Jump to content

Sternenhimmel fotografieren - Der Bilder Thread (Für alle zum Mitmachen)


Daiyama

Recommended Posts

  • 2 months later...
  • 1 month later...

@tlamplmair wunderschönes Foto!

Vorgestern Nacht war ich noch am Berg, und hatte gehofft das sich das Wolkenlose Blaue Himmel Wetter das wir tagesüber hatten auch noch nachts fortsetzt, leider war der Himmel nicht ganz klar, aber dennoch war die Ausbeute ganz in Ordnung.

Hier die Milchstrasse über dem Salzburger Tennengebirge:

 

Edited by exoslime
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

hier mal wieder was von mir. die Milchstrasse Anfang Juli über dem Salzburger Tennengebirge und Hagengebirge, der Himmel war schön klar an diesem Abend und ich bin froh das ich spontan noch spät auf den Berg bin um Fotos zu machen, in den Tagen darauf war der Himmel dann immer sehr bedeckt, jetzt heisst es abwarten, bis der Mond wieder abnimmt und Daumen Drücken das sich wieder ein paar Schöne Milchstrassenfotos ausgehen wenns ordentlich finster wird.



Ich habe mich dann auch noch an einer Zeitrafferaufnahme versucht, gut 45minuten die Kamera belichten lassen, mit je 13 Sekunden Belichtungszeit pro Bild, was dann letzendlich zu diesem kurzen Video geführt hat. Nachts alleine am Berg ist es ja doch ein wenig unheimlich 🤣  ich werde Ausschau halten nach einem Ort wo ich ähnliche Bedinungen habe, aber einfacher mit dem Auto zufahren kann, dann kann ich mir durchaus vorstellen dort die Nacht über zu verweilen und die Zeitraffer Aufnahme über mehrere Stunden laufen zu lassen, aber es war ein nettes Experiment



 

Edited by exoslime
Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hier ein Foto von vergangenem Donnerstag, ich war unterwegs um ein paar Perseiden zu fotografieren und wieder eine Zeitrafferaufnahme von der Milchstrasse zu machen, Perseieden habe ich leider nicht viele gesehen

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sehe ich auch so, tolles Motiv, aber unschönes Rauschen... bei Interesse kann ich gerne Topaz Denoise auf das Bild loslassen (sinnvoll wäre dann natürlich eine höhere Ausgangsqualität als das ins Forum gestellte Bild, also wenig komprimiert und hohe Auflösung).

Link to post
Share on other sites

ja, das stimmt leider...
das Bild habe ich nur mit meiner Sony RX100M5A gemacht, da die A7III währrendessen mit Zeitraffer Aufnahmen der Milchstrasse über dem Tennengebirge beschäftigt war, den kleineren Sensor merkt man total im Rauschverhalten.

@pizzastein
Eine sehr gute Idee mit Topaz Denoise und herzlichen Dank für dein nettes Angebot.
Ich habs eh auch selber, das werde ich mal ausprobieren 👍

wobei mir aber auffällt, das das Forum das Bild grösser anzeigt, als das hochgeladene Bild ist (Breite 1200px), diese Vegrösserung hilft natürlich auch nicht 🤣
(Meine exportierte "Web" Version war zwar 2000px Breit, aber von der Dateigrösse zu Gross fürs Forum hier, deshalb mußte ich es weiter runterrechnen um es hier posten zu können, das Forum scheint aber alle Bilder auf die Breite hin zu skalieren so das diese die volle Breite eines Beitrags einnimmt. was in diesem Fall grösser als 1:1 ist, zumindest hier auf meinem Rechner.)

Edited by exoslime
Link to post
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb exoslime:

wobei mir aber auffällt, das das Forum das Bild grösser anzeigt, als das hochgeladene Bild ist (Breite 1200px), diese Vegrösserung hilft natürlich auch

Stimmt, file mir grad in anderen threads auf. Irgendwas wurde wieder Mal geändert…es gibt eigentlich einen Thread von Andreas zum Fotoupload. Vielleicht sollten wir das dort einbringen.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich war diese Woche wieder mal Abends am Berg, dadurch das es wieder früher dunkel wird geht es sich nun auch schon gegen 21:30 aus das man bei klarer Nacht die Milchstrasse gut sehen kann, das Foto hier ist um 22:30 enstanden, die Milchstrasse über dem Hagengebirge, und links neben mir, der gezakte Bergverlauf ist das Hochkönigmassiv, das vielleicht der ein oder andere kennt der mal im Salzburger Land auf Urlaub war


 
Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Heute Abend gab es überraschenderweise wiedermal seit längerer Zeit einen klaren Himmel, das wollte ich ausnutzen um meine neuste Anschaffung (LAOWA 15mm f2) auszuprobieren:

Edited by exoslime
Link to post
Share on other sites

Wieder ein Foto aus der Nacht von letzter Woche:

Hier sieht man den oberen Teil der Milchstrasse noch leicht, aber rechts der Blickfänger, die ca 2.5millionen Lichtjahre entfernte Andromeda Galaxie im rechten oberen Eck.

Einzelaufnahme, Sony A7III, Objektiv Laowa 15mm f2, 13 Sekunden Belichtungszeit

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 3 weeks later...
  • 3 weeks later...

Dann möchte ich hier auch mal  🙂.

Aufgenommen im August 21 auf Sylt in der nähe von Hörnum mit Blick auf Ralf (Rechts Amrum Links Föhr). 

