Jump to content

Recommended Posts

  • 1 month later...

18 mm pinhole funktionieren ganz wunderbar (folie innen auf bajonettdeckel geklebt.

12 mm (bajonettdeckel bis auf das eigentliche bajonett abgedremelt und auf dieses hinten alufolie geklebt) vignettieren bei mir ganz fürchterlich (quadratisch!). mag aber an der dilettantischen lochblende liegen.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte ein Pinhole für meine Leica M gemacht (8 mm Loch im Gehäusedeckel gebohrt und dann das richtige Pinhole in ein Stück Coladose gemacht und aussen auf dem Deckel geklebt). Die Leicabilder wurden sehr schön und ich habe sogar einige verkauft. (Der Bildwinkel entsprach ungefähr ein 35mm Objektiv.)

 

Für die 5n hatte ich einen Novoflex Adapter für meine Leica Objektive und ich habe beim Testen dieser auch mein Pinhole getestet. Der Pinhole Bildwinkel entspricht dann in etwa ein 50mmObjektiv auf Kleinbild (heutzutage Vollformat genannt). Das Pinhole Ergebnis war ziemlich enttäuschend im Vergleich mit dem was ich auf Film erreicht hatte. Warum weiss ich nicht.

 

(So zufrieden bin ich mit der 5n und dem 18-55 Zoom und dem 1,8 50mm, dass ich nunmehr keine Leica Objektive oder Kameras mehr besitze.)

Link to post
Share on other sites

interessant. ich habe auch noch eine (vom profi-bastler erstandene) leica-pinhole, die in einen aufgebohrten bajonettdeckel eingesetzt ist. brennweite um 25 mm. an der m8 gefiel mir deren abbildung auch besser als an der nex, mag aber am größeren weitwinkel (1.3 x crop) gelegen haben.

trotzdem geht natürlich nichts über die seidige süffigkeit von film, grade bei lochkamera-bildern. ich habe für die xpan eine lochkamera mit vom profi gelaserter pinhole-folie gebaut, das ergebnis überragt digital um welten.

 

zugleich merke ich, dass meine selbstbau-lösungen für die nex unterschiedlich gut (und scharf) abbilden je nach position - durch das bajonett lassen sie sich ja an drei verschiedenen positionen, d.h. jeweils um 1/3 gedreht, an die kamera setzen. testbilder zeigen, dass immer eine davon (marginal) besser ist.

qualitätsbeeinflussend gäbe es noch den faktor blendendurchmesser, welcher bei 18 mm brennweite idealerweise um o.1 mm sein müsste (gibt software, das jeweilige ideal zu berechnen, hatte ich seinerzeit getan, leider aber konnte so kleine durchmesser keiner herstellen...)

Link to post
Share on other sites

Ich kann zu dem Thema lediglich beitragen das ich mir spaßeshalber mal das Pinhole für die NEX von enjoyyourcamera geholt hab.

An der 7 sah das aus meiner Sicht nach nix aus, was aber sicher auch an mir lag.

Ich hab aber den Verdacht das die 7 da einfach heikler ist als eine 5N da ich ständig feststelle das Dinge die ich so locker flockig mal eben so mache an der 5N Erstaunliches hervorbringen aber an der 7 eben nicht.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hab aber den Verdacht das die 7 da einfach heikler ist als eine 5N da ich ständig feststelle das Dinge die ich so locker flockig mal eben so mache an der 5N Erstaunliches hervorbringen aber an der 7 eben nicht.

 

Würde mich inzwischen auch nicht allzusehr wundern. Neben dem schrägen Einfallwinkel könnte vielleicht auch hier die Reflektion am Sensor einer Rolle spielen. ich spekuliere mal, dass das Pinhole-"Objektiv" deshalb auf der Rückseite so lichtschluckend wie möglich beschichtet sein sollte.

Link to post
Share on other sites
Mit dem kleinen APS-C Sensor ist das Ergebnis aber nicht so das Wahre.

Gebohrte Blenden kann man sich bei Herrn Kollmorgen besorgen, einen Tubus kann man sich auch selber bauen.

Kurzanleitung zu dem Skink Pinhole Pancake

 

offenbar leider auch nur bis o.1 mm.

 

für den tubus meines 12 mm-pinhole hatte ich auch mit einem blistex-deckel experimentiert, den ich für die blendenfolie aufgebohrt und dann innen in den bajonettdeckel geklebt hatte, sodass die blende näher am sensor ist. leider hat das nicht nur zu lichtverlust geführt wie meine dann gewählte oben beschriebene strategie, sondern zu kompletter abdunklung mit schlüsselloch-look.

wenn jemand in den ultra-weitwinkel-bereich vorgedrungen ist, würden mich bilder und beschreibung sehr interessieren!

Link to post
Share on other sites

Der Beugungsunschärfe wegen macht das an kleineren Sensoren immer weniger Sinn.

Die Grenze bei mft ist ca f/8, bei APS f/11 und bei KB f/16,

das Loch entspricht aber ca f/100 (bei den im Handel angebotenen Deckeln).

 

Früher hat man ja für beste Ergebnisse Rollfilm ab 6x9 genommen...

Link to post
Share on other sites

Einige Bemerkungen zu den vorhergehenden Beiträgen.

 

Ich glaube, die Beugungsunschärfe ist nicht etwas was einem von der Pinhole Fotografie abhalten soll. Beugungsunschärfe ist der Charme der PF.

 

Früher, wenn alles besser war, "wurde ja für beste Ergebnisse Rollfilm ab 6x9 genommen". Nun sind aber die Filme besser und man kann ruhig KB nehmen.

 

Und so viel kleiner als KB ist ja der APS sensor nicht. Nein, es liegt wohl eher an das Speichermedium.

 

Wie Kathala sagte:" trotzdem geht natürlich nichts über die seidige süffigkeit von film, grade bei lochkamera-bildern." Ich habe festgestellt, dass TMY für PH besser geeignet ist als TMX, gerade wg der "seidigen süffigkeit". Am besten wird es mit dem alten Raffay Entwickler.

 

Unten ein Bild meiner PH-Ausstellung 2010

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...