Jump to content
dibo

Zwischenringe für mFT

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

hallo miteinander!

weiß jemand von euch,

warum es eigentlich keine Zwischenringe für das mFT gibt?

die auch die Blende übertragen...

jedenfalls habe ich nirgends welche gefunden...

und dabei wäre es doch eine feine Sache:rolleyes:

 

Grüße

Edited by dibo

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmm... meinst Du...

naja... ohne Blendenübertragung werden sie ja angeboten...

und Innenfokussierungen gibts ja auch bei anderen Systemen...

und Makrolinsen werden ja auch angeboten, obwohl sie nicht auf alle Objektive passen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke mal, dass es noch andere Gründe gibt

Für FT bietet ja Olympus den Zwischenring EX-25 an, der z.B. mit dem E-Zuiko 2,0/50 Makroobjektiv gut funktioniert.

Panasonic gibt in der Kompatibilitätsliste für die GH2

Compatibilities of DMC-GH2 | Compatibility | Digital Camera | Product Support | Support | Panasonic Global

für diesen Zwischenring NG (unworkable) an. Ich habe es daher bisher auch noch nicht probiert, zumal ich bei mFT andere Lösungen verwende

Aus Anlass dieses Threads habe ich mal das E-Zuiko 2/50 mit dem EX-25 und dem Panasonic FT/mFT-Adapter an der GH2 angebracht. Blende und Autofokus arbeiten auf erste Sicht zwar. Der Autofokus ist aber so langsam, das man manuell schneller fokussiert. So gesehen in der Tat irgendwie "unworkable".

Nur für die Blendenautomatik sehe ich im übrigen aber im Makrobereich keinen echten Nutzen. Es geht ja mit allen Japan-Zwischenringen mit Zeitautomatik und analogen Objektiven gut.

Ich nehme übrigens an, dass der Zwischenring nicht nur schlicht das Signal weiterleitet, sondern einen eigenen Chip hat und sich bei der Kamera anmeldet. Vielleicht gibt es da irgend welche Einschränkungen. Auch bei Zoomobjektiven dürfte es nicht leicht sein, mit einem Zwischenring problemlos zu guten Bildern zu kommen.

Schließlich dürfte auch kein Markt für die Herstellung eines teueren Zwischenrings für nur wenige Festbrennweiten erwartet werden. Die Masse der Käufer eine mFT-Kamera kommt als Käufer einer solchen Spezialität weniger in Betracht. Die mehr wollen, haben ohnehin andere Techniken (z.B. hochwertige analoge Festbrennweiten) zur Verfügung.
Edited by Olybold

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielen Dank Olybold für Deine Mühe!

eigentlich möchte ich ja gar keine "Blendenautomatik":rolleyes:

sondern schlicht und einfach die Blende einstellen können - bei Zeitautomatik...

mehr bräuchte ich gar nicht... und dass bei einem mFT Objektiv:rolleyes:

z.B: beim Oly 45/1,8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das hatte ich schon so gesehen. Mich hat dann aber das Thema interessiert, weil es ja im Forum auch immer mal wieder abgefragt wird.

 

 

In einem Punkt gebe ich Deinem "Begehren" recht: Es kann bei Makro schon gut sein, auch manuell bei offener Blende einzustellen und die Kamera schließt dann automatisch auf den vorgewählten Wert.

 

Das mit dem Chip im Zwischenring scheint zu stimmen. Unter Hintgrundinfo gibt es hier was dazu

 

EX-25 - olypedia.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

nun ja, man kann ja sonst die Blende überhaupt nicht einstellen...

mangels Blendenring

und beim 45/1,8 kommt noch hinzu, dass es selber autom. immer auf BL 2,8 abblendet...

und nur beim Fotografieren kurz auf BL 1,8 öffnet....

ob dass nun bei Zwischenringen ohne Übertragung überhaupt funkt. würde...

Share this post


Link to post
Share on other sites
nun ja, man kann ja sonst die Blende überhaupt nicht einstellen...

Vor längerer Zeit wurde im Forum mal eine etwas "brutale" Methode zum Einstellen der Blende für die Retrostellung beschrieben

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-objektive/4882-abblenden-retrostellung.html

 

(siehe auch den Link auf Robernd)

 

Ob das auch für die heutigen Objektive und Kameras geht, weiß ich nicht. Mein Ding ist das ohnehin nicht (umständlich und Steigerung der Staubgefahr für den Sensor).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor längerer Zeit wurde im Forum mal eine etwas "brutale" Methode zum Einstellen der Blende für die Retrostellung beschrieben

[...]

Ob das auch für die heutigen Objektive und Kameras geht, weiß ich nicht. Mein Ding ist das ohnehin nicht (umständlich und Steigerung der Staubgefahr für den Sensor).

