Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'a7ii'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 30 results

  1. Hallo zusammen, ich heiße Kevin, 23 jahre alt und fotografierte bisher immer gerne, bisher aber nur mit (steinigt mich bitte nun nicht :)) mit dem Smartphone. Es kamen mit Nachbearbeitung immer super Bilder raus. Verzeiht mir bitte, wenn ich hier und da Begrifflichkeiten verwechsle, ich stehe noch am Anfang der "professionellen" Fotografie. Nun steht nächstes Jahr eine Neuseeland Reise an und dies ist für mich nun endlich ein kräftiges Argument, nun doch eine gute Kamera zu kaufen. ich hatte des öfteren mit dem Gedanken gespielt aber es kam einfach noch nicht dazu. Zu Mir. Ich bin relativ oft unterwegs (allein 2017 war ich: 3 Wochen in Indonesien auf Flores, 2 Wochen in Thailand und 1 Woche in der Karibik. Dazu kam ein 4 Tage Snowboard Trip). Es entstanden auf jeder Reise super Bilder (Smartphone). Im Anhang mal ein auf 900kb stark komprimiertes Urlaubsbild. Traumhafter Ort, Traumhaftes Bild mit einer kurzen Langzeitbelichtung. Nun liebäugle ich mit der Sony a7 II. Mir sagt diese technisch sehr zu und ist für meine Zwecke eigentlich super geeignet. Zum größten Teil mag ich Landschaftsfotos damit schießen. Natürlich erkundigte ich mich auch nach der a6000-a6500. Da ich aber auch gerne ab und an Astro-Fotos machen möchte, tendiere ich doch zum rauschärmeren Modell, der A7 II. Zudem diese ja auch aktuell für 1111€ verfügbar ist. Dazu kommt, dass die a7 Spiegellos ist. Für mich überwiegen die Vorteile der a7 II gegenüber der a6x00. Nun natürlich schaute ich mich nach für mich passenden Objektiven um. Am besten vorerst ein Allrounder-Zoom Objektiv (ich habe hier das Sony Sel24105G F4 im Auge) und ein Objektiv für die Sterne. Hier fande ich das Walimex pro 12mm F2 sehr ansprechend, was leider nicht auf die a7 II passt. Warum ich es so gut finde? Die Testberichte & Ergebnise sprechen für sich und der Schwerpunkt meiner Anwendung für dieses Objektiv wird die Sternenfotografie sein. Da ich dies auch nicht allzu oft tun werde, sollte das Objektiv nicht gerade 800-1000€ kosten. Weshalb mir das Walimex noch mehr zusagt.Evtl habt ihr hier noch eine gute alternative? Evtl in die Richtung des Samyang 20/f1,8? Wie gesagt, ich bin kein Profi aber ein sehr lernwilliger Einsteiger der Hobbyfotografie. Auch sind meine Ansprüche an die Qualität der Bilder relativ hoch. Was ja nicht nur von der Kamera&Objektiv abhängt.🙄 Mein Fazit: Ich bin gerne bereit den Preis von ca 1000€ für die Kamera zu zahlen. Ein hochwertigeres und hochpreisigeres Zoom-Immerdrauf Objektiv mag ich mir für den Anfang zulegen. Das Weitwinkelobjektiv sollte nicht allzu teuer sein (vielleicht das Sony sel-28F20? Blende von f2 und der Preis stimmt. Jedoch denke ich, dass die Brennweite etwas zu hoch ist?). Gerne würde ich mir eure Meinungen zu dieser Thematik einholen. Danke an euch und liebe Grüße, Kevin
  2. Hallo Leute habe mal eine Frage bezüglich der "Costumbutton" Konfiguration der "C-Tasten" kann man dort den APS-C Cropmodus auch drauf legen? Vielen Dank für die Hilfe!
