Jump to content

Walimex/Samyang 300/6.3 vs. Tokina 300/6.3 - Vergleich der nativen Spiegelteleobjektive


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich besitze das schön kompakte, edelsilberne Tokina 300 Spiegeltele nun schon eine Weile, und wenn man mit dem gewöhnungsbedürftigen Bokeh (in einer englischen Rezension stand mal: "comes with free Donuts..." :D) leben kann, sowie sich auf gute Lichtsituationen und/oder hohe ISO-Werte beschränkt und auch nix gegen RAW-Bearbeitung hat, bekommt man viel Leistung für relativ wenig Geld und definitiv kleines, leichtes Glas.

Nun hat ein Internethändler plötzlich zu recht gutem Preis das etwas später auf den Markt geworfene Walimex 300 angeboten, und ich dachte mir, ich wage mal einen direkten Vergleich, und lasse das Forum an den Ergebnissen teilhaben.

Die unten folgenden Bildbeispiele sollen exemplarisch zeigen, was bei ISO 200, Stativ, elektronischem Verschluss und Selbstauslöser möglich ist. Je nach Lust und Fähigkeit mag jeder eigene Versuche aus der Hand, mit oder ohne RAW-Bearbeitung bzw. bei verschiedenen ISO´s machen - für meine eigene Entscheidung reichten die gemachten Bilder jedenfalls aus ;)

Ich nehme nix vorweg, außer ein paar Daten:

Das Tokina 300/6.3 wiegt etwas mehr, 296 Gramm, wirkt dafür aber auch wertiger, "metallischer". Es ist ca. 1 cm kürzer als das Walimex (insgesamt ca. 6,5 cm lang und 6 cm "breit"), und kommt standardmäßig mit passender Sonnenblende daher. Preis bei Markteinführung lag in Deutschland bei ca. 350 Euro, gekauft hatte ich es damals neu bereits nach wenigen Monaten aus England für ca. 260 Euro, aktuell ist es für ca. 230 Euro zu bekommen.

Das Walimex/Samyang 300/6.3 hatte ich als für APS-C gerechnet eigentlich wuchtiger vorgestellt, kommt aber witzigerweise mit ca. ähnlichen Maßen daher, wie gesagt lediglich ca. 7,5 cm lang und genauso breit wie das Tokina. Es wiegt dem vielen Plastik verschuldet nur 257 Gramm, ist also knapp 1/6 leichter. Auch hier liegt eine Sonnenblende mit dabei. Es lässt sich etwas schneller und direkter (weniger weich) fokussieren als das Tokina, was im Gegenzug gelegentlich aber auch zu ungenaueren Ergebnissen bzw. aus Freihand unbequemerem Scharfstellen führt.
Das Walimex gibt es sowohl in Silber als auch Schwarz und kostet aktuell auch ab ca. 230 Euro.

Hier ein Vergleich der Objektive an sich:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Zuletzt noch eine eine - für mich mitunter relevante - Anmerkung: Da der Boden des Walimex im Gegensatz zum gewölbten Tokina-"Bauch" gerade ist, bereitet es keine Schwierigkeiten, an dem Walimex den recht speziellen, feinen micro4/3 -> NEX Adapter anzubringen, womit (da sowieso auf APS-C gerechnet) das Walimex problemlos auch an einer Sony Nex oder sogar A7 (mit umgeschalteten APS-C Modus, da sonst Vignette!) sofort einsatzbereit wäre... Ein Mehrwehrt, der zumindest bei meinem Adapter bei dem Tokina - so - nicht ginge.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by roberto
Link to post
Share on other sites

Wie schon angemerkt: Alle Bilder stets mit ISO 200, Selbstauslöser, Stativ, elektronischem Verschluss, ohne Stabi, an einer Lumix GX7.

Das Tokina hatte (bei selber WB-Einstellung) die etwas wärmeren, natürlicheren Farben, ist bei OOC-JPG´s jedoch, wie man sehen wird, generell etwas kontrastarmer.

