauschend…
  11. Etwas angefixt rund um die Diskussion und Begeisterung der Ricoh GR III, GR III X, durfte im Herbst mal wieder meine Sigma DP1 M mit in den Urlaub.
  12. Tamron 28-300mm F/3.5-6.3 Di VC PZD @ 300mm f/6.3
  13. Habe ich vermutet, dass du da was verwechselt hast. Von der Macrofähigkeit schenken sich das Tamron und das Sony nicht viel (reiner Macromaßstab), nur die Brennweite ist bei beiden anders gewichtet. Tamron hat bei Macro 1:3 gegenüber dem Sony eine größere Offenblende was kürzere Belichtungszeiten oder niedrigere ISO bedeutet. Mein persönlicher Favorit ist allerdings das Sigma weil es einfach leichter als allround Tele ist, und das Preis Leistungsverhältnis für mich stimmig ist. Schade mit dem Telekonverter, die L-Mount Version ist mit beiden Sigma Konvertern kompatibel.
×
×
  • Create New...