Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×

Empfohlene Beiträge

So leid es mir für Pentax tut: Es war der falsche Weg!

 

Weder optisch (trotz Designer-Outfit) noch funktional hatte dieser Ziegelstein jemals eine Chance.

 

Vielleicht bekommt die K-01 ja mal Sammlerstatus.

 

Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Überraschung. Die seltsame Produktstrategie von Pentax und auch Ricoh kann ich eh nicht nachvollziehen. Da haben sich die zwei Hersteller mit den krudesten Produkten gefunden :rolleyes:.

 

Die K-01 ist hässlich wie die Nacht und die Ricoh GXR gibts mit Objektiven die rasch veralten, weil der Sensor auch gleich integriert ist. Keine Ahnung wer sich sowas ausdenkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich war die K-01 eine ziemlich tolle Kamera ... super Sensor, voll kompatibel mit dem KAF System und der Bildschirm war auch nicht von schlechten Eltern ..

 

 

leider keine Sucheranschlussmöglichkeit und nichtmal ein Klappdisplay ... wenn sie wenigstens das Display oben draufgebaut hätten, dann könnte man ja Rollei spielen .. aber auch das nicht. Auchm, dass die alten Objektive nur so unterstützt werden wie von den Pentax DSLRs, ist peinlich (keine Zeitautomatik, keine Arbeitsblendenmessung, nur M mit grünem Knopf und Messabweichungen je nach Blende) ... so ist Pentax Altglas besser an einer NEX aufgehoben, als an einer Pentax.

 

leider muss man dazu sagen:

 

Keine Ahnung wer sich sowas ausdenkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber muss man sich schon fragen, was die Designer und Produktmanager gerade geraucht :rolleyes: haben, als sie dieses Gerät für schön und damit markttauglich befunden haben

 

Vielleicht haben sie auch nichts geraucht und waren zu nüchtern um etwas gewagtes zu entwerfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht haben sie auch nichts geraucht und waren zu nüchtern um etwas gewagtes zu entwerfen.

 

Also mich erinnert es schon an so etwas:

http://images.wikia.com/camerapedia/images/7/76/Agfa_Click-I_04.JPG

 

Ich muss dazu sage, dass ich mal ein großer Pentax-Fan war, weil sie mal so geniale Geräte rausgebracht haben,

wie diese hier:

http://en.wikipedia.org/wiki/Pentax_Spotmatic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir wirklich leid für Pentax (/Ricoh), ich mag diese Firma an sich sehr.

 

Auch das grundsätzliche Konzept einer EVIL mit nativem K-Bajonett fände ich gar nicht so schlecht, sofern es vernünftig umgesetzt worden wäre. Auch aufgrund so mancher extrem kompakter Optiken hätten sich hiermit einige Stärken spiegelloser Systeme mit jenen haptisch oftmals ansprechenderer DSLR-Gehäuse zusammenfinden können und dennoch einen interessanten und auch einzigartigen Mix ergeben. Zusammen mit einem wunderbar ausgebauten Ojektivpark. Auf die durchgeführte Art und Weise wurden jedoch nur die Nachteile beider Welten erfolgreich miteinander vereint.

 

Warum man einen Designer mit Null Erfahrung im Kamerasektor einsetzen musste, bleibt auch völlig unklar. Eine Kamera ist kein achtmal in sich verbogener Sessel, welcher lediglich in der Ecke steht, "interessant" auszusehen hat und auf welchen sich ohnehin nie jemand setzen würde. Bei einem Gebrauchsgegenstand Form und Funktion voneinander zu trennen, kommt einer Todsünde gleich und übrig bleibt typische Designerware - funktionsloser, überteuerter Müll, welcher sich im besten Fall Kunst schimpfen darf, sofern er hässlich genug dafür ist.

Bereits nach dem ersten Konzeptentwurf hätte man ihn, zusammen mit dem Projektverantwortlichen, mit einem saftigen Tritt verabschieden sollen, anstatt diesen "Designertrumpf" bis zum Ende durchzuziehen. Hat man den Designer der fantastischen K-5 während dieser Zeit gefesselt und geknebelt in der Besenkammer zwischengelagert?