  3. Es ist soweit. Sony hat eine Computergestützte Fernbedienung auf den Markt geworfen. Ich habe die Software auf meinem MAC installiert und mir die die Funktionen mal angeschaut. Gegenüber Remote Camera Control ist die Bedienung sehr übersichtlich geworden und Liveview wird unterstützt. Die übrigen Funktionen habe ich mir noch nicht angeschaut. Ich finde wir können hier mal unsere Erfahrungen austauschen. In diesem Sinn LG Jürgen PS: Die Software funktioniert auch mit der A6500 etc. Vielleicht wäre ein Unterpunkt Sony Software für Alfa Kameras sinnvoll. Den müsste dann Andreas einrichten
  4. Anbei das erste Bild mit dem Techart Pro AF Adapter an der A7II mit Noctilux bei 1.0. Der AF funktioniert erstaunlich gut (Niveau Nikon D3). Leider war zu diesem Zeitpunkt der Adapter noch nicht auf die Brennweite (50mm) eingestellt. Das habe ich erst zu Hause recherchieren müssen. Irgend wie ist bei mir schon Weihnachten. Bin gespannt wie sich die alten Nikon AiS machen. LG Jürgen
  5. Ich habe Heute angeregt durch die vielen Rückblicke im Internet, angefangen mein Jahr mit Sony zu reflektiert. Für mich stand dieses Jahr für das ankommen von Sony im Bereich der Kameras für Fotografen. Dazu muß ich erklären das ich eigentlich von Nikon komme und über alle Jahre immer ein wenig hinter den Selbstverständlichkeiten einer Nikon D3 bzw. einer Leica M6 hinterher getrauert habe. Dieses Jahr war für mich ein Ankommen der Sonykameras im Bereich der wirklich praxisorientierten Kameras. Ich hatte Gelegenheit im Sommer unsere USA Reise mit A7II und A7RII zu fotografieren und bin von den Resultaten sehr angetan. Es gab aber immer Situationen wo zum Beispiel der Vollektronische Verschluss meiner A7RII doch dank der langsamen Auslesung, starke Einschränkungen bot. Im weiteren Verlauf konnte ich über einen längeren Zeitraum die A9 und aktuell die A7RIII nutzen. Hier ist zum ersten Mal an einer Sony erreicht worden, das alles einfach mühelos funktioniert, wenn man die Bedienung seiner Arbeitsweise angepasst hat. Zum Abschluss des Jahres bin ich noch als Backup zu einer A6000 gekommen und das war wie ein "Back to the roots " bei Sony. Ja ich habe es genossen wieder eine wirklich leichte und kompakte Kamera in die Manteltasche stecken zu können. Daraus formuliert sich auch mein Wunsch an Sony für 2018. Baut eine super kompakte FF 24 MP Kamera im Rangefinder Stil mit Globel Shutter und dem Sucher der A9/A7RIII Serie für 2000.-€. Dazu ergänzend ein 24 90 B4 mit Kompromissen bei der Verzeichnung, Randschärfe, aber grosser Kompaktheit und eine Kamera ist schon verkauft. Euch allen eine schöne Weihnachtzeit und einen guten Rutsch LG Jürgen PS: Ich hoffe es gelingt euch 2018 die Rosinen herauszupicken (Jupiter 85 bei 2.0 an A7RII)
  6. Anbei ein paar Bildbeispiele mit 100mm Bronica PG Objektiv. Blende war 5,6 - 8. Das ganze ist ein ganz schöner Trümmer, also eher was fürs Studio. LG Jürgen
  7. Hallo zusammen. Ich bin vor einiger Zeit von einer Olympus M1 auf die Sony A7II umgestiegen. Früher nur Blümchen und Bienchen geknipst mit der M1 und mit der A7II nun in die Peoplefotografie eingestiegen. Ich hatte dann , meiner Meinung nach, extrem viele unscharfe Bilder mit der A7II. Zuerst habe ich es auf mein Unvermögen , Offenblende und zittrige Hände geschoben da ich mit dem grandiosen Stabi der M1 sogar knackscharfe Makros aus freier Hand gemacht hatte. Jetzt habe ich einfach mal den Bildstabilisator der Sony abgeschaltet und siehe da ...die Ausbeute an scharfen Bildern ist extrem gestiegen. Egal ob mit adaptierten Altglas oder Sony Linsen , selbst bei Offenblende passt die schärfe nun meistens. Ist es möglich das der Bildstabi defekt ist ? Gibt es evt. Iso/Blenden/Verschlusszeiten Kombinationen die man vermeiden sollte ? Habe schon etliche Tage mit Google verbracht aber leider keinen ähnlichen Fall finden können. Hat jemand Tips und Tricks auf Lager oder Denkanstöße was ich versuchen kann um einen Grund zu finden ?
