Jump to content

Nikon 1 vor dem Aus?


Recommended Posts

  • Replies 122
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

omg

 

da hat einer das nicht verstanden....

 

Es macht keinen Sinn, sich nur die Kamera zu kaufen, um alte Objektive weiter zu nutzen. Will man die Vorzüge des AW Systems nutzen, werden AW Objektive benötigt, die jetzt (wahrscheinlich als zweite Version der schon existierenden) durch Nikon erneut auf den Markt gebracht werden.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es macht keinen Sinn, sich nur die Kamera zu kaufen, um alte Objektive weiter zu nutzen. Will man die Vorzüge des AW Systems nutzen, werden AW Objektive benötigt, die jetzt (wahrscheinlich als zweite Version der schon existierenden) durch Nikon erneut auf den Markt gebracht werden.

Ich möchte diese Kamera mit dem tauchfähigen Stndardzoom haben. Für Aufnahmen unter Wasser reicht mir das. Teleaufnehmen gehen dann nicht schlechter als jetzt auch.

 

Und wo ist.das Problem? Eine weitere Option kann doch nie schlecht sein, man muss doch nicht alles zernörgeln.

Link to post
Share on other sites

Und wo ist.das Problem? Eine weitere Option kann doch nie schlecht sein, man muss doch nicht alles zernörgeln.

 

das verstehe ich auch nicht

 

Für mich ist das auch hervorragende Möglichkeit, endlich Unterwasseraufnahmen in RAW zu machen. Darauf warte ich schon lange, weil meines Wissens die ganzen Kompakten, wie FT5, TG2, meine jetzige Canon D10 und all die anderen Konsorten dies nicht bieten. Und zum Filmen wohl auch eine hervorragende Möglichkeit.

 

Bin mal gespannt, wie die Erfahrungen sein werden. Denn erstmal werde ich diese abwarten (vielleicht fällt auch der Preis spürbar nach einem 1/2 Jahr

) und dann in das System einsteigen.

 

LG Martin

Link to post
Share on other sites

Was mich daran stört ist die fehlende Produktpflege der bisherigen Kameras.

Bin mit der V1 eingestiegen und wüsste nicht, was mich dazu bewegen sollte, besonders in Anbetracht des guten Preis/Leistungs-Verhältnis, etwas anderes als wieder eine V1 zu holen.

Die Nachfolger hatten bisher nicht genügend Anreize und andere Nachteile und die Nachteile der V1 wurden nicht verbessert.

Nach der Ankündigung zu einem Kurswechsel wird eine Action-kamera herausgebracht, die doch eher zu einem Nischenmarkt gehört und als Systemkamera bei jedem Sandkorn im Bajonett-Verschluss Wasser schlucken wird.

Wenn dort nichts mehr anderes dieses Jahr drin ist, war das als Ankündigung für mich etwas enttäuschend.

Link to post
Share on other sites

Nach der Ankündigung zu einem Kurswechsel wird eine Action-kamera herausgebracht, die doch eher zu einem Nischenmarkt gehört und als Systemkamera bei jedem Sandkorn im Bajonett-Verschluss Wasser schlucken wird.

 

Bei der Nikonos hat das schon vor Jahrzehnten sehr gut funktioniert. Wieso sollte Nikon das verlernt haben?

Link to post
Share on other sites

Für mich halte ich fest- nach Nikkor 32mm kommt etwas gänzlich anderes, Body und Objektive.

 

Das läßt aufhorchen, denn wenn wir ehrlich sind, haben wir eher eine V3 oder etwas in Richtung Tele erwartet. Wer in eine solche "Nische" denkt, plant und Produkte entwickelt, was kann da noch folgen ?

 

Für ein als tot oder sterbend bezeichnetes System steckt da Kraft drinnen, die man Nikon in den letzten Tagen und Wochen so nicht zugetraut hat.

Betrachte ich das kommende Weihnachtsgeschäft, hoffe ich daß nicht alles Pulver verschossen wurde und noch Weiteres kommt ...

Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht. Natürlich ist es schön, dass jetzt zwischen Unterwasser-Knipse und DSLR im teueren UW-Gehäuse jetzt etwas positioniert ist. Ich weiß nur nicht, ob eine Wechseloptik-Kamera da das non-plus-ultra ist. Ein wasserdichter RX100-Klon wäre wahrscheinlich genauso praxistauglich gewesen. Durch das Wechselbajonett wird das System doch nur störanfällig. Man muss die Kamera nach jedem Tauchgang peinlichst reinigen und trocknen, bevor man einen Objektivwechsel wagen kann etc.

Für mich einzig interessanter Aspekt des Systems: Man kann ein richtiges Makro ranschrauben (sofern denn ein wasserfestes kommt) und somit die faszinierende Welt der kleinen Unterwasserwesen besser festhalten.

Link to post
Share on other sites

Ich finde es auch insgesamt nicht schlecht, dass etwas neues mit dem C-Mount erscheint und bei Actionfotos im Regen und Schlamm wird diese Kamera wahrscheinlich auch gute Dienste leisten.

Für echte Taucher wird es wegen den garantierten 15m und 1Stunde Dauer eher weniger interessant sein. Es ist eher, was der Name sagt, "All Weather". Ansonsten sollte eher eine kleine J3 in einen Tauchbeutel gepackt werden.

 

Einen wirklichen Nachfolger der C-Mount Kameras (normaler Blitzschuh, EN-EL15, mehr manuelle Einstellungen direkt am Gehäuse, A-Modus für adaptierte Objektive,...) und einen 1Zoll-Sensor Nachfolger der AW100 wäre für mich die bessere Entwicklung gewesen.

 

Außerdem nehme ich mal ein Zitat aus dem Nikon Forum:

"bin ich eigentlich der einzige hier der sich auf die 'hab unter wasser objektiv gewechselt, jetzt tut sich nix mehr'-threads freut?"

Link to post
Share on other sites
irgendwie sehe ich in "wasserdicht" und "Wechseloptik" und das ohne Tauchgehäuse zur Zeit noch einen überraschungsschwangeren Widerspruch

 

Das baut Nikon seit über 50 Jahren. Nannte sich früher Nikonos. Die neue ist ja nur bis 15 m dicht. Warum sollten sie das jetzt verlernt haben?

Link to post
Share on other sites
Das baut Nikon seit über 50 Jahren. Nannte sich früher Nikonos. Die neue ist ja nur bis 15 m dicht.

 

Aha, danke, ich dachte immer das wäre ein Gehäuse gewesen, aber ich habe jetzt gesehen, dass das ja auch eine Kamera an sich war.

 

Warum sollten sie das jetzt verlernt haben?

 

Nun ja, verlernt dann bestimmt nicht, aber die Produktionsstandorte von damals und heute trennen m.E. Welten. Aber trotzdem hast Du Recht, lasen wir die Neue erstmal rankommen. Ich halte es allerdings für sehr mutig von Nikon, so eine Kamera auf den Markt zu bringen, denn wenngleich das hier auch nur als Witz gemeint war, wird das sicher auch in Realität nicht lange dauern, bis der erste Volltrottel das Objektiv unter Wasser wechseln will oder Sand ins Bajonett kriegt. Und das gibt dann wieder viel Geschrei (insbesondere über den Resonanzverstärker Internet!), Hilfe meine Kamera ist nicht wasserdicht. Ich fahre seit 2001 jedes Jahr im Sommer für drei Wochen an die Ostsee und wenn ich dort sehe, wie manche Leute mit ihrer teuren und wertvollen Kameratechnik am Strand (im Sand!!) umgehen, dann habe ich manchmal den Eindruck, dass die das Zeugs geschenkt bekommen haben müssen oder einfach nur aus der Portokasse bezahlt haben ....

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir die Kamera einmal angeschaut und auch in der Hand gehabt. Das Gehäuse kann ich nicht auf Dichtigkeit beurteilen, das Objektiv ist quasi von einem Rohr ummantelt, welches sehr stramm auf einem Dichtring im Bajonett sitzt und bis an das Gehäuse herankommt. Die Dichtigkeit nehme ich Nikon hier absolut ab. Kritischer könnte eventuell das Zusammenwirken von Salzwasser und Vergütung der Frontlinse sein. Persönlich stufe ich diese Kamera auch eher als Outdoor-Kamera ein, die auch unter sehr widrigen Bedingungen (Sand, Meer, Regen, ...) problemlos funktioniert und eine sehr gute Qualität abliefert. Die Bildqualität der Nikon 1 wird sowieso unterschätzt, frei nach dem Motto: so kleine Sensoren können nicht wirklich gute Bildqualität abliefern. Reines Vorurteil.

vg Johannes

Link to post
Share on other sites
Zumindest wurde das Vertrauen von 50m/100m auf 15m reduziert

Die Nikonos Kameras waren preislich auch viel höher positioniert, als die AW1. Das kann man nicht vergleichen.

 

Ansonsten warte ich auch auf die V3, mit einem spürbar besseren Sensor und weiteren Features. Die AW1 gefällt mir, sie stellt aber in meinen Augen nicht die Ablösung meiner V1. Den Sucher wird man unter Wasser nicht vermissen, aber auf Land? ich denke, ich werde einfach mal abwarten und gucken was noch kommt.

Link to post
Share on other sites
frei nach dem Motto: so kleine Sensoren können nicht wirklich gute Bildqualität abliefern. Reines Vorurteil.

vg Johannes

 

@Johannes, absolut richtig!

Leider gibt es hier keinen "Daumen hoch" -Smiley, dann würde ich ihn setzen.

Aber eben auch aus dieser Überzeugung heraus hoffe ich ja, dass das hier mal wahr wird, was schon länger bei den Verkäufern gemunkelt wird:

eine Nikon Coolpix auf der Basis der P-Serie (also Klappmonitor) aber neu mit CX-Sensor und dem schnellen AF der Nikon1 und einem fest eingebauten Objektiv, dass mal kein Suppen-Zoom ist, etwa ein 3-fach Zoom, 1.8-2.8/35-105 mm, einem elektronischen Sucher mit einer größeren Korrekturbreite als jetzt von nur minus drei bis plus eins Dioptren, denn die meisten Menschen brauchen die Korrektur im Plusbereich bis etwa Drei, Wireless, masterfähigen Blitz in mehreren Kanälen und Gruppen und damit uneingeschränkten Anschluss an das Nikon CLS-System.

Da ich mit mit dem Wechseln von Objektiven inzwischen meine Probleme habe und sicher noch mehr kriegen werde (mir fällt vieles aus den Fingern, weil sich meine HWS mehr und mehr verknöchert), wäre so eine Brigde für mich ideal. Auch für mehr Geld, 1000 oder 1500 Euro. Dann könnte ich sicher auch noch bis in die 70 fotografieren, ohne Sorge haben zu müssen, Objektive runter zu schmeißen.

 

Aber ich halte den CX-Sensor inzwischen auch für sehr zukunftsfähig, das war ja der Ausgangspunkt. Was ich bis jetzt an Fotos gesehen habe, hat mich vollends überzeugt. Das Konzept der Nikon 1 wird deshalb länger leben, als manche glauben. Es muß ja nicht unbedingt immer Nikon 1 heißen

Link to post
Share on other sites
. Ich fahre seit 2001 jedes Jahr im Sommer für drei Wochen an die Ostsee und wenn ich dort sehe, wie manche Leute mit ihrer teuren und wertvollen Kameratechnik am Strand (im Sand!!) umgehen, dann habe ich manchmal den Eindruck, dass die das Zeugs geschenkt bekommen haben müssen oder einfach nur aus der Portokasse bezahlt haben ....

 

Ich denke, das ist auch so, lässt man die Investitionen der Profis einmal aussen vor. Unter den Amateuren, die sich jedes Jahr ein oder mehrere Digitalkameras und Objektive kaufen, werden viele sein, die das aus 'der Portokasse' , also ohne speziell dafür sparen zu müssen, bezahlen. Anders kann ich mir die Wachstumsraten der Digitalfotografie nicht erklären.

 

!Aber auch dann sollte man achtbar mit dem equipment umgehen und es nicht einfach in den Sand werfen!

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Also ich würde es sehr bedauern, wenn das 1er System den Bach runter ginge.

Ich habe mittlerweile zwei V1 im Dauer-Einsatz: eine habe ich immer dabei mit zwei FB 10/2.8 und 18.5/1.8, das Kit 10-30 liegt nur im Schrank als Reserve;

die andere V1 habe ich immer in meiner Fahrrad-Gepäckträgertasche mit FT1 und Nikkor 18-200 VR, falls mir zB ein lohnendes (Natur-) Motiv während des Radfahrens vor die Nase kommt - so was zu verpassen ohne eine Kamera dabei zu haben würde mich sehr verärgern.

So habe ich aber zumindest immer eine Kamera für gute Bilder dabei und muss mich nicht mit irgendwelchen nicht zufriedenstellenden Kompakten abgeben.

 

Selbstverständlich sind die V1er kein Ersatz für mein DSLR-Equipment, die kommen natürlich auch genügend zum Einsatz.

Aber dank der V1 muss ich sie eben nicht immer mitschleppen :-)

 

PS: Die V2 ist mir als Immerdabei eigentlich schon zu gross mit dem Handgriff und dem im Vergleich zur V1 zu großen EVF-Buckel. Aber die Technik der V2 hätte ich gerne in einer V1s :-)

 

VG

Mani

Edited by m-hermann
Link to post
Share on other sites

So habe ich aber zumindest immer eine Kamera für gute Bilder dabei und muss mich nicht mit irgendwelchen nicht zufriedenstellenden Kompakten abgeben.

 

VG

Mani

 

Genau, das ist ja das Argument der V1-Töter, dass die BQ des 1"-Sensors nicht soviel besser ist, wie die des 1/1.7" und sich der doppelte Preis nicht rechtfertige. Das führt zu Kaufentscheidungen, die nicht zum Kauf führen und damit zu den Schwierigkeiten, die Nikon mit der 1er-Reihe hat. Manche fragen immer, warum in der neuen P7800 so ein vergleichsweise schlechterer Sucher drin sei - gemessen an der V1 - hätte Nikon den V1-Sucher in der Coolpix P7800 verbaut, wäre das der Todesstoß für das Nikon-1-System gewesen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...