Jump to content
Powerplay

Fuji 35mm - gleichauf/besser als Leica Summilux 1.4

Recommended Posts

Na ja, der gute Ken Rockwell hat mal wieder einen Review geschrieben ...

 

Man sollte versuchen, realistisch zu bleiben. Das 35er Fuji bietet ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis, ist aber nur an APS-C einsetzbar und nicht am 24x36 Sensor. Manuelle Fokussierung soll schwierig sein, wie der Test bei photoscala zeigt.

 

Abwarten, und belastbare Ergebnisse abwarten, rät immodoc.

Edited by immodoc
Typo

Share this post


Link to post
Share on other sites

amüsant seine netten Seitenhiebe:

In a Japanese minute Fuji could have advanced LEICA photography by over 50 years. The LEICA M9 still uses viewfinder technology that is actually a cost-reduced downgrade from the superior finder of 1954's LEICA M3. The X-Pro1's finder is 60 years ahead of LEICA, which like Harley-Davidson, is decades of tradition unhampered by progress.
Holy moley, the no-anti-alias filter X-Pro1 is astounding sharp, as sharp as the LEICA M9, and Fuji's XF ASPH lenses are as good or better...

Is this the end of LEICA? Of course not; the LEICA is immortal, the camera of Kings. People don't by LEICAs for photography, they buy them because they want them, even if the X-Pro1 makes better images faster with less weight.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
amüsant seine netten Seitenhiebe ...

Ja, die Hype-Welle nähert sich ihrem Höhe-Punkt, und die Freelancer wie der gute Ken versuchen, verbal ein Schaumkrönchen aufzurühren.

 

Bis zur weiteren Verbreitung der X-Pro1 wird noch viel zu lesen sein, hoffentlich auch Substantielles.

 

Ich selbst sehe den X-Pro1 Body mit wohlwollender Aufmerksamkeit, warte aber noch mehr Erfahrungen mit manuellen Objektiven (Leica, Voigtländer,ZEISS), besonders bei WW, ab.

 

Die Fuji Objektive sehe ich primär als Low-Cost Option, sollte es bei WW Schwächen geben wie bei der SONY NEX-7.

 

Aber vielleicht kommen ja auch manuelle 24x36 Fuji Objektive mit M Bajonett?

 

Dann würde sich die Leistung eindrucksvoll zeigen können. ---

 

Aber ich warte erstmal die Leica Ankündigung am 10. Mai und die Photokina ab.

 

Die Wartezeit vertreibe ich mir mit Objektivkäufen, grüßt immodoc!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich lese solche "Vergleiche" auch mit gerunzelter Stirn. Ich wüsste gerne, ob der Fuji-Sensor nicht vor Überforderung explodieren würde, wenn Leica ein "nur" für APS-C gerechnetes Normalobjektiv auf Basis des Summilux produzieren würde.

Und andersherum wüsste ich gerne, ob ein am Kleinbildformat verwendbares Fuji a) noch genauo gut und ) wie ein Summilux wäre.

Aber das ist ja auch eine dämliche Diskussion. Wer hat sich das eigentlich ausgedacht, dass sich die Fujis immer an den Leicas abarbeiten müssen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das ist ja auch eine dämliche Diskussion. Wer hat sich das eigentlich ausgedacht, dass sich die Fujis immer an den Leicas abarbeiten müssen?

Ja, das finde ich auch. Wenn Fuji eine hochwertige Kamera mit recht vollständiger Objektivpalette auf den Markt bringt, dann ist das eine bemerkenswerte Leistung, auch im Vergleich zu den SONY NEXen.

 

Überzogene Vergleiche hat die X-Pro1 nicht nötig. Sie ist sehr gut, wie sie ist, in ihrem Segment,

 

meint immodoc!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manuelle Fokussierung soll schwierig sein, wie der Test bei photoscala zeigt.

 

Wundert mich nicht. Es ist ja auch kein "echtes", rein mechanisches Fokussieren, sondern eine Art "Fly-by-wire". Die Bewegung des Fokusringes wird elektronisch übertragen. Das kann nicht die gleiche Haptik haben.

Ist in etwa so, wie den Sucher eine M9 mit dem einer NEX-7 zu vergleichen.

(Wohl gemerkt, ich liebe meine NEX-7 und finde den Sucher toll, doch er kommt einfach nicht an den exzellenten optischen Sucher einer M-Leica heran.)

 

Mag sein, dass ich da ein wenig anachronistisch bin und eben eine ausgefeilte Mechanik wunderbar finde. Ich begeistere mich ja auch mehr für eine mechanische Uhr als für eine Digitaluhr. Schade nur, dass da mein Geschmack so verflucht teuer ist.

 

 

Ich glaube, dass das Fujinon eine tolle Linse ist und das 1.4/35 wäre ganz sicher "mein" Objektiv, wenn ich diese Fuji hätte. Doch einen Vergleich mit einem 35er Summilux wird es nicht standhalten und dieser Vergleich ist auch nicht fair. Ich vergleiche einen Toyota Prius auch nicht mit einem Mercedes SLK.

(Beides toll Autos, jedes auf seine Weise.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei Offenblende Schärfe bis zum Rand - im Labor mag das ein lohnenswertes Ziel sein, für (meine) Praxis ist es irrelevant. Wenn ich mit Offenblende arbeite, ist Unschärfe ohnehin Teil der Bildgestaltung.

In der Praxis erweist sich die Qualität des Objektivs, nicht im Test-Center!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei Offenblende Schärfe bis zum Rand - im Labor mag das ein lohnenswertes Ziel sein, für (meine) Praxis ist es irrelevant. Wenn ich mit Offenblende arbeite, ist Unschärfe ohnehin Teil der Bildgestaltung.

 

In der Praxis erweist sich die Qualität des Objektivs, nicht im Test-Center!

 

In diesem Fall entscheidet aber das Objektiv (mindestens tendenziell) wo Du Deine Schärfe hin zu legen hast. Mir fallen zig Bildaufteilungen ein bei denen das eigentlich Motiv auch mal am Rand ist.

Davon geht dann die Welt wahrscheinlich mit dem Fuji auch nicht unter- aber ich verweise halt auf den Titel des Threads und dem Ergebnis dieses "Tests"

Lamentieren find ich da auch relativ seltsam.

Wenn wir schon bei Autovergleichen sind: Wenn der 6. Gang hakelt kann man ja auch schlecht sagen: ich fahr eh nie im 6.

bzw. man kann es zwar sagen- aber dadurch wird die Schaltung halt auch nicht besser oder gleichgut als eine andere die dieses Problem nicht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei Offenblende Schärfe bis zum Rand - im Labor mag das ein lohnenswertes Ziel sein, für (meine) Praxis ist es irrelevant. Wenn ich mit Offenblende arbeite, ist Unschärfe ohnehin Teil der Bildgestaltung.

 

In der Praxis erweist sich die Qualität des Objektivs, nicht im Test-Center!

Ja, das stimmt, irgendwie ... Aber wenn man schon einige sehr gute Objektive(und eine Leica M9) hat, wie ich, geht man an die Auswahl ein wenig sorgfältiger ran.

 

Weil ich wegen der Mehrfachverwendbarkeit üblicherweise Objektive mit M Bajonett kaufe, würde ich ein Fuji Objektiv nur dann kaufen, wenn es ein überragendes Preis-/Leistungsverhältnis bietet, und eine Lücke in meinem Objektivbestand schließt.

 

Das sehe ich zur Zeit nicht für mich, was aber nicht gegen Fuji spricht,

 

meint immodoc!

Edited by immodoc
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn Du den Maßstab der M9 (die ich auch habe) an die Bildqualität der Fuji anlegst, egal, ob mit Fuji-Objektiven oder adaptieren Leica-Linsen, wirst Du enttäuscht sein - außer natürlich in Situationen, die die M9 gar nicht kann. Unter Bedingungen, unter denen auch die M9 gute Ergebnisse liefert, sind die m. E. immer besser als mit der X-Pro1.

Und zumindest mit dem Kipon-Adpater sind die Ergebnisse mit meinen Leica-Objektiven so unbefriedigend, dass ich das 35er Summilux freiwillig nicht mehr an die Fuji anschließe - das Fuji-Pendant ist in allen Lagen besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn Du den Maßstab der M9 (die ich auch habe) an die Bildqualität der Fuji anlegst, egal, ob mit Fuji-Objektiven oder adaptieren Leica-Linsen, wirst Du enttäuscht sein - außer natürlich in Situationen, die die M9 gar nicht kann. Unter Bedingungen, unter denen auch die M9 gute Ergebnisse liefert, sind die m. E. immer besser als mit der X-Pro1.

 

Und zumindest mit dem Kipon-Adpater sind die Ergebnisse mit meinen Leica-Objektiven so unbefriedigend, dass ich das 35er Summilux freiwillig nicht mehr an die Fuji anschließe - das Fuji-Pendant ist in allen Lagen besser.

Hi, vielen Dank für Deine recht ernüchternden Erfahrungen. Es ist gut, daß Du auch die M9 hast, so daß wir dasselbe Anspruchs- und Erfahrungsniveau haben. Ich verstehe Dich so, daß die X-Pro1 bestenfalls bei High Iso und mit bestimmten Objektiven zu M9-zufriedenstellenden Ergebnissen führt.

 

Die "letzte Hoffnung" liegt also jetzt auf den Adaptern ...

 

Vielleicht bringt ja doch der Original-Fuji oder der novoflex Adapter bessere Ergebnisse mit Leica Objektiven, oder mit Objektiven mit M-Bajonett,

 

grüßt immodoc!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Die "letzte Hoffnung" liegt also jetzt auf den Adaptern ...

 

Vielleicht bringt ja doch der Original-Fuji oder der novoflex Adapter bessere Ergebnisse mit Leica Objektiven, oder mit Objektiven mit M-Bajonett,

 

grüßt immodoc!

 

Selbst wenn die Bildqualität besser sein sollte mit den hochwertigen Adaptern, frage ich mich im Falle der Fuji nach der Sinnhaftigkeit des Adaptierens. Dadurch, dass die Kamera nicht über einen Verwacklungsschutz verfügt und auch nicht über Kontrastkanten, die das manuelle Scharftstellen verinfachen könnten, ist sie m. E. für manuelle Leica-Linsen nahezu unbrauchbar.

 

Vor allem bei schwachem Licht ist Scharfstellen mit Lupe wegen des wackeligen Sucherbildes nahezu unmöglich, bei offener Blende tatsächlich unmöglich, denn da muss die Schärfe ja punktgenau sitzen.

 

Und nur, um die Kamera mit Leica-Linsen vom Stativ aus nutzen zu können? Ne, danke.

 

Den Kauf einer Fuji X-Pro1 sollte niemand davon abhängig machen, wie manuelle Fremdllinsen daran funktionieren - er wird m. E. zwangsläufig eine derbe Enttäuschung erleben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selbst wenn die Bildqualität besser sein sollte mit den hochwertigen Adaptern, frage ich mich im Falle der Fuji nach der Sinnhaftigkeit des Adaptierens. Dadurch, dass die Kamera nicht über einen Verwacklungsschutz verfügt und auch nicht über Kontrastkanten, die das manuelle Scharftstellen verinfachen könnten, ist sie m. E. für manuelle Leica-Linsen nahezu unbrauchbar.

 

Vor allem bei schwachem Licht ist Scharfstellen mit Lupe wegen des wackeligen Sucherbildes nahezu unmöglich, bei offener Blende tatsächlich unmöglich, denn da muss die Schärfe ja punktgenau sitzen.

 

Und nur, um die Kamera mit Leica-Linsen vom Stativ aus nutzen zu können? Ne, danke.

 

Den Kauf einer Fuji X-Pro1 sollte niemand davon abhängig machen, wie manuelle Fremdllinsen daran funktionieren - er wird m. E. zwangsläufig eine derbe Enttäuschung erleben.

Hi, ich hatte nach der X-Pro1 Handbuch-Lektüre den Eindruck, daß man zumindest einen Ausschnitt zur Fokussierung vergrößern kann. Ist das nicht so? Damit könnte ich nämlich leben. Das wäre letztlich dann so wie bei der SONY NEX-3, die ich auch habe.

 

Aber Du bist von dieser Lupen-Funktion in der Praxis nicht begeistert.

 

Ich interessiere mich ausschließlich für den X-Pro1 Body, weil ich bereits einige Objektive mit M Bajonett habe, und diese auch nutzen möchte.

 

Die Fuji-Objektive erscheinen mir in Preis-Leistung sehr gut, liegen aber nicht auf meiner Linie.

 

Was mir vor allem auch noch fehlt, sind genauere Informationen über das Verhalten von WW Objektiven unter 35mm. Da hat die SONY NEX-7 Probleme. Von der X-Pro1 liegen noch wenige Aussagen vor,

 

grüßt immodoc!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi, ich hatte nach der X-Pro1 Handbuch-Lektüre den Eindruck, daß man zumindest einen Ausschnitt zur Fokussierung vergrößern kann. Ist das nicht so? …
Doch, das ist so. Der Ausschnitt kann auch verschoben werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Doch, das ist so. Der Ausschnitt kann auch verschoben werden.

Gut. - Die Frage ist natürlich, wie sich diese Einstellungen vornehmen lassen, wenn man die Kamera am Auge hat.

 

Bei der SONY kann ich für Landschafts- oder Architekturaufnahmen von oben auf das Klappdisplay sehen, und dann einstellen.

 

Andererseits ist die Entfernungseinstellung wie bei der Olympus Pen mit manuellen Objektiven. Und das kenne ich, und kann damit leben.

 

Nun, ich bin "ergonomisch abgehärtet", kenne noch Stabrechner, DOS 2.11 und IBM 3270 Bildschirme.

 

Aber offen ist für mich immer noch das Verhalten der Fuji mit WW Objektiven,

 

grüßt immodoc.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gut. - Die Frage ist natürlich, wie sich diese Einstellungen vornehmen lassen, wenn man die Kamera am Auge hat.

Verschieben des Ausschnitts u. ein- u. ausschalten der "Sucher-Lupe"; beides geht mit dem Auge am Sucher. Wie gut/praktisch dieses Handling für Dich ist, musst Du natürlich selber ausprobieren.

 

 

Aber offen ist für mich immer noch das Verhalten der Fuji mit WW Objektiven …
Mein Equipment ist ganz allgemein sehr überschaubar; an Wechselobjektiven für die Fuji besitze ich "nur" das 18er und das 35 von Fuji, das 60er kommt noch. Ersteres finde ich jetzt nicht so schlecht, wie es z.Z. in einigen Berichten und Blogs gemacht wird; für meine Ansprüche reicht es (bisher) allemal.

Ich habe (bisher?) keine (WW-)"Edelscherben" zum Adaptieren, kann folglich dazu auch nichts sagen.

Zum Verhalten (adaptierterter) WW-Objektive ist nach meinem Wissensstand wirklich noch nicht soo viel (aus ernstzunehmenden Quellen) bekannt geworden; wobei, seit ich die Kamera habe, bin ich weniger am Lesen als noch vorher, und habe evtl. das eine oder andere verpasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Verschieben des Ausschnitts u. ein- u. ausschalten der "Sucher-Lupe"; beides geht mit dem Auge am Sucher. Wie gut/praktisch dieses Handling für Dich ist, musst Du natürlich selber ausprobieren.

 

 

Mein Equipment ist ganz allgemein sehr überschaubar; an Wechselobjektiven für die Fuji besitze ich "nur" das 18er und das 35 von Fuji, das 60er kommt noch. Ersteres finde ich jetzt nicht so schlecht, wie es z.Z. in einigen Berichten und Blogs gemacht wird; für meine Ansprüche reicht es (bisher) allemal.

Ich habe (bisher?) keine (WW-)"Edelscherben" zum Adaptieren, kann folglich dazu auch nichts sagen.

Zum Verhalten (adaptierterter) WW-Objektive ist nach meinem Wissensstand wirklich noch nicht soo viel (aus ernstzunehmenden Quellen) bekannt geworden; wobei, seit ich die Kamera habe, bin ich weniger am Lesen als noch vorher, und habe evtl. das eine oder andere verpasst.

Ja klar, für Dich als Fuji-Systemkunde sieht die Sache anders aus. Du nimmst die Fuji Objektive, und das ist es.

 

Wer wie ich, lediglich den Body kaufen möchte, weil er bereits einige sehr gute Objektive hat, und kein Fuji System aufbauen möchte, für den sieht es anders aus. Der stellt dann die Interoperabilitätsfragen für seinen Objektiv-Bestand.

 

Zur Zeit liegen wenige zuverlässige Informationen vor, meine ich auch. In einem Monat sehen wir sicherlich klarer.

 

Weiterhin viel Spaß mit der X-Pro1, wünscht Dir der "Altkunde" von Fuji immodoc (mit seiner Fuji 645)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, ein ausführlicher Bericht über das 35er Fuji

 

http://findingrange.com/2012/04/15/the-fujinon-xf-35mm-f1-4-r-lens-review-for-the-fuji-x-pro1/

 

und ein Bericht über den Einsatz von Objektiven mit Leica M Bajonett an der X-Pro1

 

Fuji X-Pro 1 grand test with Leica M Mount lenses | picabroad.com

 

womit die Fuji wahrscheinlich für mich gestorben ist, wenn es nicht am verwandten Kipon Adapter liegt,

 

grüßt immodoc (traurig) ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi, ein ausführlicher Bericht über das 35er Fuji

 

http://findingrange.com/2012/04/15/the-fujinon-xf-35mm-f1-4-r-lens-review-for-the-fuji-x-pro1/

 

und ein Bericht über den Einsatz von Objektiven mit Leica M Bajonett an der X-Pro1

 

Fuji X-Pro 1 grand test with Leica M Mount lenses | picabroad.com

 

womit die Fuji wahrscheinlich für mich gestorben ist, wenn es nicht am verwandten Kipon Adapter liegt,

 

grüßt immodoc (traurig) ...

 

Wieso macht Dich das eigentlich traurig?

Du hast doch eine M9 und die tolle Nex5N- ist doch super wenns auch mal Kameras gibt die nicht für einen geeignet sind- sonst müßte man sie ja alle !!! kaufen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!