  8. Hallo liebe Forengemeinde, ich heiße Marc, komme aus BW, und freue mich hier bei euch dabei zu sein. Leider habe ich ein Problem weswegen ich euch fragen muß. Ich habe vorgestern die Firmware 3.20 installiert auf der A7II (ohne Probleme). Als ich gestern bei einem Studioshoot meine Blitze wie seither auch mit den Pixel King Triggern ansteuern wollte, kam mehrfach die Fehlermeldung im Display der A7II dass es sich hierbei um nicht unterstütztes Zubehör handele. Ab der Meldung haben meine Pixel King erst wieder nach ein und ausschalten funktioniert. Die Meldung kam dann teilweise sofort wieder, teilweise erst wieder nach einigen Minuten, gar Stunden. Meine Frage nun: - Kennt wer das Problem? Bei Firmware 3.10 hatte ich diese Meldung nicht. - Kann ich zurück auf Firmware 3.10 und wenn ja wie? Gruß und vielen Dank im voraus marc
  9. Ahoi! falls die nachfolgenden Kameras a7II, a7RII, a7sII das selbe Bajonett wie die a7s besitzen, können die Erfahrungen hier natürlich auch aufgeführt werden. nach dem Kauf des sel1635z habe ich bemerkt, dass das Bajonett an meiner a7s leichtes Spiel aufweist. und zwar kann ich mein Objektiv nicht nur Zehntel Millimeter hin- und herdrehen.(was ich bisher nicht als schlimm empfand) sondern das Objektiv lässt sich auch mit wenig Kraftaufwand minimal kippen. dass man mit genug Kraftaufwand jedes Objektiv zum wackeln bekommt ist mir bewusst. mein Hauptproblem ist jedoch, dass ich auch ohne zu drücken, zwischen Kamera und Objektiv,nur auf einer Seite, einen Spalt sehen kann wenn ich die Kamera gegen eine Lichtquelle halte. Das heißt natürlich auch, dass das Objektiv theoretisch nicht zentral/plan zum Sensor zeigt. Lichteinfall konnte ich mit einer Langzeitbelichtung und montierten Objektivdeckel nicht erkennen. da die a7s ja schon das verbesserte Vollmetallbajonett besitzt, frage ich mich ob eine Reparatur durch Sony (oder Geissler) mehr bringen würde als bei dem alten "plastik" Bajonett welches ja meist nicht repariert zurückgekommen ist. oder sollte ich lieber gleich zu dem Fotodiox Tough mount greifen? hat der ToughMount überhaupt Vorteile gegenüber dem verbesserten Bajonett der a7s und Co? würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
  10. Ich überlege zur Zeit einen Versuchsaufbau um die Frage, welche Brennweite zur größten Plastizität bei Portraits führt, zu beantworten. Ausserdem sollte das bokeh der Objektive mit untersucht werden. Als Hintergrund habe ich eine Lichterkette mit 40W Glühlampen gedacht, die per Dimmer regelbar sind. Das Gesicht wird von einem Beauty Dish beleuchtet und noch von der anderen Seite aufgehellt. Im angefügten Testschuss wurde nur das Einstelllicht benutzt und auch kein Aufheller gesetzt. Die Idee ist eine Serie formatfüllender Gesichtsportraits zu machen und dabei folgende Objektive einzusetzen. 85mm Nikon AFS 1,4; Nikon AF 85 1,8; Canon Ef 1,2 LII ; Elmar 80-200 bei 85mm, Canon 70-200 B4.0 bei 85mm, Batis 90mm Leica Summicron R, Leica Elmarit M, Minolta m , Tamron Macro 105mm Nikon AIS; Elmar 80-200 bei 105; Dabei könnte man die Blende variieren. Ich würde euch bitten zu überlegen, wie man den Aufbau variieren könnte, oder ergänzen könnte. Ich werde eure Anregungen sammeln und soweit es mir sinnvoll erscheint den Aufbau verändern. Feste Größen sind das Aufnahmeformat (FF), also bitte keine Anregungen zu APS-C bzw. 3/4. Wer Ideen hat zur Aufbereitung der Bilder, bitte gerne. Ich hoffe es gelingt die Frage, ob es an der Brennweite liegt (Meine Ausgangshypothese), oder an dem Objektiv, oder der Ausarbeitung, zu beantworten. LG Jürgen PS: Das Foto dient nur zur Illustration des Aufbaus.
