Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

 

Ich habe mir vor kurzen eine NEX-5R mit dem SEL-P1650 im Kit geleistet und bin zurzeit sozusagen noch ein einsteiger in der Fotografie.

Da ich mich gerne etwas in der Makro Fotografie ausprobieren möchte und ich aber ungern, bei meinem jetzigen Wissenstand, das Geld für ein Makroobjektiv ausgeben möchte finde ich einen Makro Vorsatz als alternative recht interessant.

nach etwas googel bin ich auf diesen Vorsatz gestoßen.

Ist dieser mit meinem Objektiv kompatibel und hat schon jemand erfahrungen mit diesem Vorsatz auf einem SEL-P1650 gemacht ?

Oder gibt es andere Modelle oder Alternativen die zu empfehlen wären ?

 

mit freundlichen Grüßen

ZapZerRap

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

der Raynox 250 Vorsatz lässt sich leider nicht am genannten Objektiv verwenden. Habe es soeben ausprobiert. Man hat keine Möglichkeit die Linse zu befestigen.

 

Den Vorsatz besitze ich schon 7 Jahre und hatte ihn damals an meiner ersten größeren Digitalkamera in Verwendung. Die Ergebnisse waren nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut. Kann aber auch an der Kamera gelegen haben ;-)

 

Aber: Ich habe das Raynox mal an das SEL50F18 geklemmt und siehe da, es passt wie angegossen :-) Sehr interessante Kombination wie ich finde.

 

 

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist noch folgendes eingefallen:

 

1. Das SEL - P1650 besitzt ein Filtergewinde von 40,5mm. Vielleicht findest Du einen Schraubadapter, der dir hilft, auf ein größeres Gewinde zu kommen und somit die Raynox Linse anzuschrauben.

 

2. Eigentlich macht so ein Vorsatz erst bei längeren Brennweiten Sinn. Bei unter 30mm würde ich gar mit starkem Vignetting rechnen. Aber bei 50mm sollte das passen.

 

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By urhebern
      Hallo liebe Fotografen oder die, die es werden wollen,
      ich Joseph Urhebern bin nun seit guten 30 Jahren in dem Bereich Fotografien unterwegs und habe so ziemlich jede Marke und fast alle Modele schon in der Hand gehabt. Ich persönlich bin schon seit Jahren von der Marke Nikon Überzeug da hier das Preis Leistungsverhältnis einfach stimmt.
      Ich denke ich kann euch hier zu jedem Bereich eine Empfehlung aussprechen.
      Für Profi-Fotografen übrigendes die, die ich selber verwende ist die Nikon D7500 mit einem 18-105mm Objektiv. -> hier zu Amazon https://amzn.to/2zRtax3
      Für Hobby Fotografen würde ich die Nikon Nikon D5600 mit einem 18-55mm Objektiv empfehlen -> auch hier ein Link zu Amazon -> https://amzn.to/2LIX6y0
      Und hier noch Zwei für den kleineren Geldbeutel wo aber immer noch gute Bildqualitäten bringt!
      Nikon Coolpix B500 -> Link zu Amazon : https://amzn.to/3bN9QOu
      Nikon COOLPIX A1000 -> Linkt zu Amazon :  https://amzn.to/2XfQyMw
      Ich hoffe ich konnte hier für jede Person und dessen Gebrauchsbereich eine Optimale Camera empfehlen über ein Feedback bzw. Kommentar würde ich mich freuen.
      Mit den besten Grüßen von der grünen Alb.

       
    • By PhoToad
      Verkaufe Olympus E-620-System mit Objektiven im Brennweitenbereich 14-300 mm, Preis 599 Euro.
      Das System enthält:
      -          Olympus Four Thirds-Kamera E-620 (nur knapp 6000 Auslösungen), mit OVP und Zubehör (Bedienungsanleitung, Gurt, USB- und Videokabel, Ladegerät, 2 Original-Olympus-Akkus),
      -          Batterie-Handgriff HLD-5;
      -          Objektiv FT 14-42 mm, 1/3,5-5,6 mit Original-Sonnenblende;
      -          Objektiv FT 35 mm 1/3,5 Makro;
      -          "Reiseobjektiv" FT 18-180 mm 1/3,5-6,3 mit Olympus-Sonnenblende;
      -          Objektiv FT 70-300 mm 1/4,0-5,6 mit JJC-Sonnenblende;
      -          2 Olympus-Bücher: "Das Kamerahandbuch Olympus E-620" von Wolf-Dieter Roth und "Profibuch Olympus E-620" von Reinhard Wagner;
      -          4 SanDisk Speicherkarten: Extreme III: 2 und 4 GB; Extreme: 8 und 16 GB;
      -          1 Olympus xD-Karte, 2 GB;
      -          1 Hitachi 2 GB Microdrive.
      Alles ohne erkennbare Gebrauchsspuren aus Erstbesitz (Rechnungen können auf Wunsch vorgelegt werden) aus kinder- und tierfreiem Nichtraucherhaushalt.
      Abholung bevorzugt (Raum Trier). Versand nur innerhalb Deutschlands.
       
    • By Pascal 778
      Hallo ich bin ein Neuling im Bereich Kamera und Fotografie ich bin auf der Suche nach einem Objektiv für eine Sony Alpha 7ii. Ich möchte in den Bereich der Landschaftsfotografie gehen, ich habe mich schon ein bisschen informiert worauf ich achten muss ich möchte nämlich zusätzlich Bilder von Sternen machen also sollte das Objektiv eine Blende von mindestens 2.8 haben dazu sollte es eine super Randschärfe haben und gut im Gegenlicht sein. Wichtig ist mir noch das es vorne ein Gewinde oder so hat damit ich verschiedene Filter benutzen kann für z.b Langzeitbelichtung oder ähnlichem. Zudem muss es halt ein Weitwinkel besitzen ! Ich freue mich auf zahlreiche antworten und Empfehlungen natürlich muss der Preuß auch stimmen möchte ungern als Anfänger 800-1000€ für ein Objektiv ausgeben ich würde mich eh auf dem Gebrauchtmarkt Umschauen ob ich einen Autofokus benötige weiß ich nicht aber ich glaube Manuel einstellen müsste ersteinmal reichen 
       
      LG Pascal 
    • By KNACKon
      Liebe Community,
      Hat jemand Erfahrung mit dem oben genannten Setup? Laut einigen Berichten gibt es Probleme mit dem AF und mir ist durchaus bewusst, dass man einen Adapter benötigt. Gerne bin ich auch für Vorschläge anderer Reiseobjektive für die M50 offen
    • By AronMoon
      Kaufempfehlung Sel35f1.8 oder Sigma 30f1.4 Was sind Falschinformationen?
      Hey, ich weiß echt, dass diese Frage vermutlich schon zum tausendsten mal gestellt wurde, jedoch würde ich mich echt über einige Erfahrungsberichte freuen.
      Meine Entscheidung steht immer noch nicht fest, weil in den meisten Forum sehr viel "Halbwissen" herumgurkt, und das meine Entscheidung nur noch erschwert.
      Vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen helfen und ein paar Falschinformationen rausstreichen. Das würde mir echt helfen :).
      Ein paar Erfahrungsberichte von Nutzern eines der beiden Objektive wäre schon echt hilfreich!
      Es handelt sich um das Sony SEL35 mm f1.8 oder das Sigma 30 mm f1.4.
      (Beide in etwa 300€)
      Also, meine Fragen wären folgende:
      1.Welches Objektiv eignet sich besser bei Nachtaufnahmen? 
      Das Sigma besitzt zwar einer größere Blende mit f 1.4, jedoch sind diese Angaben ja je nach Hersteller unterschiedlich, sodass man nicht einfach wie bei Videoobjektiven t.1.4 mit t.1.8 vergleichen kann. Zudem besitzt das Sony einen OSS, wodurch angeblich längere Verschlusszeiten ohne Verwacklungen möglich sind, was die Low Light Performance natürlich auch steigert. Welches Objektiv könnt ihr nach euren Erfahrungen her empfehlen?
      2.Wie wichtig ist der optical steady shot (OSS) des Sonys? Kann man auf ihn verzichten?
      Ich benutze, wie schon erwähnt, die Sony a6000 und filme auch manchmal mit ihr. Wie sehr würde ich das OSS vermissen? Ab welcher Verschlusszeit spielt das eine Rolle? 3.Ist die Differenz des Autofokus wirklich so gravierend?
      Manche Quellen behaupten, dass das Sigma einen leiseren und besseren Autofokus als das Sony hätte, da es in das Objektiv eingebaut ist, wobei wieder andere Quellen exakt das Gegenteil behaupten.  Den berühmten Autofokus Fehler beim Sigma bei f2.0. Ist er Real oder einfach nur ein häufiger Produktionsfehler? Kann man ihn wirklich durch das benutzen von AF-C verhindern? Welchen Autofokus bevorzugt ihr bzw. ist der F2.0 Fehler wirklich so gravierend?
      4.Ist der Bildqualitätsunterschied wirklich so drastisch?
      Das Sigma soll ja angeblich eine um einiges bessere Bildqualität in punkto Schärfe und Kontrast haben. Stimmt das wirklich? 5.Wie ist die Verarbeitung im allgemeinen?
      Berichten zufolge besitzt das Sigma einen sehr smoothen und leichten manuellen Fokusring, wohingegen das Sony fast unmöglich manuell zu bedienen wäre. Stimmt das bzw. Spielt das im Alltag eine Rolle?
      Welches Objektiv könnt ihr im allgemeinen Empfehlen?
      Danke für alle Kommentare! Ihr helft mir sehr!
×
×
  • Create New...