Jump to content
Sonnar2

Beispielbilder SONY SEL-P 16-50mm

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich fang mal mit ein paar Bildbeispielen des neuen kompakten Kitzooms an, von den einige hier im Forum sagen es sei eine "Gurke". Ich habe eigentlich nicht viel dran auszusetzen, für Preis und Größe...

 

Das meiste davon ist mit SONY Image Data Converter (4.2) bearbeitet.

 

post-20715-1396085440,1794_thumb.jpg

 

post-20715-1396085440,2562_thumb.jpg

 

post-20715-1396085440,3012_thumb.jpg

 

post-20715-1396085440,3677_thumb.jpg

 

post-20715-1396085437,7222_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

post-20715-1396085467,5683_thumb.jpg

 

post-20715-1396085467,9254_thumb.jpg

 

post-20715-1396085467,977_thumb.jpg

 

post-20715-1396085468,0296_thumb.jpg

 

Tja, ich scheine aus irgendwelchen Gründen zu den Unpriveligierten zu gehören die keine -Direktlinks oder ins Forum hochgeladene Bilder posten dürfen -- obwohl ich die 1024-Pixel-Größe immer beachte, im Ggs. zu manchen andern, die es dürfen. Mails an Admnistratoren zu dem Thema bleiben unbeantwortet.

 

Sei's drum, müsst Ihr's halt anklicken..

 

Bearbeitet aus RAW, diesmal alle mit dem Sony Image Converter - der Aufwand für Lightroom mit seinem exotischen Handling lohnt sich für mich wohl nur für ausgewählte Bilder von sehr schwierigen Lichtverhältnissen.

 

Heute ungeschärft... Ich nutze nur Irfanview zum webgerechten Verkleinern meiner Bilder, das kennt beim verkleinern nur (über-)"schärfen" oder "nicht schärfen" (leicht matschig). Lasse ich's halt weg, wenn's hier jemand stört. *Ich* weiss, dass meine Bilder scharf genug sind:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist sehr schwierig, in einem Forum ernstzunehmende Kritik zu verfassen, denn ein und dasselbe Wort stößt bei verschiedenen Hörern auf oft gänzlich unterschiedliche Auffassungen. Ein Publisher müsste auch sagen, welche Erwartung er beim Fotografieren hatte und welche er beim Betrachter auslösen will.

Wenn ich zu einem Diavortrag jemandes gehe, der ein Land bereist hat, ist beides auch unausgesprochen klar. Natürlich bemüht sich der Präsentator, da er ja mein Geld will.

Ich nehme an, du willst uns nur eine schöne zB Taunuslandschaft zeigen. Das ist dir sicherlich gelungen. Wenn du zB von mir eine Bildkritik wolltest, müsstest du dich irgendwie verständlich machen, zB mit einer Bemerkung: zur Kritik.

Tust du es nicht, werde ich dein Engagement nicht dämpfen, indem ich es kritisiere und es dich vielleicht kränkt. Die Folge wäre, du postest überhaupt nich tmehr. Ich mache es halt so wie bei Arbeitszeugnissen - gefällt mir etwas sehr, sehr gut, dann sage ich es, sonst schweige ich.

Ein anderer sehr wesentlicher Aspekt ist der Level, auf dem man sich bewegt. Wenn meine kleineTochter ein Klavierstück vorträgt und dabei nicht patzt, freue ich mich, wenn ein Konzertpianist nicht die Stimmung rüberbringt, die ich mir erwarte, bin ich enttäuscht. Meine Tochter hat 2 Klavierstunden wöchentlich, ein Konzertpianist übt 5 Stunden täglich.

Also was solls - manchmal macht es Spaß hier Bilder auf nem Notebook anzusehen, oftmals nicht - ich muß ja nicht hier rumsurfen;-)))

 

Gruß!

 

(Die erste Serie gefällt mir besser;-)

(Ich habe mich zu diesem Posting nur verleiten lassen, weil ich gestern hier zufällig auf einen Thread stieß, in dem lauter Spitzenfotografen sich in einer Art Konklave über die minderwertige Qualität der hier geposteten Bilder ausließen und außer einem, der nen badenden Hund veröffentlicht hat, haben diese Leute ihre Genialität leider nicht bewiesen;-)))

Edited by kleinw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Taunus ist meiner liebsten Motive, aber Anlass ist hier eigentlich zu zeigen dass das 16-50 ein ganz gebrauchsfähiges Objektiv ist.