  11. Ich habe mir Heute in Vorbereitung eines Fotoprojektes eine Nikon D800 als Backupkamera ausgeliehen. Als zufriedener A7.. Nutzer habe ich gestern 2 Stunden damit verbracht um Fotos direkt in LR 2015 zu teathern. Die Blitzanlage wurde über eine Photozelle an einen Sony Systemblitz angeschlossen, Camera Remoute Control musste nach dem Ausschalten der Kamera häufiger auf den rechten Speicherpfad gebracht werden etc. Heute habe ich ebenfalls 2 Stunden eingeplant um das ganze mit der D800 zu probieren. Was soll ich sagen, nach 5 Minuten war ich fertig. Verbindungskabel in mac und D800 gesteckt LR 2015 gestartet, teathering gewählt und noch das Zielverzeichniss bestimmt. Nach kurzem Druck auf den Auslöser erschien zeitnah das Bild in LR 2015. Und die Blitzanlage lies sich direkt an die Kamera anschließen. Ich finde das sollte Sony verbessern LG Jürgen
  12. Bis 21 Uhr oder solange Vorrat gibt es bei https://www.daydeal.ch/ im Rahmen des heutigen "DealDay" ein Alpha 7II Kit für CHF 1299.-- (1210 Euro). Ein Knallerpreis! Hätte ich nicht schon eine würde ich da zuschlagen.
  13. Ich hatte gestern die Gelegenheit die neue XT2 mit verschiedenen Objektiven mit der A7II zu vergleichen. Außerdem konnte ich die 5D MIV kurz ausprobieren. Ich möchte hier nur kurz meine Eindrücke schildern, vielleicht auch um durch die schriftliche Formulierung für mich selbst Struktur in meine Eindrücke zu bekommen. Wir hatten für unseren Vergleich Das 35er 1,4; 56er 1,2; 10-24er 4.0; 50-150er 2,8 von Fuji und das Summicron 50, zwei Summilux 50, Noctilux 1.0; Vario Sonnar 28-85;Nikon AiS 105 2,5, Summicron 35mm. Die Leicalinsen konnten auch an der Fuji betrieben werden. Abgesehen von ein paar Testtafeln, haben wir ein Porträt shooting mit Mischlicht veranstaltet. Dabei wurden die 35er an der Fuji mit den 50ern an der Sony verglichen. Und die 50er an der Fuji mit den 85-105er an der Sony. Alle Bilder wurden in LR langsam immer höher bewertet (ohne Kamerainfos einzublenden). Insgesamt blieben 4 Bilder übrig je 2 von Sony und Fuji. An der Sony war das, dass Summicron 50 und das Noctilux. An der Fuji das 56mm 1,2 und das Noctilux. Beim Porträt waren wie zu erwarten, das 56er und das Nocti auf sehr ähnlich hohem Niveau. Hier gewinnt aber die Sony bezüglich der Detailauflösung. Das 56 er Fuji macht eine gute Figur ist aber etwas flacher in der plastischen Wiedergabe verglichen zum Noctilux. Von der Bedienung finde ich die Canon einfach intuitiver. Der AF ist zupackend, auch mit dem 1,2 85 und der Verschluss sowas von leise, dass ich mich frage wie hat Sony das so schlecht hinbekommen. Bei der XT 2 merkt man die zu geringe Anzahl von AF Punkten. Hier war es leider nur schwer möglich den AF Punkt direkt auf dem Auge zu platzieren und deshalb war die Hälfte der 1,2 er Bilder nicht auf die Iris fokussiert. Zur Zeit wäre mir eine Canon mit Assistent zum tragen die beste Lösung. LG Jürgen
  14. Hallo zusammen, kann mir jemand sagen welches Problem damit an der Sony A7II behoben wird? Bzw. was hier genau erreicht wird? ^^ Hat Sie das vorher nicht? Ich frage nur deshalb, weil ich am 27.11 das erste mal in einem Studio shooten werde und ich 0,0 Erfahrung mit (funkgesteuerter) Beleuchtung habe! BTW, könntet Ihr mir evtl. beantworten ob der Nissin Commander Air 1 auch bei Fremdsystemen funktioniert? Oder benötige ich diesen nach dem Firmware Update garnicht mehr? Danke für die Antwort schon mal LG
