Jump to content
Andreas_76

kleines leichtes Stativ gesucht

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen, nachdem mir hier so gut und schnell bei meiner Suche bzgl. eines makroobj. geholfen wurde bzw. wird hab ich hier noch ne zweite Sache…

 

ich bin auf der Suche nach meinem ersten Stativ. Als Kamera habe ich die Panasonic Lumix G3 mit 14-43 und bald auch 45-150er Objektiv.

 

Wieviel ich nachher wirklich mit Stativ fotografiere weiss ich noch nicht, aber es soll praktisch sein und handlich damit ich es auch immer mitnehme…

 

folgende Punkte finde ich wichtig:

- klein (zusammengefaltet max. 30-40cm hoch)

- leicht (max. 1kg ?!)

- praktisch und schnell auf- und abzubauen

- schnellspanner (möchte die kamera nie draufschrauben müssen, sondern den Schlitten unter der Kamera belassen)

- Panoramafuntkion wäre schön

- kostenpunkt sollte möglichst bis 100 € liegen (etwas drüber notfalls auch)

 

Würde mich sehr freuen ein paar Tips zu bekommen…

Vielen Dank

 

Viele Grüsse

ANDREAS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

 

die gleiche Entscheidung habe ich vor ca einem Monat fällen müssen. Ich wollte etwas stabiles, jedoch muss es keine 4kg DSLR mit 500mm Objektiv problemlos tragen können, sondern nur ne Systemkamera...

 

Hab mich für das Sirui T-005X entschieden und bin begeistert.

 

Alle von dir genannten Punkte inklusive Panoramafunktion werden erfüllt.

Der Auf- und Abbau ist jedoch Geschmacksache, ob man lieber Drehverschlüsse oder Hebelverschlüsse mag. Und die Arbeitshöhe ist mit 130cm eher niedrig, darüber sollte man sich im Klaren sein.

 

Viele Grüße,

Arn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mich für das Sirui T-005X entschieden und bin begeistert.

Ich würde das Ding definitiv nicht nehmen, hab das hier zu Hause verschimmeln.

Generell lassen sich deine Wünsche vor allem mit deinem Budget nicht vereinen.

Klein und leicht gibt es zur Zeit wohl nur von Velbon (Ultra Rex-I L), da könntest du dir dann als Kopf den Novoflex Ball 30 (ohne Friktion) oder den Cullmann Magnesit MB4.1 (vergiss die 4.3er Version, die Schnellwechselplatte ist echt ein Witz...) gönnen.

Du merkst, dass du dann schon sehr weit über deinem Budget bist. Wenn du dann noch wirklich Makrofotos machen willst, wirst du um einen Schlitten und dergleichen wohl nicht drumherum kommen. Das wird dann noch mal wieder recht teuer...

 

Alternativen wären sonst das Berlebach MiniMaxi oder sowas ganz kleines wie ein Cullmann Copter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mmh. also für den Anfang muss ein Stativ in dieser Preisklasse ausreichen, selbst wenn ich in 2 Jahren n anderes brauchen sollte.

 

An dieser Stelle will ich aber noch fehlendes hinzufügen

- Höhe des Stativs bis ca. 130cm (bin selbst 165cm gross)

- mind. eine Labelle sollte am Kopf dabei sein

- Dreh-od.Kippverschl. ist mir eigentlich egal, solange es gut und einfach geht :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde das Ding definitiv nicht nehmen, hab das hier zu Hause verschimmeln.

 

Dann wäre eine Option doch, dass du es Andreas verkaufst? :rolleyes:

 

Also für mich ist es das erste Stativ, und für meine Zwecke reicht es. Vlt wäre ich anderer Meinung, wenn ich hochwertigere Stative zum Vergleich da hätte.

 

Viele Grüße,

Arnaud

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe das Slik Sprint Mini (allerdings mit einem kleinen Novoflex-Kopf). Ich nutze es gerne für Makros, da es sehr weit runter kommt.

Wenn die Kamera nicht schwer ist, reicht es vollkommen. Ich habe es mittlerweile seit 7 Jahren und es lebt immer noch :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich bin gerne bereit bis ca.150€ zu gehen, wenn dann alles passt. Aber mehr iss nicht. die arbeitshöhe liegt bei 130-140cm habs grad mal nachgemessen.

wieviel sollte man eigentlich dazurechnen wenn man das stativ nicht ganz anziehen will, ist doch. zgl. der stabilität besser, oder?

 

das slik mini ist mir mit 111cm arbeitshöhe zu niedrig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss es denn unbedingt ein Dreibein sein?

 

Ich mache alle Fotos mit Panasonic Lumixen nur mit einem Einbeinstativ (Monostat RS-16 PRO ART, 3-teilig, Alu, Drehmuffen, 648 g, 61/155 cm, verdrehfeste Rohre, verwindungssteif), auch nachts, auch HDR, auch Panoramen. Kugelkopf RRS BH-25.

