Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

 

Ich beschäftige mich mit der Frage, ob, und welches Redundantes System ich mir für meine Speicherkarten anschaffen soll.

 

Ich habe ungern meine ganzen Fotos auf den Speicherkarten gespeichert und riskiere bei einem Defekt den Verlust aller Bilder.

 

Diese sogenannten "Imagetanks" mit 1000GB Speicher sind mir aber zu teuer bzw. auch viel zu groß.

 

Mir reichen in der Regel 30GB locker aus.

 

Gibt es da eine Lösung die ihr Empfehlen könnt?

 

Gruß Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei 30.000 Bildern noch nie ein Speicherkarten-Problem gehabt. Allerdings hat meine Frau es mal geschafft, ihre xD-Karte zu schrotten. Konnte die meisten Bilder zurückholen. Seit da an habe ich ihr verboten, Bilder in der Kamera zu löschen (höchstens das letzte Bild).

 

Bisher sehe ich das ganz entspannt. Wenn ich natürlich eine besondere Reise plane, werde ich mein Netbook mitnehmen und damit auf eine externe Festplatte sichern.

 

Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir reichen in der Regel 30GB locker aus.

 

Das kommt ja in die Größenordnung einer Speicherkarte im Smartphone. Nur weiß ich auch nicht, wie man die Bilder da hinein bekommen könnte...

 

Oder ob es sowas wie einen "Bilder-Sauger" in Form eines kleinen Gerätchens gibt - ähnlich einem Image-Tank, aber für eine Speicherkarte?

Das müsste man glatt erfinden, falls es das noch nicht gibt! ;-)

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auf einer meiner letzten Touren die Bilder auf dem Netbook gesichert und anschließend mit geringerer Qualität (1/10 Speicherbedarf) wieder auf die SD Karte gespielt. Dann ist mir das Handgepäck mit Netbook geklaut worden und ich hatte nur die minderwertigen (aber brauchbaren) Fotos.

 

Seitdem nutze ich Mikro-SD-Karten mit Adapter, deren Bilder ich auf den Tablett-Rechner oder das Smartfone überspiele, jedoch auf der Karte nicht lösche. Ich benötige ein oder zwei Karten mehr, aber die kosten nicht mehr die Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Netbook oder kleines Notebook evtl. noch mit externer Festplatte. In der heutigen Zeit gehört das eben zur Fotoausrüstung dazu. Und die Preise dafür sind nun wirklich nicht mehr hoch.

 

Oder doch ein Android-Pad, das SD-Lesefunktion und evtl. USB-Host-Funktion für einen Speicherstick bietet.

 

Roger

bearbeitet von romi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe leider nur Iphone und Ipad ohne Speicherkarten Slot.

 

das wäre dafür vielleicht eine Lösung:

 

Transcend STOREJET CLOUD WiFi 64GB

 

eine WiFi Cam müsste auch direkt auf die iOS Geräte abspeichern können.

Bei meiner GH3 geht das auf Androidgeräte und W7 Tab.

 

Geräte mit USB Hostanschlüssen und Speichererweiterungssteckplätzen haben Vorteile. An meinem W7 bzw. Android Tablet erweitern 64 GB SD Cards die internen Speichermöglichkeiten.

bearbeitet von sardinien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache es ganz konventionell: Mit Netbook und einer weiteren Kopie der Bilder auf ein Freecom USB-Laufwerk. Letzteres wird seperat getragen oder bleibt in Lodge oder Hotel im Safe. So könnte ich auch ein Abhandenkommen des Netbooks ohne Verlust überstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Netbook oder kleines Notebook evtl. noch mit externer Festplatte. In der heutigen Zeit gehört das eben zur Fotoausrüstung dazu. Und die Preise dafür sind nun wirklich nicht mehr hoch.

 

Aber das Gewicht und die Akkuleistung kommen im Rucksack nicht gut. Wenn man eine feste Unterkunft und Strom hat: Net- oder Notebook, aber wenn nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das wäre dafür vielleicht eine Lösung:

 

Transcend STOREJET CLOUD WiFi 64GB

 

eine WiFi Cam müsste auch direkt auf die iOS Geräte abspeichern können.

Bei meiner GH3 geht das auf Androidgeräte und W7 Tab.

 

Geräte mit USB Hostanschlüssen und Speichererweiterungssteckplätzen haben Vorteile. An meinem W7 bzw. Android Tablet erweitern 64 GB SD Cards die internen Speichermöglichkeiten.

 

Ist aber auch wieder extrem stromhungrig. Wer soll das schleppen?

 

Ich hab' schon gedacht, extra ein Smartfone nur dazu anzuschaffen, das dann den Rest der Zeit ausgeschaltet bleibt. I-Phone scheidet aus, da hier (mit Adapter) die Akkuleistung nicht mal für das kopieren einer 16 GB Karte reicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast rsh

Bei der letzten Tour, die vorige Woche zu Ende ging, habe ich die Fotos abends auf das Netbook kopiert und von dort Sicherungen auf große USB-Sticks gezogen. Bei größeren Datenmengen würde ich statt der Sticks eine externe Festplatte bevorzugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber das Gewicht und die Akkuleistung kommen im Rucksack nicht gut.

 

 

Tja die Nachteile sind mir bewusst. An einen Rucksackurlaub habe ich jetzt natürlich nicht gedacht. Schöne neue Welt wo man immer mehr Elektronikgerümpel mitschleppen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast User57696

Hallo,

 

Gibt es, auch wenn ich es nicht kaufen würde, ich würde eher zusätzlich 2 gute Karten kaufen.

 

Card Reader mit Kopierfunktion

.

 

für Urlaub/Reisen bei denen das Gepäckgewicht eine wichtige Rolle spielt (Wandern, MTB-Mehrtagestouren), würde ich die Lösung mit dem Kartenkopierer verwenden.

 

Allein der Wahnsinn mit den unterschiedlichen Ladegeräten :(

 

Das sollte kein Problem sein, ich habe alles bei mir auf USB umgestellt. Dazu habe ich ein kleines Schaltnetzteil, das 5V/2A liefert und einen USB-Hub.

 

Das ist vermutlich die preiswerteste Methode zum Sichern.

 

Bei zwei zusätzlichen Karten bleibt immer noch das Verlustrisiko.

 

Wie meinst Du das? Das Verlustrisiko besteht immer, es geht nur darum, dieses mit vertretbarem Aufwand auf ein akzeptablesniveau zu senken.

 

Viele Grüße

 

Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast User57696

...oder alternativ einen Archos 28 Mediaplayer.

 

Darauf läuft Android und das kleine Kistchen kann mit seinen ca. 62g sogar USB Host, so das sogar eine USB-Platte mit Backups bespielt werden kann.

 

Dazu hat das kleine Kistchen als Musikplayer und Radio auf einsamen Reisen einen Zusatznutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tja die Nachteile sind mir bewusst. An einen Rucksackurlaub habe ich jetzt natürlich nicht gedacht. Schöne neue Welt wo man immer mehr Elektronikgerümpel mitschleppen muss.

 

Was ist denn da so anders als früher? Da musste man im Gepäck 30 - 40 Filme mitnehmen und hatte nicht einmal die Möglichkeit, die Bilder zu sichern. Da sind Netbook mit externer Festplatte wesentlich besser.

 

Ich habe auf Reisen ein Netbook zum Sichern dabei und eine externe Festpatte für eine weitere Sicherung. Beide werden getrennt aufbewahrt und reisen insbesondere bei Flügen in unterschiedlichen Taschen.

 

Leider sind iPad und Co wegen des zu geringen Speicherplatzes (zumindest für RAW Fotografen) als Sicherungsgeräte noch untauglich.

 

Die früher noch üblichen "Imagetanks" (Jobo, EPSON) haben heute keine Bedeutung mehr, da zu teuer und zu vielen Kameras im RAW Format nicht mehr kompatibel.

 

Insgesamt ist es schon merkwürdig, dass IT und Fotoindustrie immer noch keine leichten und benutzerfreundlichen Lösungen anbieten. Das Problem der Datensicherung unterwegs haben schließlich sehr viele Fotografen.

 

 

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darauf läuft Android und das kleine Kistchen kann mit seinen ca. 62g sogar USB Host, so das sogar eine USB-Platte mit Backups bespielt werden kann.

 

Ich denke es ging ihm darum, zwei USB-Geräte anzuschließen, damit von einer Karte auf die andere kopiert werden kann. Unterstützt der Archos auch USB-Hubs, um zwei Geräte anschließen zu können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Insgesamt ist es schon merkwürdig, dass IT und Fotoindustrie immer noch keine leichten und benutzerfreundlichen Lösungen anbieten. Das Problem der Datensicherung unterwegs haben schließlich sehr viele Fotografen.

 

Die Anforderungen sind in dieser Hinsicht unterschiedlich. Der eine will nur kopieren und der andere will auch begutachten.

 

Wenn man nur kopieren will kann man das mit einem Handy, das USB-OTG unterstützt, einem USB-OTG-Adatper, einem Kartenleser, einer Wifi-Platte und der passenden App. Wenn man mehr sehen will muss man Handy durch Tablett ersetzten. Und wenn man mehr als die in die RAWs eingebetteten JPG-Previews sehen will, kommt man nicht an einem Notebook vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mich mal einmischen darf - das interessiert mich nämlich auch. ;-)

 

 

Das klingt ja wirklich interessant. Ich habe hier die technischen Daten gefunden. Was mich irritiert ist:

 

Unterstützt folgende Speicherkarten (*mit Adapter):

Slot 1: Secure Digital, Extreme SD, Extreme III SD, High Speed

SD (HS-SD), SD High Capacity (SDHC), Ultra II SD, SD Ultra X,

Ultra Speed SD, SD Pro, SD Elitre Pro, mini SD*, HS mini SD*,

Multi Media Card-I, Multi Media Card-II, MMC 4.0, HS-MMC,

HS RS MMC*, RS-MMC*, RS-MMC 4.0*, MMC-Mobile*

Slot 2: Micro SD, T-Flash

Sollte das heißen, dass das Teil nur auf diese Winzig-Karten kopieren kann? Vielleicht wäre das ja nichtmal ein Nachteil, nur sind die in aller Regel sehr viel langsamer als heute üblichen SDHC-Karten!

 

...oder alternativ einen Archos 28 Mediaplayer.

Auch das klingt sehr interessant - auch wegen des Preises. Was mich aber an dem stört: Verfügbar mit 4 und 8 GB; Micro SDHC Slot up to 16 GB.

Damit kommt man ja wirklich nicht weit...

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...