Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×
Gast lemonshark

Wohin mit der Pentax K-01?

Empfohlene Beiträge

Der nächste Pentax-Werbefuzzi?

 

Keine Angst, für dich mache ich keinen Test und du wirst auch nicht genötigt, das zu lesen. Aber du wirst mir sicher auch nicht verbieten können, zu schreiben, was ich schreiben mag.

 

Du bist schon komischer User - irgendwie, hebt die Steine, bezeichnet andere User als Pentax-Mitarbeiter oder -Werbefuzzi usw.

Was erwartest Du? Dann kommt die Breitseite zurück, ist doch klar.

 

Wenn ich von der Pantax K-5 und den "WR"-Objektiven schreibe, dann weiß ich wovon ich schreibe und das hat mit Fanboy etc. nichts zu tun. Deiner "schlichten" Denkweise nach, müsste dann ja jeder, der eine Kamera, egal welchen Herstellers, ein Fanboy sein, nur weil er sie positiv erwähnt. Insofern, erst mal die "Denke" einschalten, bevor Du andere User in irgendwelche Schubladen stecken möchtest.

 

Und wie gesagt, deinen "Test" zur K-01 kannst Du dir echt schenken. Was soll da raus kommen, außer einem sinnlosen subjektiven Plus- Minus-Geschreibsel:confused:

 

@flyingrooster:

Ist schön, dass Du mit deiner Oly und den Oly-Objektiven im Regen fotografiert hast und auch andere Oly-Besitzer damit "durch den Dreck robben . . ."

 

Ich für meinen Teil kann nur berichten, dass ich massive Probleme mit Oly (E-3) im Regen hatte. Was nützt mir die gute Wetterfestigkeit der z. B. E-3, wenn ich sie dann doch nicht wirklich im Regen einsetzen kann. Das Problem war und daher musste ich sie auch nach dem ersten "Regeneinsatz" zum Service geben, dass die Wetterfestigkeit in Kombination mit den Objektiven eben nicht gegeben war. Gehäuse und Objektiv mussten eingeschickt werden. Originalton Service: "Im Regen sollte man trotz der gegebenen Wetterfestigkeit vorsichtig sein. Eine 100% Dichtigkeit kann nicht garantiert werden. . ."

 

Mit Canon und Nikon habe ich erst gar nicht probiert im Regen zu fotografieren, weil das Desaster bereits in allen Gehäuse und Objektivkombinationen vorprogrammiert ist. Sind inzwischen bis auf Restbestände auch alle wieder verkauft.

 

Ich brauch nun mal eine Kamera, auf die ich mich auch unter extremen Wetterbedingungen verlassen kann. An der Küste, wo ich mich sehr oft aufhalte ist das sehr wichtig, sonst kann ich auch gleich die Kamera zu Hause lassen. Die einzige Kamerakombination, die mir hier bisher nie Probleme gemacht hat, ist die K-5 (K-7 hatte ich nicht), einschl. aller "WR" Objektive von Pentax. Das ist nun mal meine Erfahrung.

 

Die wenigsten, die behaupten, Ihre Kamerakombi wäre echt "wetterfest", haben je im strömenden Regen damit fotografiert, weil sie es sich erst gar nicht trauen . . . Das ist der Punkt. Ein Canon-Nutzer behauptete kürzlich sinngemäß: "Ich brauche eine 1er, weil die dann z. B.in der Kombination mit dem 70-200er f2.8 echt "wetterfest" ist." Ich habe dann ein Treffen im Hamburger Hafen vorgeschlagen, wo wir dann gemeinsam im Regen, Wind usw. mal auf ein Fotoshooting gehen könnten. Er hat mehrfach gekniffen und zum Schluß bemerkt: Ich setze doch meine 1er mit dem teuren Objektiv nicht ungeschützt dem Regen aus:p:p Soviel zur Aussage der Wetterfestigkeit der meisten Nutzer von "angeblich" wetterfesten Kameras.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@flyingrooster:

Ist schön, dass Du mit deiner Oly und den Oly-Objektiven im Regen fotografiert hast und auch andere Oly-Besitzer damit "durch den Dreck robben . . ."

Schade, dass bei deine E-3 ein Problem hatte, welches im Normalfall nicht besteht.

Ich vestehe durchaus, dass man anhand solcher negativer Erfahrung in Zukunft voreingenommen an die Sache herangeht. Aber man muss nicht lang suchen um auch Nutzer einer K-5 mit WR Objektiv zu finden, bei welchen es nach einem Regeneinsatz mit der Abdichtung Probleme gab. Z.B. hier: Weather sealing failed on my new K-5 - PentaxForums.com

Wenn mir nun dieser Nutzer die generelle Untauglichkeit der Wetterfestigkeit von Pentaxkameras/objektiven weismachen möchte, kann ich diesem Schluss aus meiner Erfahrung ebenfalls nicht zustimmen.

Wenn Pentax für dich persönlich in diesem Punkt das Nonplusultra darstellt, ist das ja kein Problem, ich würde ausgehend von abweichenden Einzelerfahrungen jedoch nicht generalisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie bereits einen Komentar vor deiner Frage geschrieben, wären hier einige Kameras und Objektive von Olympus zu nennen.

 

Sehr interessant. Daher auch noch mal eine Bemerkung meinerseits zu einer allgemein objektiven und wertfreien Sichtweise: Für mich gibt es nach nun 25 bis 30 Jahren, in denen ich z. B. auch Testberichte verfolge, eigentlich nur zwei die echt objektiv und ohne auf "Werbeschaltungen zu spekulieren" testen.

Einmal ist das dpreview mit Blick auf die Gesamtheit der Kameras und was die Sensorfähigkeiten betrifft ist dxomark absolut neutral und wertfrei, egal in welchem Kamerasegment angesiedelt ist.

 

"Guckst Du hier":

Pentax K-5 In-depth Review: Digital Photography Review

und hier:

DxOMark - Compare cameras side by side

 

Was soll man da noch zu einer Olympus E-5 sagen? Die M9 nur mal so am Rande hier mit drin (?!).

 

Wer nun in irgendeiner Form Fanboy ist, müsste insofern mal dringend einer unaufgeregten Betrachtungsweise unterzogen werden.

 

Interessant ist auch die absolute Einschätzung plus Einzelwertbetrachtung von dxomark über die K-5. Mal genau schauen. "Ja da wundert sich der Laie und der Fachmann wußte das aber bereits."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll man da noch zu einer Olympus E-5 sagen? Die M9 nur mal so am Rande hier mit drin (?!).

In erster Linie könnte man zB danach fragen was jetzt plötzlich diese Sensorleistungstests mit der ursprünglich in Frage gestellten Wetterfestigkeit der Olys zu tun haben... :rolleyes:

 

 

Danke für diese Links. Aber einerseits kenne ich diese Tests schon ne Weile und andererseits nutze ich seit einigen Jahren u.a. sowohl Kameras von Pentax als auch Olympus parallel (und habe vieles anderer Hersteller längerfristig angetestet). Ich nutze aktuell auch eine K-5, ich kenne ihre Vor- und Nachteile, man braucht mich keineswegs von deren Qualitäten zu überzeugen.

Dennoch bleibt da auch locker noch Platz für die Olys (momentan hpts. PENs bzw. demnächst OM-Ds) und sogar ne X100. Diese drei Systeme können bei mir problemlos koexistieren, da entscheidet das allseits beliebte Kameraquartett weitaus weniger als tatsächlicher Praxisnutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In erster Linie könnte man zB danach fragen was jetzt plötzlich diese Sensorleistungstests mit der ursprünglich in Frage gestellten Wetterfestigkeit der Olys zu tun haben... :rolleyes:

Danke für diese Links.

 

Bitte.

 

Ich denke, die Wetterfestigkeit braucht auch nicht mehr diskutiert zu werden.

Und insgesamt ist das schon interessant, denke ich, wie die Tests von dpreview und dxomark so aussehen, denn eine Kamera wird ja nicht nur an der Wetterfestigkeit festgemacht.

Interessant, hier auch mal die total überbewertete Canon 60D (div. Testmagazine, mit viel Werbung von Canon drin ...) mit ins Boot zu nehmen /Sensormäßig hat sich da ja schon lange nichts mehr getan, so dass die 550D hier immer noch mit der 60D und der 7D auf gleicher höhe liegt (kann man auch bei dxomark gut nachschauen). Auch die brandneue A77 von Sony, die ja durchaus in Sachen neuem und guten Sensor zu beachten ist, lohnt es sich mal bei dxomark anzuschauen.

 

DxOMark - Compare cameras side by side

 

Aber lassen wir das jetzt, denn hier geht es ja um die neue Systemkamera von Pentax, die K-01.

Die K-01 dürfte nur knapp hinter der K-5 liegen. Bin gespannt wie die Tests von dpreview und dxomark das sehen.

 

Meine PEN's sind inzwischen alle wieder verkauft und ich werde auch nicht mehr weiter in mFT investieren, auch nicht in die durchaus zu beachtende OM-D. Das Teil ist mir deutlich zu klein (Gehäuse) und wie gesagt mit mFT gebe ich mich außer zum Filmen mit der GH2 nicht mehr ab.

 

Die X100, die Du ansprichst: Awesome, besitze ich auch und ist meine Lieblingskamera für schönes Wetter. Geb ich nicht mehr her.

 

Insofern habe ich jetzt bereits Probleme, welche Kamera nehme ich heute mit . . . Wenn demnächst noch die K-01 dazu kommt

bearbeitet von meawk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine K-01 ist übrigens unterwegs.

In welcher Konfiguration hast sie denn bestellt - mit dem neuen 40mm Pancake?

 

Und welche Objektive planst du in erster Linie damit zu verwenden?

Besonders bei der Leistung des AF im Zusammenhang mit den Limiteds (DA und FA) würde mich interessieren ob man den Kontrast-AF im Vergleich zur K-5 verbessert hat. Läuft zwar auch an der K-5 nicht schlecht, aber halt nur für DSLR-Verhältnisse.

Ein kurze Schilderung des Eindrucks der implemetierten Peaking Funktion in der Praxis würde ich ebenfalls begrüssen.

 

Danke schonmal vorweg. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist schon eine echte Hilfe, finde ich an der NEX schon klasse.

mal sehen wie es hier bei etwas ungünstigeren Lichtverhältnissen aussieht, da schwächelt die Funktion bei der der Sony leicht, was natürlich bei Kontrastautofokus klar ist....

 

 

Meine K-01 ist übrigens unterwegs. Test (ohne rosa Pentax-Brille) folgt.

In dem Zusammenhang bin ich mal auf einen ersten Anwenderbericht gespannt. Denn die Tests mit hochqualifiziertem Zahlenmaterial sind für mich weniger relevant. Und da ich aus dem Marketingbereich komme ist es ebenso mit gesponserten Testberichten. Da ziehe ich lieber den Schnitt aus den Anwenderberichten in den Foren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir das Ding mal gestern auf einer Präsentation angesehen:

 

 

- Das Ding sieht wie eine Kinderkamera aus .. das kommt auf den Fotos nicht so deutlich raus

 

- Die Kamera hat noch nie ein Fotograf benutzt ... sonst wäre die Gurtöse nicht perfekt so angebracht, dass man mit angemachtem Gurt den Auslöser nicht mehr direkt erreichen kann (Den Fehler hätte man doch merken müssen ... spätestens als die Kollegen von anderen Firmen wie zB Panasonic bei der FZ Serie das abgestellt haben)

 

- Der Videoknopf ist nicht ohne Umgreifen erreichbar

 

- Die Kamera wirkt wie eine Plastikschachtel (auch wenn mir die Dame von Pentax erzählte sie wäre genauso gut verarbeitet wie die K5) kein ausgeprägter Griff, trotz sehr dickem Gehäuse, sondern nur eine kleine Mulde für die Finger ...

 

- Sucher ist nicht vorgesehen und vollkommen unnötig ... meint Pentax

 

- richtig toll finde ich es, dass der AF mit alten Objektiven gut funktioniert ... da könnte sich mal Olympus eine Scheibe abschneiden, die seit Jahren daran basteln ihre FT Objektiv an die mFT Kameras zu adaptieren und den AF flüssig zu bekommen.

 

- die Idee das Auflagemass beizubehalten und stattdessen neue Objektive einfach tiefer ins Gehäuse eintauschen zu lassen, ist auch super

 

 

- Der Monitor gefällt mir gut ... leider nicht schwenk oder kippbar, es fühlt sich an, als hielte man sich eine DSLR vors Gesicht ...

Die Kamera ist oben so breit, dass man oben auf das Gehäuse problemlos einen zweiten Monitor oder (jetzt träume ich gerade) einen Monitor wie bei der seeligen Sony R1 setzen hätte können. Dass diese Idee nicht so abwegig ist, zeigt ein Blick in die Pentax Kamerageschichte ... Z1

 

- Fokuspeaking .. sieht gut aus, angenehm dezent aber doch sichtbar. Die feste Monitorposition ... und/oder der Mangel an einem Sucher ... machen es jedoch sehr unangenehm damit wirklich manuell zu fotografieren.

 

 

 

 

Alles in allem in meinen Augen eine Sternstunde der Kamerakonstruktion:

 

 

ich hätte nicht gedacht, dass Pentax sich noch steigern könnte und ein Modell entwerfen, das noch unverkäuflicher sein wird als die Pentax Q.

 

Niemand sonst hätte es schaffen können, dass sein neues Spitzenmodell im Systemkameramarkt sich anfühlt und ansieht als wäre es der Nachfolger der Kodak Instamatik.

 

 

 

Ich warte gespannt auf die K-02, in der Pentax ein Gehäuse verbaut, das eher an die K100 erinnert oder die IstDs und in der ein hochauflösender Sucher und ein von oben einsehbares Display dafür sorgen, dass meine immer noch sorgsam aufbewahrten Limiteds und Altglas Pentaxobjektive endlich eine Systemkameraheimat bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

da ich seit einiger Zeit schon mit Pentax ( zwar mit der K-5, aber die Gläser sind ja gleich ) und µFT ( Lumix G ) unterwegs bin möchte ich mal kurz die Eindrücke erzählen, die ich mit der Pentax gewonnen habe:

 

1.) Pentax smc DA 18-135mm f/3.5-5.6 ED AL [iF] DC WR

 

Eine im Preis/Leistungsbereich unschlagbares Reisezoom, ist abgedichtet und hat einen Ringmotor und fokussiert beeindruckend schnell. Es bildet sehr gut ab, hat allerdings ganz leichte CAs an den Kontrastkanten. Wasserdicht ist es allerdings wirklich, diese Linse habe ich in strömendem Regen bereits im Einsatz gehabt und die Canoniere mit den dicken Rotring-Linsen an den Bodies haben sich das nicht getraut. zusätzlich hat es QuickShift - das bedeutet, man kann jeder Zeit mit der Hand in den Autofokus eingreifen, und wer das einmal lieben gelernt hat, der weiß wie genial das ist. Hier bekommt man in der Preisklasse an APS-C keine andere Linse mit den Eigenschaften als diese Pentax Linse. Mit knapp 500 Euro auch noch recht günstig.

 

2.) Pentax smc DA * 55 mm / 1,4 SDM

 

Diese Linse ist mit das Beste, was ich überhaupt bisher gesehen habe. Die ist offen schon so scharf, sogar bis in den Randbereich, dass man eine Stufe abgeblendet von einer überragenden Leistung sprechen kann. Abgedichtet und mit Quickshift. Das Objektiv hat keinerlei sichtbare CAs und einen Ultraschallmotor. Ein Objektiv, was ich oft und gerne nutze, das Bokeh ist unglaublich gut. Wer sich bei der Konkurrenz umschaut, der muss schon auf einem Level vergleichen, der mit einem Canon Rotring locker über 1000 Euro kostet. Das 55er Pentax bekommt man für deutlich weniger als 700 Euro und es ist jeden Cent wert.

 

3. Pentax smc DA 10-17 mm / 3,5~4,5 ED (IF) Fisheyezoom

 

Ein nettes Teil, macht ordentlich Spaß, hat allerdings auch einige Nachteile - es ist nicht abgedichtet, es erzeugt schon sichtbare CAs, die man zwar mit Lightroom entfernen kann, aber ich werte es als teils störenden Nachteil. Leider kann man keine Filtergewinde nutzen, hat nämlich kein Filtergewinde, habe ich aber auch noch nie gebraucht. Das Fisheye wird über die Schraube am Bajonett per Stangenantrieb fokussiert und ist ziemlich leise und recht schnell. Da ich das Teil fast nur nachts auf dem Stativ bei der Industriefotografie nutze fallen die CAs garnicht mehr in´s Gewicht. Mit ungefähr 500 Euro war es bei mir schon an der Schmerzgrenze für die "noch grade" ausreichende optische Leistung. Behalten habe ich das nur weil es eine Spaßlinse ist.

 

4. Pentax smc D-FA 100 mm / 2,8 Macro WR

 

Aluminium und Aluminium und Glas und man sucht vergebens nur ein Stück Plastik daran. Das Makro ist wirklich ausgesprochen gut und ausgesrochen scharf. Abgedichtet, Quickshift und nahezu ohne nennenswerte CAs hat diese linse nur einen einzigen Nachteil - sie ist laut - der Stangenantrieb klingt für meine Begriffe wie ein kleiner Akkuschrauber. Da ich damit sehr gerne offen auch Portraits fotografiere kann ich sagen - offen scharf bis in die Ecken und klasse Bokeh. Makro ist da natürlich eine ganz andere Nummer und an der Nahgrenze ist es schon sehr knapp mit der DOF. Mache viel mit F8 bis F11 und Beugungsunschärfe sieht man damit bis F16 so gut wie gar nicht und darüber nur beim Pixelpeeping. Mit ca. 550 Ocken ist das nicht mal teuer.

 

5. Pentax smc DA* 16-50 mm / 2,8 ED AL [iF] SDM

 

Mittlerweile mein Immerdrauf, kann man echt nichts schlechtes drüber berichten, die aktuelle Serie hat keine Probleme mehr mit dem Motor (die erste Serie hatte da lt. Pentax Ausfälle die Maerz dann behoben hat ) und das Teil fokussiert recht zügig und lautlos mit dem Ultraschallmotor, ist sehr gering in der Verzeichnung im Weitwinkelbereich und hat mit 77mm ein gutes Filtergewinde. ( bei UWWs und 70-200er sind diese 77er Filtergewinde weit verbreitet ) Die Abbildungsleistung ist offen schon gut, eine Stufe abgeblendet ist das Teil richtig scharf. Wasserdicht und Quickshift machen natürlich das Angebot komplett. Ein Nachteil gibt es doch noch, die Streulichtblende ist etwas fummelig aufzurasten weil das Bajonett an der Frontlinse sehr schmal ist. Auch hier gibt es ein klasse Bokeh für das Geld - mit ~850 Tacken geht der Preis für mich in Ordnung.

 

6. Sigma APO 70-200mm F2,8 EX HSM II Makro

 

Leider nicht mehr am Markt, der Nachfolger ist dann nahezu identisch und hat einen Stabi im Glas. Das Sigma ist echt schnell, es hat den schnellsten Ultraschallantrieb von meinen Gläsern, da kommen die Pentax-Gläser nicht ganz mit. Leichte violette CAs an Kontrastkanten gibt es schon aber keine grünen, dieser Effekt tritt so allerdings nur bei Überbelichtung auf, hatte ich bisher so noch nie gesehen. Die Abbildungsleitung ist sehr gut, das Bokeh ist schön, 77mm Filtergewinde ist breitenkompatibel und eine Stativschelle gibt es auch. An einer K-01 könnte das massiv kopflastig werden mit dem Gewicht der Linse. Das Sigma ist nicht abgedichtet und es ist auch nicht klein.

Wenn ich damit im Zoo oder in der Natur unterwegs bin macht es allerdings massiv Spaß.

 

7. Samyang/Walimex Pro 85mm F1.4

 

Manuelles Glas, billig mit etwa 260 Euro, hat eine Auto-Blendenstellung, die die Blendenpriorität und auch die Zeitpriorität möglich macht sowie kontakte, die der kamera die Brennweite mitteilen. Das 85er hat ein Hammerbokeh, das ist aber auch schon alles - offen ist es sehr weich und nur in der Mitte scharf, ab 2.0 ist es durchweg scharf und die Verarbeitung ist ordentlich, nicht überragen, aber es passt. Das nutze ich bisher nur noch für Portraits.

 

Fazit:

 

Das K-Bajonett erlaubt viel, ist von der Anschaffung von Glas echt nicht teuer und macht Spaß - egal ob K-5 oder K-01 - und das sollte man in die Waagschale legen wenn man andere APS-C EVIL Kameras vergleicht - denn es gibt ja schon einiges an Pentax-Glas und Pentax-kompatiblem, was Spitzenqualität bietet und einiges an Pentax-Altglas, welches OHNE Adapter passt. So manches altes Rohr wird ja bereits für wenig Geld gehandelt.

 

:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×