  15. Anbei eine typische Architektur Situation. Das erste Bild zeigt den Ausschnitt nach einstellen der Kamera ins "Wasser" Dann erfolgte der Shift um die EZB ganz drauf zu bekommen. Bei Betrachtung des Bildes störte der Kran. Also Digonalshift . Voila Jürgen
  16. Hallo miteinander, an der Alpha 7 II nutze ich G-Nikkore. Mir geht es um die SteadyShot-Einstlg. Wenn ich eine Festbrennweite benutze ist die Einstellung klar, ich stelle SteadyS.Brennweite auf den jeweiligen Wert. Wie handhabe ich das bei Zomm Objektiven, z.B. 24-70 mm oder 70-300 mm. Muß ich bei Änderung der Brennweite SteadyS.Brennweite neu einstellen? Wenn ich die Funktion richtig verstehe geht es nicht um den Fokus sondern um die korrekte Funktion der Anti-Verwackelungs-Einheit, oder? Danke schon mal für Antworten. Gruß Dieter
  17. Ich möchte heute mal das AFS 14 24 in modifizierter Fassung am Hartblei TS Adapter vorstellen. Bei der Photokina 2014 erregte der Hartblei TS Adapter meine Aufmerksamkeit. Stefan Steib ermöglicht es mit diesem Adapter Canon bzw Nikon Objektive in jede Richtung zu shiften bzw zu tilten. Da ich für diese Aufgaben früher immer meine Großformat benutzte war ich schon lange auf der Suche entsprechender Möglichkeiten für meine Sony A7 serie. Sowohl die Canon als auch Nikon TS Objektive wären dazu geeignet gewesen. Der Preis und die eingeschränkte Brennweite war immer ein Hinderungsgrund zur Anschaffung. Herr Steib kombinierte seinen Adapter mit einem Nikon AFS 14 24, bei dem die Sonnenblende rasiert war. Dieses Objektiv besitzt einen größeren Bildkreis als Kleinbild FF und lässt sich deshalb in der modifizierten Form sehr gut einsetzen. Das ganze System kostete 795.-€ für den Adapter plus MWST und 2100.- für das modifizierte Nikon. Inzwischen wird es in einer modifizieren Variante mit dem neuen Canon 11-24 ausgeliefert, das den 4000.- Euro Rahmen sprengt. Es blieb also für mich lange eher ein Traum. Vor kurzem konnte ich von einem Architekturfotografen die erste Version des Adapters kaufen, da dieser auf das Canon 11-24 upgradedete. Ein gebrauchtes AFS14 24 war auch bald gefunden. Es blieb nur noch die Modifikation der Sonnenblende. Anbei zwei Bilder meiner Rasur. Nun zur Praxis: Wer AFS Objektive an E mount eingesetzt hat weiß das die Einstellung der Blende nur an einem kleinen mechanischen Hebel ohne eindeutige Rastung möglich ist. Die Shiftrichtung lässt sich dank des Superrotators beliebig wählen. Wenn das interessiert kann das zum Beispiel bei Hartblei nachlesen. Anbei eine erste Anwendung ohne und mit shift: Bei meinem Besuch in Lucca zwei Beispiele, jeweils mit und ohne shift, aus der Hand fotografiert. Ich bin kein Freund von starken Weitwinkeln und deshalb lassen die Bilder auch gestalterisch zu wünschen übrig. Noch ein Beispiel aus Lucca bei angewandtem Shift. Zum Abschluss noch zwei Anwendung der Tilt Funktion. In einem Beitrag zum AIS 300mm Nikon werde ich auf die Vorteile des TS Adapters an einer 300mm Linse eingehen. LG Jürgen
  18. Anbei eine Reihe die meiner Ansicht nach die sinnvolle Nutzung des Hartblei TS Adapters zeigen. Beginnen wir mit einer Aufnahme bei Blende 4,5. Die gleiche Aufnahme bei B 16 meiner Ansicht nach die höchste verwendbare. Jetzt ein kleiner Shift zu Ausschnittkontrolle B 16. Und zum Abschluss ein Tilt zur Verlagerung der Schärfe in die Tiefe. LG Jürgen
