Jump to content
Softride

Mein Superweitwinkel und ich - eine Herausforderung zum Mitmachen

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich - als eigentlich detailverliebter Teleanhänger - habe mir einen Superweitwinkel (Lumix 7-14 mm) gegönnt und sammle gerade meine ersten Erfahrungen damit. Zu meiner Überraschung habe ich damit sogar schon richtig viel fotografiert und beginne, daran Freude zu empfinden.

 

Der große Bildwinkel ist natürlich eine gestalterische Herausforderung. Ich möchte in diesem Thead Erfahrungen mit Euch austauschen, hoffe auf rege Beteiligung mit Bildern und würde es begrüßen, wenn man die reinen technischen Diskussionen in die Objektiv-Abteilung verlegen würde.

 

post-2655-1396083829,5532_thumb.jpg

 

post-2655-1396083829,6855_thumb.jpg

 

post-2655-1396083829,7299_thumb.jpg

 

post-2655-1396083829,8023_thumb.jpg

 

post-2655-1396083829,8493_thumb.jpg

 

post-2655-1396083829,9074_thumb.jpg

 

Alle Aufnahmen mit GH1/2 und Lumix G Vario 7-14 mm, meist bei 7 mm, entwickelt mit SilkyPix und verkleinert mit TOP.

Edited by Softride
Tippfehler 4 statt 7 mm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Softride,

das Objektiv eignet sich sehr gut für die Landschafts-Fotografie, wie Deine Aufnahmen zeigen. Was mich erstaunt, wie gut die Optik korrigiert ist. :) Ich hätte von so einem Weitwinkel schon eine leichte "Froschaugen"-Wirkung erwartet.

Bild #1/2/3 gefallan mir ausgespochen gut, bei #4/5 fällt das Weitwinkelojektiv m.E. gar nicht auf, nur bei #6 kann man eine Verzerrung an den Booten lks schon erkennen.

Ich bin schon auf die nächsten Aufnahmen gespannt ;)

 

Frage: Kannst Du einmal eine Testaufnahme von einer z.B. unverputzen gemauerten Wand machen? Ob man da eine Verzerrung erkennen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Bildbeispiele - danke fürs Zeigen, Softride!

 

@Vagabund: Im "Micro Four Thirds"-System werden Objektivfehler in der Kamera bzw. durch den Raw-Konverter sehr effektiv herausgerechnet. Ohne das wären die Bilder grauslich anzusehen.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein grösstes WW ist das 9-18 mft

 

Die ersten beiden sind wie üblich für WW, das dritte ist

ein Beispiel wie man es nicht verwenden soll, nämlich nach oben richten, tu ich aber trotzdem öfter einmal

 

 

post-8283-1396083833,4725_thumb.jpg

 

 

post-8283-1396083833,5494_thumb.jpg

 

 

post-8283-1396083833,595_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Olympionike,

wenn ich mir die Kritik erlauben darf: Dein erstes ist auch schief.

Gerade bei solch weitem Winkel kommt es auf die sehr exakt waagerechte Ausrichtung der Kamera an. Weshalb die Benutzung einer Wasserwaage keine so abwegige Idee ist, vor allem, wenn irgendwas Gebautes im Bild ist.

 

Sonst muss man das halt unter den Kunstbegriff der "Street Photography" stellen - da muss es wohl schief sein. ;-)

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich - als eigentlich detailverliebter Teleanhänger - habe mir einen Superweitwinkel (Lumix 7-14 mm) gegönnt und sammle gerade meine ersten Erfahrungen damit.....

 

Aha, deshalb sah man in letzter Zeit nichts von Dir :) .... Wie zu sehen ist, hast Du die Zeit gut zum Sammeln genutzt.

 

Gruß, Henning

 

p.s. nicht nur für mein 7-14er habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Kameralibelle gekauft, die ich jedem (Ü)WW-Fan nur wärmstens empfehlen kann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für diesen Thread - man sieht sehr wenig von diesem Objektiv hier.

Ich werde mich gerne in den nächsten Tagen mit eigenen Erfahrungen einbringen.

 

p.s. nicht nur für mein 7-14er habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Kameralibelle gekauft, die ich jedem (Ü)WW-Fan nur wärmstens empfehlen kann

 

Das habe ich auch gemacht aber die hilft nicht beim Fotografieren ohne Stativ durch den Sucher. Ich wünsche mir sehnlichst eine eingebaute digitale Wasserwaage!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für diesen Thread - man sieht sehr wenig von diesem Objektiv hier.

Ich werde mich gerne in den nächsten Tagen mit eigenen Erfahrungen einbringen.

 

 

 

Das habe ich auch gemacht aber die hilft nicht beim Fotografieren ohne Stativ durch den Sucher. Ich wünsche mir sehnlichst eine eingebaute digitale Wasserwaage!

 

Aber da müsste doch das einblendbare Gitter helfen?

 

Roger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure vielfältigen Reaktionen. Ich hoffe sehr auf Eure weitere Beteiligung und insbesondere auf Bilder mit der Preisgabe Eurer Erfahrungen. Dazu gehören auch misslungene Bilder nach dem Motto "wie man es nicht machen sollte". Besonderen Dank deshalb an olympionike.

 

...Kannst Du einmal eine Testaufnahme von einer z.B. unverputzen gemauerten Wand machen? Ob man da eine Verzerrung erkennen kann?

 

Werde ich demnächst mal machen. Wie Suedlicht schon sagte, erfolgt die Korrektur elektronisch. Deshalb werde ich die Raws mit dcRaw o.ä. entwickeln.

 

...

ein Beispiel wie man es nicht verwenden soll, nämlich nach oben richten, tu ich aber trotzdem öfter einmal...

 

Dann wir es in der Tat schrecklich:

post-2655-1396083835,0652_thumb.jpg

 

post-2655-1396083835,282_thumb.jpg

 

Aha, deshalb sah man in letzter Zeit nichts von Dir :) .... Wie zu sehen ist, hast Du die Zeit gut zum Sammeln genutzt....

 

Du bist nicht ganz unschuldig daran, dass "es über mich gekommen ist" ;)

Aber meine relative Abstinenz im Forum hat andere Gründe; ich komme z.Z. mit meinem Zeitmanagement nicht klar :o.

Share this post


Link to post
Share on other sites
p.s. nicht nur für mein 7-14er habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Kameralibelle gekauft, die ich jedem (Ü)WW-Fan nur wärmstens empfehlen kann

 

Das habe ich auch gemacht aber die hilft nicht beim Fotografieren ohne Stativ durch den Sucher. Ich wünsche mir sehnlichst eine eingebaute digitale Wasserwaage!

 

Deshalb haben ja moderne Kameras ein Display, das man im Idealfall sogar schwenken kann. Zumal die Kopfhöhe gerade beim Ultraweitwinkel kaum jemals eine gute Aufnahmehöhe ist. Bei der Haltung vor dem Körper kann man wunderbar sein Bild komponieren und die Wasserwaage auf dem Blitzschuh stört auch nicht das Bild.

 

Die eingebaute Wasserwaage gibts bei div. Modellen von Olympus (bisschen schwierig in div. Displays versteckt) und von Sony - dort bei den spiegellosen leider nur bei der NEX-7.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Gerade bei solch weitem Winkel kommt es auf die sehr exakt waagerechte Ausrichtung der Kamera an....

 

Bei Landschaften fällt es zum Glück nicht so auf:

(ohne die Wichtigkeit der Aussage in Frage stellen zu wollen)

 

post-2655-1396083837,923_thumb.jpg

 

post-2655-1396083837,7188_thumb.jpg

 

post-2655-1396083837,8137_thumb.jpg

 

Das letzte Motiv wäre ohne Kippen nach unten gar nicht aufzunehmen gewesen.

(Allerdings bekommt JpgIlluminator fast alles wieder gerade ;))

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deshalb haben ja moderne Kameras ein Display, das man im Idealfall sogar schwenken kann. Zumal die Kopfhöhe gerade beim Ultraweitwinkel kaum jemals eine gute Aufnahmehöhe ist. Bei der Haltung vor dem Körper kann man wunderbar sein Bild komponieren und die Wasserwaage auf dem Blitzschuh stört auch nicht das Bild.

 

Dabei habe ich das Brillenträgerproblem: Sucher geht ohne Brille; fürs Display brauche ich die Lesebrille, d.h. ständig Brille auf und ab (wenn ich die überhaupt dabei habe ...) :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dabei habe ich das Brillenträgerproblem: Sucher geht ohne Brille; fürs Display brauche ich die Lesebrille, d.h. ständig Brille auf und ab (wenn ich die überhaupt dabei habe ...) :o

 

Da geht's mir genau umgekehrt. Immer die Lesebrille abzusetzen nur für den Blick in den Sucher wäre für mich absolut nervig. Und ich bin dermaßen auf das Ding angewiesen, dass ich sie eh immer dabei haben muss und so hab ich sie meistens auf der Nase sitzen.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

 

PS: Tolle Bilder hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da geht's mir genau umgekehrt. Immer die Lesebrille abzusetzen nur für den Blick in den Sucher wäre für mich absolut nervig. Und ich bin dermaßen auf das Ding angewiesen, dass ich sie eh immer dabei haben muss und so hab ich sie meistens auf der Nase sitzen.

 

So wird das bei mir über kurz oder lang auch sein ...

 

Jetzt aber mal ein Bild, welches ich aber in einem anderen Thread schon mal gezeigt hatte (muss erst mal was aussuchen):

 

post-12132-1396083841,2689_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest woher

Hier noch ein Beitrag von mir, allerdings mit dem Oly 9-18 und als HDR. Hier stört das Kippen meiner Meinung nach gar nicht sondern gehört dazu:

 

post-4328-1396083841,3803_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist die Grenze zwischen WW und SuperWW angesiedelt?

Sind 18 mm KB schon SuperWW?

 

Hier zwei Fotos wo ich über die 9mm recht froh bin, die auch mehr dokumentarisch zu sehen sind und ohne den bildwirksamen Vordergrund auskommen müssen.

Das zweite ist entzerrt.

 

post-8283-1396083842,0661_thumb.jpg

 

 

post-8283-1396083842,2019_thumb.jpg

Edited by olympionike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...