Jump to content
kameraflüsterer

Stativ für immer dabei....

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

obwohl die Nex7 sehr leicht und handlich ist und auch der OSS sicher seine Zwecke erfüllt, kommt es doch vor, das ich aus der Hand zuviel wackle. Hatte einen Herzinfakt und bin leider nicht mehr so ruhig in den Händen wie früher.

Aus diesen Grund habe ich mir ein super kleines, leichtes und doch stabiles Einbein gekauft.Das GM 2561 wiegt nur 0,33 Kg. und ist zusammen nur 0,36 m. lang. Mit einem RRS BW25 ist das sicher eine tolle Kombi. Ich hoffe es hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst mal weiterhin gute Besserung!!!

 

Bin gespannt was Du an Erfahrungen berichtest!?!

 

Ich habe mir gerade den L-Winkel für die Nex 7 kommen lassen. Auch ein sehr feines Stück Metall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du das Einbein meinst, dann kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätgen, das es eine gte Wahl war! Nicht für eine schwere Nikon D3, aber für eine Systemkamera einfach 1A und sehr klein und leicht. Ich mag dieses "Cooltool"!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Entscheidung..

 

Ich habe mir zur M8.2 und zur Nex das Sirui N-1204

gekauft.

Extrem Leicht und stabil genug für die Leichtgewichte.

Und man kann ein Bein als Einbein abnehmen.

Dazu habe ich noch einen kleinen stabilen Triopo Kopf.

Das hält auch die Kombi mit dem 100er Apo Makro Elmarit noch zuverlässig.

 

Gruß

Bruno

Edited by Struppo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist den die M8.2 für eine, hab im akt. Sony-Katalog nix gefunden, eine ältere Bridge-Kamera?

Im übrigen gibt es auch von Benro und Bilora preiswerte Carbon-Alternativen zum Gitzo, die auch laaaange halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Was ist den die M8.2 für eine, hab im akt. Sony-Katalog nix gefunden, eine ältere Bridge-Kamera?

Im übrigen gibt es auch von Benro und Bilora preiswerte Carbon-Alternativen zum Gitzo, die auch laaaange halten.

zur M8.2

Leica M8.2 | Datenblatt | dkamera.de | Das Digitalkamera-Magazin

fast ne bridge aber echt keine sony

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was ist den die M8.2 für eine, hab im akt. Sony-Katalog nix gefunden, eine ältere Bridge-Kamera?

Im übrigen gibt es auch von Benro und Bilora preiswerte Carbon-Alternativen zum Gitzo, die auch laaaange halten.

 

 

 

aha, vielen herzlichen Dank. Du hast ja richtig, aber so richtig Ahnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlimmm und muss ich dafür jetzt in die Ecke?

Zu meiner Entschuldigung, bin ja hier in der Abteilung "Sony Nex Zubehör", reicht doch aber wenn ich davon wenigstens ein ganz kleines bisserl Ahnung habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
aha, vielen herzlichen Dank. Du hast ja richtig, aber so richtig Ahnung.

Diese Art von Sarkasmus ist mehr als unangebracht, besonders gegenüber einem neuen User

Ein Forum ist eine Plattform für Informations-Austausch. Wenn jemand noch nie was von der Leica M8.2 gehört hat, heißt das nicht, dass er sich damit komplett disqualifiziert hätte oder hier nichts zur Diskussion beizutragen hat.

 

Kolja

Share this post


Link to post
Share on other sites

sorry, was hat das mit Sarkasmus zu tun. Wenn ich keine Ahnung habe muß ich doch nicht etwas schreiben um was zu schreiben. Mit der m8.2 ist eins. Aber ein Bilora mit nem Gitzo vergleichen....... Ich schrieb von einem Einbein das nur 330 gr. wiegt. Ich schreibe auch nicht in Autoforen, weil ich davon keine Ahnung habe.

Wie Porsche warum. Der Golf ist auch schnell. Wie ein BMW M3 ist das sowas wie ein Polo. Finde ich in der VW Preisliste nicht.

SARKASMUS????????????????

Es ist ja nicht schlimm wenn nicht jeder alles weiß, aber dann sollte man sich doch die Kommentare sparen. Und neuer oder nicht neuer User.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber nicht jeder kann und will sich ein Carbon Einbein für +200€ leisten wenn er z.b mit dem Benro C18T (~ 75€, Carbon 8Lagen, 4 Segmente, min. Höhe: 48cm->147,5cm, 0,34kg Gewicht, max. Belastbarkeit: 8kg,) annäherend die gleiche Leistung bekommt.

Wunderdinge kann auch das Gitzo (Carbon 6Lagen, 6 Segmente, 36cm->143cm, 0,33kg Gewicht, 4,5kg Belastung) nicht.

Habe bei einem großen Fotohändler im RMV vergleichen können, und nicht allein durch die 2 Carbonlagen mehr beim Benro machte dies einen stabileren Einbruck bei kaum spürbarem Mehrgewicht.

Bei 6 Segmeneten haben die unteren beim Gitzo auch nur noch Streichholzdruchmesser. Letztendlich punktete das Gitzo nur in Sachen Packmaß, aber Aufgrund der Nebenwirkungen der düüüünen Beinsegmente könnte "ich" dieses nicht empfehlen.

 

Und noch eine Bitte an den Kameraflüsterer doch etwas genauer (meine u.a.) Beiträge zu lesen. Der Bruno sprach in seinem Beitrag von einer M8.2. Da hat er sicher vorrausgesetzt, dass wie z.B. bei einer "MKII" jeder weiß, welche Kameramarke dahinter steckt. Auf die Idee bei der Bezeichnung BMW M3 in einer VW Preisliste nachzusehen, würde wohl nur ein Autoflüsterer kommen.

Edited by pilobulus

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, du hast schon recht. Warum alle Profis mit Gitzos rumlaufen? Auf dem Papier ist das Benro sicherlich sogar besser als ein Gitzo aber in der Praxis.

Ich mache jedenfalls meine Nex7 mit 1,8-24 nicht an so einem Ding fest.

Mein Gitzo hat einen RRS BH 25 und die passende Kameraplatte auch von RRS. Das ist übrigens nicht die Sportversion eines Audi TT.

Das Ganze hält bei kleinstem Gewicht und Packmaß bombenfest. Auch mit nur 6 Lagen Carbon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

kurz und knapp - Profis haben mitunter das nötige Kleingeld (selber oder gesponsert) sich ein Gitzo zu kaufen, auch wenn's ganz kleine mal schneller kaputt gehen sollte.

Andere fahren lieber kleine Sportwagen (auch engl. Herkunft, und wobei das eine das andere nicht ausschließt) und freuen sich beim Benro über das gesparte Geld und ärgern sich über die Super+ Preise.

"Stativ begründete" Sorgen um (m)eine Kamera mache ich mir aber sicherlich nicht bei der Sony + 24er oder gar manuellem Riesenzoom. Da fange ich erst bei der D4 und 300/2.8 an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also zum Thema "Stativ für immer dabei" kann ich ja mal meine Lösung vorstellen. Auch wenn ich bestimmt gleich kloppe einstecken muss

 

Ich benutze für unterwegs ein Cullmann Magnesit Copter für knapp über 20.- Cullmann Magnesit Copter Multistativ inkl. CB2.7: Amazon.de: Kamera & Foto

 

Wenn man es aufstellt steht die nex darauf super fest! Ist halt wegen der geringen größe nicht so universell einsetzbar, aber wegen den stabilen alu beinen ohne auszug sehr stabil.

Ich nutze es aber oft angeschraubt und mit einem Bein gegen die Brust gestellt. So bekommt man die Kamera wesentlich stabiler als nur mit der Hand.

Ein Einbein ist natürlich noch etwas besser, aber auch viel größer und schwerer..

Wobei ich aber auch nicht verstehen kann warum man gerade bei einem Einbein so viel Geld ausgibt. Denn die schwache komponente beim Einbein ist der Fotograf, die kann ich nicht durch ein extrem gutes einbein kompensieren..

Share this post


Link to post
Share on other sites

...die preiswerteste Lösung : einen Weidenstock schnitzen und mit Kordel die Kamera drauf wickeln. Als Objektiv ein Pentacon hastenichgesehen von 1800dreckig mit Glaspilz und 67 Kratzern auffe Linse für 8.- bei IBAÄY auf ner 3er mit 5 Mill Auslösungen, die der alte Sonny noch selbst gemacht hat. Auf em Commodore 67 Monitor. Da grickst Bilder wiiie mit Leica boh, ey. Da is kein Unterschied. Für den Rest kauf ich für meine Frau noch ne schöne lois vittog Blender ey. Dann geht wieder mal de Post ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein Sirui T-005B Dreibein-Stativ und bin sehr zufrieden damit.

 

http://www.amazon.de/Sirui-T-005B-Reise-Dreibeinstativ-blau/dp/B0051TVQBM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1341170202&sr=8-2

 

Es wackelt nichts und die Verarbeitung gefällt mir auch sehr gut.

Für immerdabei ist es wohl etwas zu groß vom Packmaß aber im Rucksack nimmt es nicht mehr Platz als eine 0,7 Liter Flasche Wasser.

Das Alles für 75 € finde ich durchaus preiswert.

 

@Kameraflüstrer: wir wissen ja hier alle das Du mit deiner sündhaft teuren Ausrüstung MEHR als zufrieden bist und einfach NICHTS daran auszusetzen hast. Du hast uns das nun schon sehr oft zu verstehen gegeben.

ABER es gibt euch Leute die ein wenig aufs Geld schauen und für weniger Geld einfach auch eine Gute Lösung suchen. Bitte hab doch etwas Verständnis dafür deine tollen Bemerkungen zu anderen Usern sind einfach nicht angebracht. Sorry aber das wollte ich schon vor Tagen einmal loswerden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Persönliche Nachrichten verschicke ich gleich noch, hier erstmal die öffentliche Ansage:

Bitte keine persönlichen Konflikte, bitte keine Beleidigungen und Sarkasmus kann auch gerne draußen gelassen werden.

 

Wenn Euch jemand auf den Zeiger geht: Bitte ignorieren.

Wenn's garnicht mehr geht: Gerne den Beitrag melden.

 

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstens möchte ich mich bei den Fotofreunden hier für die Vorstellung ihrer Lösungen bedanken! Meine persönlichen Unzulänglichkeiten, die ich so von mir gebe wenn der Tag lang ist, schreibe ich nicht im Dialekt, denn der wäre schwer verständlich, und auch unhöflich. Ich bemühe mich auch zum Zwecke der leichteren Lesbarkeit, Deutsch mit Groß- Kleinschreibung und soweit ich dazu in der Lage bin mit korrekter Rechtschreibung anzuwenden, wenn auch mein Stil vielleicht nicht so unterhaltsam ist.

Immer dabei - bei Veranstaltungen ja. Da treten die Knipser (so wie ich einer bin) rudelweise auf. Mein Stativ: kein Dreibein, kein Einbein, sondern ein Hochbein. Damit kann man über die Köpfe eines solchen Rudels hinwegknipsen. Ein Hochbein mit von unten verstellbarer Kameraneigung, kann auch als Einbein verwendet werden, die Kamera wird über die IR-Fernsteuerung ausgelöst. Eine DIY Lösung, Kosten für meine Frau: 1,-€.

Meine Frau hat einen Reinigungswischer nach Hause gebracht, und mir vermacht. Mit verstellbare Länge und das Wischteil kippbar. Das Ende des Wischteils habe ich mit einer Stange nach unten an eine Manschette geführt, diese Manschette gleitet streng an der Haltestange und dient zum Verstellen und Festhalten der Kameraneigung. Das Ding ist etwas farbenfroh, unauffälliges Knipsen ist so nicht möglich. Als Ergebnis bekommt man noch eine alternative Perspektive. Damit ich hier nicht nur Prosa von mir gebe, nun noch ein paar Aufnahmen, denn - ein Forum wie dieses lebt von Fotos. Zuerst ein damit geknipstes, und dann der umgebaute Reinigungswischer. Denn was zählt, ist ein sichtbares Ergebnis. Und der Spaß, den man dabei hat. Das Leben soll Freude machen, und tut es auch. Das Leben ist ein Hit!

Gruß Hanns

 

Mit Klick ins Bild, dann F11 Taste, auf Full HD 1920x1080 optimiert:

 

Legende tieferstehend:

 

1 - Transport. 'A' kommt auf 'A', mit B wird die Stange eingschoben/verlängert/fixiert

 

2 - Im Betrieb

 

3 - C: Verstellen der Kameraneigung, D: ¼" Schraube, Schlitz: Münzenbreite

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...