Jump to content

1855- Tubus hat Spiel / langlebig?


nepo2
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

habe seit kurzem eine Nex 5N + 1855.

Hier im Forum wird die Verarbeitungsqualität ziemlich gelobt.

Dem stimme ich generell zu.

Allerdings stört mich, dass der Teletubus aus Plastik ist und auch noch

Gussgrate sichtbar sind. Sieht billig aus und passt garnicht zum stabilem,

metallischen Äusseren.

Was mich noch etwas mehr stört ist, dass dieser Plastiktubus, je weiter

draussen um so mehr seitliches Spiel aufweist (Vorn ca. 1mm).

Ich hoffe, dass durch die geringen Winkelunterschiede keine Abbildungs-

verluste entstehen.

Mehr noch hoffe ich, dass dieses Wackeln im Laufe der Zeit nicht grösser

wird, zumal, besonders bei aufgesetztem Blendschutz, die abgelegte

Kamera vorne direkt auf dem Tubus aufliegt.

Vielleicht gibts da Erfahrungsberichte.

 

grüsse

gs

Link to post
Share on other sites

Plastik ist nicht gleich Plastik und das verwendete am Objektiv ist nicht das gleiche wie beim Joghurtbecher. Oder anders ausgedrückt, Minolta Rokkor MD wurde auch schon mit Plastik gebaut und mir ist nicht bekannt, dass die zu Haufen kaputt auf der Müllhalde liegen würden. Also warum stört dich das? Das soll nicht angreifen, sondern überzeugen, dass das völlig egal ist, wenn dir die Bildergebnisse und Haltbarkeit wichtig sind. Gerade für das NEX-System ist das geringe Gewicht auch günstig. Hersteller die entgratete Vollmetallobjektive (+Glas natürlich) herstellen gibts übrigens auch, kostet halt entsprechend mehr.

Zu dem 1mm Spiel: Hat mich anfangs auch gewundert, hat sich aber nach einem knappen Jahr Einsatz zumindest nicht vergrößert. Zu den optischen Einflüssen, das gleiche wie oben: Sehen die Fotos bei 55mm Brennweite alle qualitativ unterirdisch aus? Tilt-Effekte erkennbar? Nein? Dann wird es wohl egal sein. Dann freuen. :)

Link to post
Share on other sites

Das ist bei dem Sony Objektiv normal. Ich habe das gleiche Objektiv, allerdings ist das kein sonytypisches "Problem".

ich habe die Nex 5 als 2. kamera neben einer GH2. Bei den Zooms, das ähnliche "Problem", genauso bei den Olyobjektiven die ich hatte. Bisher hat sich das nicht negativ auf die Bildqualität ausgewirkt. (Ich wette bei Canon oder Nikon ist das ebenfalls ähnlich)

also würde ich mir da keinen Kopf machen.

Link to post
Share on other sites

Das ist bei dem Sony Objektiv normal. Ich habe das gleiche Objektiv, allerdings ist das kein sonytypisches "Problem".

ich habe die Nex 5 als 2. kamera neben einer GH2. Bei den Zooms, das ähnliche "Problem", genauso bei den Olyobjektiven die ich hatte. Bisher hat sich das nicht negativ auf die Bildqualität ausgewirkt. (Ich wette bei Canon oder Nikon ist das ebenfalls ähnlich)

also würde ich mir da keinen Kopf machen.

 

Hallo

Da brauchst Du nicht wetten, das ist so. Habe dieses Spiel an div. CANON-Consumer Zooms auch festgestellt. Dagegen ist mein 18-55 Zoom an meiner NEX noch edel. Dieses Spiel wird auch nach längerem Gebrauch nicht grösser. Der ges. Einstellmechanismus läuft "Kunststoff auf Kunststoff. Im gegensatz zu "Metall auf Metall" gibt es da praktisch keinen Abrieb. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dieses Spiel innerhalb eines Objektievtyps unterschiedlich ist. Die Kunststoffbauteile werden ja mittels auf 1/1000MM genauen Spritzgusswerkzeugen hergestellt und hinterher nicht mehr bearbeitet. Evtl. nur noch manuell entgratet.

 

Viele Grüsse

Otmar

 

 

 

Viele Grüsse

Otmar

Link to post
Share on other sites

Reden wir uns nix schön: mechanisch ist das Objektiv ein Blender. Macht auf Vollmetall und dann kommt, wie beschrieben, das nicht mal entgratete Plastik zu Tage. Dazu ein Spiel im Tubus, der den Zentrierungsaufwänden anderer Hersteller Hohn spricht. Weiterhin ein Plastik-Filtergewinde, dass schnell verhunzt ist, wenn ein Filter mal nicht absolut eben aufgesetzt wird. Mechanisch-haptisch ist das Objektiv eine Zumutung, noch dazu, wo es keine Alternative dazu gibt. Spätestens einer NEX 7 und ihrer Preisgestaltung wird es nicht mehr gerecht.

 

Die optische Leistung dagegen ist akzeptabel, mehr aber auch nicht. Wobei die Verzeichnung schon sehr störend ist.

 

Der Anspruch, den Sony mit der neuen Kamerageneration, insbesondere der NEX7 postuliert, braucht dringend ein verbessertes Kitobjektiv.

 

FF

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...