Insofern dass mit den notgedrungen kleinen Bildern möglich ist.

Dass ich's nicht allen rechtmachen kann weiß ich schon lange (dass manche lieber Kritik üben als selber besser machen auch) :)

Edited by Sonnar2

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier noch eins dass das Rumgenudel mit Lightroom evtl. wert war.

Zu meinen unzulänglichen, amateurhaften Ergebnissen sag ich mal, dass ich seit 30 Jahren immer wieder an diese Stelle gehe, aber es mir noch nie gelungen ist, zumal als Photoshop-Nichtbenutzer, die Lichtstimmung dort so einzufangen. Das waren mir jetzt die 949,- wert (Camera + Objektiv). Da mögen jetzt einige hier sagen, manche lernen's auch nie, denen wünsche ich viel Spaß beim wandern und bei der Motivsuche! 8-)

post-20715-1396085468,0935_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war hier einer derjenigen, der vom 1650 sehr enttäuscht war und habe meinen Ärger mit dem Wort 'Mist' abgeschwächt.

Nun habe ich aber meinen Frieden mit diesem Zoom gefunden und werde zu meinem 'Skiopening-Kurzurlaub' diese Woche sogar gar kein anderes Objektiv mitnehmen. Ich entwickle ohnehin nur in raw und habe mir für die 16mm ein Profil gebastelt, das technisch sehr gute Bilder bewirkt. Ich habe natürlich auch diesselben Testbilder mit dem Heliar 15/4.5 gemacht und da liegen halt doch Welten dazwischen. Das Heliar ist wesentlich teurer, schwerer und eben eine Festbrennweite.

Ich habe mir sogar schon überlegt, meine allzu kritischen Postings entfernen zu lassen - steht wahrscheinlich aber nicht dafür, obwohl ich vielleicht bei ein oder dem anderen Leser, der gespart hat und sich richtig freut, dieses Glas zu besitzen, Ärger - oder sagen wir besser - Traurigkeit ausgelöst habe. Das ist in nem Hobbyforum immer total falsch - also mein Fehler!

Ich glaube, dass du ein User bist, der vielleicht mit folgendem Link was anfangen könnte, ohne 'beleidigt' zu sein - Hurni ist - weil er auch sehr knapp und unterhaltsam schreibt - für mich sone Art 'Papst' - ich mag nämlich keine 'Fotowälzer' lesen;-) Schöner Fotografieren - Texte zur Fotografie

Gruß!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach du liebe Zeit, hundert Links zum anklicken, die soll ich alle lesen damit meine Bilder besser werden? :) Da greif ich lieber zum Feininger, der liegt bei mir auch rum, seit meiner Gymnasiums-Zeit. Der schreibt aber nix über RAW-Bearbeitung, Photoshop, Aufdrehen von Sättigungs-Reglern bis zum Gehtnichtmehr ... jedem wie's gefällt! :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

... der Feininger ist wiederum ein Papst vom Hurni ... (aber halt n 'Schmöker')

... es sind - glaube ich - nur n paar Klicks unter 'Gestaltung' für manchen interessant, der schon 'ewig' Fotobücher rumliegen hat. Das Schöne an der Materie ist jedoch auch, angeblich eherne Gesetze brechen zu dürfen;-)

So, lassen wirs nun, ich mülle da den Thread mit Zeugs zu, das nicht jeden interessiert;-)

Gruß!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Taunus ist meiner liebsten Motive, aber Anlass ist hier eigentlich zu zeigen dass das 16-50 ein ganz gebrauchsfähiges Objektiv ist.

Insofern dass mit den notgedrungen kleinen Bildern möglich ist.

 

Aber warum zeigst Du dann nicht paar 100% Crops? Dann ist zwar immer schnell von Pixelpeeperei die Rede, nur die Aussagekraft Deiner Fotos in Bezug auf die Qualität des Objektives entspricht objektiv der aktuellen Außentemperatur. Wenn die Bilder so runterskaliert sind, dass 20 Originalpixel zu einem Pixel verschmolzen wurden, kann man rein gar nichts mehr zu Schärfe, CAs, etc, herausfinden. Hinsichtlich Verzeichnung und Vignettierung erlauben die gewählten Motive auch kaum Rückschlüsse.

 

Insofern sind das hier vielleicht Beispielbilder mit Aussagekraft zum Taunus aber nicht zum 16-50. Es sei denn Du wolltest zeigen, das man auch mit dem 16-50 für "Webauflösung" geeignete Fotos mit dem Objektiv machen kann. Das war glaube ich aber nicht mehr wirklich strittig.

 

Ist nicht böse gemeint, aber ich frage mich regelmäßig auch in anderen Threads, was man derartigen Fotos in Bezug auf ein Objektiv entnehmen soll?

 

Beste Grüße

 

Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist nicht böse gemeint, aber ich frage mich regelmäßig auch in anderen Threads, was man derartigen Fotos in Bezug auf ein Objektiv entnehmen soll?

 

Also wenn in den Objektiv Beispielthreads nurnoch Zieglsteinmauern, Testcharts und 100% crops auftauchen schaue ich da nichtmehr rein..

 

Es reicht doch wenn ab und zu mal jemand sowas einstellt, ansonsten erfreue ich mich einfach der gezeigten Bilder. Ob diese gefallen oder nicht bleibt ja jedem Freigestellt.

Wenn mir Bilder besonders gefallen gibts ein Danke, wenn Kritik erwünscht gebe ich diese auch, falls ich etwas dazu beizutragen habe..

 

edit: Und da es ja schon Diskussionen über zu wenig Bild-Kritik hier im Forum gibt hab ichs mal in die Signatur geschrieben..

Edited by NEX-5togo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es reicht doch wenn ab und zu mal jemand sowas einstellt, ansonsten erfreue ich mich einfach der gezeigten Bilder. Ob diese gefallen oder nicht bleibt ja jedem Freigestellt.

Wenn mir Bilder besonders gefallen gibts ein Danke, wenn Kritik erwünscht gebe ich diese auch, falls ich etwas dazu beizutragen habe..

 

Kann natürlich sein, dass ich den Thread einfach falsch verstanden habe. Ich dachte es ging um eine (qualitative) Aussage zum neuen 16-50. Wenn es nur darum ging, ein paar Bilder zu zeigen, die zufällig mit dem 16-50 entstanden, dann ist das natürlich völlig OK.

 

Beste Grüße

 

Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage, die sich für mich stellt, ist ob Sonnar2 mit seinen Taunus-Fotos zufrieden ist!

Die Kamera hat sicher die eingebaute optische Korrektur eingeschaltet.

Im Weitwinkel (16mm) wäre ohne Korrektur ja eine üble Krümmung zu sehen.

Auf den Fotos ist meines Erachtens nach am Rande (bei den Bäumen) immer noch eine leichte Krümmung zu sehen. Das heisst für mich entweder:

- die Objektivkorrektur arbeitet nicht 100% (=Kritik an Sony)

- auch andere Objektive mit dieser Brennweite und Kamerakorrektur liefern das selbe Ergebnis (hinsichtlich Vignettierung). (=keine Kritik an Sony)

 

Hier wäre der Feedback von Sonnar2 erwünscht oder andere, die das auch beurteilen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

ich fang mal mit ein paar Bildbeispielen des neuen kompakten Kitzooms an, von den einige hier im Forum sagen es sei eine "Gurke". Ich habe eigentlich nicht viel dran auszusetzen, für Preis und Größe...

 

Das meiste davon ist mit SONY Image Data Converter (4.2) bearbeitet.

 

 

[ATTACH]82357[/ATTACH]

 

Offengestanden, alle Deine Bilder hier sehen für mich gleichzeitig unscharf und überschärft aus , vor allem ersichtlich natürlich bei den Nahaufnahmen .

 

Ich gehöre ja zu denen, die das 1650 für eine Gurke halten in den meisten Bereichen, aber andere Bildbeispiele haben eigentlich eine vernünftige Basisschärfe , gerade bei vergleichbar unkritischen Motiven .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke! Die Fotos bestärken mich in dem Vorhaben, die Nex-6 mit dem Kitzoom öfter mal "einfach so" mitzunehmen! Ich schleppe inzwischen immer 2-3 Festbrennweiten in einer Tasche rumund packe den Kram nur aus, wenn ich irgendwo angekommen bin. Dabei ist die NEX doch so praktisch klein .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...