Jump to content
UdoG

Videos - Panasonic GH3 oder GX7

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Welche würdet Ihr favorisieren? Im Bezug auf Video scheint die GH3 ja schon nahezu perfekt zu sein - welchen Vorteil bietet die GX7? Sicherlich ist diese noch nicht erhältlich, aber was kann man an den Spezifikationen schon vorab ableiten? Videos in MOV aufnehmen, scheint ja bei der GX7 nicht zu klappen (es gibt nur AVCHD und MP4) - ist das MOV Format nicht die Basis zur weiteren Bearbeitung oder klappt dies auch problemlos mit AVCHD?

 

Mikro und Kopfhörerbuchse fehlen bei der GX7 - wenn man so liest, scheint aber der AF schneller zu sein (wobei der AF der GH3 auch schon sehr gut ist).

 

All-Intra gibt es bei der GX7 auch nicht - aber ich denke, dass 1080/50p mit 50 Mbit sollten schon reichen.

 

Die GH3 ist noch abgedichtet - inwieweit hat sich das schon bei jemanden bewährt?

 

Danke für Eure Tipps und Meinungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mikro und Kopfhörerbuchse fehlen bei der GX7 - wenn man so liest, scheint aber der AF schneller zu sein (wobei der AF der GH3 auch schon sehr gut ist).

 

Das ist für mich ein ganz großes Manko. Insbesondere die Mikrobuchse. Das bedeutet nämlich Tonaufnahme über das interne Mikro oder gleich externer Rekorder und dann Aufwand für die Synchronisation...

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche würdet Ihr favorisieren? .....

All-Intra gibt es bei der GX7 auch nicht - aber ich denke, dass 1080/50p mit 50 Mbit sollten schon reichen.

Die GX7 kann keine 1080/50P mit 50 Mbit im Gegensatz zur GH3.

 

50 Mbps vs 28 Mbps—22 Mbps höhere Videoaufnahme-Bitrate. Je höher die Videoaufnahme-Bitrate ist, desto besser ist in der Regel die Videoqualität mit schärferen Details und weniger Kompressionsartefakten.

 

Der AF profitiert ebenfalls von 50 P mit 50 Mbps bei Aktionsvideos. An der GH3 ist "Pumpen" nicht angesagt.

 

Der AF der GX7 dürfte nur einen Tick besser beim Nachtfokus (neuer Sensor?) sein und mit modifizierten Einstellungen im Punktfokus Modi.

 

Die Abdichtung empfinde ich eher als Werbegag.

 

Müsste ich entscheiden zwischen GH3 und GX7, würde ich augenblicklich zur GH3 raten, da ich als Rechtsäuger keinerlei Sucherprobleme mit den GH3's habe.

 

Für die GX7 sprechen aktuell nur die 1/8000 Sek.. Nach Eingang der GX7 werde ich den Sensor speziell in Punkto Dynamik testen, da ich bei vielen Aufnahmen gerne unterbelichte zur Steigerung der Dynamik (Wolken.......).

 

Allgemein:

Dass PANA den Kontrastautofokus im Griff hat, spürt man nicht nur bei den Videos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich kann mich dem Vorposter nur anschließen! Dazu kommt bei der GH3 der tolle Body der super in der Hand liegt und mit den zwei Einstellrädern kann man sehr flexibel arbeiten. Meine GH2 bleibt zwar, aber nur noch als Backup-Cam.

Auch die Videoformat-Vielfalt lässt keine Wünsche offen.

Der Sonychip der GH3 ist zudem was die Farbtreue und Dynamik anbelangt echt klasse.

 

Für mich bleibt die GH3 derzeit der absolute Favorit.

 

Gruß

Det.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stehe aktuell ebenfalls vor der Entscheidung mir die GX7 zu holen.

 

Ich habe die GH3 und der Autofokus regt mich bei Videoaufnahmen manchmal so auf, dass ich sie am liebsten an die Wand klatschen würde.

 

Ich bin kein Profi, aber wenn ich einen zentralen Fokus habe, dann erwarte ich auch, dass die Kamera den respektiert bzw. diesen hält. Erstmal pumpt die GH3 sehr wohl, entgegen der bisher gemachten Aussage und manchmal respektiert sie auch nicht neue Objekte, die eindeutig den zentralen Bereich passieren.

 

Bei unserem letzten Urlaub war das Meer auch eine besondere Herausforderung. Ich hatte erst mit zentralem Fokus meine Frau versucht zu erfassen und die Kamera pumpte wie wild zwischen extrem unscharf und scharf hin und her, wobei es nicht so war, dass die Wellen im Vorder- oder Hintergrund dadurch scharf wurden. Keine Ahnung was die GH3 da erfassen wollte. Danach habe ich meine Frau angetippt, so dass sie verfolgt wurde und auch hier exakt das gleiche Problem, pumpen ohne Ende.

 

Hier ein Beispielbild vom Video was die extreme unscharfe Phase zeigt (die ca. alle 20 Sekunden auftrat):

 

Hier aus einem Video, wo ich ca. 10 Sekunden auf den Hinterkopf meiner Frau gehalten habe (die nicht gefilmt werden wollte ^^), als ich von meinem Sohn zu ihr schwenkte und der Fokus blieb auf dem Baum hinter ihr:

http://www.maxrev.de/files/2013/11/2013_11_12_16_43_50_greenshot.png

 

Das Ganze ist so schlimm, dass ich mir nicht mal die Mühe gemacht habe die besten Aufnahmen aus dem Urlaub zusammen zuschneiden, denn dafür gab es im Grunde bei jedem Video das Pumpen.

 

Dafür habe ich aber sehr gute Fotos gemacht (also für meine Verhältnisse

):

P1030410 Bild - 6 MB - Honda Forum & Tuning - MaXReV

Uhr aus dem Lychnostatis Open Air Museum Bild - P1020768 - 5 MB - Honda Forum & Tuning - MaXReV

Chameleon aus dem Aqua World Hersonissos Bild - P1020867 - 806 KB - Honda Forum & Tuning - MaXReV

Leguan aus dem Aqua World Hersonissos Bild - P1020891 - 1,02 MB - Honda Forum & Tuning - MaXReV

 

Und was mich bei GH3 und GX7 nervt ist, dass man nicht mit 60p filmen kann. Entweder Import mit 60p oder EU und 50p + keine unendliche Filmaufnahme. Diese Limitierungen sind schlicht unnötig und wie man filmt sollte man dem Kunden überlassen.

 

Wie ist das eigentlich mit dem WLAN. Das von der GH3 ist nämlich nicht zu gebrauchen. Man muss es aktiv einschalten und macht man es erst später an, dann synct er nur die Bilder ab diesem Zeitpunkt und nicht alle, die noch fehlen. Außerdem bricht die Verbindung leicht ab. Also kein Vergleich mit einer Eye-Fi Karte, die ich jetzt benutze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe mit der GH3 absolut keine AF Nachführungsprobleme bei Video oder Foto AFC. Nur bei schwachem Licht ist die AF Nachführung etwas besser bei GX7.

 

Aktionsvideos habe ich noch keine gedreht mit der GX7.

 

Filme mit der GH3 nur MOV 50 P mit 50 Mbps (bester AF Nachführungscodec)

 

Objektive: 12-35 (incl. Videoupdate speziell für GH3) und 100-300

 

Wird mit der Auslösertaste in den AF eingegriffen, kann man einen MF imitieren. WLAN verwende ich nur zur Fotosteuerung und nicht zur Datenübertragung ohne Probleme. Die GX7 kann speziell im Video-Modus via WiFi, incl. Live Bild, viel umfangreicher gesteuert werden als die GH3.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hat der Codec einen sehr großen Einfluss auf den AF? Also das er überhaupt reagiert. Ich hatte direkt in MP4 gefilmt.

 

Ich hatte vor kurzem auch versucht mit dem 20mm Pancake und dem 14-140 mm ein MHL Adapter (Smartphone Adapter zur Verbindung eines TVs) Review zu erstellen. Aber den Wechsel zwischen Smartphone im Vordergrund (20-30cm Abstand) und TV im Hintergrund (2-3m Abstand) hat er nur selten hinbekommen.

 

So gut die Qualität im festen Fokusbereich auch ist, der AF, der ja gerade für schnelle Geschichten praktisch ist, ist für mich unbrauchbar.

 

Mit der GX7 kann ich mich auch noch nicht anfreunden:

Panasonic Lumix DMC-GX7 Review: Digital Photography Review

Now, the bad news. The highly touted in-body stabilizer cannot be used while recording video. And, there's neither a microphone port nor a headphone socket.

 

Nicht jedes Objektiv hat eine Bildstabilisierung! Und der fehlende Mikroanschluss.. warum nur. Aber irgendwas ist ja immer

Share this post


Link to post
Share on other sites

der Codec hat Einfluss auf die AF Nachführung.

 

Meine Einstellungen:

Bildstil Vivid

MOV 50 P

Bel. Modus S A M

Dauer-AF ON

i. Dynamik Auto

i. Auflösung Extended

Einfeld Fokus zweitkleinste Größe

AFS

 

Auch bei Fotos sind die genannten Fokuseinstellungen die schnellste Variante. Die GH3 ist eine klasse Videocam, ich würde mich etwas gezielter einarbeiten. dann vergeht der Frust. Filme hauptsächlich meine Enkel, MAKROs, Windsurfing und Pulverschneeabfahrten.

Edited by sardinien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die zeitliche Limitierung hat was mit Importsteuern zu tun und nicht etwa, dass Firmen ihre Kunden gängeln wollen.

 

Meine GH3 pumpt auch manchmal. Wenn ich aber während des Filmens den Auslöser gedrückt halte, bleibt sie aber fixiert. Den Finger drauf zu halten, ist mir deshalb schon zur Gewohnheit geworden - kein Problem, da ich meistens vom Einbein filme. Beim Dreibein stelle ich auf MF.

 

Da weder meine GH1 noch die GH2 so gepumpt haben, hoffe ich auf ein Update, das diesen Mangel behebt.

 

Grüße

Lumix

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier Freihandvideos (leichte Wacklerei) von GH3 mit AF Nachführung:

 

https://www.dropbox.com/s/ouqc99ifmzlwya8/2013%20Silvaplana.mp4

 

https://www.dropbox.com/s/bff6oy0pu1daq16/Premantura.mp4

 

Eine manuelle AF Nachführung scheidet für mich dabei aus. Beide Aufnahmen mit 300 mm und den oben genannten Einstellungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die zeitliche Limitierung hat was mit Importsteuern zu tun und nicht etwa, dass Firmen ihre Kunden gängeln wollen.

Ob die Kamera nun 1.199,- EUR oder 1.249,- EUR kostet wird schlussendlich niemanden interessieren.

 

Meine GH3 pumpt auch manchmal. Wenn ich aber während des Filmens den Auslöser gedrückt halte, bleibt sie aber fixiert.

Danke für den Tipp!

 

Das werde ich demnächst probieren. Hilft mir nur leider nicht beim Erstellen von Reviews, wenn ich zwei Hände brauche

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ob die Kamera nun 1.199,- EUR oder 1.249,- EUR kostet wird schlussendlich niemanden interessieren. . . .

 

Die EU stuft erst Geräte mit einer Aufnahmezeit von mindestens 30 Minuten als Videokameras ein, dann werden knapp fünf Prozent Einfuhrzoll fällig (die exakte Prozentzahl weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf).

 

Kameras mit 29 Minuten und 59 Sekunden

Aufnahmezeit gelten dagegen als Fotokameras, die zollfrei sind. Marketingchefs und Geschäftsleute, die in 1,99 statt 2 Euro denken, interessiert das - und ich fürchte, viele Kunden auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst dann gibt es noch Möglichkeiten. Warum nicht die Firmware mit Freischaltung separat verkaufen. Der Zoll kann dann nachträglich abgeführt werden und schlussendlich kann man damit sogar noch Gewinn machen.

 

Für mich kommt jedenfalls nur ein Import in Frage. Schon alleine wg. 60p. 10 Bilder sind bei Twixtor etc. Gold wert. Und wenn ich damit das lästige Limit umgehe, freue ich mich umso mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt doch Firmware-Hacks (gab es jedenfalls für GH1/2)

um alles nach Wunsch zu verändern.

Ist dann nur eine Frage der Gewährleistung - die Software soll aber problemlos funktionieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 60p sind für mich kein Thema, weil mein Camcorder diese nicht beherrscht. Ist halt ein Modell für den europäischen Markt und ich möchte Aufnahmen von der GH3 und dem Camcorder zusammen schneiden und mischen können.

 

Die Zeitbeschränkung bei der Aufnahme kann in Ausnahmefällen ein Thema sein. Wenn ich bei einer Veranstaltung eine Kamera durchlaufen lasse, ist das halt nicht die GH3. Für den normalen Amateur der nur eine Kamera hat, ist die Zeitbeschränkung doch im Regelfall völlig irrelevant. Man filmt doch eh in der Regel szenenweise.

 

Und mit der GH3 hatte ich in Sachen AF bislang noch keine Probleme. Allerdings nutze ich den AF auch nur selten. Genau wie beim Camcorder nutze ich mehr mf. Dann pumpt da auch nichts.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich Reviews erstelle, dann ist alles Thema. Aufnahmezeit, Fokus und 60p. Wobei 60p nur dann relevant ist, wenn ich schnelle Bewegungen habe, klar. Die Argumentation von Panasonic ist aber auch Banane. Sie sagen, dass wir in der EU ja 50 Hz haben. Ja klar. Doch wozu gibt es wohl entsprechende Filter bei Indooraufnahmen. Jedes Smartphone hat so einen Filter laufen und erkennt automatisch ob 50 oder 60 Hz und entfernt das Flimmern dann. Und selbst wenn kein entsprechender Filter drin wäre. Auch das kann man nachträglich mit Software machen. Aber ums Indoor geht es mir da sowieso nicht. Mir geht es um Outdoor Action. Da sind 60p genauso ein Thema wie 120p. Ich verlange ja nicht mal 1080p. 720p würde mir ja schon reichen.

 

Naja wie gesagt. Es ist nicht schwer die Kamera zu importieren. Das würde ich auch machen. Noch schreckt mich aber die Sache mit dem fehlenden Mikroeingang ab.

 

Weiß zufällig jemand ob der HDMI Ausgang bei der GX7 das Livebild rauswirft oder funktioniert der nur beim Abspielen bereits erstellter Medien?

 

Kann man die GX7 per USB laden? (ein Punkt der mich auch bei der GH3 nervt)

Share this post


Link to post
Share on other sites
. . . Mir geht es um Outdoor Action. Da sind 60p genauso ein Thema wie 120p. Ich verlange ja nicht mal 1080p. 720p würde mir ja schon reichen. . . .

 

 

Könnte es sein, dass hier ein Missverständnis vorliegt?

Vielleicht könnten Texte dieser Art ein wenig Licht in die Angelegenheit bringen:

50p Spezial: Was ist 50p?

 

Videoschnitt mit dem PC - Bruno Peter Hennek, 1080i-1080p-720p

 

 

Vielleicht habe ich die oben zitierte Anmerkung aber auch nur falsch verstanden

Edited by Lumix

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Moviedet

An der GX7 finde ich gerade die Kompaktheit gut. Mit dem kleinen 14-42mm oder dem 20mm hat man eine echt tolle Kamera für unterwegs, gleichzeitig kann man Indoor flexibel mit kleinen Stativen arbeiten. Ich habe nicht wg. Hacks recherchiert, aber ich denke mal, dass auch eine GH3 entsprechend irgendwann aktualisiert werden könnte. War mir aber auf jeden Fall eine Lehre und meine letzte Panasonic aus der EU. Da habe ich im Garantiefall lieber den Paketstress als rumhacken und gar keine Garantie mehr.

 

@ Lumix

Keine Ahnung worauf Du anspielen willst?! Mir geht es um Schwenks und (halbwegs nutzbare) Zeitraffer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mgutt,

ich würde mich mit der sehr ausführlichen Bedienungsanleitung auseinandersetzen und die GH3 nicht mit einer der qualitativ niedersten Einstellungen betreiben, in der die AF Nachführung entsprechend ausfällt.

 

Wenn derart massive Kritik geübt wird, wäre es hilfreich zu erfahren, welche sonstigen Einstellungen verwendet wurden incl. AF Feld. Wird zu stark abgeblendet, ist das für den Kontrastautofokus weniger gut.

 

Hier die möglichen Formate GX7 und GH3:

 

 

Welche Codecs verwendet werden in den einzelnen Formaten, kann mit diesem Tool ersehen werden

 

MediaInfo

Share this post


Link to post
Share on other sites
@ Lumix

Keine Ahnung worauf Du anspielen willst?! Mir geht es um Schwenks und (halbwegs nutzbare) Zeitraffer.

 

Ich verstehe, jedenfalls so wie Du es formulierst, nicht, was die Gesamtauflösung - wie etwa 1920 x 1080 Bildpunkte, kurz als "1080" bezeichnet - mit der Bildwiederholrate zu tun hat, etwa als 50p bezeichnet. Das "p" steht dabei für "progessive" (Vollbild).

Denn Du schreibst: " . . . sind 60p genauso ein Thema wie 120p. Ich verlange ja nicht mal 1080p. 720p würde mir ja schon reichen."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Informationen kann ich auch mit VLC einsehen. Da sehe ich aber nicht mehr welchen Fokus, Optik, etc. ich gewählt hatte. Im Urlaub war auf jeden Fall alles Default weil ich die Kamera vorher auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hatte bis auf das Format. Das hatte ich auf 720p und damit 25 fps geändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich verstehe ... nicht, was die Gesamtauflösung ... mit der Bildwiederholrate zu tun hat

 

Die meisten Kameras leisten kein 60p oder mehr weil die Kamera sonst zu heiß wird. Anders sieht es aus, wenn nur ein Teil von dem Chip genutzt wird. Weniger Auflösung heißt für alle Komponenten weniger Arbeit bei der Verarbeitung und damit weniger Hitzeentwicklung.

 

Das ist auch der Grund warum die Blackmagic Cinema Pocket kein 50p/60p kann. Die ist so klein geworden, dass kein Platz mehr für eine passende Kühlung gewesen wäre. Die hatte ich nämlich auch schon angedacht, aber ist genau deswegen nicht in Frage gekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat mit der Hitze wenig zu tun, sondern liegt v.a. an der Signalverarbeitung bzw. dem Prozessor. Um 50 oder 60 Bilder pro Sekunde zu verarbeiten, ist nunmal die doppelte Prozessorleistung angesagt. Das ist das Nadelöhr.

 

Außerdem ist der Filmstandard nunmal 24/25p. 50p wird im Normalfall von kaum einem Profi genutzt (Ausnahme Peter Jacksons "Der Hobbit").

Ich habe mit der Blackmagic schon jede Menge Material gedreht und uns haben 50 B/s selten bis nie gefehlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du lieferst nur eine andere Erklärung für das gleiche Resultat. Der verarbeitende Prozessor muss höher getaktet sein, entwickelt also mehr Hitze. Mehr habe ich nicht gesagt.

 

Weiterhin laufen Kinoprojektoren mit Shuttern. D.h. Bildverdopplung. Daher sehen 24p Filme zu Hause auf dem LED TV auch so ruckelig aus (wobei das nicht jeder wahrnimmt und natürlich auch davon abhängt wie teuer der BluRay Player ist, der also die Bildverdopplung evtl. selbst leisten kann).

 

D.h. im Kino wird nicht mit 24 Hz (wie gefilmt), sondern mit 48 Hz dargestellt. Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bildwiederholfrequenz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy