Jump to content
octane

G1X oder NEX-7?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mittlerweile habe ich mir ja die NEX-5N gekauft und nicht die 7. Die 7 war mir dann doch zu teuer und sie ist vor allem auch gar nicht lieferbar.

 

Einerseits fotografiert man oft auch ohne den Helm abzunehmen und ist dann auf ein Display angewiesen. Hier würde ich möglichst ein Klappdisplay empfehlen, um für die Kamerahaltung mehr Spielraum zu bekommen.

 

Ja ein Klappdisplay war auch für mich ein wichtiges Kriterium. Dasjenige der NEX-5N erfüllt den Zweck durchaus. Wie gut es im hellen Tageslicht ablesbar ist werde ich dann sehen. Einen Aufstecksucher will ich nicht. Möglicherweise kaufe ich mir dann irgendwann noch, wenn die Preise gefallen sind, doch noch eine NEX-7. Aber das eilt nicht. Und die würde ich dann eher auch nicht für Motorradtouren einsetzen.

 

Ob man eine Nex 7 für solche Umgebungen einsetzen muss - ist eine Kostenfrage, aber natürlich ist das die Highendlösung (etwa mit dem 18-200).

 

Muss man natürlich nicht. Die 5N oder auch die C3 tuns auch. Beide kosten auch noch weniger als die G1X.

 

Aber eigentlich würde ich für diesen Zweck wohl etwas preiswerteres nehmen: Die Canon oder sogar eine Bridge:

 

Bridge käme für mich nicht in Frage wegen dem kleinen Sensor.

 

18-200 mm werde ich mir noch anschaffen. Das von Tamron.

 

P.S.: Zum Klappdisplay: Ich würde keinen Klappmechanismus nehmen, der zuerst seitlich wegklappt um dann in Horziontalachse schwenkbar zu sein: Dieses wegstehende Display wäre mir zu empfindlich (kenne ich jetzt bei der Canon nicht). Die Nex Lösung ist hier sicher optimal, auch oder gerade für die Bedienung mit Handschuhen.

 

Muss zwar sagen dass ich dieses System bei der alten Canon A80 sehr geschätzt habe. Das NEX Klappdisplay erfüllt jedoch seinen Zweck auch und ist vermutlich wirklich etwas weniger empfindlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Neuling möchte ich auch mal meinen Beitrag zur Kamera abgeben.

 

Seit Monaten überlegen ich welche Kamera ich mir kaufen soll und kann mich nicht entscheiden.

Ich habe so viele Forenbeiträge und Test über zahlreiche Kameras gelesen – ich bin einfach überfordert.

 

Ständig las ich von Technikfehlern (X10) und sonstigen Einschränkungen. Ich sprang wöchentlich zwischen meinen Lieblingsmodellen hin&her: NEX5N (den Handgriff finde ich einfach nur Klasse), GF3x, doch "nur" eine P7100 ...

 

 

Wer die Wahl hat – hat die Qual. :D

 

 

Aber kurzum: Ich finde die Kamera klasse und wenn die Bild- und Videofunktion (hoffentlich) sehr gut ist, dann hat meine Suche hoffentlich ein Ende.

 

Ihr fragt Euch warum ?! – Sie spricht mich als Zielgruppe an:

 

 

  • Aufsteiger aus der Kompaktkameraklasse
  • LowLight-Bilder und eine gute Videofunktion sind unbedingt gewünscht
  • Freistellen ist möglich
  • Die Kamera darf etwas größer sein (da ich selbst recht große Hände habe und die GF3 z.B. nur schlecht halten kann)
  • Auf Wechselobjektive lege ich keine Wert
  • Klappdisplay
  • die meisten Ausdrucke erfolgen nur mit max. 18x13

 

Vielleicht werden jetzt einige mit den Augen rollen, aber ein ganz wichtiger Aspekt für mich war eine lautlose Kamera.

Mich schreckt das laute Auslösegeräusch von Systemkameras ab – zu gerne knipse ich Porträts in kleinen Gruppen und will dabei „unerkannt“ bleiben … meine „Motive“ sollen sich entspannt vor der Kamera geben und nicht ständig zu mir schauen … ;)

 

 

Ich freue mich auf die ersten Testberichte und hoffentlich auf einen schnell fallenden Preis …

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo subba,

 

erstmal willkommen im Forum.

Ich kann dir zu beiden raten - sowohl die NEX 5n, die für mich momentan das Maximum im Bereich Handlichkeit-Bildergebnis darstellt,

wie auch die X 10, die ich als ausgezeichnete, problemlose Kamera schätzen gelernt habe.

Was Geräuschlosigkeit anbelangt, ist die X 10 sowieso das Maß der Dinge ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielleicht werden jetzt einige mit den Augen rollen, aber ein ganz wichtiger Aspekt für mich war eine lautlose Kamera.

Mich schreckt das laute Auslösegeräusch von Systemkameras ab – zu gerne knipse ich Porträts in kleinen Gruppen und will dabei „unerkannt“ bleiben … meine „Motive“ sollen sich entspannt vor der Kamera geben und nicht ständig zu mir schauen

 

Ich habe eine Sony NEX verschenkt und mir ein paar Mal ausgeliehen.

 

Was in einigen Situationen sehr unangenehm auffällt ist das laute Auslösegeräusch, das mechanisch bedingt ist und nicht abgestellt werden kann. Da bekommt man im Konzert, Theater oftmals sehr, sehr böse Blicke & Bemerkungen.

 

Was auch nicht so ganz gut ist das eingeschränkte Klappdisplay. Es ist viel besser als garkeins, aber nicht so flexible, wie die Klapp- und Schwenkdisplays der Powershot G11, G12, G1X.

 

Ich warte als G11-Besitzer auch auf die neue Canon Powershot G1 X.

 

Das kann ja nicht mehr lange dauern!

 

cu, Richard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was Geräuschlosigkeit anbelangt, ist die X 10 sowieso das Maß der Dinge ...
Wäre ja auch mein absoluter Favorit, aber das berühmte WDS-Problem scheint ja doch massiv zu sein und gerade bei Familienfeiern z.B. an Weihnachten möchte ich auch qualitativ gute Bilder haben ... :(

 

Deshalb hjatte ich die X10 bereits gedanklich gestrichen ...

 

Ansonsten auch eine tolle Kamera mit (fast) allen wichtigen Features und einer sehr guten "AUTO-Funktion" für meine Frau. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wäre ja auch mein absoluter Favorit, aber das berühmte WDS-Problem scheint ja doch massiv zu sein und gerade bei Familienfeiern z.B. an Weihnachten möchte ich auch qualitativ gute Bilder haben ... :(

 

Deshalb hjatte ich die X10 bereits gedanklich gestrichen ...

 

Ansonsten auch eine tolle Kamera mit (fast) allen wichtigen Features und einer sehr guten "AUTO-Funktion" für meine Frau. ;)

 

Oder auch nicht.

Ich kann dir nur raten, sie bei einem Händler zu begrabbeln, eine eigene SD-Karte mitzunehmen und ganz bewußt ein paar Fotos zu provozieren.

Meine beispielsweise lässt sich auch bei schlechtem Licht und niederen ISOs nicht aus der Ruhe bringen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... Ich kann dir nur raten, sie bei einem Händler zu begrabbeln, eine eigene SD-Karte mitzunehmen und ganz bewußt ein paar Fotos zu provozieren...
Bei derartig widersprüchlichen Statements im Netz wäre das sicher das Beste. Ein vermeidbarer Kauf, über den man sich nachher ärgert, weil man schon vorgewarnt war, ist genauso ärgerlich, wie sich eine gute Kamera aus unnötiger Panik entgehen zu lassen. Allerdings spricht für die G1X schon auch der große Sensor. Ob man mehr den Canon- oder den Fuji-Farben zuneigt, wäre evtl. auch noch zu bedenken.

 

Gruß, Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letztendlich find ich als Otto-Normal-Verbraucher, dass hier natürlich auf sehr hohem Niveau kritisiert wird. Dafür sind aber auch die zahlreichen Forum da (und ich profitiere z.B. davon). :)

 

 

Für mich ist die gute Ergonomie ein weiterer Kaufgrund – ich will die Kamera gerne „in die Hand“ nehmen.

Für die G1 spricht z.B. auch die Möglichkeit die Kamera mit einer Hand zu bedienen und zu fokussieren.

 

Bei der X10 benötige ich dafür immer beide Händen …

 

In vielen Forum wird immer nur über die Aufnahmequalität gesprochen. Ich berücksichtige dabei auch den „Wohlfühl-Charakter“ …

 

Die G1X hätte den gewünschten Handgriff, ein Klappdisplay, den großen Sensor, ….

 

 

Ich freu mich drauf die Kamera bald mal in Händen zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Für mich ist die gute Ergonomie ein weiterer Kaufgrund – ich will die Kamera gerne „in die Hand“ nehmen...
Da gebe ich dir völlig recht: Die Bildqualität der meisten Kameras ist heute gut genug, und sollte man dem von dir genannten Aspekt eine viel größere Wichtigkeit geben. Die Kamera muß einfach gut in der Hand liegen und die Bedienung muß einem liegen.

Allerdings halte ich die einhändige Bedienung im Normalfall eher für einen Bedienfehler. Außer für Kletterer und andere, die sich mit einer Hand irgendwo festklammern müssen. Alle anderen sollten m.E. tunlichst beide Hände benutzen, dann gibt's auch weniger verwackelte Bilder ;)

 

Gruß, Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...