Jump to content
NEX-5togo

SEL-35F18 OSS Prime Lens

Recommended Posts

Wenn das hier stimmt wäre es doch eine überlegung das Sigma auszutauschen..

"Newly designed optics reduces spherical aberration and coma, delivering performance similar to Sonnar T* E 24mm f/1.8 ZA and E 50mm f/1.8 OSS in the central area of the lens, and equal or better contrast at the periphery. The results are clean, sharp images even when shooting wide open."

 

Das Objektiv ist 45mm lang, und 155g schwer. Also doch minimal mehr als beim Sigma.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein konkaves Frontelement - aha, sowas kennt man seit den 70'ern. Kompakt waren diese Objektive alle nicht - dies ist es leider auch nicht.

Warum man den Entwicklern nicht ins Pflichtenheft geschrieben hat dass es mindestens so kurz sein soll wie das neue 16-50 Power Zoom, versteht wohl keiner. Vielleicht muss man denen mal sagen dass ein unnötig langes Objektiv an einem superflachen Body wie der NEX weder gut aussieht, noch praktisch ist. Bei DSLR's ist es den meisten Leuten ja egal.

Und beim Preis hat man sich wohl, leider, an den Fanforen orientiert, wo alle nach diesem Objektiv lechzen.

So wird das wahrscheinlich etwas zäh werden mit den Verkäufen, und Sigma darf sich freuen.

Ich warte jetzt erst mal die ersten unabhängigen Tests ab (das ist bei SONY Entwicklungen leider geboten), und verwende bis dahin mein altes Olympus Pen F 38/1.8 Manual Fokus und ohne Anti-shaking, mit Adapter kompakter und kost 200,-.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bestimmt gute Abbildungsqualität, aber für eine kleine (f/1,8) Standardbrennweite zu gross und zu teuer, gerade auch im Vergleich zum 50er.

 

Die Hoffnung, die eine Nex-5 mit 16er Pancake auf ein wirklich kompaktes Wechselsystem mit guter Bildquali weckten, erfüllen sich nicht, wenn sie auch dank des interessanten neuen Pancakezooms noch nicht ganz tot sind, vielleicht gibt's da ja auch eine Qualitätsverbesserung...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prinzipiell ein interessantes Objektiv aufgrund der sehr schönen Offenblende von f1,8. Immerhin eine gute Blende besser als das Sigma 30mm. Was mich allerdings stört: Wo ist der OSS? Ich kann jedenfalls nichts davon lesen. Zumindest für nicht bewegte Objekte gibt der mir auch meine 2 Blenden Vorsprung beim 18-55 (z.B. von f4 auf f2). Bleibt also eigentlich nur noch die geringe Schärfentiefe und evtl. höhere Bildqualität. :( Ob man den OSS bei 35mm braucht, sei mal dahingestellt, aber schön wäre es prinzipiell gewesen, gerade für extrem dunkle Umgebungen (wobei ich da, wenn auch bei ISO3200 an der 5N sehr gute Erfahrungen mit dem Sigma habe). Und kompakt ist das Objektiv auch nicht. :(

Edited by sp1derclaw
Fehler korrigiert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wo ist der OSS?

 

Na Auf dem Schwarzen Objektiv sollte der dicke weiße schriftzug "Optical Steady Shot" doch eigentlich für jeden gut lesbar sein!?

 

Zudem steht dies in der Beschreibung :

"Integrierte Bildstabilisierung - Die optische SteadyShot-Bildstabilisierung und eine Blendenöffnung von F1,8 optimieren handgeführte Aufnahmen in der Dämmerung und in schwach beleuchteten Räumen."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na Auf dem Schwarzen Objektiv sollte der dicke weiße schriftzug "Optical Steady Shot" doch eigentlich für jeden gut lesbar sein!?

 

Okay, mea culpa. Ich habe nur die Beschreibung auf der Sony-Seite gelesen und das nicht sonderlich gründlich (nur nach OSS Ausschau gehalten). :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde ja gerne den ersten Beitrag editieren, aber das funktioniert im moment irgendwie nicht.. :(

 

Das geht immer nur eine gewisse Zeit lang. Wohl zu lange her das erste Posting.

 

Zum Objektiv ... zwiespältig. Der OSS und die 35mm sind schon reizvoller als das klappernde Sigma mit 30mm. Allerdings teurer (war allerdings klar) und nicht kompakter (sehr schade). Schwarz finde ich auch nicht so dolle aber war ja klar :rolleyes:

 

Mal die ersten Reviews abwarten. Das Sigma legt die Latte ja nicht gerade niedrig. Und nur wegen Haptik, Klappern und den 5mm werde ich wohl doch keinen Wechsel vollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... zwiespältig. Der OSS und die 35mm sind schon reizvoller als das klappernde Sigma mit 30mm. Allerdings teurer (war allerdings klar) und nicht kompakter (sehr schade)..

 

Ich glaube das bringt es genau auf den Punkt!

 

Mal schauen was die Straßenpreise aus der UVP machen. Aber ich denke auf kurz oder lang werde ich die paar euro drauflegen, immerhin ist es die Linse mit der ich am Ende geschätze 60% meiner Fotos machen werde..

Dann gehen noch 20% an das 50er und der Rest verteilt sich dann auf die anderen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tipptoppes Objektiv und der Preis ist auch ok. Er ist im Rahmen des SEL50. Erwartet ihr eigentlich immer Topqualität zum Schnäppchenpreis :(? Das ständige Gemecker über den Preis geht mir ehrlich gesagt langsam auf den Sack. Ich kann mich gut erinnern dass ich vor 20 Jahren für ein damals brandneues Sigma 18-35 Zoom (an KB ein Superweitwinkelobjektiv) weit über 1000 Schweizer Franken bezahlt habe (damals sicher deutlich über 1200 DM). Da lache ich über heutige Preise der NEX Objektive und bin damit zufrieden.

 

Und endlich bringt Sony schwarze Objektive und nicht dieses grässliche Silberzeug :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön für SONY dass es auch Kunden wie Dich gibt, die es nicht stört dass ein 35/1.8 für DSLR nur die Hälfte kostet.

 

Ob das Objektiv "tipptopp" ist werden wir nach den ersten unabhängigen Tests sehen. Ich erlaube mir da (nach dem 16/2.8 und dem "Macro" 35/3.5) eine gewisse Skepsis.

 

Und es gibt einen Haufen Leute die:

- eine Blende Lichtstärke im Vergleich zum Sigma nicht 250,- wert sind

- sich noch erinnern können dass f/1.8 nicht "superlichtstark" ist und einen Premiumaufschlag rechtfertigt

- mit ihren adaptierten lichtstarken Festbrennweiten ganz gut auskommen, besonders wenn diese sogar mit Adapter kleiner sind

- denen das OSS nicht so wichtig ist

- und die entweder auf günstige Preise warten können, oder das Geld lieber für ein anderes Objektiv ausgeben (mein Favorit ist das 10-18)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schön für SONY dass es auch Kunden wie Dich gibt, die es nicht stört dass ein 35/1.8 für DSLR nur die Hälfte kostet.

 

Die Menge der Objektive die abgesetzt werden können hat halt auch einen Einfluss. Möglicherweise kaufen DSLR Benutzer halt immer noch mehr Objektive als NEX Fotografen. Ausserdem besitzt dieses Objektiv OSS. Bei den Sony DSLR Objektiven ist das nicht nötig da der Stabi im Gehäuse sitzt. Logisch ist das günstiger! Und Sony lässt sich den Entwicklungsaufwand wohl auch bezahlen.

 

Ob das Objektiv "tipptopp" ist werden wir nach den ersten unabhängigen Tests sehen. Ich erlaube mir da (nach dem 16/2.8 und dem "Macro" 35/3.5) eine gewisse Skepsis.

 

Schon klar dass das keine Spitzenobjektive sind. Aber trotzdem kann man damit fotografieren.

 

- eine Blende Lichtstärke im Vergleich zum Sigma nicht 250,- wert sind

 

Die sollen halt das Sigma kaufen. Wo ist das Problem? Ich besitze das im übrigen auch.

 

- sich noch erinnern können dass f/1.8 nicht "superlichtstark" ist und einen Premiumaufschlag rechtfertigt

 

Du wirst es nicht glauben aber zu denen gehöre ich auch (ich fotografiere seit 1985). Aber früher hat man auch mal einen Kodachrome 25 oder 64 eingelegt (ich jedenfalls). Und da war man über jede halbe Blende froh. Das ist heute ganz klar nicht mehr so!

 

- mit ihren adaptierten lichtstarken Festbrennweiten ganz gut auskommen, besonders wenn diese sogar mit Adapter kleiner sind

 

Ja dann sollen sie halt damit fotografieren. Wo ist das Problem und was hat das mit neuen Sony Objektiven zu tun?

 

Keiner wird gezwungen irgendwas von Sony zu kaufen. Aber egal was Sony bringt. Sofort geht das Gemecker hier im Forum los. Der eine will OSS und der andere nicht. Dann sind die Preise zu hoch. Und die Auswahl der Objektive ist sowieso zu gering. Und überhaupt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte mit das "alte" 50mm F1.8 OSS kaufen aber da jetzt das hier kommt. Was ist bei dem 52.5mm f/1.8 besser?

 

Du hast da was falsch verstanden. Das neue Objektiv hat 35 mm Brennweite und nicht 52,5! 52,5 ist KB äquivalent. Beim SEL50 wäre das 75 mm. SEL50 = kurzes Tele ideal für Portraits. SEL35 = Normalbrennweite.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du hast da was falsch verstanden. Das neue Objektiv hat 35 mm Brennweite und nicht 52,5! 52,5 ist KB äquivalent. Beim SEL50 wäre das 75 mm. SEL50 = kurzes Tele ideal für Portraits. SEL35 = Normalbrennweite.

 

Achso ok danke wieso steht das da nicht :confused: Sry bin Anfänger..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schon klar dass das keine Spitzenobjektive sind. Aber trotzdem kann man damit fotografieren.
mit dem Fujian 35/1.7 für 30,- auch, und nicht ganz schlecht sogar, nach den hier geposteten Bildern..;)
Keiner wird gezwungen irgendwas von Sony zu kaufen. Aber egal was Sony bringt. Sofort geht das Gemecker hier im Forum los. Der eine will OSS und der andere nicht. Dann sind die Preise zu hoch. Und die Auswahl der Objektive ist sowieso zu gering. Und überhaupt...
SONY ist eine Firma, und über Firmen darf man meckern weil die sich nicht beleidigt fühlen können. SONY hat Minolta und Konica geschluckt; in beiden Firmen sassen Objektiventwickler die bewiesen haben dass sie ihren Job besser konnten, als ein Sony 16/2.8 oder 35/3.5 "Macro" gezeigt haben.

Und es wird wohl auch noch erlaubt sein daran zu erinnern dass Festbrennweiten für Film-SLR (50/1.8) früher für DM 100-120,- zu haben waren und diese auch adaptiert an der NEX sich immer noch sehr manierlich schlagen. Heute scheint SONY die Preise aber nach dem Motto zu machen "was kann man bei den ausgehungerten Fans denn dafür herausschlagen?" -- und die Fans gehen sogar auf das Spielchen ein indem sie untereinander diskutieren "was wäre ich denn bereit maximal dafür auszugeben?"...

 

So macht man 200,- Profit und verkauft 1.000, anstatt 10.000 wenn man sich mit 100,- zufriedengibt. Die dahinterstehende (oligopolistische) Haltung ist grundverkehrt und marktwirtschaftswidrig: sie bestimmte das Denken in der Deutschen Photoindustrie in den 60'er Jahren, und 10 Jahre später war die Deutsche Cameraindustrie Geschichte. Und heute droht China Japan auf dieselbe Weise zu überrennen, wie Japan das einst mit uns gemacht hat. SONY ist in einer ähnlichen Position des "trägen Riesens" wie ZEISS-IKON damals. Ein Wunder deshalb, dass sie überhaupt die NEX herausgebracht haben (ZEISS-IKON hat ähnlich großartige Konzepte damals in den Schubladen der Entwickler verschimmeln lassen). Wenn wir Kunden Pech haben ist dieses großartige Camerasystem vielleicht das letzte in dem SONY zeigt dass sie was von Microelektronik verstehen. Wir Kunden müssen dem trägen Riesen Beine machen, müssen ihnen zeigen dass wir auch gut bedienbare Cameras wollen und nicht bloss, etwas übertrieben gesagt, hässliche Klötze vollgestopft mit Elektronik, und Objektive besser als die von vor 50 Jahren usw., nur dann gibt es Hoffnungen die Wende zu stemmen. Das Konzept DSLR ist (außer im Profisegment) tot, das weiß man seit langem: jetzt ist die Frage, wer erbt den Kuchen (Amateurmarkt): Samsung, SONY oder doch OLYMPUS? Innovationen setzen sich nur über Stückzahlen durch. Stückzahlen bedingen niedrige Preise. Für die NEX brauchen wir keine handgemachten Objektive, die als einziges hohe Preise rechtfertigen. Wer die will kauft LEICA.

 

Es gibt in einem Fanforum immer Stimmen die alles bejubeln was neu kommt. Daneben gibt es aber auch Anlass zu sachlicher Kritik, die niemand, der gern jubelt und von sich glaubt positiv zu denken, als gegen sich gerichtet empfinden sollte. Die Kritiker haben sogar preissenkende Wirkung, das wird leider häufig übersehen. Anscheinend überlegt SONY Dtld. ja noch über den Preis des 35/1.8.

Edited by Sonnar2

Share this post


Link to post
Share on other sites
mit dem Fujian 35/1.7 für 30,- auch, und nicht ganz schlecht sogar, nach den hier geposteten Bildern..;)

 

Ja sicher. Aber wohl ohne AF und Bildstabi. Meine Non AF Zeit ist seit 1993 vorbei und ich trauere ihr nicht nach.

 

SONY hat Minolta und Konica geschluckt;

 

Nicht ganz. Konica hat zuerst Minolta geschluckt. Und danach hat Sony die Fotosparte von Konica-Minolta geschluckt (und nichts anderes). Die Firma Konica-Minolta gibt es heute noch. Nur bauen sie halt keine Kameras mehr. Im übrigen hat Minolta eine ganze Menge falsch gemacht. Sonst hätten sie die Fotosparte nicht verkaufen müssen.

 

in beiden Firmen sassen Objektiventwickler die bewiesen haben dass sie ihren Job besser konnten, als ein Sony 16/2.8 oder 35/3.5 "Macro" gezeigt haben.

 

Ja das ist gut möglich. Aber die Objektive haben früher im Verhältnis deutlich mehr gekostet als heute. Und sehr viele Leute hatten nur ein 1,8/50 an der Kamera. Erst später in den Achtzigern kamen die Standardzooms 35-70 auf.

 

Und es wird wohl auch noch erlaubt sein daran zu erinnern dass Festbrennweiten für Film-SLR (50/1.8) früher für DM 100-120,- zu haben waren und diese auch adaptiert an der NEX sich immer noch sehr manierlich schlagen.

 

Darf ich dich daran erinnern dass das damals die gängigen Standardobjektive (Kitobjektiv) war für die Film SLRS? Also kann das nicht verglichen werden. Logisch dass die billig waren. Sie wurden auch in Massen hergestellt. Das vergessen leider viele Leute heute.

 

Für die NEX brauchen wir keine handgemachten Objektive, die als einziges hohe Preise rechtfertigen. Wer die will kauft LEICA.

 

Da stimme ich dir zu. Für handgemachte NEX Objektive wären jedoch deutlich höhere Preise fällig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar, möchte man meinen ein Nikon 35mm 1.8 hat eine UVP von 229 Euro.

 

Jedoch muss man bedenken, dass das SEL-35F18 einen integrierten Stabi hat und zusätzlich ist es sehr klein und leicht.

 

Es ist doch so, dass Objektive, die kleiner sind, nicht automatisch günstiger als große sind. Im Gegenteil, man muss die gleiche Qualität auf einen kleineren Raum schaffen. Eigentlich ist doch klar, dass eine kleinere Ausrüstung teurer ist.

 

Dazu muss man den Gesamtnutzen sehen. Eine NEX mit 35F18 ist kleiner und leichter als eine DSLR mit 35 1.8.

Share this post


Link to post
Share on other sites

35 1.8: Auf das Glas haben sicher viele gewartet...

Bei dem UVP hoffe ich auf eine vgl.bare Leistung zum 50 1.8 mit schnellerem AF.

Auf den OSS hätte ich getrost verzichten können, den habe ich an den DSLR bei dieser Brennweite nie vermisst.

 

Aber positiv denken :D,

Sony hat die Objektiventwicklung bei dem Feuerwerk an neuen Kameras (NEX F3, 5R, 6, A99, RX100, RX1)

nicht ganz vergessen.

 

Ciao

THomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, an anderer Stelle sagte ich schon, dass mir F1.8 bei dieser Brennweite noch zu schwach sind, um mich dafür erwärmen zu können. Sofern Sony hierfür trotzdem einen Preis von rund 450 EUR durchbekommt, würde mich interessieren, ob es Leute gibt, die stattdessen oder ergänzend ein richtig lichtstarkes 35er kaufen würden.

 

Kürzlich wurden auf den Rumors-Seiten Tests des "Mitakon 35/0.95" verlinkt (MITAKON 35MM F0.95 E-MOUNT und die englische Übersetzung eines anderen Tests aus dem chinesischen). Ich finde die Beispiele allerdings weder hinsichtlich Schärfe, noch im Bokeh besonders überzeugend. Der Preis soll wohl bei ca. 600 EUR angesiedelt werden. Vergleicht man es mit einem Voigtländer Nokton 35/1.2 ASPH II (Vollformat-tauglich, ca. 1300 EUR) oder einem Nokton 25/0.95 (nur mFT, anfangs ca. 900 EUR, inzwischen ca. 750 EUR), die qualitativ in einer anderen Liga spielen, stellt sich mir die Frage, was ihr bereit wärt, für ein richtig gutes 35/0.95 anzulegen, wenn es denn überzeugende Offenblendschärfe und angenehm cremigen Bokeh liefern kann.

 

Es wäre dann ja quasi das vergleichbar lichtstarke Blickwinkel-Pendant zum Leica Noctilux 50/0.95 ASPH an Vollformat (8000 EUR) oder dem HyperPrime CINE 50mm T0.95 (ebenfalls an Vollformat, rund 3000$ ohne Messsucher-Kopplung).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sofern Sony hierfür trotzdem einen Preis von rund 450 EUR durchbekommt, würde mich interessieren, ob es Leute gibt, die stattdessen oder ergänzend ein richtig lichtstarkes 35er kaufen würden.

 

Ja, die gibt es, mich zu Beispiel. Wobei 50mm (Blickwinkel auf KB gerechnet) nicht meine präferierte Brennweite ist. Die nehme ich nur, wenn ich mich selbst irritieren möchte. Z.B. in Portraitsituationen, wo das Nähe/Distanz-Verhältnis diffus ist. Ansonsten bleibe ich lieber bei 35L und 85L oder eben 135L . Und die kosten halt, in der Canonwelt, in der Alphawelt (Zeiss), in der Nikonwelt. Von Leica möchte ich hier gar nicht reden, das wäre eine nochmals andere Welt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke 1.8 ist der kompromiss aus Baugröße, Preisverhältniss und für den Hobbyfotografen ausreichenden anfangsbrennweite.

 

Ich persönlich hätte keinen bedarf an einem Lichtstärkeren 35er für noch mehr Geld. Mit 450.- ist eigentlich auch meine Schmerzgrenze schon überschritten..

Aber obwohl ich das 30er Sigma mag, das Linsen-klappern, die 1.8 statt 2.8 und vor allem auch der OSS sind für mich ganz klare gründe die für den Wechsel zum Sony sprechen! Vor allem da ich der Brennweite mind. 60% meiner Bilder zuschreibe..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und es wird wohl auch noch erlaubt sein daran zu erinnern dass Festbrennweiten für Film-SLR (50/1.8) früher für DM 100-120,- zu haben waren und diese auch adaptiert an der NEX sich immer noch sehr manierlich schlagen.

 

 

Stimmt .. manierlich.

 

Ich habe hier den direkten Vergleich zwischen einem Canon FD 1,8/50 und einem FD 1,4/50 SSC ..... das 1,8er stinkt ab, übrigens auch gegenüber dem 50er Sony. (und im Bokeh schlägt das Sony beide)

 

 

diese Qualität würde ich heute nicht mehr an meine Kamera schrauben, schon garnicht an eine NEX 7

 

(Es gab natürlich auch gute 50er ... das alte Pentax 1,7/50 zB )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...