Jump to content
Sign in to follow this  
Isar

Ecuador - Trailreise im Oktober 2018

Recommended Posts

Posted (edited)

Heute sollte ein läuferischer Ruhetag sein. Aktiv waren wir trotzdem. Nach dem Frühstück ging es auf dem Pferd durch den Nationalpark. In meiner Kindheit bin ich auf Eseln und Mauleseln gesessen, seither sicher nicht mehr geritten. Insofern war es sehr spannend. Wir bekamen eine kurze Einführung, Helme auf und einen Poncho um. Anfänger wie ich bekamen die ruhigeren Pferde, meines sei "super tranquillo", hieß es. Das kann ich zwar bestätigen. Trotzdem ritt es am Ende meist weit vorn, und so kam ich zu diesen Bildern. 

 

 

Edited by Isar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am folgenden Tag habe ich nicht fotografiert. Ich hatte großen Respekt, denn wir bestiegen den 4700m hohen Ruminahui. Wie in Ecuador üblich, ging ein Bergführer voran. Für den Rückweg hatten wir jedoch vereinbart, dass wir frei hinunterlaufen durften. Bevor es losging gab es jede Menge Bilder für soziale Medien. Dieses hier hat der Mann unserer einheimischen Reiseleiterin von mir gemacht. Jonas (https://www.jonaspaurell.com/) hat mir erlaubt es hier zu zeigen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vom Cotopaxi Nationalpark fuhren wir weiter nach Otavalo. Waren wir bisher südlich von Quito und südlich des Äquators unterwegs gewesen, so ging es nun auf die Nordhalbkugel. 

Der Lauf um die Cuicocha Lagune mit ihren zwei Inseln hat uns allen besonders gut gefallen. Zur Abwechslung liefen wir nicht als Gruppe, sondern jede und jeder lief das eigene Tempo. Einige deutsche Wanderreisende warn auch unterwegs, beließen es aber bei einem Teil der Runde. Auf den Bildern sieht man es nicht so, doch zu den etwa 15 Kilometern Umrundung kamen auch noch etwa 600 Höhenmeter.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oben waren wir komplett im Nebel. Unser Bergführer konnte sehr interessant erzählen, neigte jedoch leider zum "Mansplaining". 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und am Ende der Fahrt befanden wir uns 3000 Höhenmeter tiefer im Amazonasbecken. Unser Gepäck und wir wurden auf Boote gepackt und auf eine Insel im Napo gefahren. Da wurde erstmal kräftig gefilmt und geknipst.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ankunft in der wunderbaren Anacondalodge. Die Räume sind bewusst "offen" (große Fliegengitter), damit man nachts auch alle Geräusche hören konnte. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch am Abend ging es mit Stirnlampen auf Nachtwanderung durch den Dschungel. Ein unvergessliches Erlebnis. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!