 

 

Ich frage mich wirklich warum Ford Newsons bereits öffentlich präsentiertes Konzeptauto wieder in Rekordzeit zurückgezogen hat: Ten years later // FORD 021C by Marc Newson | Yatzer

Herr Newson sollte lieber bei Schmuck und hämorrhoiden-verursachenden Stühlen bleiben, dafür sind zumindest weder technisches Grundverständnis, noch eine fundierte Ausbildung nötig...

bearbeitet von flyingrooster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Design ist nicht besonders von der Ergonomie her. Aber dennoch finde ich die K-01 gut, seit dem der Preis deutlich gefallen ist. Denn der Sensor ist einfach genial.

Der relativ hohe Preis bei der Einführung hat dem Produkt auch das Genick gebrochen, denn zu dem Preis bekam man auch direkt eine echte DSLR.

 

Ich nutzte sie gern als Ergänzung zur DSLR, immer dann, wenn man Zeit hat in Ruhe zu Fotografieren oder wenn man keine große Ausrüstung mit nehmen will. Also K-01 + dem winzigen 40XS und gut. Wirklich ersetzten kann sie eine DSLR allerdings nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also K-01 + dem winzigen 40XS und gut. Wirklich ersetzten kann sie eine DSLR allerdings nicht...

 

 

und genau das ist das Problem

 

Hätten Sie eine sinnvollere Unterstützung der alten Pentaxobjektive eingebaut (ähnlich wie bei der NEX) dazu eine Sucheranschlussmöglichkeit ... oder gar einen festen Sucher ... dann hätten Ihnen schonmal die Herzen der Altpentaxianer gehört. (wie wäre es mit einzigartigen Features? eine kleine Kamera, die die Blende der manuellen Objektive abfilmt und im Sucher einblendet .... wie damals bei den K und M Pentaxen.)

 

Ein paar verschiedene Fokusunterstützungen, zB vergrösserte Mitte, Peaking ist eh schon drin, ein überlagerter Comicfilter, wie bei der OMD verbaut, ein Anzeiger, der den Kontrast an einem Punkt ermittelt und als Balken darstellt usw ...)

 

 

Bei Pentax war es immer so, wenn man die Altpentaxianer hat, hat man die Fans.

 

Dann noch ein klassisches Design ... wieso nicht eine Kleinvariante der Pentax 645?

 

Display klappbar oder wenigstens obenliegend ... um das Lichtschachtfeeling zu bringen.

 

 

 

Wetten, dass das Ding dann ein Erfolg geworden wäre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, man muß halt wissen, das die K-01 unter Führung von HOYA entstanden ist und die haben bekanntermaßen gespart. Von daher konnte die K-01 nicht sonderlich innovativ sein.

Man hat halt bestehende Technik genommen, den Spiegel gestrichen und einen Designer das drumherum entwerfen lassen.

 

Jetzt mit Ricoh, die anscheinend mehr Geld in die Hand nehmen, kann eigentlich nur was besseres raus kommen. Bin gespannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
. . . Dann noch ein klassisches Design ... wieso nicht eine Kleinvariante der Pentax 645? Display klappbar oder wenigstens obenliegend ... um das Lichtschachtfeeling zu bringen. . . .

 

2Q==2Q==

2Q==

2Q==

Da wären ihnen nicht nur die Herzen der Alt-(Asahi)-Pentaxianer zugeflogen,

sondern auch die der von Sony enttäuschten R1-Fans :rolleyes:

 

Grüße

Lumix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, man muß halt wissen, das die K-01 unter Führung von HOYA entstanden ist und die haben bekanntermaßen gespart. Von daher konnte die K-01 nicht sonderlich innovativ sein.

Man hat halt bestehende Technik genommen, den Spiegel gestrichen und einen Designer das drumherum entwerfen lassen.

 

Jetzt mit Ricoh, die anscheinend mehr Geld in die Hand nehmen, kann eigentlich nur was besseres raus kommen. Bin gespannt...

 

 

sie haben gespart, weshalb sie einen Stardesigner engagiert haben und ein neues Design entwerfen lassen, statt dem Hausdesigner zu sgenm, er solle einfach das K5 Design abwandeln ;) .... glaub ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das Problem der K-01 ist/war der hohe Preis. Ich habe diese Kamera immer als digitale Spaßkamera verstanden, an die man auch "bessere" Objektive hängen kann. Da hat man wohl gedacht, man könnte es wie eine große amerikanische Trendfirma machen, *ein buntes und hippes Design-Ding und schon läuft der Laden.

 

So wie es aussieht erntete die K-01 die andere Seite der Medaille, obwohl ich es sehr mutig finde, mal etwas ungewöhnliches zu wagen. Da darf man natürlich nicht erwarten, dass diese Kamera "der Burner" wird und wenn man den Preis so hoch ansetzt werden natürlich Erwartungen geschürt, die nicht erfüllt werden können. Läge die Kamera von Anfang an weit unter 500,-€ wäre es wahrscheinlich die gewünschte Seite der Medaille geworden. Aber so...Knips und weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der Preis war bei einführung ein wenig hoch. Auf der anderen Seite hatte man kompromisslose Bildqualität.

 

Bei der Q war es doch ähnlich. Der Preis bei Einführung war viel zu hoch. Q und K-01 hatte ich mir erst geleistet, als der Preis deutlich gefallen ist.

 

Die K-01 finde ich mittlerweile echt gut. Mit dem DA21 macht sie echt Spaß. Mit manuellen Linsen sowieso. K-01 ist IMHO eine Kamera für Festbrennweiten und nix für Zooms...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich geopfert und mir einen dieser Science Fiction Türstopper gekauft (sehr günstig ;) )

 

 

Sie ist genauso unmöglich, wie ich nach den ersten Versuchen geschrieben habe ... aber was ich verwunderlich finde: Sie macht trotzdem Spass :D

 

Irgendwie eine Herausforderung mit einem Tele noch brauchbare Bilder zu bekommen ... und meine alten Zooms hören sich im AF immer noch an, als würden sie von einer Bohrmaschine betrieben.

 

Dafür ist die Fokussierung mit meinen Sigma HSM Objektiven lautlos und ... erstaunlich für jemanden, der Olympus seit Jahren beim Versuch zuschaut, ihre alten Linsen an mFT zu fokussieren .... ruckelfrei (und auf den Punkt)

 

OK schnell ist was anderes, aber wenigstens kein Ruckeln und leise.

 

 

Bei Sonne ist das Display trotz Helligkeit am Anschlag nicht besonders gut zu sehen, aber es reicht um das Motiv zu beurteilen .... nur wenn man aus der Achse geht, dann wird's dunkel und bei Sonne nicht brauchbar.

 

Hier merkt man das nicht vorhandene Klappdisplay.

 

 

Die Bildqualität ist meiner Ansicht nach über jeden Zweifel erhaben ... und auch die JPGs sind top (erstaunlich, da stand doch Pentax drauf ;) da war doch früher immer nur RAW drin)

 

Kurz: ich habe ein Spielzeug gefunden ;) ... und Pentax ein wenig gesponsort, vielleicht entwickeln sie ja doch noch die 02

 

 

9466426558_91c71c427f_b.jpg

 

 

9463647871_612f9fbb43_b.jpg

 

 

9463653561_ba745f23ac_b.jpg

 

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin dann mal weg, sagt Pentax:

Produktionsstopp für Pentax K-01 | photoscala

 

Dass die K-01 unter den "discontinued models" auf der Ricoh-Homepage (Japan) gelistet ist, pass so garnicht zu der Ankündigung vom 4. Juli, die K-01 in Japan in einer neuen Farbvariation blau-weiß auf den Markt zu bringen:

 

???????????????????????? ?PENTAX K-01 ?????? ????×????????RICOH IMAGING

Pentax unveils blue and white K-01 in Japan: Digital Photography Review

 

Ganz "tot" ist die Kamera also noch nicht; sie wird (oder wurde kürzlich erst noch) in blau-weiß neu produziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×