Jump to content

Empfohlene Beiträge

Fall der G1X bin ich nach einer Woche Nutzung immer noch schwer beeindruckt.

warum biste denn schwer beeindruckt? Ich hab mir die G1X wegen dem leisen Verschluss und der kurzen Blitzsynchro gekauft in Kombination mit der guten Bildqualität durch großen Sensor und guter Optik. Das macht sie auch im großen und ganzen wie erhofft deshalb bin auch zufrieden aber fast alles andere macht die Panasonic GH2 um Welten besser also beeindruckt bin ich überhaupt nicht, mir ist jetzt durchaus klar warum Canon noch keine spiegellose Systemkamera hat die sind technologisch einfach noch nicht so weit. An den Bedienungsluxus und die Bediengeschwindigkeit einer GH2 kommt die G1X nicht annähernd ran trotz netter Details wie elektronischer Wasserwaage, Belichtungskorrekturrad etc.

Was allerdings noch positiv zu bemerken ist vor allem im Vergleich zu Panasonic, billige NoName-Akkus funktionieren ohne jede Einschränkung wirklich genauso gut wie der Orginale.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum biste denn schwer beeindruckt? Ich hab mir die G1X wegen dem leisen Verschluss und der kurzen Blitzsynchro gekauft in Kombination mit der guten Bildqualität durch großen Sensor und guter Optik. Das macht sie auch im großen und ganzen wie erhofft deshalb bin auch zufrieden aber fast alles andere macht die Panasonic GH2 um Welten besser also beeindruckt bin ich überhaupt nicht, mir ist jetzt durchaus klar warum Canon noch keine spiegellose Systemkamera hat die sind technologisch einfach noch nicht so weit. An den Bedienungsluxus und die Bediengeschwindigkeit einer GH2 kommt die G1X nicht annähernd ran trotz netter Details wie elektronischer Wasserwaage, Belichtungskorrekturrad etc.

Was allerdings noch positiv zu bemerken ist vor allem im Vergleich zu Panasonic, billige NoName-Akkus funktionieren ohne jede Einschränkung wirklich genauso gut wie der Orginale.:)

 

Ja es stimmt, was Du sagst. Die Panasonic ist in allen belangen besser.

Nur nicht in den Entscheidenen! Ergänzen sollte man bei Deinen Ausführungen bezüglich der GH2 das Problem mit diesem Magenta-Stich und der fehlerhaften Darstellung von roten Tönen. Daran kann man sich in Photoshop wahnsinnig korrigieren. Dann die oft ausgefransten Himmel/Wolken Bereiche und eine Automatik, die bei Nutzung von Festbrennweiten nur Offenblende kennt. Ebenfalls ein kleiner Gau ist die JPEG-Engine der GH2. Wenn ich auf einer/einem Party/Event Fotos auch im Jpeg-Format schiesse, damit ich diese kurz danach bei Freunden zuhause auf dem Monitor anschauen kann, gruselt es nicht nur mir.

Deswegen ist Panasonic für mich technologisch nicht weit vorn. Evtl. Olympus, wenn die neue OM-5 die Vorzüge der GH2 besitzt und zusätzlich eine perfekte Bildqualität liefert. Denen traue ich es zumindest zu. Siehe auch PEN E-PL1.

 

Ich habe die G1X nun auch testen können. Mich beeindruckt auch die natürliche Bilddarstellung der G1X. Nicht überschärft, sehr guter Weißabgleich und damit verbunden absolut korrekte Farben. So sollte ein Foto aussehen. Die RAW's konnte ich noch nicht testen. Ich gehe davon aus, dass hier nochmals eine kleine Steigerung möglich ist.

Die Bilder von winnetwo1 in flickr finde ich übrigens 1A.

Deswegen kann ich seine Begeisterung voll und ganz verstehen.

 

Canon hat die Zielgruppe der High-End DSLR Nutzer mit der G1X im Visier. Kompakt und sehr gute BQ als immer dabei Cam. Dazu die Nutzer, die höchste Ansprüche an Haptik, Ergonomie und BQ haben und eigentlich mit einem Standard-Zoom (Weitwinkel bis kleines Tele) auskommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde die bilder von winnetwo teilweise echt hammer. sogar iso800 sieht da sehr gut aus, wenn ich mir da meine iso800 bilder als der GF2 anschaue. :rolleyes:

die GF2 samt x14-42 wäre eigentlich meine wunsch-kamera gewesen für immer dabei, aber das x14-42 ist ein echter krampf, völlig unzuverlässig mit wandernden dezentrierungen und anderen krummen spielchen.

canon scheint hier echt nicht geschlampt zu haben, auch wenn der sensor laut DXO offenbar schlechter abschneidet als die aktuellen mFT sensoren, so kann ich deren ergebnis überhaupt nicht nachvollziehen. mir gefallen die G1X bilder bei iso800 mehr, als alles ich bisher aus der E-M5 bei base-iso mit dem 12-50 gesehen habe.

das kompakte G1X zoom scheint wirklich eine anständige leistung zu bringen, ist kleiner als das x14-42, lichtstärker und hat einen weiteren zoombereich. was will man mehr?

 

ich hätte mir die G1X jedoch etwas kompakter gewünscht. obwohl ich räder mag usw, den sucher hätten sie sich sparen können, und einige der räder vielleicht auch, um die kamera weiter zu schrumpfen. eine art S100XL mit der G1X linse in kleinem body wäre ein echter traum zumindest für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@winnetwo1

Danke für die wirklich gute Testbild-Galerie. Das erhöht meine Gewißheit, eine wirklich extrem gute Kamera zu bekommen. Bei einem der Fotos mit den Auslagen vor dem Schaufenster dachte ich: naja, ein leises Rauschen in dunklen Flächen ist doch sichtbar - bis ich in den Exif-Daten sah, daß das Bild mit ISO800 geschossen wurde. Unglaublich!

 

Frage ist nur: woher bekommt Ihr Eure Geräte zu diesem Zeitpunkt?

 

Der Vergleich mit der 7D ist Unsinn. Die bekomme ich erst für doll viele Steine mehr - und dann ist noch kein gescheites Objektiv dabei. Das 15-85 kostet dann noch einmal 600 € und dessen optische Eigenschaften sind - sagen wir mal - ok (ich habe beide). Die Optik der G1X scheint dagegen lt. der Testfotos sehr gut an den Rest angepaßt zu sein.

 

Und auch die Panasonic GH2 scheidet als Vergleichsobjekt aus, weil sie

 

  • mit Objektiv ebenfalls wesentlich teurer ist
  • mit Objektiv deutlich weniger "tragbar" ist
  • in den Bildergebnissen definitiv mit der G1X nicht mithalten kann - insbesondere im High ISO-Bereich

Wenn man mit den vorhandenen Negativpunkten der G1X leben kann, dürfte sie zur Zeit leistungsmäßig konkurrenzlos sein.

 


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Frage ist nur: woher bekommt Ihr Eure Geräte zu diesem Zeitpunkt?

 

meines Wissens beliefert Canon momentan erstmal nur die Canon-Fachhändler. Wie es mit Geiz- und blöd-Märkten aussieht, weiß ich nicht. Im großen Fluß ist sie noch nicht mal gelistet...

 

Also, meine kriegt ihr nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, es kommt einfach auf den Einsatzzweck an.

Die Canon hat eine Bedienoberfläche, bei der man nicht "ausversehen" im Menü eine Option verstellt. Und man findet alle Punkte dort, wo man sie instinktiv vermutet. Das habe ich bereits bei meinen beiden Tests festgestellt.

Für mich ist sie eine leistungsstarke und solide Cam, aus der hervorragende und direkt verwertbare JPEG als auch RAW Ergebnisse kommen.

Wie mein Vorredner schon sagte, es gibt derzeit nichts vergleichbares in Bezug auf die Kombination von Bedienung, Abbildungsleistung, Grösse und Lowlight-Fähigkeit.

Durch die Masse liegt sie dazu noch hervorragend in der Hand.

Die Makro-Fetishisten und Rennsport-Gurus legen halt noch ein paar Scheine drauf und kaufen sich z.B. die neue Olympus O-M5 oder Sony a57. Mit Sicherheit können die Cams mehr, sind aber auch doppelt so teuer und mit Objektiv von der Größe nicht mehr vergleichbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt direkt HDR von Menü (von 3 autom. eingestellten Bildern macht 1 jpg Bild)

UND plus es gibt AEB Funktion (auch 3 Bilder, wobei die AEB Einstellungen sind manuall)

Es gibt AEB Belichtungsserie und AEB Fokusserie (!)

 

Ich habe nicht bemerkt, dass die AF so "schreklich langsam" wäre; funktioniert gut!

 

Die Differenz von ISO 100 und ISO 1600 ist nicht (oder kaum) sichtbar

 

Optik zeichnet klingenscharf, wie eine (bessere) EF Optik

 

Nach ersten 100 Aufnahmen bin zufrieden!! :)

 

opeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Frage ist nur: woher bekommt Ihr Eure Geräte zu diesem Zeitpunkt?"

Ich habe vor 3 Wochen direkt von Canon Ungarn gekauft, aber auf eBay ist auch erreichbar.

 

Erfahrungen: G1x ist KEIN EOS!!! (darf man nicht erwarten)

Bildqualität ist nah zu EOS, vielmal besser als ein compact, besonders bei schlechteren Lichtverhältissen, aber die Reaktionen, also wie die Maschiene auf Photosituationen bis Exposition reagiert, sind wesentlich langsamer.

liebe Grüsse aus Budapest

opeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungen: G1x ist KEIN EOS!!! (darf man nicht erwarten)

Bildqualität ist nah zu EOS, vielmal besser als ein compact, besonders bei schlechteren Lichtverhältissen, aber die Reaktionen, also wie die Maschiene auf Photosituationen bis Exposition reagiert, sind wesentlich langsamer.

liebe Grüsse aus Budapest

opeter

 

Die G1X ist eine richtig gute und runde Kompakt-Kamera. Der AF ist etwas müde aber für die meisten Fälle ausreichend (nicht für Hallenhandball geeignet) und der Sucher ist nur ein Schätzeisen. Aber Bildqualität und Einfachheit der Bedienung sprechen für sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Freunde!

 

Heute ist meine G1X gekommen!!!

Schööööne Kamera:p

Bin schon gespannt, lade erstmal die Akkus auf, dann kann ich zu Ostern testen.

Hab gleich mit zweitem Ansmann-Akku, Filteradapter und Geli bestellt.

Geli kommt noch.

 

Der Sucher ist wirklich nur ein "Schätzeisen".

Nutzbar ja, aber das Objektiv verdeckt einen Teil des Bildes in der linken unteren Ecke.

 

Mehr kann ich dann testen, wenn die Akkus voll sind.

 

 

Gruß, Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prima Kamera. Am Wochenende habe ich die G1 x mit meiner Pentax k-x (haben die mit den x-en angefangen? ;)) und dem 18-55 Kitobjektiv (das Tamron 17-50, 2.8 hat nach vier Reparaturen nicht scharf gestellt, daher habe ich auf Objektive zur Zeit keine Lust) und dem Tamron 18-200 verglichen (was ich sonst für Spaziergänge mitnahm).

 

Alles im P-Modus fotografiert (entspannt, wie gesagt; wenn ich spazierengehe und nicht auf Fotosafari bin, dann mache die Bilder auf die schnelle alle im P-Modus und entwickele nicht die RAWs). Und da hat die Canon in den JPGs fast durchweg schärfere Bilder bei vergleichbaren Brennweiten.

 

Da ich unterwegs selten Menschen oder Action fotografiere kann ich zu einem angeblich langsamen Autofokus nichts sagen. Was mich eher stört, ist der bescheidene Sucher, da fehlen einem - neben dem unvollständigen AUsschnitt, doch die Infos vom DSLR-Sucher. Und wenn die SD-Karte voll ist, kommt keine zentrale Meldung, was einen erstmal verblüfft, weil die Kamera halt nicht scharf stellen will. Eine rote Null oben links fällt halt nicht so auf.

bearbeitet von emwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich nochmal "gequält" und die G1X mit meiner Pentax k-x verglichen.

 

Auf beiden Kameras die gleiche Blende eingestellt und dann verschiedene Brennweiten und Objektive verglichen. Durchweg schnitt die G1X einen Tick besser ab als das Pentax 18-55-Kit, das Tamron 28-75 und das 18-200. Das Sigma 70-300 (ja, das sind alles keine High-End-Objektive) konnte bei 70mm mithalten. Die G1X liefert durchweg etwas schärfere JPGs als die Pentax. Und bei 18-200 habe ich den Eindruck, dass sogar die Ausschnittsvergrößerungen der G1X besser sind als die 200mm-Bilder, die ja eigentlich 300mm KB sind.

 

Liegt das jetzt daran, dass die Canon einfach neuer und besser auf sich abgestimmt ist? (Oder ich habe halt unscharfe Objektive und es bislang mangels Vergleich nie bemerkt ;))

bearbeitet von emwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt habe ich schon ein paar Bilder machen können...

 

Makro im eigentlichen Sinne ist nur wirklich nutzbar, wenn man eine Vergrößerungslinse mittels Filteradapter benutzt.

AF ist bei bewegenden Objekten kaum nutzbar, aber selbst bei meiner 1D Mk3 mit angesetzem 100/2,8 L IS USM kommt man schnell an seine Grenzen.

 

Allgemeine Bildqualität ist wirklich top, auch bei hoher Iso.

 

AF ist ok, könnte sicher schneller sein, aber soweit finde ich ihn ok.

 

Meinen Hund rennend auf mich zukommend fotografieren geht meist nur mit vorherigen Punkt anvisieren und warten bis er den Punkt erreicht, dann abdrücken.

Im 6-Bilder-High-Speed-Modus ist es auch ok, aber wie nachfolgend geschrieben keine RAW-Speicherung.

 

Was ich blöd finde ist, dass im "Kunstmodus", so nenne ich das jetzt mal, die Bilder nicht parallel als RAW gespeichert werden.

Das wäre schön, wenn man das mal per Firmware-Update verbessern könnte.

Denn dann hätte man immer bei einem künstlerisch aufgenommenen Bild die Möglichkeit, auch die normale Version zu haben.

So bleibt einem nur die Wahl alles in RAW zu fotografieren und dann nachträglich am PC dem Bild den künstlerischen Touch aufzudrücken.

 

Leider kann man auch nur Filteradapter oder Geli benutzen.

Ansonsten müsste man eine runde Geli aus dem Zubehörhandel nehmen mit 58er Anschluss.

 

Weißabgleich ist meistens immer richtig im Automodus.

Hatte bisher nur einmal einen Ausreißer dabei.

 

Akku ist recht schnell platt, also Zweit-, oder besser gleich Dritt- oder Viert-Akku ist mehr als sinnvoll!!

 

IS ist wunderbar, Sonnenaufgang mit 1/10s scharf eingefangen.

 

Negativ - "Handbuch" auf CD statt als solches, bei dem Preis ein Witz!!

Bei der 1D Mk3 war alles schön so dabei.

Scheint aber in der Klasse normal zu sein, mein Vater hat eine Pana-Bridge, da war auch nur eine CD dabei.

 

Alles in allem muss ich aber sagen, dass ich sehr zufrieden mit der G1X bin und meine 1D Mk 3 schon anstaubt...

Die G1X ist nunmal ein bissel "kleiner", wirklich kompakt!

Eben eine immer-dabei-Kamera!

 

Sicher bietet sie noch viele Dinge, die ich noch nicht entdeckt habe.

Aber mit der Zeit wird man das alles rausfinden...

 

MfG,

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leider kann man auch nur Filteradapter oder Geli benutzen.

Ansonsten müsste man eine runde Geli aus dem Zubehörhandel nehmen mit 58er Anschluss.

 

 

Ich habe mir die hier besorgt - Adapter + Filter + Geli können damit problemlos kombiniert werden.

 

Ansonsten kann ich deine Aussagen zur Kamera voll unterschreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mir die hier besorgt - Adapter + Filter + Geli können damit problemlos kombiniert werden.

 

Ansonsten kann ich deine Aussagen zur Kamera voll unterschreiben

 

Danke für den Link!!!

Wie ist das mit aufschrauben am Filter und "festziehen"?

Im ungünstigen Fall steht die Geli schief, wenn man alles leicht handfest anzieht.

 

Kleines aber i.V. mit Polfilter:

Mit der Geli drauf ist es problematisch, da können mal schnell die langen "Flügel" ungünstig stehen und Vignettierungen verursachen.

Da ist dann eine runde besser.

...die dann aber im Tele vielleicht kaum Wirkung hat.

 

Gruß, Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für den Link!!!

Wie ist das mit aufschrauben am Filter und "festziehen"?

Im ungünstigen Fall steht die Geli schief, wenn man alles leicht handfest anzieht.

 

Kleines aber i.V. mit Polfilter:

Mit der Geli drauf ist es problematisch, da können mal schnell die langen "Flügel" ungünstig stehen und Vignettierungen verursachen.

Da ist dann eine runde besser.

...die dann aber im Tele vielleicht kaum Wirkung hat.

 

Gruß, Patrick

 

Bei Geli + Pol- oder Grauverlaufsfilter ziehe ich die Geli nur so fest, dass ich sie im Nachhinein noch ausrichten kann. Das Gewinde ist zum Glück recht lang, so dass die Gefahr des Abfallens gering ist. Aufpassen muss man aber trotzdem ;)

 

Bei angesetztem Filter plus Geli gibt es eine leichte Vignettierung bis etwa 35mm (KB), dann ist sie weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei Geli + Pol- oder Grauverlaufsfilter ziehe ich die Geli nur so fest, dass ich sie im Nachhinein noch ausrichten kann. Das Gewinde ist zum Glück recht lang, so dass die Gefahr des Abfallens gering ist. Aufpassen muss man aber trotzdem ;)

 

Bei angesetztem Filter plus Geli gibt es eine leichte Vignettierung bis etwa 35mm (KB), dann ist sie weg.

 

Maß gebend ist aber der Gewindegang im Filter selbst, der dürfte wesentlich geringer ausfallen.

Sollte aber dennoch ausreichen.

Wie sieht es denn mit Objektivdeckel aus?

 

Gruß, Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...