  19. Die angekündigten Preiserhöhungen von 20% für Deutschland und Europa ab 1.August werden aus meiner Sicht das Ende der Expansion von Sony FF Kameras einleiten. Ich habe bisher regelmässig in Innovationen investiert. Davon nehme ich jetzt Abstand. 1. Die Produkte gelangen nicht ausgereift auf den Markt ( Bajonett A7R), Überhitzungsproblem und Belederung NEX 7, 2. Preise galoppieren in Schritten davon, die nicht durch Leistungsteigerungen gerechtfertigt sind, geschweige den durch in Deutschland stattfindende Gehaltserhöhungen. Ich bin dann mal raus. Eine Investition von 2000.-€ oder mehr ist nur gerechtfertigt, wenn das Produkt eine mindestens 15 Jährige Halbwertszeit hat. Dies traue ich Sony nicht zu. LG Jürgen
  20. Hallo Liebe Community, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen bzw. eine Entscheidungshilfe geben. Zuerst mal ein Vorwort: Angefangen mit der Fotografie habe ich vor ca. 4 1/2 Jahren, seitdem habe ich mit der 600D von Canon fotografiert. Hauptsächlich fotografiere ich Landschaften, die Milchstraße, Sterne und ab und zu mal Sport. Da mir diese Kamera nun nicht mehr ausreicht möchte ich einen Systemwechsel vollziehen und auf die Sony A7R bzw. A7II umsteigen. Leider kann ich mich nicht so recht zwischen den beiden Kameras entscheiden. Auf der einen Seite reizt mich die A7R wegen den 36 MP (einige Bilder lasse ich im größeren Format ausdrucken) und die kompaktere Bauweise und auf der anderen Seite die A7II wegen der eingebauten Stabilisierung des Sensors. Vielleicht könnt Ihr mir von euren Erfahrungen mit den Kameras berichten und mir so die Entscheidung erleichtern. Nun zu den Objektiven. Als Objektiv für Landschaften und den Sternenhimmel habe ich mir das 16-35 f2.8L II USM von Canon herausgesucht. (mit Adapter) 1. wegen der offenen Blende 2. flexibler Bereich zum Zoomen 3. es besteht die Möglichkeit Schraubfilter anzubringen (Kennt Ihr evtl. Alternativen dazu, bei denen auch Schraubfilter funktionieren?) Als "Immerdrauf" das Sigma 24-105 f4.0 Art. Und als (Super)Tele das Sigma 150-600 f5.0-6.3 Contemporary. Mit dem Tele möchte ich unter anderem auch bei Rennen der MotoGP von der Tribüne aus fotografieren. Ein 70-200er dürfte dafür ja zu schwach im Zoom sein. Kennt Ihr noch Alternativen zu den genannten Objektiven oder habt Ihr Erfahrungen mit denen gesammelt? Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. MfG, Philipp
  21. Anbei die Vorstellung des Zeiss Sonnar 90mm für Contax G an A7II. Ich habe mal zur Einführung einen Studioaufbau mit Summicron 90 bei Blende 2,8 verglichen. Im zweiten Teil dann bei Blende 4.0 LG Jürgen 1. Sonnar 2. Summicron
  22. Heute wollte ich im Menu eine andere Einstellung vornehmen. Nun switchte meine Kamera von selbst in die verschieden Einstellungen. Am Anfang war es so, dass sie jeweils von der ersten Einstellung von selber runter ging, manchmal bis zum nächsten Punkt, manchmal aber auch weiter bis zum Letzten und dann wieder von vorne. So kann man kaum noch den Punkt einstellen welchen man will, da die Kamera von alleine weiter geht. Auf einmal war dies dann auch extrem schnell, so dass ich gar nichts mehr machen konnte. Mein Versuch: Kamera ausschalten, Batterie raus, rein und wieder einschalten, brachte soweit Linderung, dass es wieder langsam wechselte. Einstellungen zurücksetzten habe ich auch versucht, aber ohne Erfolg. Kennt jemand das Problem? Danke für Tipps (tja und nun ist man eben froh um das Forum und genau dafür brauche ich es auch ;-) Gruss Andreas P.S. Vor dem Update auf Version 2.0 hatte ich dieses Phänomen nicht!
  23. Hi, ich heiße Florian, bin ab Herbst Student und liebe Aquarien, speziell Naturaquarien und Aquascapes über alles. Zum Fotografieren nutze ich eigentlich meine Panasonic DMC TZ 5, die ich vor 7 Jahren gekauft habe. Da ich ab und zu eine Canon 650D geliehen bekomme, merke ich langsam das Bedürfnis selbst schärfere Fotos schießen zu wollen. Zunächst hatte ich vor eine Canon DSLR mir zuzulegen, bin dann aber auf die DSLMs gestoßen, die mir durch die Kompaktheit sehr zusagen, weil ich oft mit dem Rad in der Natur unterwegs bin. Was ich fotografieren möchte: 1. Landschaft, Natur 2. Makroaufnahmen 3. Stilleben 4. Portraits 5. Architektur In einem Fachgeschäft wurden mir die DSLMs von Panasonic, Olympus und Sony nahegelegt. Was den Markt angeht habe ich mich auch schon etwas schlau gemacht, kenne mich aber dennoch noch lange nicht so gut aus wie Experten. In meinem Fokus liegen momentan die Sony Alpha 7r und die alpha 7II. Bei der 7r gefällt mir die Schärfe und bei der 7II der Bildstabilisator im Gehäuse. Bei der 7r muss ich denn bei den Objektiven drauf achten, dass sie OSS haben. Meine Frage hier wäre: Lohnt es sich in eine 7r + Zeiss OSS Objektive zu investieren oder ist die 7II mit der deutlich größeren Objektivauswahl besser als Allrounder geeignet? Gibt es vielleicht noch völlig andere Modelle, die ich außer acht gelassen habe? das oberste Preislimit liegt hier bei Body+Objektiv bei 2700€, weil ich ja auch noch Geld für eine Tasche, Ersatzakkus und eine Speicherkarte brauche. Zubehör eben. So oder so, ich möchte in eine Kamera investieren, die die nächsten 8 Jahre mich begleitet und sogar noch länger. Außerdem sollte sie mich von der Bildqualität her umhauen, was den Vergleich zu meiner bisherigen Knipse angeht. Ich hoffe es finden sich ein paar Experten, die mir hier weiter helfen können. MfG Florian
  24. Ich möchte an dieser Stelle anregen,dass Sony speziell die Veränderungen bei der Gestaltung der ISO Automatik auf die alten Modelle übernimmt. Ich war erfreut zu hören das die Wahl der Untergrenze der Belichtungszeit jetzt möglich ist. Eine Funktion die schon meine alte D3 von Nikon mit sich brachte. Der Weg über M und ISO Automatik empfinde ich nicht so logisch in der Bedienung. Welche Dinge liessen sich noch übertragen? Vielleicht können die A7RII Besitzer mal ergänzen welche Verbesserungen es in der Praxis gibt. Danke Jürgen
  25. Hallo zusammen, ich liebäugle gerade mit dem Kauf einer A7II mit dem 24-240 (SEL24240) Objektiv. Das Objektiv ist für Reisen gedacht, da ich unterwegs keine zusätzlichen Objektive mit mir rumschleppen möchte bzw. nicht wechseln will. Aktuell habe ich eine RX10 für diese Aufgabe. Meine Fotos mache im Urlaub ohne Stativ. Bilder werden anschließend als RAW entwickelt. Jetzt zu meiner eigentliche Frage: Macht der Wechsel auf die A7II mit dem 24-240 überhaupt Sinn? Werden die Bilder aus der A7 unter der genannten Umständen besser (mehr Details) überhaupt Sinn oder ist die RX10 schon das Beste für die Aufgabe ? (Gewicht und Größe braucht nicht diskutiert werden) Vielen Dank für Eure Antworten
×
×
  • Create New...