Jump to content

Anfängerprobleme mit Alpha 6000


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin, mein Name ist Gaby. Ich habe mir nach langem hin und her eine Apha 6000 mit KIT Objektiv zugelegt. Ich habe schon einige tolle Zufallstreffer geschafft. Aber vieles ist mir noch ein Buch mit sieben Siegeln.

Ich habe mir ein Buch zur Kamera gekauft und lese mich da fleißig ein. Schafft man es irgendwann, sich die vielen Begriffe und Einstellmöglichkeiten tatsächlich zu merken und dann auch noch parat zu haben, wenn es drauf ankommt ;-)...?

Ich habe mich außerdem zu einem Kurs für Systemkameras angelmeldet. Der soll hoffentlich im März stattfinden. 

 

Gestern wollte ich in einer Reithalle mit etwas schwächerer Beleuchtung Aufnahmen machen. Von einem Reiter und Pferd über einem Sprung. Mir ist total bewusst, dass ich das mit dem KIT Objektiv nicht richtig gut hinbekommen werde... Dazu braucht es offenbar ein sehr lichtstarkes Objektiv, habe ich mir sagen lassen... Ich habe hin und her gestellt ... zugegebenermaßen sehr wirr und ohne Plan und es ist mir überhaupt gar nicht gelungen, auch nur ansatzweise ein halbwegs vernünftiges Bild hinzubekommen. Kann mir jemand sagen, welche Einstellung in welchem Modus für eine solche Aufnahme noch am besten wäre? Mir vielleicht einmal alle Parameter aufgeben?

Wie gesagt, ich habe hier keinerlei Anspruch auf Perfektion mit den vorhandenen Mitteln aber so einen Hauch besser, hätte ich gehofft. Denn das bekommt sogar mein Handy besser hin...

Ich habe es im Vollautomatikmodus und im Szenenmodus für Sportaufnahmen versucht. Und mit manuellen Einstellungen , das war`s aber alles nicht...

 

Dann hatte ich mehrmals folgendes Problem: Ich konnte auf dem Display das Motiv nicht sehen, dann habe ich den Auslöser halb gedrückt, das Display zeigte kurz das Motiv, wurde dann sofort wieder schwarz und wenn ich dann ausgelöst habe, hat es geklickt aber das aufgenommene Bild war, wie das Display, schwarz. Das gleiche , wenn ich durch den Sucher guckte. Es war kein Band oder irgendetwas anderes vor dem Sucher, was das Display hätte ausschalten können. Darauf habe ich bewusst geachtet. Außerdem war das Problem ja auch vorhanden, wenn ich durch den Sucher geguckt habe. Wann passiert so etwas?

 

Und guter Letzt... ich sehe ein, dass ich wohl ein weiteres Objektiv benötigen werde..  Was würdet ihr mir für Sportaufnahmen in schwächerem Licht empfehlen? Möglichst eines, das noch halbwegs finanzierbar ist ... :-).

 

Herzlichen Dank für alle Tipps und Hinweise...

 

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Gaby

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Als erstes immer den Objektivdeckel abnehmen... ;-)

 

T'schuldigung und Glückwunsch zur neuen Kamera!

 

Ein schwarzes Display? Schon merkwürdig.

 

Was die Einstellungen anbelangt: Du benötigst für Aufnahmen von bewegten Objekten immer eine sehr kurze Belichtungszeit; 1/250 oder noch kürzer. Ansonsten ist das Motiv durch die Bewegung verwischt ... das sieht nur selten richtig gut aus.

Das nächste ist, das du - um überhaupt noch Licht auf den Sensor zu bekommen - mit Offenblende fotografieren solltest. Also beim Kit zwischen f3,5 und höher (je nach Brennweite verändert sich die maximale Öffnung noch).

Da aber bei den kurzen Belichtungszeiten und dem lichtschwachen Objektiv in der dunklen Hallen kaum genügend Licht zusammen kommt, musst du halt noch die Iso-Empfindlichkeit nach oben schrauben. Das möchte man meist vermeiden, da damit ein immer stärkeres Bildrauschen einher geht. Aber es nützt ja nix. Also bitte Iso auf Auto-Iso im Bereich 100-6400 setzen.

 

Zusammenfassung: Ich würde dir die Zeitvorwahl "S" empfehlen. Dann stellst du 1/250 oder 1/320 ein. Den Rest sollte dann die Kamera erledigen. Ich ginge noch einen Schritt weiter und würde bei mir "M" wählen und die Zeit und Offenblende einstellen. Den Rest würde dann die Einstellung Auto-Iso erledigen.

 

Zum Objektiv: Gerne möchte man ja ein Zoom verwenden; genauer wohl ein Telezoom. In lichtstark gibt es das leider nicht in bezahlbar. Schließlich möchte man ja auch nicht auf den AF verzichten... ich nehme aber in dunklen Umgebungen inzwischen immer Festbrennweiten. Die sind deutlich (!) lichtstärker und günstiger. Die geeignete Brennweite hängt dann von deiner Aufnahmeposition und dem gewünschten Bildausschnitt ab. Ich nehme immer zunächst mein 35mm. Sitzt du weiter weg, brauchst du vielleicht ein 85er o.ä.

 

Probiere doch einfach verschiedene Einstellungen mal zuhause auf dem Sofa aus. Einfach das Wohnzimmer mal nicht taghell beleuchten, und schon kannst du ein wenig üben...

 

Gruß, Heiko

Link to post
Share on other sites

... ich stimme dem Vorredner zu, würde aber noch drei weitere Dinge beherzigen:

 

1) sehr wichtig, trotz Sportfotografie (oder eben wegen;-) ein Stativ verwenden bzw zumindest ein beanbag (google: 'foto beanbag')

2) auf manuellen Fokus stellen und in Ruhe den Fokus einstellen, dort, wo Pferd und Reiter auftauchen (google: 'rechner tiefenschärfe') - es kommt sicherlich nicht auf Metergenauigkeit an!

3) einen IR-Auslöser kaufen - kostet 3,30 (google: 'sony ir-auslöser') - Kamera auf Serienbild stellen

Wenn Du das mit diesen Tipps nach etlichen Versuchen nicht hinbekommst, wirst Du wohl zu einem teureren Objektiv greifen müssen - aber in der Regel wird es damit nicht leichter;-)

 

Bearbeitung: Eher weitwinkelig fotografieren und danach erst das Bild beschneiden - die 6000er hat genug Reserven (wenn es nicht grad um den Gesichtsausdruck des Reiters geht).

Edited by kleinw
Link to post
Share on other sites

Hallo Gaby und willkommen im Forum,

 

Gratuliere erstmal zur neuen Kamera. Und gleich am Anfang möchte ich dir den Tipp geben, dir die Grundlagen selber anzulesen, sonst bringt hier eine Beratung herzlich wenig. Z.B. hier www.fotolehrgang.de. Für einen Kurs hast dich ja auch schon angemeldet. Das ist sehr gut.

 

Gestern wollte ich in einer Reithalle mit etwas schwächerer Beleuchtung Aufnahmen machen. Von einem Reiter und Pferd über einem Sprung. Mir ist total bewusst, dass ich das mit dem KIT Objektiv nicht richtig gut hinbekommen werde... Dazu braucht es offenbar ein sehr lichtstarkes Objektiv, habe ich mir sagen lassen... Ich habe hin und her gestellt ... zugegebenermaßen sehr wirr und ohne Plan und es ist mir überhaupt gar nicht gelungen, auch nur ansatzweise ein halbwegs vernünftiges Bild hinzubekommen.

Das ist für eine Kamera eine der schwierigsten Situationen. Ja richtig. Mit dem Kitobjektiv und ohne jegliche Grundkenntnisse der Fotografie wird das nichts.

 

 

Kann mir jemand sagen, welche Einstellung in welchem Modus für eine solche Aufnahme noch am besten wäre? Mir vielleicht einmal alle Parameter aufgeben?

Ich benutze dafür den M Modus mit Auto ISO (die A6000 kann man ca. bis ISO 6400 gut benutzen). Blende voll öffnen und bei der Zeit wirds in der Halle vermutlich schon bei 1/125s kritisch. 1/250s halte ich für unrealistisch mit dem Kitobjektiv. Autofokus auf AF-C, Fokusfeld würde ich mal mit "Breit" versuchen. Serienbildmodus auf M.

 

Und mit manuellen Einstellungen , das war`s aber alles nicht...

Welche manuellen Einstellungen?

 

Dann hatte ich mehrmals folgendes Problem: Ich konnte auf dem Display das Motiv nicht sehen, dann habe ich den Auslöser halb gedrückt, das Display zeigte kurz das Motiv, wurde dann sofort wieder schwarz und wenn ich dann ausgelöst habe, hat es geklickt aber das aufgenommene Bild war, wie das Display, schwarz. Das gleiche , wenn ich durch den Sucher guckte. Es war kein Band oder irgendetwas anderes vor dem Sucher, was das Display hätte ausschalten können. Darauf habe ich bewusst geachtet. Außerdem war das Problem ja auch vorhanden, wenn ich durch den Sucher geguckt habe. Wann passiert so etwas?

Kann ich dir genau sagen. Ist passiert mit deinen manuellen Einstellungen. Stimmts? Was hast du eingestellt? Wenn du in einer düsteren Halle natürlich 1/1000s, f5.6 und womöglich noch ISO 100 einstellst bleibt das Display dunkel, weil einfach zuwenig Licht da ist. Du siehst auf dem Display immer genau das was der Sensor sieht mit deinen Einstellungen. Und wenn du den Auslöser drückst, verstellt die Kamera die Einstellungen so, dass sie überhaupt fokussieren kann.

 

Und guter Letzt... ich sehe ein, dass ich wohl ein weiteres Objektiv benötigen werde.. Was würdet ihr mir für Sportaufnahmen in schwächerem Licht empfehlen? Möglichst eines, das noch halbwegs finanzierbar ist ... :-).

