Jump to content

Recommended Posts

...Ich verfluche das W-Lan in Kameras, denn ich bin fest davon überzeugt, dass man das nicht richtig, richtig ausschalten kann - es sei denn, man entfernt den Akku. ...

 

Aus welchen Grund ist es ggf. nicht richtig ausschaltbar?

Das Ausschalten sollte doch eigentlich funktionieren, allein, um nicht unnötig Akku-Leistung zu verbrauchen.

 

Grüße

Henning

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder zurück zur E-P5:

 

Ich habe heute einmal das Fokus-Peaking angeschaut - Vorserienmodell, Firmware 0.9 .

 

Ich war etwas enttäuscht. Bei eingeschaltetem Fokus Peaking löst der VF-4 deutlich geringer auf und wird ziemlich träge. Die weißen (oder schwarzen) Konturen sind zwar gut zu erkennen, aber mein Gefühl ist, dass dies kein Feature ist, weswegen man die E-P5 kaufen sollte, sofern sich bis zur finalen Version nichts ändert.

 

Aufgrund des sehr guten, großen Sucherbildes fand ich das Fokussieren ohne Hilfsmittel angenehmer und besser als mit Fokus Peaking und geringerer Auflösung.

Meine Hoffnung ist, dass das Fokus Peaking in der E-Mx besser wird.

 

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aus welchen Grund ist es ggf. nicht richtig ausschaltbar?

Das Ausschalten sollte doch eigentlich funktionieren, allein, um nicht unnötig Akku-Leistung zu verbrauchen.

 

Grüße

Henning

 

Eine eingeschleuste App könnte genau das Ausschalten verhindern. Gefährlich sind auch Geräte, deren WLAN sich automatisch in offene Hotspots einbuchen. Hotspots können auch vorgetäuscht werden (etwa ein offener Hotspot, der "zufällig" "ICE" heißt).

 

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aus welchen Grund ist es ggf. nicht richtig ausschaltbar?

Das Ausschalten sollte doch eigentlich funktionieren, allein, um nicht unnötig Akku-Leistung zu verbrauchen.

 

Grüße

Henning

 

 

Hallöchen Henning,

siehe obigen Kommentar von Thomas (tgutgu).

Und das ist nicht das einzige Beispiel für solche Fälle. Dagibt's auch die angeblich ausgeschalteten Online-Kameras, mit denen Leute ausgespäht und gefilmt wurden und und und...

Nee danke, darauf könnte ich dankend verzichten, wenn's denn noch nmöglich wäre. Wird's aber leider nicht mehr sein. Verdammt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eine eingeschleuste App könnte genau das Ausschalten verhindern. Gefährlich sind auch Geräte, deren WLAN sich automatisch in offene Hotspots einbuchen. Hotspots können auch vorgetäuscht werden (etwa ein offener Hotspot, der "zufällig" "ICE" heißt).

 

Thomas

 

Hallöchen Henning,

siehe obigen Kommentar von Thomas (tgutgu).

Und das ist nicht das einzige Beispiel für solche Fälle. Dagibt's auch die angeblich ausgeschalteten Online-Kameras, mit denen Leute ausgespäht und gefilmt wurden und und und...

Nee danke, darauf könnte ich dankend verzichten, wenn's denn noch nmöglich wäre. Wird's aber leider nicht mehr sein. Verdammt!

 

OK, jetzt verstehe ich, was ihr meint.

Dagegen hilft dann tatsächlich nur eine Hardware Trennung, also z.B. ein "echter" Schalter.

 

Grüße

Henning

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Man sollte vor einer Nutzung von Kamera WLANs auf jeden Fall mal Artikel lesen, wie sicher die WLAN Funtkionen implementiert sind. Ich denke, dazu wird es in nicht allzu ferner Zukunft Artikel in der c't geben.

 

Das Problem ist aus meiner Sicht auch weniger Bilderklau, sondern eher Sabotage aus purer Lust, oder etwa um Schadcode in Bilder einzubauen, der dann auf den Zielrechnern aktiv wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Hacker die Möglichkeiten der Konnektivität von Kameras ausnutzen werden, vermutlich stehen die Angriffsszenarien als Blaupause schon fest. Dann werden wir auf Kameras möglicherweise Virenschutz und Firewalls haben und müssen bei der Übertragung von Daten noch vorsichtiger sein.

 

Ich stehe der WLAN Funktion in der E-P5 skeptisch gegenüber, halte sie für ein verschmerzbares Gimmik und werde etwas ähnliches in der E-Mx nicht nutzen.

 

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke es steht Dir eine Beurteilung nicht zu, ob dies fahrlässig war oder nicht, da Du nicht dabei warst, und den Tölpel, der schon fast während des Vortrags eindrang, nicht erlebt hast...

 

Schön, dass Du Dir eine Wertung über mein Urteilsvermögen erlaubst. Ich habe im Studium gelernt, wie man anhand von Aussagen Sachverhalte beurteilen kann. Glaubs oder lass es bleiben. Mir ist es egal.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites
OK, jetzt verstehe ich, was ihr meint.

Dagegen hilft dann tatsächlich nur eine Hardware Trennung, also z.B. ein "echter" Schalter.

 

Naja, bei Kameras ist diese Gefahr doch eher gering. Meine GH3 lässt das Nachladen von Apps nicht zu. Und ich glaube nicht, dass Panasonic WLAN automatisch immer aktiviert lässt. Das Modul braucht nämlich Strom. Zudem besteht immer die Gefahr, dass das Irgendjemand mitbekommt und veröffentlicht.

 

Bei modernen Smartphones sieht die Sache in der Tat etwas anders aus. Aber auch hier darf man nicht Ursache und Wirkung verwechseln. Wenn ich das Smartphone so weit abspecke, dass ich nur noch damit telefonieren kann, ist die Gefahr sehr gering. Aber natürlich muss man ja Apps nachladen, Emails lesen, Anhänge öffenen und im Internet surfen. Und schon besteht eine durchaus realistische Gefahr, sich Schadsoftware einzufangen. Und dann kann ein solches Telefon auch zur Überwachung von Räumen eingesetzt werden. Das kann ein echtes Probelm werden. Aber bei wievielen Besprechungen sind Handys strickt verboten? Dazu kommt, dass eine Vielzahl von Handynutzern dritten Stellen Zugriff auf ganz viele Daten geben. Viele Apps, übrigens nicht nur unter Android, sondern der auch unter IOS verlangen Zugriff auf die Kontakte. Und es werden Funktionen aktiviert, bei denen Dritte meinen Standort jederzeit genau feststellen können. Und das Schönste: Das ist nicht einmal illegal, denn die Nutzer haben zugestimmt.

 

Die Kamera ist da im Moment für mich definitiv das kleinste Problem. Wer wirklich so penibel mit seiner Privatsphäre ist, der darf beispielsweise unter keinen Umständen ein Handy nutzen. Denn schon durch das Einschalten des Handys setze ich meinen Provider in die Lage ein dezidiertes Bewegungsprofil zu erstellen. Er wird das nicht wirklich tun, da das illegal ist und er seine Lizenz aufs Spiel setzt. Möglich ist es jedenfalls.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Display: Das ist ja jetzt auch an der PEN klappbar, was an sich schon mal eine feine Sache ist. Ausgehend von Thomas' Pech mit dem kaputten Display frage ich mich allerdings, warum es eigentlich nur noch zwei Versionen des Klappdisplays zu geben scheint: Entweder in der Art der OM-D bzw. NEX (ich nehme an, bei der EP5 ist das auch so gelöst?) oder das seitliche Dreh-Kipp-Display wie bei Panasonic. Wieso gibt's die Lösung mit einem unten mittig angebrachten Schwenkarm nicht mehr? Diese Lösung scheint mir doch beide Welten vorzüglich zu vereinen: Man kann das Display hinter der Kamera in der optischen Achse runterklappen, man kann es geschützt zuklappen, man kann es für Überkopf-Aufnahmen drehen und von unten betrachten. Gibt's da einen Haken, den ich übersehe?

 

Gruß

Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schön, dass Du Dir eine Wertung über mein Urteilsvermögen erlaubst. Ich habe im Studium gelernt, wie man anhand von Aussagen Sachverhalte beurteilen kann. Glaubs oder lass es bleiben. Mir ist es egal.

Haha! Entschuldige bitte Thobie, aber das ist ja wohl ein schlechter Witz. Und ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum du da gleich so sauer reagierst. Oder hältst Du dich tatsächlich für so schlau, dass Du immer erkennst, wenn Dich Jemand vorführen will?

Und falls dem so sein sollte - kann's ja geben - hast Du das bestimmt nicht im Studium gelernt sondern es ist Talent.

 

Naja, bei Kameras ist diese Gefahr doch eher gering...

Das magst Du ja gern glauben - ich glaub's nicht. Schon jetzt rufen die Leute im NEX-Lager nach APPs. Und das wird im Rest der Kamerawelt bald genauso sein. Also werden die Hersteller die Option auch anbieten.

Abgesehen davon heißt es im von Dir verwendeten Fall dediziert, nicht dezidiert. Nicht, dass Du das in Deiner beruflichen Praxis versehentlich mal verwechselst. *fg*

 

 

Zum Display: Das ist ja jetzt auch an der PEN klappbar, was an sich schon mal eine feine Sache ist. Ausgehend von Thomas' Pech mit dem kaputten Display frage ich mich allerdings, warum es eigentlich nur noch zwei Versionen des Klappdisplays zu geben scheint: Entweder in der Art der OM-D bzw. NEX (ich nehme an, bei der EP5 ist das auch so gelöst?) oder das seitliche Dreh-Kipp-Display wie bei Panasonic. Wieso gibt's die Lösung mit einem unten mittig angebrachten Schwenkarm nicht mehr? Diese Lösung scheint mir doch beide Welten vorzüglich zu vereinen: Man kann das Display hinter der Kamera in der optischen Achse runterklappen, man kann es geschützt zuklappen, man kann es für Überkopf-Aufnahmen drehen und von unten betrachten. Gibt's da einen Haken, den ich übersehe?

 

Gruß

Reinhard

Mir hat man erklärt, so ein Display, wie es ja beispielsweise bei der FZ30 und FZ50 verwendet wurde, sei auf dem Stativ nicht zu verwenden.

Aber es gibt ja auch noch die tolle Lösung der A77/99. Allerdings für kompakte Kameras wohl nicht stabil realisierbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Haha! Entschuldige bitte Thobie, aber das ist ja wohl ein schlechter Witz. Und ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum du da gleich so sauer reagierst. Oder hältst Du dich tatsächlich für so schlau, dass Du immer erkennst, wenn Dich Jemand vorführen will?

Und falls dem so sein sollte - kann's ja geben - hast Du das bestimmt nicht im Studium gelernt sondern es ist Talent.

 

Sorry, aber das ist Unsinn. Wenn es Dich interessiert: Such mal nach Literatur zum Thema Beweiswert und Beweiswürdigung. Da wird ziemlich genau dargelegt, wie man einen Sachverhalt würdigt. Es geht dabei auch darum zu beurteilen, ob Aussagen richtig im Sinne von wahr sind. Richtig ist sicher, dass es der Eine eher, der Andere später und Einige leider nie lernen. Wenn Du mal Urteile liest (ok, ich weiß, dass das keine Literatur ist, die man sich aus freien Stücken antut), dann wirst Du öfter Formulierungen finden wie: Zur Überzeugung des erkennenden Senats steht fest... In genau diesen Fällen gibt es keinen absoluten Beweis, der Senat ist aber aufgrund der Indizienkette und der Umstände von einem Sachverhalt/Tathergang überzeugt.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kinners,

 

bevor es nun hier ein Tribunal wird, könnte nun einfach jeder zum Nebenthema Displaybruch die PN-Funktion oder einen anderen Thread nutzen und es hier bei einen Austausch über die E-P5 lassen? Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das magst Du ja gern glauben - ich glaub's nicht. Schon jetzt rufen die Leute im NEX-Lager nach APPs. Und das wird im Rest der Kamerawelt bald genauso sein. Also werden die Hersteller die Option auch anbieten.

Abgesehen davon heißt es im von Dir verwendeten Fall dediziert, nicht dezidiert. Nicht, dass Du das in Deiner beruflichen Praxis versehentlich mal verwechselst.

 

Tja, wenn Du Dich so verfolgt fühlst, dann kann ich Dir nur empfehlen, einen Bogen um jede Art von Computer zu machen. Insbesondere dann, wenn die Internetzugang haben. Natürlich gibt es immer ganz viele Möglichkeiten, einen Rechner anzugreifen. Wenn ich über unbegrenzte Mittel verfüge, dann fange ich eine Lieferung von Rechnern an Deinen Arbeitgeber aber. Der bekommt dann von mir eine Ersatzlieferung. Sehen genau so aus wie die Rechner, die er bestellt hat. Haben aber ein paar Bauteile mehr auf dem Motherboard und funken treu nach Hause. Nur braucht es für solch einen Angriff fast unbegrenzte Mittel. Einfacher ist es, eine Mail an die Leitung des Hauses zu senden. In der Mail ist ein Anhang enthalten. Wenn man den anklickt, dann wird eine Schwachstelle ausgenutzt und ein Trojaner installiert. Der kann selbst ganz klein sein. Der Trojaner lädt dann Schadcode über getunnelte DNS-Abfragen nach. Und schon wird aus so einem Rechner eine Datenschleuder. Und wenn ich die manipulierten Dokumente nur an einen ganz kleinen Empfängerkreis schicke, ist die Chance relativ groß, dass ein Virenscanner das nicht einmal erkennt. Und weißt Du nicht, ob Deine Bildbearbeitungssoftware nicht auch irgendwo in Deinen veröffentlichten Aufnahmen Informationen versteckt? Die Themen sind ernsthaft. Nur wenn Du nur das WLAN in einer Kamera betrachtest, dann ist das wie den Splitter im Auge des Bruders zu sehen, den Balken im eigenen Auge aber zu übersehen.

 

Und selbst wenn irgendwann mal Android das verbreitete Betriebssystem für Kameras ist: Niemand wird gezwungen, Apps zu installieren. Niemand wird gezwungen, WLAN zu nutzen.

 

Gruß

Thobie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tja, wenn Du Dich so verfolgt fühlst...

Darum geht es überhaupt nicht. Es geht darum, dass wir in einer von Jahr zu Jahr wieder unfreieren Gesellschaft leben und dem ein Riegel vorzuschieben ist. Mir geht es weniger um kriminelle Machenschaften irgendwelcher Kriminellen sondern um kriminelle Machenschaften des BND - oder wie auchj immer die Truppe sich nun nennen mag. Wir werden - alles im Nsamren der sicherheit und des Kriegs gegen den Terror - bespitzelt, abgehört, verfolgt und überwacht, und jedes einzelne zuätzliche Instrumrent, dass das ermöglicht, lässt das Netz dichter werden. Und diese Beschwichtigiungs-Strategien "Gegen den Conputer sind die Kameras doch nur ein Klacks' etc. spielen diesen Herrschaften perfekt in die Karten. Ich bin als freier Mensch geboren, habe 53 Jahre als mehr oder weniger freier Mensch gelebt - und würde auch gern als freier Mensch ibn die Kiste hüpfen. Doch hier wird aktuell die Freiheit für ein bisschen Komfort und ein volles Portemonnaie hergeschenkt, dass einem Angst und Bange wird.

 

Und dann das immer häufiger zu hörende Argument: "Wer nichts verbrochen hat, hat auch nichts zu verbergen, also ist die Überwachung doch was Gutes." Da kommt mir mit Mach die Muttermilch wieder hoch. Haben wir aus der Vergangenheit wirklich nichts, aber auch gar nichts gelernt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thema e-p5?

 

Ein schönes Stück Kamera. Ohne eingebauten Sucher. Ich finde den preis ambitioniert. Vermute aber, dass der Markt es relativieren wird und dann passt es wieder.

 

Eben, und wenn der Preis oben bleibt, dann hat Olympus einen echten Gewinner am Start, ich hoffe es jedenfalls sehr. Es gibt derart viele Möglichkeiten für materielle Güter Geld zu verschwenden, da gönne ich es doch Firmen die derartiges an Schmuckstücken schaffen. Hätte ich nicht bereits etliche Objektive, dann wäre ich vermutlich längst bei Fuji gelandet. Einfach, weil man wohl wirklich bessere Bilder macht wenn man eine Bindung zum Werkzeug eingehen kann, es gerne mit nimmt und das ist ein paar 100,- Euro in meinen Augen wert.

 

Beim iPhone (und andere hochpreisigen Smartphones) beschwert sich auch selten jemand über den verlangten Preis. Der Markt ist breit gefächert, es gibt ab der magischen Grenze von 100,- Euro durchaus brauchbare Telefone und hier sind die Margen und Stückzahlen noch ganz andere Welten als das, was hier Olympus verlangt.

 

Nimmt man das große Kit als Basis und einen Preis von 1500,- Euro für dieses an (gibt da ja unterschiedliche Informationen), dann bleibt abzüglich des 17mm (was ich eh haben will) und dem VF-4 (den ich auch haben will und durchaus auch für die E-M5) noch 670,- Euro (oder 620,- wenn die 1450,- stimmen) für die Kamera über. Was ich dann schon als recht günstig einstufen würde. Deshalb erschließen sich mir die Kit-Preise auch nicht so wirklich, wenn diese nun tatsächlich passen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thema e-p5?

 

Ein schönes Stück Kamera. Ohne eingebauten Sucher. Ich finde den preis ambitioniert. Vermute aber, dass der Markt es relativieren wird und dann passt es wieder.

 

Ja finde ich auch. Und wenn der AF noch besser als der OM-D sein soll dann wird sich Sony mit den "nexten" NEXen was einfallen lassen müssen.

Erweckt schon eine gewisse Begehrlichkeit das Teil. Aber das OM-D Geschäft wird durch die neue auch schwächer werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
E

 

Nimmt man das große Kit als Basis und einen Preis von 1500,- Euro für dieses an (gibt da ja unterschiedliche Informationen), dann bleibt abzüglich des 17mm (was ich eh haben will) und dem VF-4 (den ich auch haben will und durchaus auch für die E-M5) noch 670,- Euro (oder 620,- wenn die 1450,- stimmen) für die Kamera über. Was ich dann schon als recht günstig einstufen würde.

Vielleicht ist das auch mal so eine Größe 700 - 800 EUR wenn sich der anfängliche Hype abflacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja finde ich auch. Und wenn der AF noch besser als der OM-D sein soll dann wird sich Sony mit den "nexten" NEXen was einfallen lassen müssen.

Erweckt schon eine gewisse Begehrlichkeit das Teil. Aber das OM-D Geschäft wird durch die neue auch schwächer werden.

 

Würde ich jetzt vor der Wahl stehen welche Kamera ich mir kaufen solle, dann würde die E-P5 gewinnen. Ich denke sogar darüber nach, ob ich ggf. die E-M5 wieder verkaufe.

 

In den meisten Fällen wo ich eine Kamera mitnehme, könnte ich auch wunderbar mit dem 17mm und dem VF-1 leben.

 

Auf der anderen Seite wird die E-M5 spätestens mit dem Batteriegriff zu einer ernsthaften Kamera, an die man auch mal lange Brennweiten schrauben und per Hand halten kann.

 

Olympus macht einen das nicht leicht, höchstens dahingehend, dass man doch beide haben will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

die Featureliste der E-P5 gefällt mir schon sehr gut.

Vor allem die beiden folgenden Features: "Focus Peaking" und 1/8000s Belichtungszeit.

 

Bin im September in New York und danach in Neu England. Kann schon sein dass ich da bei B&H vorbeischaue

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy