Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumgemeinde,

 

ich habe mir vor ein paar Tagen die Canon Powershot G1 X zugelegt, um meiner schon etwas betagten EOS 20D eine wesentlich leichtere Kompaktkamera entgegenzustellen.

 

Von den Bildqualität bin ich bisher mehr als beeindruckt. Da kann meine alte EOS 20D nur selten mithalten (wie z.B. im Makrobereich).

 

Das Einzige was mir derzeit noch fehlt, ist eine gut sitzende Handschlaufe aus echtem Leder. Der mitgelieferte Schultergurt sagt mir überhaupt nicht zu bzw. den benötige ich für so ein Fliegengewicht eigentlich gar nicht.

 

Bisher habe ich bereits eine Handschlaufe von "meymoon" testen wollen. Da passte der Gurt aber nicht durch die Öse der Kamera, d.h. der Gurt war etwas zu breit und dick.

 

Das war der Übertäter der nicht zur Kamera passt:

meymoon Leder Handschlaufe, für D-SLR Kameras und: Amazon.de: Elektronik

 

Hat jemand von Euch eine bessere Lösung, am Besten schon im Einsatz?

 

Gruß John-Boy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp.

 

Ich bin nun schon fast ab davon, eine so breite Handschlaufe zu nehmen und tendiere jetzt doch nur zu einer einfachen Schlaufe, bei der man die Hand komplett durchsteckt.

 

Wegen meiner großen Hände (bin 2 m und habe dementsprechend große Pranken), sind die anderen Lederhalter so eng. Leider gibt es die Handschlaufen fast nur Online. Am liebsten würde ich in ein Fotogeschäft gehen und mal probieren. Einen echten Fotoladen gibt es bei mir in der Stadt leider nicht mehr :(. Nur noch MediMax. Und die führen leider keine Schlaufen im Sortiment. Bei den meisten Kameras liegen die Schlaufen ja auch schon bei und da ist für solches Zubehör kein Platz mehr im Regal...

 

Ich werde mal weiter suchen.

 

Gruß John-Boy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Thread ist zwar schon ein paar Tage alt, aber da ich ihn erst jetzt sehe: ich habe an meiner PL5 eine Nikon1-Handschlaufe aus Leder und bin sehr zufrieden.

 

Man steckt dort die ganze Hand durch und kann dann die Öffnung nach Wunsch noch verengen, allerdings so, dass man auch fremde Hilfe wieder rausfindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von philipp_a5000
      Guten Tag!
      Ich bin Philipp und ich benutze seit ca. 2 Jahren eine Sony a5000. Jetzt möchte ich mir gerne eine neue Kamera anschaffen und meine a5000 als zweite Kamera weiter nutzen. Da ich nur das Kit- Objektiv nutze, und bisher keine teuren Sony Objektive besitze, ist die Marke egal.
      Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera und ich weiß, dass man dank einer neuen, teuren Kamera keine besseren Fotos machen wird. Jedoch stört mich folgendes: Fehlender Sucher, kein Full Hd mit 60fps, kein Mikrofoneingang, kein Blitzschuh, Display mit niedriger Auflösung, nur ein Drehrad, d.h. verstellen von Blende und Shutter ist kompliziert und fummelig. 
      Die neue Kamera sollte diese Punkte erfüllen. Ich bevorzuge einen Aps-C Sensor, bin aber auch offen für andere Voschläge. Außerdem hätte ich gerne einen großen Sucher, dieser ist mit einer der Gründe, warum ich mir nicht auf der Stelle eine a6300 hole. Ein Touchscreen wäre auch ganz schön, muss aber nicht sein. 
      Ich habe mir bis jetzt die Sony a6300/6500 und die a7 Reihe angeschaut. Außerdem die Canon 80d/m50. Ich würde mich aber auch über andere Vorschläge freuen.
      Ich möchte gerne Landschaften fotografieren, ab und zu auch Portraits, Makro, Tiere, Fashion und außerdem möchte ich filmen. Sport ist eher unwichtig.
      Budget: ich möchte inklusiv Kit-Objektiv nicht mehr als 1000 Euro ausgeben.
      Vielen Dank im Vorraus!
    • Von Johannes_S.
      Ihr wollt das Canon EOS RP System testen?
      Die Canon City Tryouts bieten euch genau diese Möglichkeit. Alles was ihr machen müsst, ist euch für einen der sechs Standorte (München, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, Berlin und Darmstadt) anmelden. Die Teilnahmegebühr von 20,- Euro fungiert als Gutschein und wird bei einem Kauf angerechnet. 
      Weitere Informationen erhaltet ihr unter Canon.de/tryouts.
      Pressemitteilungen Canon:
       
    • Von Johannes_S.
      Samyang hat mit dem neuen 14mm F2.8 RF sowie dem 85mm F1.4 RF  die ersten beiden Objektive für das RF-Mount angekündigt. Die Objektive verbinden sich mit der Kamera rein mechanisch. Daher findet zwischen Objektiv und Kamera keine Datenübertragung statt. Ebenfalls besitzen beide Objektive keinen Autofokus. Preise und und ab wann die Objektive im Handel erhältlich sind stehen aktuell noch nicht fest.
      Das MF 85mm F1.4 RF besitzt neun Elemente in sieben Gruppen, Das Objektiv wiegt 730 gr., bei einem Filtergewinde von 72 mm.
      Das MF 14mm F2.8 RF ist mit 14 Elementen in zehn Gruppen aufwendig konstruiert. 
       
       
    • Von Johannes_S.
      In diesem Thread könnt ihr gerne interessante Reviews, Videos und Artikel über die neue Canon EOS-RP posten.
      Zu Anfang ein Artikel von Mathieu Gasquet auf der Seite Mirrorless Comparison, welcher die Canon EOS-RP* mit der Sony A7 II* anhand von 10 Merkmalen vergleicht.
      Photohaus TV präsentiert auf Youtube ein interessantes Hands-On-Video über die Canon EOS-RP auf deutsch.
      Macht mit und teilt hier sehenswerten Content über die Canon EOS-RP.
      *Amazon Affiliate Link
    • Von Alexander K.
      Hallo zusammen,
      da ich in letzter Zeit auch immer mehr Interesse am Filmen entwickelt habe und das Sigma überall wärmstens empfohlen wird, wollte ich fragen ob jemand schon Erfahrungen mit oben genannter Kombination hat.

      Mit dem Sigma MC11 wird die Kombi ja überall gelobt, vor allem im Videobereich.bei dem Metabones IV gibts weniger Erfahrungen. Ich habe den Metabones IV halt schon für mein Canon 70-200 und bin dort sehr zufrieden.

      Von dem Sigma erhoffe ich mir beim Filmen mehr Flexibilität als mit meinem 24mm 1.8 (welches mich dann verlassen wird, da das Sigma 18-35 genauso scharf ist und eine ähnlich gute Naheinstellgrenze hat). Zudem habe ich die Flexibilität von 3 Festbrennweiten in einer Linse (zu Kosten des Gewichtes, aber damit kann ich leben.

      Also, wer Erfahrungen hat, immer her damit.

      Gruß
      Alex
       
       
       
×
×
  • Neu erstellen...