An der E-P3 und mit den meisten bisher von mir getesteten Objektiven funktioniert diese Methode.

Wenngleich eine einstellbare Blende in Retrostellung natürlich angenehmer wäre, so ist dieser eine frei wählbare fixe Wert zumindest besser als gar nichts...

 

Warum meinst du, dass die Retrostellung/Zwangsabblendung mit erhöhter Staubgefahr verbunden ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

 

Warum meinst du, dass die Retrostellung/Zwangsabblendung mit erhöhter Staubgefahr verbunden ist?

 

Meine Überlegung war halt, dass jedes Mal zum Verändern bzw. Einstellen der Blende die Optik abgenommen werden muss und damit - in staubiger oder sehr windiger Umgebung - vielleicht manches in die Kamera weht, was man dort besser nicht haben will, so gut auch die Sensorreinung funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meine Überlegung war halt, dass jedes Mal zum Verändern bzw. Einstellen der Blende die Optik abgenommen werden muss und damit - in staubiger oder sehr windiger Umgebung - vielleicht manches in die Kamera weht, was man dort besser nicht haben will, so gut auch die Sensorreinung funktioniert.

Ok, verstehe. Die Möglichkeit die Blende öfter zu Verstellen hab ich gar nicht erst für praktikabel gehalten und war daher ausschließlich in der Richtung unterwegs selbige einmal auf ein Motiv einzustellen und dann langfristig unverändert zu nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hallo miteinander!

weiß jemand von euch,

warum es eigentlich keine Zwischenringe für das mFT gibt?

die auch die Blende übertragen...

jedenfalls habe ich nirgends welche gefunden...

und dabei wäre es doch eine feine Sache:rolleyes:

Also noch viel wichtiger als einfache Zwischenringe würde ich Teleconverter sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

von der Fa. Kenko soll es demnächst Zwischenringe geben...

nur über die Sinnhaftigkeit bin ich etwas im Unklaren:

Da keine direkte elektronische Verbindung zwischen dem Objektiv und der Kamera besteht, muss die Fokussierung manuell am Objektiv eingestellt werden.

Der Chip simuliert der Kamera ein angeschlossenes Objektiv...

wozu dann die Kontakte...?

Share this post


Link to post
Share on other sites
von der Fa. Kenko soll es demnächst Zwischenringe geben...

nur über die Sinnhaftigkeit bin ich etwas im Unklaren:

Da keine direkte elektronische Verbindung zwischen dem Objektiv und der Kamera besteht, muss die Fokussierung manuell am Objektiv eingestellt werden.

Der Chip simuliert der Kamera ein angeschlossenes Objektiv...

wozu dann die Kontakte...?

 

Zitat:

Mit dem Einsatz von Zwischenringen ist optisch bedingt ein gewisser Lichtverlust verbunden, da das Licht einen längeren Weg zum Sensor zurücklegen muss.

 

Bei der Verwendung von Zwischenringen bleibt die Eintrittspupille unverändert. Weil der Abbildungsmassstab aber grösser ist, wird die unveränderte Lichtmenge, bzw. Anzahl von Photonen über eine grössere Fläche verteilt und daher sinkt die effektive Lichtstärke.

 

So ungefähr könnte eine korrekte Erklärung lauten.

 

Die Kontakte täuschen der Kamera ein Objektiv vor. Die Kamera zeigt dann den grünen Fokuspunkt an, wenn man manuell fokussiert, auch dann, wenn sie den Fokusmotor nicht steuern kann.

 

Wie das mit Panasonic Linsen funktionieren soll, ist mir jedoch unklar, weil der Fokusring ja elektrisch gekoppelt ist.

 

Das scheint dem Autoren ebenfalls unklar zu sein, denn sicherheitshalber behauptet er in demselben Artikel das glatte Gegenteil: Der Autofokus würde erhalten bleiben.

 

Der Artikel sagt einfach nichts aus, weil er in sich zu widersprüchlich ist und eindeutig falsche Erklärungen enthält.

 

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist es dann doch schon besser formuliert und das Rätsel sollte keines mehr sein:

 

Kenko präsentiert neue Zwischenringe | News | dkamera.de | Das Digitalkamera-Magazin

 

Im übrigen hätte von Anfang an klar sein müssen, dass die Kontakte wenigsten durchgeschleift werden, denn ohne elektrische Verbindung lässt sich die Blende nicht schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kenko Extension Tube Zwischenringe Set für Micro Four Thirds mit einem 10mm und einem 16mm Zwischenring für Makroaufnahmen ist jetzt bei fotomundus24.de lieferbar.

Sie funktionieren hervorragend, cor allem bei längeren Brennweiten, da hier der Aufnahmeabstand ausreichend groß ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy