Jump to content

Fuji 35er Leichtgewicht


gizmo83a
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe heute mein bestelltes Fuji 1.4 35mm bekommen und freudig ausgepackt. Und dann kam eine Riesenenttäuschung - zumindest haptisch. Was ich da aus der edlen Verpackung nahm, sieht aus und fühlt sich an wie ein 85 Euro Kit-Objektiv von Canon. Hatte mal so eins bei meiner alten 20d mitgeliefert bekommen. Und eine Woche später in der Bucht entsorgt.

Bei dem hochgelobten 35er Fuji sieht alles wie billiges Plastik aus. Ich bin ja auch nicht wild auf ein 500g Objektiv, aber ein wenig mehr Gewicht würde vielleicht den Eindruck erwecken, dass hier auch mit Metall und nicht nur mit Kunststoff gearbeitet wurde. Mag ja sein, dass ich morgen damit tolle Fotos zauber, aber der haptische Eindruck ist schon desillusionierend.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 64
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Erfreue dich am Blendenring mit seinen wunderbar erfühlbaren Rasterungen, dem geringen Gewicht der Optik um den Hals, der hohen Lichtstärke, der effektiven Streulichtblende (welche einem jedoch bei jedem zweiten extrem fummeligen Abnehmen/Ansetzen des mittelprächtig sitzenden Objektivdeckels fluchen lässt) und nicht zuletzt an den großartigen optischen Eigenschaften.

 

Natürlich gibt's auch "wertigere" Objektive, welche entweder satter in der Hand liegen oder sich "metallener" anfühlen. Da kenne ich auch zwei an anderen Systemkameras native Objektivserien deren Haptik, Anfassgefühl und optische Aufmachung ich jenen der Fuji X-en bevorzuge, aber das Gesamtpaket des 35/1.4 kann sich doch durchaus sehen lassen, oder?

Entscheide erst, wenn du mit dem Objektiv in der Praxis etwas herumgespielt hast.

Edited by flyingrooster
Link to post
Share on other sites

...also ich finde meins haptisch sehr angenehm !

 

Deutlich angenehmer als meine Nikons 1.4/1.8 50mm (waren) !

 

Und die Leichtigkeit ist ja eben der eine ganz große Vorteil dieses Systemes; der andere die Abbildungsqualität: deshalb habe ich meine Nikon D800 mit allen Objektiven verkauft. Und warte auf die weiteren Optiken, spez. Festbrennweiten.

 

Uwe

 

P.S. am 18-55iger Zoom fehlt ja leider der "gravierte" Blendenring wie bei den Festbrennweiten, aber das ist hier der einzige Wermutstropfen; die Abbildungsqualtität ist dermaßen hoch, daß ich den Vorteil der Festbrennweiten zum ersten mal in meiner Fotokarriere nur in der hohen Blendenöffnung und damit der Möglichkeit des Freistellens sehe, und nicht mehr Defizite in Schärfe o.ä. hinnehmen "muss"....

Link to post
Share on other sites

Habe heute mein bestelltes Fuji 1.4 35mm bekommen und freudig ausgepackt. Und dann kam eine Riesenenttäuschung - zumindest haptisch. Was ich da aus der edlen Verpackung nahm, sieht aus und fühlt sich an wie ein 85 Euro Kit-Objektiv von Canon. Hatte mal so eins bei meiner alten 20d mitgeliefert bekommen. Und eine Woche später in der Bucht entsorgt.

Bei dem hochgelobten 35er Fuji sieht alles wie billiges Plastik aus. Ich bin ja auch nicht wild auf ein 500g Objektiv, aber ein wenig mehr Gewicht würde vielleicht den Eindruck erwecken, dass hier auch mit Metall und nicht nur mit Kunststoff gearbeitet wurde. Mag ja sein, dass ich morgen damit tolle Fotos zauber, aber der haptische Eindruck ist schon desillusionierend.

Hi, wenn Du mit den Fuji-Objektiven haptisch unzufrieden bist, gibt es ja die Möglichkeit, hochwertige Objektive von Voigtländer, ZEISS und Leica mit dem Fuji-M-Adapter zu verwenden.

 

Leider funktioniert nicht alles problemlos, was ansteckbar ist. Und nicht alle Objektive mit M Bajonett sind ansteckbar.

 

Aber es gibt ja hier im Forum einen Thread mit ersten Erfahrungen,

 

grüßt immodoc!

Link to post
Share on other sites

Ich habe ja auch lieber ein Leica- oder Zeiss-Objektiv auf meiner X-E1.

Nachdem aber - wie auch Immodoc schon anmerkte - nicht alle Objektive der genannten Hersteller mit den Fujis harmonieren und ich bei einem Spaziergang mit einem Bekannten, dessen 1,4 35mm Fuji ausprobieren konnte, habe ich kurz danach bei meinem Händler angerufen, um es auch zu kaufen.

Die optische Qualität ist absolut erstklassig und es ist zwischenzeitlich zu meinem "Standart-Objektiv" mutiert. Mit dem Objektiv ist Fuji ein ganz großer Wurf gelungen.

Haptisch ziehe ich auch eine schönes Leica oder Zeiss vor.

Link to post
Share on other sites

Naja, billig ist schon was anderes. Die Preisklasse knapp bei 600 Euro gehört für mich schon nicht mehr dazu. Und das mit den Leicas und Zeissigen ist ja ganz schön, hat aber - neben dem Preis - den Nachteil, dass nur mit Blendenvorwahl und manuellem Focus gearbeitet werden kann. Ist grundsätzlich auch kein Problem, aber Blendenautomatik, Autofocus usw. vermisse ich dann manchmal schon - vor allem wenn´s die Kamera bietet. Habe einige sehr schöne Rokkor-Brennweiten, die wirklich Spaß machen, aber eben auch nur manchmal benutzt werden. Für den Normalbedarf ist das 18-55 (nicht schlecht, reisst einen aber nicht unbedingt vom Hocker) und das neue 35er gedacht. Mal sehen, wie die Bilder werden. Indoor sieht´s schon recht gut aus. Outdoor werd ich leider erst nächste Woche testen können. Vergleiche die Qualität übrigens mit Bildern meiner Canon 60d und - auch wenn jetzt viele vielleicht schmunzeln - mit der Leica Digilux2. Beide machen super-Fotos. Aber die 5 MP Leica hat den Nachteil, dass bei 100 ISO Schluss ist und die Canon ist mir einfach zu schwer und zu klobig. Bitte jetzt keinen Kommentar, dass mir das 35er beim Auspacken zu leicht erschien. Dazwischen liegen gewichtsmässig schon noch Welten.

Link to post
Share on other sites

... und ich bei einem Spaziergang mit einem Bekannten, dessen 1,4 35mm Fuji ausprobieren konnte, habe ich kurz danach bei meinem Händler angerufen, um es auch zu kaufen.

Die optische Qualität ist absolut erstklassig und es ist zwischenzeitlich zu meinem "Standart-Objektiv" mutiert. Mit dem Objektiv ist Fuji ein ganz großer Wurf gelungen...

 

Genau so!

Soll' er doch bei seiner 60D oder Digilux bleiben.

Wer den Unterschied nicht sieht, braucht keine Fuji...

Link to post
Share on other sites

uuppss, da scheint jemand keine kritischen Kommentare zu mögen. Nicht alles was Leica ist, ist gut. Genauso ist nicht alles, was von Fuji kommt kommentarlos gut

 

ooch, kein Problem

Aber wer die aktuellen Fuji Objektive "haptisch" nicht gut findet, der kann halt nur mit Zeiss/Leica annähernd zufrieden sein.

Canon und Nikon kommen da im selben Segment lange nicht mehr mit.

Und ich weiß so gerade noch, wovon ich rede ...

Link to post
Share on other sites

Sorry, da bin ich anderer Meinung. Was interessiert Fuji denn Canon oder Nikon? Schau dir mal die Marketing-Strategie von Fuji an. Die ist ganz klar auf Leica ausgerichtet. Bleiben wir doch mal bei der Haptik und beim Design. Bei den X Kameras ist es Fuji doch sehr gut gelungen. Die Bodys fassen sich super an. Da ist Gewicht drin. Da ist Design drin. Und die Qualität muss sich beileibe nicht verstecken. Da kann sich Leica teilweise schon eine Scheibe von abschneiden. Das ist ein gewolltes und gelungenes leica-feeling!

Aber bei den Objektiven? Auch da geht´s um Leica. Oder bietet Fuji einen Adapter für Canon oder Nikon an? Nee. Auch hier ist die Marketing-Zielrichtung Leica. Wenn man das will, dann muss man sich aber auch am Original messen lassen. Auch bei der Haptik. Und hier hat Fuji nach meiner Meinung klar versagt. Man kann Qualität und Haptik in diesem Markt nicht trennen. Das ist marketingtechnisch schon ein Riesenproblem. Um deine Worte sinngemäß aufzugreifen: Ich weiss wovon ich rede.

Versöhnliches zu Abschluss. Ich bin totaler Fuji x fan. Und ich glaube, dass fuji auf einem guten Weg ist. Aber sie machen strategische Fehler und die können zu Misserfolgen führen. Und die führen wiederum in der Konsequenz leider zwangsläufig zu schlechterer Qualität. Und das wollen wir alle doch nicht!!!!!

Link to post
Share on other sites

...Auch bei der Haptik. Und hier hat Fuji nach meiner Meinung klar versagt...

 

Damit stehst Du aber sowas von alleine auf der Welt!

Egal, mir und den meisten anderen gefällt gerade die exzellente Verarbeitung und Haptik der X-Linsen, ja auch besonders das 35er.

Wenn Du das anders siehst, o.k.

Link to post
Share on other sites

Auch hier ist die Marketing-Zielrichtung Leica. Wenn man das will, dann muss man sich aber auch am Original messen lassen. Auch bei der Haptik. Und hier hat Fuji nach meiner Meinung klar versagt. Man kann Qualität und Haptik in diesem Markt nicht trennen. Das ist marketingtechnisch schon ein Riesenproblem.

 

Ich kann deinen Punkt grundsätzlich schon nachvollziehen, gebe aber ein paar Dinge zu bedenken:

 

Die Zielrichtung

Die Zielrichtung von Fujifilm ist meiner Meinung nach nicht Leica, sondern Leica minus x. Dabei soll das x etwas Qualität, aber viel Geld ausmachen. Dabei ist Canon/Nikon schon der Vergleich von der "anderen" Seite.

 

Autofokus braucht Platz und Gewicht

Leica hat keine AF-Objektive (abgesehen vom Pana-Zeug, das ich mal nicht mitzähle). AF benötigt ja auch Platz, was die Objektive grösser macht. Wie stark soll denn ein Objektiv-Motor sein, damit er solch grosse Leica-ähnlichen Objektive bewegen kann?

 

Vorteile von geringem Gewicht

Geringes Gewicht hat ja auch viele Vorteile. Ich kann meine X-E1 mit 35 oder 18-55 gut in die Jackentasche stecken. Das finde ich wirklich klasse. Wenn ein ähnlich grossen Objektiv mit doppeltem Gewicht dabei wäre, ist das deutlich unangenehmer zu tragen.

 

Was du möglicherweise möchtest, ist Leica-Qualität mit AF, bei gleicher Grösse zum kleinen Preis. Dass es das nicht geben wird, muss man nicht unbedingt Fujifilm anlasten.

 

Gruss

Jacob

Link to post
Share on other sites

Schau dir mal die Marketing-Strategie von Fuji an. Die ist ganz klar auf Leica ausgerichtet.

Seitens des grundsätzlichen "meßsucherartigen" Designs und der grundlegenden Bedienelemente durchaus. Allerdings sind die Fuji X-en weder Meßsucherkameras, noch bieten sie KB-Sensoren, sind nicht auf MF beschränkt, bieten Zoomobjektive an, verfügen über so manche "moderne" Funktion und vom Preis her sind sie in einer gänzlich anderen Liga angeordnet. Selbst eine in meinen Augen überteuerte X-Pro1. Schonmal den Preis eines Summilux 35/1.4 im Vergleich zum X 35/1.4 betrachtet?

 

Witzigerweise sehe ich es genau andersrum. Mit den nativen X-Objektiven bin ich soweit sehr zufrieden, sowohl optisch als auch haptisch. Ich würd mir eher bei den haptisch durchaus ganz guten Gehäusen noch so manche Verbesserung wünschen...

Link to post
Share on other sites

Klar spielt Fuji in einer anderen Liga. Aber sie versuchen ja durch Imagetransfer geschickt die Ankopplung an Leica. Nicht als Plagiat. Das ist klar, denn das würde nicht funktionieren. Die X Modelle sind keine Messsucherkameras. Sie sehen halt nur ein wenig so aus - und fühlen sich so an. Das meinte ich bei meiner "Kritik" am 35er. Das fühlt sich nicht so an und sieht auch nicht so aus. Da fehlt ein wenig die Marketing-Konsequenz.

 

Da Fuji Leica nicht kopiert, können sie ja auch AF-Objektive anbieten. Und keiner erwartet Leica-Qualität zum Fuji-Preis. Aber ich habe das für mich mit meinen alten Rokkoren verglichen. Preislich Mittelklasse mit hervorragender optischer Qualtität und haptisch ein Genuss. Aber das muss ja nicht jeder so sehen. Das leichte Objektive für den Gebrauch sehr viele Vorteile haben, steht auch ausser Frage. Ich werde mich schon noch an das Leichtgewicht gewöhnen und hoffe, dass es mich mit optischer Qualität verwöhnt.

Link to post
Share on other sites

Ich werde mich schon noch an das Leichtgewicht gewöhnen und hoffe, dass es mich mit optischer Qualität verwöhnt.

Na dann viel Spaß damit. Ich hab keine Zweifel daran, dass zumindest die optische Qualität des 35/1.4 überzeugen wird.

Link to post
Share on other sites

Was ist denn nun die Kritik genau, dass es zu leicht ist?

 

Darum sind wir doch bei den Systemkameras gelandet oder nicht.

Das 35er ist jedenfalls alles andere als ein Plastikbomber.

 

Glaubt mir, ich hab schon genug Lack ab um das sicher sagen zu können.

Ist ja schließlich ein Gebrauchsgegenstand.

 

Objektivkörper, Blendenring, Fokusring, Gegenlichtblende sind alle definitiv aus lackiertem Metall (wahrscheinlich Aluminium bei dem Gewicht).

 

"Billig" wirkt das auf mich nicht.

Link to post
Share on other sites

Guest Mark Focus
Habe heute mein bestelltes Fuji 1.4 35mm bekommen und freudig ausgepackt. Und dann kam eine Riesenenttäuschung - zumindest haptisch. Was ich da aus der edlen Verpackung nahm, sieht aus und fühlt sich an wie ein 85 Euro Kit-Objektiv von Canon.

sicher, dass du ein XF 35/1,4 von fuji geliefert bekommen hast und nicht ein 85eur kit von Canon?

Edited by Mark Focus
Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 3 weeks later...
Besonders bei Offenblende.

tloader

Verstehe die Begeisterung nicht.

Objektive für deren optische Qualitäten ich mich begeistern kann, vereinen gute Auflösung, Kontrast und Bokeh ohne sich hinsichtlich weiterer Parameter wie zB CAs, Coma, etc. erwähnenswerte Schwächen zu leisten. All dies sehe ich im 35/1.4 erfüllt.

 

Offenblendig sinkt natürlich u.a. auch die Auflösung des 35/1.4, vor allem an den Ecken. Kenne diesebezüglich schärfere Objektive @ f/1.4, zähle das XF aber dennoch zu den Besseren.

Verlinktes Meßergebnis kann ich in diesem dramatisch vermuteten Ausmaß in der Praxis nicht ausmachen.

 

Vielleicht liegts aber auch einfach an meiner Bevorzugung dreidimensionale Motive abzulichten, anstatt reproartig zweidimensionale Testcharts in perfekt ausgerichteter Planebene bei Offenblende abzufotografieren. Und ist das 35/1.4 überhaupt reprotauglich, oder krümmt sich die Fokusebene etwas, dann sind solche Tests nämlich eher sinnfrei?

Sobald räumliche Tiefe ins Spiel kommt, liegen Ränder und Ecken bei Offenblende ohnehin nur noch in den seltensten Fällen auf der Fokusebene und würden auch bei einem reprotauglichen f/1.4er nicht schärfer ausfallen. Sofern "alles" im Fokus liegen soll, wird ohnehin abgeblendet.

 

Bis auf Sternenhimmelfotografie fällt mir für mich kein weiterer Anwendungsbereich ein, bei welchem ich von einem hochlichtstarken Objektiv knackscharfe Ecken bei Offenblende benötigte. Auflösung im Zentrum, Kontrast, Bokeh und das Fehlen von "Bildfehlern" sind mir bei f/1.4 allesamt deutlich mehr wert, weil diese Parameter auch tatsächlich auf meinen Bildern zur Geltung kommen.

 

Wenn ich mir Verbesserungen am 35/1.4 aussuchen könnte, dann beträfen diese Lautstärke und Geschwindigkeit des AF, sowie die Fummelei mit dem Objektivdeckel bei aufgesetzter Geli. Mit der Optik habe ich keinerlei Probleme.

 

Dies magst du aber natürlich gerne anders sehen, in diesem Fall wäre das 35/1.4 dann vielleicht nicht erste Wahl.

Edited by flyingrooster
Link to post
Share on other sites

Da hilft nur eine Leica M mit 1,4-35 und 0,95-50. Oder eine Hasselblad mit Zeisslinsen.

 

:D:D

 

Da hasde Rääscht!

 

Muss ich nur mal sehen, ob der freundliche Fotohändler dafür mein Auto in Zahlung nimmt.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir Verbesserungen am 35/1.4 aussuchen könnte, dann beträfen diese Lautstärke und Geschwindigkeit des AF, sowie die Fummelei mit dem Objektivdeckel bei aufgesetzter Geli. Mit der Optik habe ich keinerlei Probleme.

 

Optisch, preislich und auch sonst entspricht es ja ziemlich genau dem PanaLeica1.4/25mm bei mFT, das Rattern, Klacken und gemächliche Scharfstellen erinnert aber doch eher an das gute, alte 20er Lumix Pancake.

 

Wenn ich nur diese eine Festbrennweite und nicht auch noch das wirklich tolle XF Zoom nutzen würde, wäre das fast schon wieder ein Grund, über einen Systemwechsel nachzudenken. NEX-6 oder 7 mit SEL 1.8/35mm OSS wäre eine ernsthafte Alternative, dazu noch stabilisiert.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...