Jump to content
mipZH

Slow Motion mit A7

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen

 

Hat jemand Erfahrung mit Slow Motion und der A7 (1. Genration)?
Das Resultat muss HD-Broadcastfähig sein, also 1920x1080Pixel.

 

Bisher habe ich mit 25p/24M (FX) - Filmeinstellung sehr gute Resultate erreicht für Aufnahmen mit normaler Geschwindigkeit.
Kann man mit dieser Einstellung in der Postproduktion Slow Motion erreichen (mind 40% langsamer)?

Wäre das mit 50i 24M (FX) besser möglich?

 

Eine Sony-Play-Memories-App gibt es nicht, oder?

 

Danke Euch für Eure Hilfe!
Michi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michi,

 

grundsätzlich benötigt das menschliche Auge ca 25 Bilder pro Sekunde um das Video als flüssig wahr zu nehmen. (Es sind effektiv ein klein wenig weniger als 25)

 

D.h. dass du Aufnahmen mit 25 Bildern pro Sekunde nicht verlangsamen kannst ohne sie unansehnlich zu machen.

50i bedeutet Interclared, das sind dann 50 Halbbilder pro Sekunde. Dadurch bist du zwar in der Lage das Bild zu verlangsamen, siehst aber deutliche "Striche" bei sich horizontal bewegenden Objekten. Kannst du problemlos in YouTube finden.

 

Wenn du mit 60 Vollbilderb Filmen würdest, hättest du bei 40% noch 24 Vollbilder pro Sekunde.

 

Dementsprechend würde ich dir eine Kamera empfehlen welche mit 60 Vollbildern (60p) Filmen kann.

 

Ich bin mir garnicht sicher ob du die A7 auf ntsc umstellen kannst, dort hast du die Möglichkeit mit 24p oder 60p zu filmen. Auf einer PAL Einstellung (Europäisch) sind 25p und 50p möglich.

 

Vorausgesetzt ist natürlich, dass die Kameras dies auch können!

 

Nur zum klug scheissen, 1920x1080 ist Full HD und nicht HD

 

Es gibt eine Sony Play Memories App, aber du wolltest sicher etwas anderes damit Fragen oder?

 

Liebe Grüße

Philip

 

#Edit:

 

Je nach Beleuchtung musst du mit 60p aufpassen, dass die Leuchtquellen auf dem Video nicht flimmern. Je nach Frequenz und Dimmung kann das zu Problemen führen.

Nur als kleine Info für dich.

Edited by Phil40

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Philipp

Danke Dir für die ausführliche Antwort!

Umzustellen auf NTSC umzustellen (kann das die A7 überhaupt, die ich in Europa gekaufte habe ...) würde ich mich wohl nicht getrauen, denn ich habe keine Ahnung, ob ich die in unserem Workflow (TV) einbringen könnte.

Zur Sony App: Doch, genau das wollte ich fragen! Gibt es eine?! Ich habe die Zeitraffer-App? Gibt es eine für SloMo?

 

Herzlichen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Michi,

 

ich habe keine A7, sondern nur die A7R. Diese benutze ich nur zum Fotografieren, haben eine richtige Video Kamera für meine Filme. Aus diesem Grund kann ich dir leider nicht sagen ob sie 60p kann, müsstest du in den technischen Daten lesen (ich bin noch bei der Arbeit und kann nicht ewig im Internet stöbern

)

Ich würde an deiner Stelle mit 60p Filmen und danach entsprechend anpassen in der Post. Dadurch kannst du die Szene so langsam machen wir du möchtest.

Über eine SloMo App, weiß ich nichts, bin vielleicht Video technisch auf gutem Stand, aber eine Kamera wie die A7 würde ich niemals benutzen

 

Liebe Grüße

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dir - zu einer App habe ich auch norgends etwas gefunden.

Ich habe die Kamera mittlerweile ausprobiert mit NTSC und 60p - das funktioniert. Ich muss hier nur noch abchecken, ob wir NTSC 1) einlesen können und 2) der Effekt bei der Umwandlung zu PAL (um das kommt man nicht umhin) nicht wieder verloren geht, d.h. die 60P nicht automatisch runtergerechnet werden.

 

Guten Gruss

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Du musst die Dateien nicht von NTSC auf PAL umstellen! Am Ende hast du ein Video, sprich eine Datei mit Eigenschaften.

Diese Eigenschaft ist in deinem Fall 1920x1080 mit 60 Vollbildern pro Sekunde.

 

Verarbeiten müsst ihr also nur die Datei, sprich .mp4 oder was die Kamera ausgibt.

 

Ist meine Erklärung verständlich?

 

Ist wie ein Bild mit 30MP. Das Programm muss nicht die 30MP verarbeiten können sondern das Format, sprich Das RAW format z.B.

 

Grüße

Philip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, dass ich sie für unsere Postproduktion auf dem Schnitt in PAL haben muss. Und fürs Broadcast sowieso. Aber es scheint eine Lösung für die Überspielungen zu geben ... meine Kollegen hier bei der TV-Station testen das jetzt aus.

 

Danke Dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Michi, einfach einlesen in Deinen NLE [non lineares Editing Programm] und mit 25fps abspielen - da muss [jedenfalls in Deinem Fall] GAR NIX gewandelt werden.

 

[sagt einer der seit 20 Jahren beim TV arbeitet und eine A7s hat und ständig soche Sachen macht.]

Edited by deep_dark_blue

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Zeitlupen am besten wie erwähnt mit 50/60FPS aufzeichnen und dann vielleicht falls nötig noch Bildinterpolationsprogramme zur Verlangsamung nutzen. Diese berechnen die fehlenden Bilder um z.b. aus 60FPS 100FPS oder auch viel mehr zu machen. Das klappt je nach Programm und Motiv zwischen brauchbar und sehr gut.

 

Nur so als Beispiel kann man sich dazu mal Twixtor anschauen. Das ist sehr gut und es gibt in Youtube viele Beispiele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Alexios
      Hallo Leute! 
       
      Vor Weihnachten und gelockt vom derzeitigen Angebot eines großen Fototechnik Händlers möchte ich meinen Objektiv Park für die A7III erweitern. Bin vor kurzem von der A6000 umgestiegen und da war ich komplett, bei der KB noch nicht.
      Ich habe: Tamron 28-75 2.8 und ein Sony 85 F1.8. Mit beiden sehr zufrieden! 
      Ich mache Landschaftsfotografie und People Fotografie. Für Portraits habe ich das 85er. Hätte nun gern noch ein Weitwinkel für Landschaften und eine Linse für People die ebenfalls weitwinkliger sein soll. Mit dem 85er kann ich nicht wirklich gut Ganzkörper fotografieren. In einigen Situationen fehlt mir der Platz.
      Überlegung geht in Richtung 35mm Fest und Weitwinkel Zoom. Vielleicht auch ein 25er.. wäre das Batis nicht so teuer... 
      Oder doch noch ein 50er? Das Sel50f18F ist geradezu billig. Aber so toll ist das ja auch nicht und ich hab ja das Tamron.. was sagt ihr? Gehört es in den Linsen-Park? 
       
      35mm: Sony 35 F18? Oder das Sigma 35 F14 Art? Oder das Samyang 35? 
      35 deckt das Tamron ja auch ab. Aber zwischen dem 85er und dem Tamron liegen qualitativ Welten. Festbrennweite ist eben doch etwas besser. Daher wäre eine gute 35er Linse interessant.
      oder doch lieber 25 oder 28? 
       
      WW: Tamron 17-28? Oder lieber Festbrennweite? Ein Samyang 14mm? Aber die Samyang sollen ja nur mittelmäßig sein!? Welche könnte man noch in den Ring werfen? 
      Die Sony Zooms sind mir allerdings zu teuer. Wäre Geld egal.. ihr wisst welches ich nehmen würde. Ich mach das aber als Hobby. Da ist die A7 ist schon übertrieben. 😉
      Welche Überlegungen könnte ich noch anstellen? 
    • By Robin Douglas
      Hallo,   Ich verkaufe hier meine Sony A7II inklusive 28-70 Kit-Objektiv und umfangreichen Zubehör. Die Kamera ist in einem sehr guten Zustand und funktioniert einwandrei. Normale Gebrauchsspuren sind vorhanden, die Kamera wurde aber immer sehr pfleglich behandelt. Das Display ist ohne Kratzer und und ist mit einer Panzerschutzfolie geschützt. Das Objektiv ist auch in einem sehr guten Zustand und wurde nur wenig benutzt.   Die Kamera hat stand heute 9415 Auslösungen.   Lieferumfang: Sony A7II Netzteil Akku (NP-FW50) Micro-USB-Kabel Unbenutzte Schulterriemen Standard-Zoomobjektiv (FE 28-70mm F3.5 - 5.6 OSS) 2x Ersatz-Akku von RAVPower Externes Ladegerät von RAVPower L-Bracket von Mengs
        Lieferung in OVP als DHL Paket bis 5kg und versichert bis 2.500,- €. Preis: 1250,- € VHB   Wichtig: Da es sich um einen Privatverkauf handelt, schließe ich jegliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche meinerseits aus. Ich versichere jedoch, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe und der Wahrheit entsprechen.
    • By sch8mid
      Verkaufe meine Backupkamera Sony  A 7
      Nur 1400 Auslösungen (hauptsächlich indoor)
      Bestzustand (aus deutschem Fachhandel)
      Originalverpackung + übliches Zubehör
      + 32 GB Speicherkarte
      + externes Akkuladegerät
      +  1 Zusatzakku
      420. - €    (versandkostenfrei)
      Schmankerl : Käufer kann eines der gesuchten ****Minolta 50mm/1.4 MC (PG) ( siehe Philipp Reeves) zum Sonderpreis dazuerwerben , komplett mit Sony E- Adapter und Sonnenblende ! 
      dann 500 .- €
      Viel besser kann man kaum in die Vollformatwelt einsteigen.
      Nette Grüsse
      Armin
      ****mit 50mm/1.4 Minolta
       
       

    • By matze917
      Hallo Liebe Community,
       
      leider konnte ich per Google, Youtube und vielen anderen Foren keine wirkliche Hilfe für mein Problem finden, daher frage ich hier einmal nach Hilfestellungen nach:
      Das Problem:
      Gestern habe ich einen Umzug bei leichtem Schneefall fotografiert. Nach dessen Ende waren Kamera und Objektiv leicht nass, da der Schnee darauf geschmolzen war.
      Im Anschluss habe ich beide Teile mit einem Tuch getrocknet, um die Veranstaltung Indoor weiterzufotografieren.
      Hier ist dann nach circa 15 Minuten der Sucher ausgefallen. Die automatische Umschaltung funktioniert nicht mehr und auch wenn ich im Menü einstelle, dass das Bild nur auf dem Sucher angezeigt werden soll, bleibt dieser schwarz und zeigt keine Funktion an.
      Laut Google konnte ich keinen Sony-User finden, der schon einmal ein ähnliches Problem hatte. 
      Über Nacht habe ich die Kamera ohne Akku auf kleiner Heizungsstufe auf die Heizung gestellt. Leider gibt es aber keine Besserung zu notieren. Eher ist ein weiterer Bug aufgetaucht:
      Schaltet man die Kamera aus und anschließend wieder ein, so reagiert diese nicht. Erst, wenn der Akku entnommen und wieder in den Schacht geschoben wird, bootet die Kamera und auf dem Display wird wie gewohnt das Bild angezeigt.
       
      Bisher habe ich einen internen Reset ausgeführt, jedoch ohne Erfolg. 
      Inwiefern hatte jemand schon einmal ein ähnliches Problem und mit welchen Reparaturkosten kann man circa rechnen?
       
      Gruß
      Matze
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      da das Filmen bei mir im letzten Jahr immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und ich im letzten Urlaub häufiger die Situationen hatte das ich gerne die Kamera am Stativ stehen lassen wollte um noch ein paar Interessante Langzeitbelichtungen zu machen, aber nebenher gerne was gefilmt hätte, stellt sich mir momentan die Frage ob es sinnvoll wäre einen Zweitbody (z.B. eine a6300) anzuschaffen, oder direkt zu überlegen mein Zeiss Touit 12mm 2.8 zu verkaufen und mir eine gebrauchte A7 / A7R / A7II mit einem SEL1635Z zuzulegen um diese dann fest als Landschaftskamera einzusetzen (Langzeitbelichtungen, hauptsächlich arbeiten vom Stativ etc). Somit hätte ich dann meine a6500 als flexible Kamera für Tele, Standardzoomsituationen, Portraits und fürs filmen frei.
      Vorteile:

      - KB-Sensor, also mehr Ressourcen beim Hochziehen von Schatten und etwas mehr DR.
      - Ein Zoom im Ultraweitwinkelbereich - flexibler als eine Festbrennweite
      - trotzdem stabilisiert (selbst an einer A7, wobei die eh meist fürs Stativ in Frage kommt)
       
      Nachteile:

      - 2 Kameras rumschleppen
      - ist das SEL1635Z gleichwertig zum Zeiss Touit 12mm 2.8
      - Verlust von Lichtstärke (4.0 vs 2.8), dafür halt größerer Sensor. Trotzdem Nachteile bei Astro
      - kein Ultraweitwinkel mehr zum Filmen in 4K
       
      Was meint Ihr ? Bin für jeden Input dankbar.
       
      Gruß
      Alex
       
       
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!