 

Mit einem (guten) Einbein ist man viel mobiler, flexibler und muss sich nicht mit einem sperrigen Ungetüm durch Menschenmassen, Gebüsche oder enge Museen/Tunnel/Zimmer/Gruben/Aussichtstürme/Busse/Straßenbahnen quälen.

 

Ziehen Sie mal mit einem Dreibein durch einen quirligen Wochenmarkt! Das werden Sie nur einmal tun! Auch am Zoogitter werden Ihre Nachbarbesucher über ein Dreibein wenig erfreut sein.

 

Sie werden sprachlos werden, was alles mit einem Einbein an ausschussfreien Fotos möglich ist. Bei Langzeitfotos lehnen Sie das Einbein irgendwo an und können dann die Belichtungszeit vergessen. Anlehnpunkte gibt es ÜBERALL, selbst in der Sandwüste...

Share this post


Link to post
Share on other sites

erstmal zum togopod, so eines darf es auch gerne sein, allerdings sind die Bewertungen nicht so gut wie bei sirui. kannst Du dieses denn empfehlen?

 

und was das Einbeinstativ angeht, das wollte ich eigentlich zuerst kaufen, genau wg. des Grundes das man das am ehesten dabei hat und es auch schneller "aufgebaut" hat.

Mir ist allerdings von abgeraten worden…

 

Dein Monostat finde ich z.b. bei amazon gar nicht. Sirui hat aber das p-306 was auch ganz gut erschein. (allerdings fehlt noch der schnellspanner und kugelkopf)

So wie Du das schreibst würde ich sagen brauche ich wirklich kein 3bein… mmmhhh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau Dich mal bei Cullmann um.

 

Wenn es etwas stabiler (auch für die Zukunft) sein darf, dann die Magnesit-Reihe. Die sind zwar etwas schwerer und größer im Packmaß, dafür eben auch wesentlich stabiler.

 

Sonst eventuell eines aus der Nanomax-Reihe.

 

Von Cullmann gibt es auch Schnellwechselsysteme.

 

Was Du Dir vorher überlegen solltest ist, welchen Kopf (Kugelkopf, 3-Wegeneiger) Du bevorzugst. Das ist zwar ohne Erfahrung ziemlich schwierig, weshalb Du vorher etwas probieren solltest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Stefanie

hab mir das Slik Sprint Pro II angesehen, aber das ist mir im Packmaß von 47cm zu hoch...

womit wir zu

@panoptikum kommen..

die von Dir genannten Stative sind alle im Packmaß zu groß. Für meinen Geschmack zumindest. ca. 40cm wären als Max. wert schön.

 

Womit wir zum nächsten Problem kommen...

Also wenn ich z.b. jetzt erstmal ein Einbeinstativ nehmen würde, hier gefällt mir das SIRUI P-306 bzw. SIRUI-P-326 sehr gut.

Dann brauche ich hierfür ja noch einen Kugelkopf mit Panoramafunktion und ein Schnellwechselsystem.

Zusammen bin ich dann auch etwas über 40cm Packmaß (Stativ alleine =38cm). somit eigentlich auch über meinem Ziel, ein kleineres Einbein hab ich aber noch nicht gefunden.

Hinzukommt das ich dann als 3-bein Stativ besser eines nehme wo ich das gleiche Schnellwechselsystem nutzen kann um die Platte unter der Kamera belassen zu können. Da die Platten doch sicherlich alle unterschiedlich sind in der Größe.

 

Wobei ich das 3-bein dann zeitlich rausschieben würde. Bin mir noch nicht sicher was besser ist bzw. praktischer für mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie willst du mit einem Einbein Panoramafotos machen?

:rolleyes:

Gerade bei Landschaft würde ich nie auf die Idee kommen, ein Einbein zu nehmen...

Ansonsten würde ich dir empfehlen, den Fragebogen im blauen Forum mal durchzuarbeiten. Mir scheint es, als ob es bei dir selber noch ungeklärte Anforderungen usw. gibt.

 

Meine Erfahrungen zu Stativen in loser Reihenfolge:

 

  • klein, leicht, stabil und günstig gibt es eigentlich nicht und wenn dann nur mit viel Glück gebraucht
  • Mittelsäule würde ich gänzlich vergessen, von daher immer darauf achten, dass diese entweder komplett eingefahren oder abgenommen werden kann
  • Einige günstige Köpfe nutzen extrem viel Fett, damit die am Anfang gut laufen, was auf lange Sicht aber nicht sehr vielversprechend ist
  • Verlasse dich nie auf die Angaben der Hersteller bezüglich der maximalen Haltekraft (Ausnahme: Gitzo, die stellen gerne ihr Licht unter den Scheffel)
  • Haltekraft ist für uns Spiegellosen teilweise nicht so sehr von Belang, da unser "Setup" meist bedeutend leichter ist
  • Wer billig kauft, kauft definitiv zweimal... Die 90€ hätte ich mir auch sparen können...

Share this post


Link to post
Share on other sites
die von Dir genannten Stative sind alle im Packmaß zu groß. Für meinen Geschmack zumindest. ca. 40cm wären als Max. wert schön.

Kleines Packmaß, große Höhe im ausgezogenem Zustand, leicht, stabil und günstig sind Dinge die eben nicht zusammenpassen.

 

Da die Platten doch sicherlich alle unterschiedlich sind in der Größe.

Es gibt das Arca-Swiss-System, das auch von mehreren Herstellern (auch von Cullmann) angeboten werden, die untereinander kompatibel sein sollten.

 

Prinzipiell lassen sich die Schnellwechselsystem überall dort anbringen, wo eine Stativschraube vorhanden ist (am Stativkopf, aber auch am Stativ selbst, wenn der Kopf tauschbar ist).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt das Arca-Swiss-System, das auch von mehreren Herstellern (auch von Cullmann) angeboten werden, die untereinander kompatibel sein sollten.

Gerade Cullmann passt leider nicht so ganz... Die Wechselplatte von meinem MB4.3 hat eine Kantenlänge von 42mm, die von meinen anderen Arca-Swiss kompatiblen Sunwayfoto-Platten 39mm.

(Mal ganz davon abgesehen ist die Cullmannplatte gelinde gesagt einfach nur der größte Mist... Dank extrem dicker Gummiauflage kaum fest zu bekommen...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
@panoptikum kommen..

die von Dir genannten Stative sind alle im Packmaß zu groß.

Dann hast Du nicht alle angesehen: CULLMANN Foto | Video :: NANOMAX 230T CB6.1

 

Also wenn ich z.b. jetzt erstmal ein Einbeinstativ nehmen würde, hier gefällt mir das SIRUI P-306 bzw. SIRUI-P-326 sehr gut.

Dann brauche ich hierfür ja noch einen Kugelkopf mit Panoramafunktion und ein Schnellwechselsystem.

CULLMANN Foto | Video :: MONOFIX hat schon einen Kugelkopf und das Packmaß ist klein genug. Panoramafunktion bist Du dann selbst, indem Du Dich um's Einbein drehst. Ich würde dieses Einbein aber nicht nehmen. Es wäre mir zu filigran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

CULLMANN Foto | Video :: MONOFIX hat schon einen Kugelkopf und das Packmaß ist klein genug. Panoramafunktion bist Du dann selbst, indem Du Dich um's Einbein drehst. Ich würde dieses Einbein aber nicht nehmen. Es wäre mir zu filigran.

Wenn ich mir mal vor Augen führe, was für Aufwand einige für Panoramafotos betreiben, dann ist das "ich drehe mich um ein Einbein" die "quick²'n'Dirty³" Version!

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Höhe des Stativs bis ca. 130cm (bin selbst 165cm gross)

Ist nicht notwendig, da die G3 ein Klappdisplay hat und Du in aufrechter Haltung auf den Monitor und gleichzeitig über die Kamera hinweg auf Dein Motiv blicken kannst.

Man kann sich aber auch ein bisschen bücken, wenn man durch den Sucher blicken möchte. Probier's mal in einem Geschäft aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich mir mal vor Augen führe, was für Aufwand einige für Panoramafotos betreiben, dann ist das "ich drehe mich um ein Einbein" die "quick²'n'Dirty³" Version!

:D

Nun, der TO meinte ja, er braucht noch eine Panoramaplatte auf dem Einbein. Vielleicht auch noch einen Nodalpunktadapter :D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das wird nicht einfach ;-)...

 

ok das mit der Panoramafunktion ist natürlich blödsinn bei nem Einbein... ;-) hab ich inzwischen auch gemerkt.

 

um nochmal klarzustellen wofür ich das Stativ benötige.

Wenn dann für Nachtaufnahmen (da ich die gerne verwackel)für Makros und evtl. HDR, wobei ich das noch nicht genau weiss, da ich die bisher noch nicht gemacht habe.

Am liebsten fotografiere ich freihändig, vor allem Landschaft und Architektur und da brauchte ich bisher kein Stativ.

Das hätte ich evtl. direkt am Anfang mit dazuschreiben sollen...

 

Bin mir daher auch nicht schlüssig welche Stativhöhe bei meinen 165cm gut ist.

Mir kommen 130cm schon sinnvoll vor. Evtl. muss ich aber wirklich mal in n größeren Fotoladen, die dann auch ne Gewisse Auswahl haben, hier im Umkreis sind nur Kleinläden.

 

Werde gleich mal dieses Formlular posten.

Edited by Andreas_76

Share this post


Link to post
Share on other sites

So dann füll ich mal die Kaufberatung aus :-)

 

Stativ- und Stativkopfkaufberatung

Kaufberatung Stativ /Stativkopf Fragebogen

 

[x] Ich suche hier mein erstes Stativ.

 

Ich suche...

[x] Stativ,

[x] Stativkopf,

[x] Stativ + Kopf

[x] Einbeinstativ,

[x] Einbeinstativ + Kopf.

 

Verfügbares Gesamtbudget:

[100-150] Euro, davon

[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll

 

[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

 

Welche Punkte sind dir beim Kauf am wichtigsten? (Summe soll 100% ergeben.)

10 % Hohe Stabilität (tendenziell schwerer und/oder teurer)

20 % Geringes Gewicht (tendenziell teurer und/oder wackliger)

20 % Günstiger Preis (tendenziell schwerer und/oder wackliger)

40 % Geringes Packmaß (tendenziell teurer und/oder wackliger)

10 % Große Auszugshöhe (tendenziell schwerer und/oder wackliger und/oder teurer)

 

Wie ist der voraussichtliche Verwendungszweck? (Summe soll 100% ergeben.)

10 % Architektur

10 % Landschaft

10 % Tierfotografie mit langen Brennweiten

40 % Makro

30 % Sonstiger: Nachtaufnahmen

 

Was kommt maximal auf das Stativ bzw. den Kopf?

[x] Spiegellose mit 14-42 bzw. 45-150 Objektiv

 

Kamera mit welchem Sensor?

[x] Micro Four Thirds

 

Stativ

 

Körpergröße:

[165] cm

 

Stativmaße (inkl. Kopf, gilt für normale und umklappbare Stative):

[x] Reisestativ (35 cm bis 45 cm Packmaß) (gerne auch 30cm)

 

Stativhöhe:

[x] Stativ soll im bodennahen Bereich dienen, max. Auszugshöhe sekundär.

[x] Stativ soll klein sein, dafür bücke ich mich auch.

[x] Stativ soll in Ausnahmefällen höher reichen (Mittelsäule).

[x] Stativ soll bei hoher Stabilität aufrechtes Arbeiten ermöglichen.

 

Material (Info):

[x] egal (aber kein Holz)

 

Arretiersystem:

[x] egal

 

Mittelsäule:

[x] ja, zum Rein-/Rausschieben

 

Kopf

 

Kopfart:

[x] Kugelkopf

[x] Schnellspannvorrichtung

 

Handhabbarkeit und Präzision:

[x] Libelle/Wasserwaage

[x] Sonstiges: Panoramafunktion, aber nur bei 3-Bein :-)

 

 

So ich hoffe das hilft etwas weiter, also ich suche parrallel wie man evtl. sieht.

3-Bein oder eben 1-Bein, entschieden habe ich mich noch nicht, wenn ich auch inzwischen Richtung 1-Bein tendiere.

Share this post


Link to post
Share on other sites

um nochmal klarzustellen wofür ich das Stativ benötige.

Wenn dann für Nachtaufnahmen (da ich die gerne verwackel)für Makros und evtl. HDR, wobei ich das noch nicht genau weiss, da ich die bisher noch nicht gemacht habe.

Am liebsten fotografiere ich freihändig, vor allem Landschaft und Architektur und da brauchte ich bisher kein Stativ.

Das hätte ich evtl. direkt am Anfang mit dazuschreiben sollen...

Da ist ein Einbein die wohl denkbar schlechteste Wahl. Vor allem Makro stelle ich mir sehr lustig vor. :D (Naja, könntest immerhin den Schlitten sparen und immer mit dem Stativ vor und zurück wippen! :D)

Bin mir daher auch nicht schlüssig welche Stativhöhe bei meinen 165cm gut ist.

Mir kommen 130cm schon sinnvoll vor. Evtl. muss ich aber wirklich mal in n größeren Fotoladen, die dann auch ne Gewisse Auswahl haben, hier im Umkreis sind nur Kleinläden.

Kommt ganz darauf an, was du willst. Wenn du die Kamera auf Augenhöhe haben willst, sind 130 schon mal nicht schlecht. Hier mal ein wirklich hilfreiches Bild von Reallyrightstuff!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier mal ein wirklich hilfreiches Bild von Reallyrightstuff!

Wie man hier sieht, muss man ja auch die Kamera selbst in die Rechnung der Durchblickhöhe mit einbeziehen.

 

 

Ich verwende mein Stativ zu 99% ohne ausgefahrener Mittelsäule. Genau die kommt nämlich schnell in Schwingung. Am stabilsten sind Stative, wie im obigen Link, die gar keine Mittelsäule haben.

Edited by panoptikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...