---

Zuerst das Bild mit dem Tokina. Fokus auf dem gelben Blümchen in der Mitte.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Dann das selbe Motiv, diesmal mit dem Walimex.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Hier nun noch ein Vergleich der 100% Crops. Zuerst das Tokina:
 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Dann das Walimex:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by roberto
Link to post
Share on other sites

Natürlich könnte man davon ausgehen, dass es mein Fehler war (Fokus, Mikroverwacklungen, etc.) deswegen hier noch ein weiteres Beispiel.

Fokus diesmal auf dem Besenstiel (rot, in der Mitte). Das Nachbarhaus ist ca. 70-80 Meter entfernt.

Tokina:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Hier das Walimex:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Und wieder der Vergleich der 100%-Crops. Zuerst das Tokina:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Und das Walimex:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by roberto
Link to post
Share on other sites

Zuletzt noch ein drittes Bild - hier kann man auch gut das für Spiegelteles bekannte "Donut"-Bokeh bewundern ;)

Wieder einmal zunächst das Tokina:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Dann das Walimex:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Und die 100%-Crops - Tokina:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!



Walimex:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by roberto
Link to post
Share on other sites

Fazit:

 

Das Tokina ist - im positiven Sinne - ein wenig schwergängiger und hat im Gegensatz zum Walimex (mit dessen 120° Drehung für den vollen Fokusbereich) gut 280°, fast eine volle Umdrehung des Tubus zum fokussieren. Dies erlaubt genaueres Vorgehen, jedoch hautsächlich bei Stativbenutzung. Für den mobilen, schnellen (und leichten) Einsatz per Hand würde ich eher das Walimex empfehlen, denn so wild schlechter ist die Bildqualität in meinen Augen jetzt nicht unbedigt.

Beim dritten Bild ist mir beim Walimex zwar ein wenig mehr "Rauschen" im Hintergrund über der Dachspitze aufgefallen, das müsste jedoch bei RAW´s problemlos zu entfernen sein. Im Nachbarforum kam die Vermutung auf, dass es ggf. mit der unterschiedlichen Farbwiedergabe des Walimex zusammenhängen könnte.

 

Das Tokina scheint - siehe 2. Bild Gesamtansicht, Balkon-Ziegelsteine - eine größere Tiefenschärfe zu haben, was mitunter hilfreich sein kann.

Vielleicht macht sich bei all diesen kleinen Unterschieden bemerkbar, dass das Walimex/Samyang für APS-C gerechnet wurde? Keine Ahnung - gut zu benutzen sind jedoch beide Objektive allemal, wenn man sein 75/100-300 Telezoom nicht mitschleppen möchte.

Edited by roberto
Link to post
Share on other sites

  • 6 months later...

Danke für die Eindrücke zu diesen Objektiven! Aus Erfahrung würde ich sagen, dass man so lange Brennweiten selten braucht; Und wenn doch, dann machen einem schlechte Luft- oder Lichtverhältnisse Probleme. Nichtsdestotrotz fände ich so ein Spiegeltele als "Spielzeug" mal ganz lustig. Das Internet ist voll von recht interessanten Spiegeltele-Bildern.

 

Wie ist es denn mit der Transmission? f6.3 steht drauf, bedeutet das, dass der Gesamtradius einer Bokehscheibe dem eines normalen Teles gleicher Brennweite und Blende entspricht? Hat man also allgemein noch weniger Transmission als bei f6.3 an einem normalen Objektiv gleicher Brennweite und Blende, weil man ja "Donuts" hat und in der "Mitte einer Bokehscheibe" was fehlt? Oder haben Tokina / Samyang da vielleicht schon eine ausgleichende Rechnung gemacht (==> z.B. Objektiv ist eigentlich f5.6 etc.)? Schluckt der Spiegel im Allgemeinen mehr oder weniger Licht als viele Linsen?

 

Danke für die Info :-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...