Jump to content

Die Isar ehemals ein wilder Bergfluß


Julbe
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am Ende der Touristensaison lässt man dem Fluss unterhalb Mittenwald noch ganze 3 m³/Sek. (wenns wahr ist!)Der Haupteil wird über das Walchenseekraftwerk zur Erzeugung von Ökostrom umgeleitet.So ist das mit dem Umweltbewußtsein!.5 km weiter,bei Wallgau ist davon dann alles versickert.Die Aufnahme entstand noch vor der Herbstdürre! Nr.1 ist ein Pano.

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

 

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

 

 

Ein Monat früher von der Brücke:

 

 

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

Edited by Julbe
Korrektur
Link to post
Share on other sites

Eindrucksvolle Bilder. Ich habe mich schon oft über diese breiten Flußbetten mit einzelnen Rinnsalen gewundert, manchmal mit Warnschildern vor plötzlichen Fluten. Also Kraftwerke sind die Ursache.

 

... nur mittelbar, denn die erfüllen doch nur die Nachfrage nach Elektrizität (also Akkus nur noch solar aufladen :D:D)

Link to post
Share on other sites

gute Dokumentar-Fotos....

Da schließe ich mich an.

 

aber:

 

wäre für Dich die Alternative ein AKW neben Deiner Haustüre? oder ein strahlendes Endlager??

 

:cool:

Na ja, Jens hat ja nur darauf hingewiesen, dass auch die Wasserkraft einen Preis hat, den die Umwelt zahlen muss. Der wird für fossile Energie in Tonnen CO2 gemessen, für die Atomkraft in Millisievert und für die Wasserkraft vielleicht in m³/s umgeleitetes Wasser.

 

Kolja

Link to post
Share on other sites

wäre für Dich die Alternative ein AKW neben Deiner Haustüre? oder ein strahlendes Endlager??:cool:

2010 wurde Strom erzeugt aus :

Atomkraft 22%

Windkraft 5,9%-ausbaufähig

Wasserkraft 3,2%-nicht steigerbar

Walchenseekraftwerk 300 GWh

Brockdorf 12000 GWh

Um den Fluß am fliessen zu halten,würde die höhere Wassermenge im Fluss die Leistung des Kraftwerks um vielleicht 10% reduzieren,dafür aber die Leistung des flussabwärts gelegenen,weniger effizienten Sylvensteinkraftwerks (25 GWh),erhöhen.

Umweltpolitik gemacht von EON-früher Isar- und Amperwerke.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Danke....

 

- ist schon klar.....

- und: es gibt zu dem Thema noch sehr viel zu sagen....

- aber: ich möchte jetzt hier keine Energie-Diskussion anleiern....

 

nur noch einen Satz: Energie einsparen bzw. optimal ausnutzen - und zwar da, wo es auch wirklich was bringt - nicht nur privat sondern vor allem neue Technologien dafür entwickeln - das wäre mein Ansatz...;)

Link to post
Share on other sites

Guest Odyssee

Der große Unterschied zwischen gefülltem Fluss und leerem ist erstaunlich.

Aufgrund der natürlichen Wasserbewegung innerhalb des Flussbetts gefällt mir das dritte am besten. Die ersten beiden wirken farblich sehr ansprechend.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...