 

Was heisst "halbwegs finanzierbar"? Wie erwähnt du hast dir sehr schwierige Aufgaben ausgesucht. Wenn du da brauchbare Resultate erzielen willst, kommst du nicht um weitere Objektiv herum. Und die A6000 ist eine gute Einsteigerkamera aber für deine Zwecke gäbe es deutlich besser geeignete Kameras für sehr viel mehr Geld.

 

Meine Vorschläge für Objektive. Ich weiss nicht welche Brennweiten du brauchst. Das musst du selber wissen und kannst das ja rausfinden mit deinem Kitzoom:

 

die beiden lichtstärksten Autofokus Objektive für Sony E-Mount:

 

Sigma 1.4/16 Contemporary

Sigma 1.4/30 Contemporary

 

Sony Objektive:

Sony SEL35f1.8

Sony FE 85 f1.8 wenns etwas länger sein soll.

Um 50 mm gäbe es das schnelle Sony FE 55. Das günstigere SEL50f18OSS hat einen langsamen Autofokus. Würde ich nicht nehmen.

 

Wenns ein Zoom sein soll gibt es bei Sony eigentlich nur das sehr teure FE 70-200 GM. Für weit über 2000 Euro.

 

Das ist vermutlich nicht das was du hören wolltest aber so ist es halt.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Wenn der Bildschirm zu dunkel ist, da die Umgebung nicht genug Licht für die Arbeitsblende liefert, hilft meist das Umstellen der Option

Live View Display – Setting Effect ON/OFF

Ich kann momentan nicht sagen, wie dies auf deutsch heißt, befindet sich aber irgendwo im Zahnradmenü.

Man darf dann nur nicht vergessen, dass das Monitorbild konstant bleibt und die Bilder anders belichtet werden. Es ist dann kein WYSIWYG mehr

Edited by grillec
Link to post
Share on other sites

Wenn der Bildschirm zu dunkel ist, da die Umgebung nicht genug Licht für die Arbeitsblende liefert, hilft meist das Umstellen der Option

Live View Display – Setting Effect ON/OFF

Deswegen hat man auf der Speicherkarte trotzdem ein schwarzes Bild ;). Den Effekt kenne ich zufällig sehr genau vom arbeiten mit der Studioblitzanlage. Live View schalte ich dort immer ab, damit ich überhaupt was sehe im Sucher. Und dann vergesse ich mal den Funksender einzuschalten und drücke ab. Was habe ich auf der Karte? Genau. Ein schwarzes Bild.  Wenn zuwenig Licht da ist gibt es zwei Möglichkeiten. Mehr Licht bringen oder die Einstellungen dem vorhandenen Licht anpassen.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... und bei der Zeit wirds in der Halle vermutlich schon bei 1/125s kritisch. 1/250s halte ich für unrealistisch mit dem Kitobjektiv.

 

Meine Tochter reitet, und da war ich neulich mal mit. Zuerst hatte ich 1/500 s als Belichtungszeit eingestellt, später nur 1/250 s. Von den Bildern konnte ich mehr als die Hälfte vergessen ... sehr ärgerlich. Ich denke - weiterhin - 1/320 s wäre als Belichtungszeit schon an der Grenze. Aber vielleicht ist es ja auch nur Dressur - dann ginge auch eine 1/125 s.

 

Richtig ist natürlich, dass das Kit-Objektiv kaum Lichtstärke bietet, und es dann schon knapp wird. Aber verwischte und verwackelte Bilder helfen auch niemandem weiter...

 

Bei einem Hallen-Turnfest habe ich auch die Iso schon auf 12.800 pumpen müssen, trotz f1,8 Offenblende und 1/500 s. Nützt ja nix...

Link to post
Share on other sites

Zuerst hatte ich 1/500 s als Belichtungszeit eingestellt, später nur 1/250 s. Von den Bildern konnte ich mehr als die Hälfte vergessen ... sehr ärgerlich. Ich denke - weiterhin - 1/320 s wäre als Belichtungszeit schon an der Grenze. Aber vielleicht ist es ja auch nur Dressur - dann ginge auch eine 1/125 s.

 

Glaube ich dir sofort. Aber 1/500s in einer dunklen Halle mit dem Kitobjektiv... klar ist je kürzer desto besser aber mit der gegebenen Ausrüstung nicht möglich. Die TO wird das selber ausprobieren müssen.

 

Bei einem Hallen-Turnfest habe ich auch die Iso schon auf 12.800 pumpen müssen, trotz f1,8 Offenblende und 1/500 s. Nützt ja nix...

ISO 12800 ist mit der A6000 noch irgendwie grenzwertig machbar. Aber optimal ist das natürlich nicht.

Link to post
Share on other sites

  Wenn zuwenig Licht da ist gibt es zwei Möglichkeiten. Mehr Licht bringen oder die Einstellungen dem vorhandenen Licht anpassen.

 

Wäre natürlich etwas für einen Blitz.

 

Ansosnten im 'Modus A erstmal die Blende voll aufdrehen, so dass man erkennt, ob genung Licht da ist.

 

Link to post
Share on other sites

Ja blitzen wäre eine Möglichkeit. Aber ich weiss nicht ob die Pferde das mögen. Ausserdem müsst das dann schon ein relativ starker Blitz sein. Der eingebaute Winzblitz ist für die Tonne.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...