Jump to content

Wer kennt ein festschraubbares Einbeinstativ?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung die es mir ermöglicht, meinen Skater-Dolly mit einer flexiblen Kamerahöhe auszustatten. Dieser besitzt eine 3/8-Zoll-Schraube an die normalerweise direkt der Videokopf geschraubt ist. Dadurch bewegt sich aber das Ganze immer quasi auf Fußbodenhöhe.

 

Ein Lösung für einen größeren Bodenabstand der Kamera wäre es vielleicht, mehrere Mittelsäulen/Rohre aneinanderzuschrauben. Allerdings ist das recht teuer, weil es die Mittelsäulen nur in Verbindung mit Stativen zu kaufen gibt. Zudem weiß ich nicht, wie stabil das zusammengeschraubte Gebilde jenseits von 1m noch ist ...

 

Mein Gedanke war es, das ich nun einfach ein Einbeinstativ am Dolly befestige. Dann hätte ich eine flexible Arbeitshöhe und eine stabile Säule. Jetzt bräuchte ich nur noch einen Tipp für ein Einbeinstativ, welches am unteren Ende eine 3/8 oder eine 1/4 Zoll Fassung zum Festschrauben besitzt. Am besten wäre es, wenn man einfach nur den oft unten angebrachten "Rausschraubfuß" abmachen müsste.

 

Ich hoffe, Ihr versteht was ich meine und würde mich über Lösungsvorschläge etc. freuen.

Link to post
Share on other sites

Jetzt bräuchte ich nur noch einen Tipp für ein Einbeinstativ, welches am unteren Ende eine 3/8 oder eine 1/4 Zoll Fassung zum Festschrauben besitzt.

 

Mein Einbein (siehe Signatur) hat am unteren Ende einen Plastikpfropfen, der nach entfernen ein Innengewinde freigibt. In dieses kann ich z.B. den Erdspieß aus dem Touring-Set hineinschrauben.

 

 

EDIT:

Auf der Cullmanseite gibt es nur mehr dieses:cullmann-foto // UNIVERSAL EINBEINSTATIV 742

Das könnte aber auch diese Funktion besitzen.

Link to post
Share on other sites

Danke soweit für die Antworten.

 

Es wäre schon wünschenswert, wenn man das Innengewinde am Einbein durch einfaches Herausschrauben freilegen könnte. Bei meinem jetzigen Einbein könnte ich das Reingeschraubte nur mit schwerem Gerät rausbekommen. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob das Gewinde passen würde oder ob ich es nicht durch die Gewaltaktion zerstöre. Bei einer Schraublösung bräuchte ich wenigstens nichts kaputt zu machen.

 

Aber vielleicht schaue ich demnächst mal im Fotoladen vorbei, ob ich da was zum Umfunktionieren finde ...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

man kann sich doch leicht vorstellen, wie wackelig eine senkrecht an einem - wie auch immer gearteten - Fahrzeug angebrachte Stange sein wird. Weshalb ich überhaupt nichts von dieser Idee halte.

 

Ich habe zwar keine Ahnung, was ein "Skater-Dolly" ist, aber eine gewisse Grundfläche wird dieses Ding doch wohl bieten. Befestige darauf ein Dreibein, dann kannst du davon ausgehen, dass die Sache stabil wird.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hast schon Recht. So ganz sicher bin ich ja nicht, ob mein Vorhaben das Stabilste ist. Aber ausprobieren wollte ich es einfach mal. Das Ganze wäre nicht fürs Gelände vorgesehen, sondern für kleine Bewegungen unter kontrollierten Bedingungen. Ein Dreibein würde während der Fahrt wohl verrutschen.

 

Hier mal die Info zu meinem Skater Dolly:

Link to post
Share on other sites

Auch ich hätte zur Stativsäule die Bedenken vom Südlicht in punkto Stabilität. Das Problem ist dabei wohl in erster Linie die geringe Grundfläche der Säule und die fehlende Verwindungssteifigkeit des Dolly. Gerade bei der von Dir gewünschten Höhe kann ggfs. schon geringes Spiel in den Lagern der Rollen zu einer Art Schwanken führen. Da Du ja in der Experimentierphase bist, würde ich auch nicht so viel Geld für ein serienmäßiges Edelteil ausgeben wollen. In Deiner Situation würde ich mal folgendes andenken: Du hast eine etwa 15x15 cm große Holzplatte, in deren Ecken Löcher mit 10 mm Durchmesser sind. Durch diese Löcher steckst Du 1 m lange 10er Gewindestäbe und sicherst sie am einen Ende mit jeweils zwei 10er Muttern. Am anderen Ende der Stäbe hast Du auch so eine Platte mit je zwei Muttern pro Stab festgeschraubt. Schon hast Du eine Säule mit einer Grundfläche von 15 cm und einer Höhe von 1 m. Notfalls kannst Du die Säule mit eine oder zwei weiteren Holzplatten aussteifen. Wenn Du die Konstruktion auf Deinem Wägelchen befestigst und oben in der Mitte der Platte den Stativkopf mit einer Stativschraube montierst, kannst Du schon mal probieren, ob es überhaupt geht. Wenn ja, kannst Du die Sache mit Aluplatten statt den Holzplatten vorzeigefähig "veredeln".
Edited by Olybold
Link to post
Share on other sites

Du hast eine etwa 15x15 cm große Holzplatte, in deren Ecken Löcher mit 10 mm Durchmesser sind. Durch diese Löcher steckst Du 1 m lange 10er Gewindestäbe und sicherst sie am einen Ende mit jeweils zwei 10er Muttern...

 

Lieber Olybold, kann es sein, dass Statik nicht gerade zum Umfeld deiner Tätigkeiten zählt? Diese 1m langen Stangen würden wackeln wie Schilf im Wind, denn es kommt auf deren Abstand überhaupt nicht an. Es braucht eine Aussteifung, etwas schräges. Und da ist ein Dreibein einfach ideal. Zufällig sehen Stative genau so aus. ;-) Da wackelt dann nix.

 

Weshalb ich zu einem billgen Stativ raten würde. Kann ja ruhig vom Flohmarkt oder sonstwoher gebraucht sein! Das Stativ, das ich lange verwendet hatte, stammt übrigens von der Fundsachenversteigerung, es kostete 10 Euro.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Link to post
Share on other sites

...kann es sein, dass Statik nicht gerade zum Umfeld deiner Tätigkeiten zählt? Diese 1m langen Stangen würden wackeln wie Schilf im Wind, denn es kommt auf deren Abstand überhaupt nicht an.....

Als Jurist kann ich natürlich die Standfestigkeit nicht theoretisch berechnen. Vielleicht hast Du sogar recht. Zum Schwanken müssten sich die Querschnitte aber trapezförmig verziehen, was die feste Verschraubung (ggfs. mit großen U-Scheiben) verhindern sollte.

 

Praktisch habe ich mit so etwas ein wenig Erfahrung. In dieser Art habe ich mir nämlich einen Geräterolltisch gebaut. Da schwankt nach meinem Eindruck trotz Belastung mit Geräten eigentlich nichts :)

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

In dieser Art habe ich mir nämlich einen Geräterolltisch gebaut. Da schwankt nach meinem Eindruck trotz Belastung mit Geräten eigentlich nichts :)

 

Sieht hübsch aus, dieser Rolltisch!

Aber lass (bzw. denke dir) mal die mittleren drei Böden weg, dann wird das weit weniger stabil sein.

Die Stabilität ergibt sich bei deiner Konstruktion aus der Gesamtheit der Dicke der Bretter, die ja (fast, im Vergleich zu den Gewindestangen) unendlich breit sind (bzw. eine sehr große Querschnittsfläche haben).

Als Extrembeispiel denke dir deinen Rolltisch mit 20 Böden (bei gleicher Höhe) dann wird daraus ein Brettstapel, also so richtig was stabiles.

Dieser Brettstapel wäre dann genauso stabil wie ein Dreibein, bei dem die Beine in den Ecken dieser Fläche stehen. Vorausgesetzt, die Beine sind so steif, dass sie nicht knicken.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

...

Die Stabilität ergibt sich bei deiner Konstruktion aus der Gesamtheit der Dicke der Bretter, die ja (fast, im Vergleich zu den Gewindestangen) unendlich breit sind (bzw. eine sehr große Querschnittsfläche haben).

Als Extrembeispiel denke dir deinen Rolltisch mit 20 Böden (bei gleicher Höhe) dann wird daraus ein Brettstapel, also so richtig was stabiles.

Dieser Brettstapel wäre dann genauso stabil wie ein Dreibein, bei dem die Beine in den Ecken dieser Fläche stehen. Vorausgesetzt, die Beine sind so steif, dass sie nicht knicken.....

Da hast Du wohl recht. Das Beispiel mit dem Brettstapel ist sehr überzeugend. So gut hatte ich es mir bisher nicht erklärt. Du scheinst Statikprofi zu sein. Gefühlsmäßig was in der Art mit mehr Böden habe ich mir aber gedacht, als ich die Aussteifung ansprach

 

...Notfalls kannst Du die Säule mit eine oder zwei weiteren Holzplatten aussteifen. ...
Link to post
Share on other sites

Danke für die ausführliche Bauanleitung! Ich werde mich aber wohl lieber erst mal an der Einbeinstativlösung versuchen. Denn bei der vorgestellten Konstruktion gibt es einen Risikofaktor, der viel schwerer zu Buche schlägt, als die mögliche Stabilität: nämlich meine nicht vorhandenen handwerklichen Fähigkeiten. ;)

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habe mich jetzt für die Schraub- und Bieglösung entschieden und zwei kleine Rohre von Manfrotto gekauft. Jeweils 50 cm lang, sehr massiv und trotzdem biegbar, sodass man jede beliebige Höhe einstellen kann. Zu extrem sollte man die Teile allerdings nicht biegen, weil sonst der Wagen umfliegt ...

 

Bei kleinen Fahrten, für die das Ganze vorgesehen war, funktioniert die Lösung recht gut. Demnächst muss ich es mal im Freien ausprobieren. Das ganze sieht recht unorthodox aus. Hat aber irgendwie auch was ... ;)

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Es sind wirklich ziemlich massive Rohre. Abbrechen kann nichts. Bei zu großen Verbiegungen kippt das Ganze natürlich, weil die Auflagenfläche des Wagens zu klein ist. Es ist ein bisschen wie das Arbeiten mit einem Einbeinstativ. Man muss immer auch um Bodenhaftung bemüht sein.

 

Was ich bislang feststellen konnte: Für eine gezielte Fahrt von 30cm bis 100cm reicht die Stabilität. Outdoor-Test steht noch aus.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...