Link to post
Share on other sites

Hm, das schafft Dein Sensor nicht wirklich gut...da ist viel Rauschen, was das Bild in meinen Augen recht kaputt macht. Weiter kommt es mir so vor, als ob das Objektiv auch nicht gut für Koma korrigiert ist, in den Ecken sieht das nicht schön aus. Die Koma kriegst du nicht weg, aber vllt. hilft ein gutes Tool zum Entrauschen.

 

Link to post
Share on other sites

Ein Foto aus dem Herbst, die Milchstrasse mit dem Laowa 15mm F2 Ultraweitwinkel Objektiv.

ist eine Einzelbelichtung mit 20sekunden belichtungszeit, ISO 2000 F2

ich hab auch ein Set mit weiteren Belichtungen gemacht, die ich dann stacken kann um noch mehr Details der Milchstrasse rauszubekommen und das Rauschen zum mindern, aber ich hatte noch keine Lust dazu auf den ganzen Beabeitungsaufwand, das kommt dann wenn ich mal ne ruhige Zeit habe ;)

 

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hier ein "Schnappschuss" der Milchstrasse vom September des heurigen Jahres



Warum Schnappschuss?, das war nämlich ganz ungeplant, wir waren schon den ganzen Tag auf einer Wanderung unterwegs, die meiste Zeit war es spät sommerliches, typisch leicht bewölktes Wetter, nicht unbedingt gute Fernsicht, aber halt hauptsache draussen und unterwegs wir haben uns Zeit gelassen, beim Rückweg wurde es dann schon schnell finster, natürlich hatten wir unsere Stirnlampen dabei, da wir auch sehr gerne in der Dämmerung und Abends am Berg sind, der Himmel war dann plötzlich sehr klar auf und man konnte dort unglaublich viele Sterne sehen da es extrem dunkel war. also dauerte der Rückweg etwas länger weil ich ständig pausiert habe um Fotos zu machen, ich hatte zwar nur meine kleine Sony RX100 M5A dabei und nicht die Sony A7III, welche ich normalerweise für Astrofografie verwende. und zum Glück auch ein kleines Mini Stativ, das Rollei Traveller Mini, welches ich nur dabei hatte weil ich einen Wasserfall fotografieren wollte, aus dem aber nichts wurde weil er kein Wasser hatte.

Bin dann erst gestern dazugekommen das ich mir die Fotos ansehe die ich damals gemacht habe, und war froh das ich mit einiger Entwicklungsarbeit in Adobe Camera Raw dann doch was brauchbares rausholen konnte und wie gut die Sony RX100M5a dabei performed, aber sie ist schon sehr frickelig zum einstellen des Manuellen Fokus, puh, da braucht man Geduld.

Nettes Detail bei dem Bild, die Goldene Kugel am Dach der Kapelle wurde zufällig von einem vorbeifahrenden Auto, das gerade von einer Almhütte kam, angeleuchtet

Ich werde kommendes Jahr, wenn die Milchstrassen Saison wieder da ist, auf jeden Fall mal mit meinem Astro-Setup (Sony A7III, Lichstarkem Objektiv und der MSM Tracker) mal wieder dort hinfahren und wieder Fotos machen, so schön dunkel wie es war, darauf freue ich mich schon, ist zwar eine Anfahrszeit von etwas über einer Stunde, aber eine tolle neu kennengelernte Location.

Daten zum Bild:
Sony RX100M5
Brennweite: 24mm
Blende f2:
Belichtungszeit: 10sekunden
ISO: 2000
Stativ: JA
Fokus: manuell

Link to post
Share on other sites

Hallo eine Frage an die Himmelexperten. Ich fotografiere zu Testzwecken ab und zu den Jupiter, Saturn und heute außerdem, da günstig in der Konstellation, die Venus. Hier im Foto habe ich die 3 Planeten auf ein Foto gelegt. Die Größenverhältnisse sind völlig identisch. Mit der E-M1III+ dem300mmF4+MC14 (840mm KB) habe ich alle Himmelskörper incl. dem Düsenjet aufgenommen. Nun meine Frage: warum hat die Venus eine Sichelform? Woher kommt dieser Schatten? auf der sonst üblicher runder Sternenform.

Edited by Hans i.G.
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Hans i.G.:

Frage: warum hat die Venus eine Sichelform? Woher kommt dieser Schatten? auf der sonst üblicher runder Sternenform.

Schatten solcher Ausprägung stammen üblicherweise vom Objekt selbst, da ein durch ein anderes Objekt geworfener Schatten sehr unwahrscheinlich genau diese typische Größe aufweist. Im Falle der mondlosen Venus und dem dafür nicht infrage kommenden Merkur, gäbe es zudem nichts anderes das ihn verursachen könnte.

Du siehst einfach die halbbeleuchtete Venus, genauso wie man bei Mondphasen auch den halbbeleuchteten Erdmond sehen kann, der sich dabei ebenfalls lediglich selbst beschattet. Da die Venus näher an der Sonne liegt als die Erde, sieht man ihre Schattenseite relativ häufig, im Gegensatz zu den weiter weg befindlichen Planeten.

Wäre sie ein Stern, dann hätte sie aufgrund ihrer Leuchtkraft übrigens gar keinen (erkennbaren) Schatten. ;)

Edited by flyingrooster
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...