Jump to content

[Kaufberatung]EPL2 - GF2 - (NEX5)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen!

 

Einige werden jetzt sicher denken 'Oje, schon wieder eine Kaufberatung' - stimmt, ich glaube ich kriege es alleine einfach nicht gebacken.

Wem die Vorgeschichte zu lang ist, kann gerne auch gleich zum "relevanten Abschnitt" springen.

 

Ich habe mich jetzt auch dazu entschlossen, eine Systemkamera zu kaufen. Wie ich dazu kam? Fast wie die Jungfrau zum Kinde ;). Anläßlich der Geburt unseres Kindes im April nächsten Jahres wollten wir uns eigentlich einen Camcorder zulegen. Nachdem ich mich (wie bei mir leider üblich) viel zu ausgiebig mit dem für und wieder der verschiedenen Modelle bescäftigt habe, stand die Entscheidung zu Gunsten der Sony CX130 auch schon fest...Wenn da mein Bruder (Fotograf, aber (noch) nicht viel Erfahrung mit Spiegellosen Systemen) nicht auf einmal das Stichwort Systemkamera in den Raum geworfen hätte.

Das hat mich dazu gebracht mein Vorhaben noch mal zu überdenken.

Mit meiner derzeitigen "Knipse", einer Panasonic FX30 bin ich inzwischen eh mehr als unzufrieden, das Verhältnis Foto/Video wird aber sicher ca.85/15 sein. Und (Full)HD können ja auch alle aktuellen Systemkameras - kurzum, die Suche und Informationsbeschaffung begann von Neuem.

 

Hier beginnt der relavante Teil.

 

Nach langem hin und her bin ich bei einer mFT angekommen.

Die Sonys (NEX C3 und NEX 5) sind bei mir eigentlich nur wegen ihrer recht großen Objektive ins Abseits geraten. (hatte allerdings noch keine in Hand, das beruht einzig auf Erfahrungsberichten im Netz). Was mich allerdings auch noch stört, ist der fehlende eingebaute Blitz, aber immerhin ist ja ein Aufsteckblitz im Lieferumfang dabei.

So bin ich dann bei meiner Auswahl angekommen:

Body:

Olympus E-PL2 (+integr. Blitz,-langsam (im Vgl. zu den anderen)?)

Olympus E-PM1 (kein Blitz)

Panasonic GF2 (+Touchscreen,+im Kit mit FB zu bekommen)

 

So wie ich das bisher gelesen habe, nehmen sich die Bodies im Bereich BQ wohl nicht viel, aber wie siht es bei der Videofunktion aus?

Objektive:

Was ich definitiv haben will ist ein Pancake (wegen dem Taschenfaktor) und ein Standardzoom. Dazu gleich die nächste Frage: Wie ist das 14mm, was bei den Panas im Kit zu haben ist? Ist es lichstark genug, um bei Lowlight noch gute Aufnahmen (Baby :) ) zu bekommen? Sicher, es wird nicht mit dem 20 -1.7 mithalten können, aber wie (un)zufrieden seid ihr damit?

Bei den PEN's wird ja leider keine kleine FB angeboten, so dass ich hier dann sicher noch das 20-1.7 (oder welches günstigere) mit einrechnen muss.

 

Leider habe ich derzeit das Gefühl, je mehr ich lese, desto dümmer werde ich, da ich mich immer schlechter entscheiden kann. ;)

 

Zudem sind ja die Sonys auch noch nicht ganz raus (haben die (zumindest die Nex5) vielleicht im Videobereich die Nase sogar vorn?)

Dann gibts ja auch noch die Sansung NX100 (die 200 wird wohl den preislichen Rahmen sprengen) :S

 

Stichwort Preis: Das Limit hab ich noch nicht konkret gesetzt, allerdings habe ich mir aus diesem Grund auch nicht die aktuellsten Modelle (PL3, GF3) rausgesucht.

 

Letztendlich weiß ich, das mir die Entscheidung keiner abnehmen kann, dennoch hoffe ich auf Eure Unterstützung, um letztendlich die für mich geeignetste Kamera zu finden.

 

Schon mal Danke fürs Lesen

 

Gruß Marco

 

PS: Was meint ihr, sollte ich noch bis nächstes Jahr warten oder wird das preislich nicht so der Unterschied sein?

Link to post
Share on other sites

Zitat: Anläßlich der Geburt unseres Kindes im April nächsten Jahres

 

Du willst ne Systemkamera kaufen, weil ihr ein Kind erwartet - exakt aus diesem Grund hab ich vor einem Jahr dasselbe getan. Bis dahin hab ich nur Kompakte gehabt und wollte dann eine DSLR kaufen. Geworden ist es aber eine G2. Und es war die für mich absolut richtige Entscheidung.

Warum aber eine G2? Nun, mein Hauptmotiv ist unser Baby (8 Monate). Und was dabei einfach unschlagbar ist, ist das Klappdisplay. Wer viele Kinderfotos macht, wird darauf nicht mehr verzichten wollen, wenn er es mal gewohnt ist. Denn wenn Du über den Sucher fotografierst, hast Du immer die Perspektive von oben - einfach Mist. Es sei denn du legst Dich auf den Bauch - und wer will das schon. Oder: Baby auf dem Wickeltisch - Foto von oben. Über den Sucher müsstest Du auf einen Stuhl steigen:( Mit Klappdisplay ist das alles kein Problem - außerdem ist der Touch-Autofocus der Panasonics einfach klasse. Ich freu mich schon drauf, wenn unser Kleiner mal rumläuft. Dann setz ich einmal per Touch den AF auf sein Gesicht und drück dann irgendwann ab, wenn er grad rübergrinst.

Daher mein Tip: Wenn Kinder – dann Klappdisplay!

Überleg dir mal, ob nicht eine G2 für dich infrage käme - kriegst mit Kitobjektiv für unter 400 €. Die G3 ist zwar von der Fotoqualität besser - ob man das als Normalbenutzer aber merkt bezweifle ich. Und - für mich wichtig - die G2 liegt wesentlich besser in der Hand.

Eine Alternative mit Klappdisplay wäre noch die Oly PL3 - die ist natürlich auch noch super kompakt.

Noch ein Wort zu den Pana Pancakes. Ich hab beide - das 14mm und das 20mm. Wenn ich unterwegs bin für Außenaufnahmen hab ich meist die GF3 mit dem 14mm dabei. Einfach klasse, weil richtig kompakt. Bei Innenaufnahmen ohne Blitz stößt das 14er aber an seine Grenzen - da ist das 20er natürlich klar besser.

Link to post
Share on other sites

Hallo Marco,

 

erstmal herzlich willkommen im Forum.

Eine handliche Form ist das Eine - Leistungsfähigkeit das Andere.

Es gibt eine Kamera, die nicht viel größer als die GF 3 ist, jedoch all' das vereint, was der gute Koch anspricht,

sowohl erstklassige Fotos wie auch hochklassige Videos macht, den teuer nachzukaufenden Sucher, der dir irgendwann fehlen wird, intus hat, dazu ein geniales Klappdisplay und momentan kaum mehr kostet.

Wir reden hier von Panasonics Paradestück, der GH 2, die es bis in den Januar durch eine Cash-Back Aktion (100 €) für wenig mehr als 600 zu erwerben gibt.

Viele Ratschläge können wir geben - was wir nicht können, ist, dir einen haptischen Eindruck zu vermitteln.

Deshalb sollte dein erster Weg zum Fachhändler sein, um dir die Pretiosen mal in Natura anzuschauen und zu befummeln.

Dann sieht man weiter ...

Link to post
Share on other sites

Hallo Marco,

 

ein Klappdisplay ist mir auch sehr wichtig. Und die bestmögliche Bildqualität. Weshalb ich mit einer NEX fotografiere. Deren Klappdisplay mag nicht so universell sein wie das bei Panasonic, aber es ist viel besser nutzbar, weil es mit einem Fingerschnipp herausgeklappt ist, während man es bei Panasonic erst komplett herausdrehen muss, bevor man es überhaupt klappen kann.

In der Praxis heißt das: Bei der Panasonic wird mans's meistens an der Kamera lassen.

 

Und nun zur Größe:

Die ach so großen Objektive wirken vor allem deshalb so groß, weil die NEX so schön klein ist! Zumindest gilt das für die normalen Brennweiten - erst bei "langen Tüten" wirkt sich der größere Sensor dann auch auf die Baulänge aus.

 

Hier ein wunderbarer Vergleich, allerdings nicht mit den ganz aktuellen Kameras (was bei der Größe keine Rolle spielen dürfte):

Mirrorless Camera Size Comparison: NEX5, NX10, E-P2, E-PL1, GF1, G2

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

ich würde sagen, die Olympus EPL3 ist es ...

 

 

Die EPL2 ist super, aber kein Klappdisplay (sooo langsam ist die auch nicht ;) )

 

 

Die GF2 gefällt mir von der Bedienung nicht.

 

 

Nex 5 ... ja, aber (und darauf komme ich noch) leider noch kein richtiges Normalobjektiv oder Portraittele.

 

 

 

Die EPL3 also wäre meine Empfehlung ... aber nicht mit dem Kitobjektiv (das kaufst Du aber trotzdem mit ;) für draussen ist das ein schönes und vor allem im Set seht günstiges Objektiv) ... sondern mit dem Panasonic 1,7/20 als Normalobjektiv.

 

Das 14er ist auch ein tolles Objektiv, aber Menschenbilder können damit etwas verzerrt aussehen ... es ist halt ein Weitwinkel.

 

 

Zu dem 20er solltest Du irgendwann noch das 1,8/45 von Olympus dazukaufen ... damit gelingen sehr schöne Portraits, auch Kopfportraits.

 

 

6136282222_cedb404e43_z.jpg

EPL3_17_20 von the Nightstalker auf Flickr

Link to post
Share on other sites

Hallo Marco,

 

ein Klappdisplay ist mir auch sehr wichtig. Und die bestmögliche Bildqualität. Weshalb ich mit einer NEX fotografiere. Deren Klappdisplay mag nicht so universell sein wie das bei Panasonic, aber es ist viel besser nutzbar, weil es mit einem Fingerschnipp herausgeklappt ist, während man es bei Panasonic erst komplett herausdrehen muss, bevor man es überhaupt klappen kann.

In der Praxis heißt das: Bei der Panasonic wird mans's meistens an der Kamera lassen.

 

Und nun zur Größe:

Die ach so großen Objektive wirken vor allem deshalb so groß, weil die NEX so schön klein ist! Zumindest gilt das für die normalen Brennweiten - erst bei "langen Tüten" wirkt sich der größere Sensor dann auch auf die Baulänge aus.

 

Hier ein wunderbarer Vergleich, allerdings nicht mit den ganz aktuellen Kameras (was bei der Größe keine Rolle spielen dürfte):

Mirrorless Camera Size Comparison: NEX5, NX10, E-P2, E-PL1, GF1, G2

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

 

Hi Südlicht, Deine Aussage "Bei der Panasonic wird mans's meistens an der Kamera lassen"...ist....falsch. Ganz einfach. Ich klapp das Display immer raus, außer es ist sehr sonnig und ich geh über den Sucher (was bei der Nex etwas schwierig ist :D).

Dass bei der Nex das Display schneller ausklappbar ist als bei der Pana ist richtig. Das Ausklappen bei der Nex dauert genau 0,74 sec. Bei der Pana braucht man 1,18 sec. Ich hab das mal gemessen.....;)...was ein Unterschied!

Ach ja - und mach mal mit der Nex ein Hochkantfoto mit geklapptem Display....huch...nasowas...dat geht ja garnicht....:eek:

 

Aber genug gelästert - Grundsätzlich ist Nex auch ein tolles System - vorallem die Nex-7 würd mich schon reizen.

Allerdings: Einen wichtigen Nachteil hat Nex dennoch: Der Objektivpark. Das ist wirklch zum weinen. Es gibt nur ein Pancake - das hat 16mm und ist für Porträits (Kinder) völlig ungeeignet. Und alle anderen Nex-Objektive sind kleine bis mittlere Ofenrohre - zumindest, wenn man die Kamera in die Jackentasche schieben will. Sowas wie die Pana-Pancakes gibts da nicht. Und bei MFT kommen ja dann auch noch die Oly-Gläser hinzu. Jeder, der vom Fotografieren was versteht sagt dir: Aufs Objektiv kommt es an.

Und da stehts bei MFT:NEX halt mindestens 3:0.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

...Sowas wie die Pana-Pancakes gibts da nicht. Und bei MFT kommen ja dann auch noch die Oly-Gläser hinzu. Jeder, der vom Fotografieren was versteht sagt dir: Aufs Objektiv kommt es an.

Und da stehts bei MFT:NEX halt mindestens 3:0.

 

Und was meinst du, wieviel solche Pancakes die Fragestellerin wohl anschaffen will?

Link to post
Share on other sites

Und was meinst du, wieviel solche Pancakes die Fragestellerin wohl anschaffen will?

 

Antwort: Die Fragestellerin wird sich erst das 20mm anschaffen - wahrscheinlich mit der Oly PL3. Im Sommer möchte sie dann noch was weitwinkliges, was nicht belastet und erwirbt noch das 14 mm. Und dann wird sie glücklich und zufrieden sein bis ans Ende aller Zeiten.:)

Frohe Weihnachten!

Link to post
Share on other sites

Antwort: Die Fragestellerin wird sich erst das 20mm anschaffen - wahrscheinlich mit der Oly PL3. Im Sommer möchte sie dann noch was weitwinkliges, was nicht belastet und erwirbt noch das 14 mm. Und dann wird sie glücklich und zufrieden sein bis ans Ende aller Zeiten.:)

 

Böse gesagt: Bei einer mFT-Kamera muss sie das teure Pancake wohl kaufen, denn wegen des schlechten Rauschverhaltens braucht es so eine hohe Lichtstärke.:P

 

Während man mit einer aktuellen NEX auch ganz gut mit dem Standardzoom klar kommt.:rolleyes:

 

Gleichfalls eine frohes Fest!

-das Südlicht

Link to post
Share on other sites

Böse gesagt: Bei einer mFT-Kamera muss sie das teure Pancake wohl kaufen, denn wegen des schlechten Rauschverhaltens braucht es so eine hohe Lichtstärke.:P

 

Während man mit einer aktuellen NEX auch ganz gut mit dem Standardzoom klar kommt.:rolleyes:

 

Gleichfalls eine frohes Fest!

-das Südlicht

 

Nein, das ist nicht böse gesagt - sonder dämlich.:o Hohe Lichtstärke ist grundsätzlich immer ein riesen Vorteil. Und zu behaupten, dass mFT ein schlechtes Rauschverhalten hat ist ungefähr so, als ob man einem BMW Z4 ne schlechte Beschleunigung unterstellt, weil ein 911er schneller ist.

 

Offensichtlich gibt es Leute, die noch nicht verstanden haben warum man eine Systemkamera kauft. Size matters!

D.h. man kauft ein Pancake weil damit die ganze Kamera so klein bleibt, dass man Sie problemlos in der Jackentasche verstaut. Das ist eigentlich sehr naheliegend - gell?

Aber für die Nex gibts ja zum Glück auch ein Pancake - das 16mm. Das Teil ist so grausam, dass es jede Nex versaut. und das Dumme ist - das weiß mittlerweile auch jeder.:D

Link to post
Share on other sites

Jetzt bleib aber mal auf dem Boden, "Guterkoch".

Zum einen war doch wohl klar, dass ich etwas übertrieben hatte, zum anderen kann man ganz hervoragende Aufnahmen aus dem 16er Pancake sehen. Von "grausam" kann da keine Rede sein, nur muss man halt Weitwinkel mit Weitwinkel vergleichen. Und bei einem solchen Vergleich sollte man auch den Preis nicht ganz außer acht lassen.

 

Und nochmal zur Frage des Klappdisplays: Hier möchte ich dem Fragesteller dringend raten, die in Frage kommenden Kameras mal im Laden auszuprobieren. Dazu am besten eine eigene Speicherkarte mitnehmen und Testaufnahmen machen!

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

Und nochmal zur Frage des Klappdisplays: Hier möchte ich dem Fragesteller dringend raten, die in Frage kommenden Kameras mal im Laden auszuprobieren. Dazu am besten eine eigene Speicherkarte mitnehmen und Testaufnahmen machen!

Das würde ich ebenfalls raten.

Stell dir eine Liste grundsätzlich infrage kommender Systeme (Preis, Spezifikationen, Größe, sonstiges) zusammen, lade dir Fotos von allen relevanten Motiven/Lichtsituationen runter (RAW/JPG je nachdem), spiel im Laden mit den Kandidaten zwecks Handling/AF/sonstigen Vorlieben und entscheide lieber selbst. Denn letztlich zählt einzig und allein, dass dir die Fotos und das Handling, Objektivangebot, Ausstattung, etc. gefallen.

 

Die Erfahrung anderer zu hören ist zwar nett, aber obs wirklich hilft ist eine andere Sache. Der eine wechselt grundsätzlich nie Objektive, der nächste kann ohne Sucher nicht leben, ein anderer wills unbedingt in die Hosentasche reinbekommen und einer besteht auf einen roten Punkt auf der Kamera, usw.

Allgemeine Beratungsthemen in Foren werden umso sinnfreier je länger sie andauern, denn am Ende findest jede beliebige Kombination vor, da die meisten ohnehin nur ihren eigenen perönlichen Favoriten bewerben und wie man hier leider sieht schon auf Seite 1 dieses dämliche Hickhack losgeht. :(

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich wollte allerdings keinen Glaubenskrieg lostreten bzgl mFT<->NEX. Ich will eigentlich nur die wesentlichen Vor-u.Nachteile beider Systeme abwägen.

 

Wenn Kinder – dann Klappdisplay!

Das klingt absolut einleuchtend und steht jetzt auf meiner Prio-Liste ganz oben

Überleg dir mal, ob nicht eine G2 für dich infrage käme...

Die ist mir glaube dann doch zu groß

Noch ein Wort zu den Pana Pancakes.

Also meinst du auch, dass man um das 20er kaum drumherumkommen wird (bei den mFT's)

 

Es gibt eine Kamera ... Panasonics Paradestück, der GH 2

Die soll ja derzeit gerade im Videobereich das Maß aller Dinge sein...wenn sie nur nicht so teuer wäre. Aber auch die Grösse ist sicher nicht unbedingt Jackentaschen geeignet, oder?

 

Deshalb sollte dein erster Weg zum Fachhändler... zu befummeln.

Das werde ich definitif auch tun, allerdings werd ich es diese Woche nicht mehr schaffen und auch die Auswahl vorher schon ein wenig einschränken.

 

Die ach so großen Objektive wirken vor allem deshalb so groß, weil die NEX so schön klein ist! ... wunderbarer Vergleich

Der Link ist wirklich klasse. Und so groß sieht die NEX jetzt wirklich nicht mehr aus :)

 

ich würde sagen, die Olympus EPL3 ist es ...

die gefällt mir auch ausgesprochen gut, aber ich befürchte, ich werde den (nicht)eingebauten Blitz vermissen? Oder wird der Blitz in dieser Klasse überbewertet und man kann mit lichtstarkem Objektiv und entsprechen höherer ISO in der Regel auch bei Innenaufnahmen darauf verzichten? Bei der NEX wird er ja mitgeliefert, aber ob man ihn dann auch immer dabei hat?

 

Und was meinst du, wieviel solche Pancakes die Fragestellerin wohl anschaffen will?

Die Fragestellerin ist eine ER ;)

 

Stell dir eine Liste grundsätzlich infrage kommender Systeme (Preis, Spezifikationen, Größe, sonstiges)...

So geschehen :) von den anfangs 12 Cams sind auch "nur" noch 3(+2) übrig (Die Samsung NX100 ist auch noch nicht komplett vom Tisch :))

Die PL2 würde ich jetzt erst mal gegen die PL3 tauschen, wobei ich gerade nicht weiß, ob die PM1 ein Klappdisplay hat.

 

Fakt ist, um den Weg in den Laden komm ich wohl nicht drum rum. Bis es so weit ist, kann ich dann wahrscheinlich dem Händeler die KameraS erklären ;) Auf jeden Fall macht es mir auch Spaß (obwohl so eine Entscheidung für mich auch immer eine Qual ist), mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. (Den Lernfaktor sollte man auch auf keinen Fall unterschlagen.)

 

Ich freue mich auf weitere Diskussionen (insbeesondere auch bezgl der NX100 und der GF2/3)

 

Gruß hotschen

 

PS: Sorry für die lange Antwort, die nächsten werdern kürzer, versprochen.:o

Link to post
Share on other sites

PS: Sorry für die lange Antwort, die nächsten werdern kürzer, versprochen.:o

Deine Rückmeldung ist sehr hilfreich und auch nicht zu lange; wir alle wissen, daß es eine schwere Entscheidung ist, weil die Auswahl mittlerweile zu groß ist.

 

Die "Glaubenskriege" kannst du getrost überlesen. Das Bashing von bestimmten Marken auch. Wichtig - und das wäre meine Empfehlung - ist immer zuerst das Objektiv. Denn alleine das bestimmt, was ein Sensor dann in Bilddaten umwandelt. Die Unterschiede in der Qualität der Umwandlung sind heute vernachlässigbar klein. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die neuesten Kameras keine besseren Bilder generieren, sondern eher dem Ego des Benutzers zuträglich scheinen.

 

Dein Vorgehen ist konsequent, entscheide nachdem du die Kandidaten in der Hand hattest und selber befingert hast. Keiner sieht mit deinen Augen, bedient mit deinen Händen und hat deinen Nachwuchs .. das wird gerne vergessen. Für mich persönlich istz das Klappdisplay der G-Lumixe nach wie vor das größte Plus, der Klapp-Mechanismus der NEX durchaus engenehm aber nur halb so gut - das kann auf dich aber wieder ganz anders wirken. Da hilft nur eine persönliche "Probefahrt" und keine Beteuerungen von Fremden ..

Gruß Thorsten

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

vielleicht solltest du doch noch die G3 mit in die Auswahl nehmen. Sie ist kleiner als die G2/GH2, bietet Klappdisplay und Sucher, hat eine hervorragende Foto- und Videoqualität (akt. Pana-Sensor). :D

Musst halt schauen, ob sie vom Preis noch passen könnte.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

letztes WE hab ich die G3 in Aktion erlebt - sie ist äußerst rauscharm und leicht!

 

Viel leichter sogar als meine Pl2!!!

 

Also beim Kind - eindeutig die G3:

-Klappdisplay

-Rauschverhalten AAA+++ - wichtig, weil das Kind nicht geblitzt werden sollte!

-leicht, immer dabei!

-neueste Technik - in der P3 ist sie leider nicht so aktuell...

 

Und mit dem Pancake von Olympus (17mm) machte sie in der Nacht und beim Kerzenlicht tolle Aufnahmen!

Besser als die mit Sony 33!

 

Dann viel Glück - der Mama, dem Kind und der Kamera ;-)))

Link to post
Share on other sites

Die Erfahrung anderer zu hören ist zwar nett, aber obs wirklich hilft ist eine andere Sache.

So ist es. Geht doch beim Klappdisplay schon los. Mit beiden Varianten habe ich reichlich praktische Erfahrung und ziehe das Klappdisplay hinter der Kamera dem neben der Kamera eindeutig vor. Und nun... ? ;)

 

Aber was ich eigentlich nur klarstellen wollte:

Auch bei der PL3 wird ein kleiner Blitz mitgeliefert.

Die G3 ist keinesweg viel leichter als eine PL2/3.

PM1 hat kein Klappdisplay.

Link to post
Share on other sites

hab die pana g3 und die oly epl3.

 

jepeg´s sind bei der epl3 wesenlich besser. die meisten motive sind auch ohne nachbearbeitungsarbeit wirklich schon sehr ansehnlich. für portraits und babys sind die jepeg´s der g3 auch sehr gut.

 

vom handling (wg. sucher) würd ich die g3 empfehlen und auch besser zu halten.

klappdisplay ist zwar bei der g3 flexibler, aber in 9 von 10 fällen mir trotzdem das klappdisplay der oly lieber (weil schneller).

größe ist mit einem pancake die oly jackentaschentauglicher. (einfach flacher).

high iso ist die g3 etwas besser, aber die oly auch nicht schlecht und sehr häufig durch den im body eingebauten stabi sogar von vorteil.

 

für babys brauchst du das 14er nicht. da brauchst du das 1,7/20 und später mal das 1,4/45.

Link to post
Share on other sites

 

die gefällt mir auch ausgesprochen gut, aber ich befürchte, ich werde den (nicht)eingebauten Blitz vermissen? Oder wird der Blitz in dieser Klasse überbewertet und man kann mit lichtstarkem Objektiv und entsprechen höherer ISO in der Regel auch bei Innenaufnahmen darauf verzichten? Bei der NEX wird er ja mitgeliefert, aber ob man ihn dann auch immer dabei hat?

 

wenn Blitz, dann am besten extern und indirekt ... abgesehen davon wird der aucvh bei der EPL3 mitgeliefert :)

Link to post
Share on other sites

die gefällt mir auch ausgesprochen gut, aber ich befürchte, ich werde den (nicht)eingebauten Blitz vermissen? Oder wird der Blitz in dieser Klasse überbewertet und man kann mit lichtstarkem Objektiv und entsprechen höherer ISO in der Regel auch bei Innenaufnahmen darauf verzichten? Bei der NEX wird er ja mitgeliefert, aber ob man ihn dann auch immer dabei hat?

Die eingebauten Blitze jeder Kameraklasse werden überbewertet. Als Aufhellblitz und zwecks remote-Steuerung sind eingebaute Blitze schon praktisch. Dafür wofür sie allerdings meistens eingesetzt werden, nämlich als alleinige direkte Lichtquelle, würd ichs eher bleiben lassen. Die Ergebnisse schauen fast nie ansprechend aus bzw. einfach nur schnell hingeknipst.

 

Licht ist das A und O in der Fotografie. Die schlechteste Kamera der Welt bringt bei guter Beleuchtung bessere Ergebnisse als die beste Kamera bei schlechter Beleuchtung. Damit mein ich nicht viel oder wenig Licht, sondern die Qualität der Ausleuchtung. Völlig gleichgültig welche Kamera du kaufst, behalte zumindest im Hinterkopf dir auch einen vernünftigen (= leider großen) Blitz zuzulegen.

Die Fotos deines Nachwuchses wirst du dir wohl noch den Rest deines Lebens ansehen und wenn u.a. dank guter Lichtsituationen einige echte Perlen dabei sind, ist das mehr wert als tausend schnell hingeknipste. Und ein guter Aufsteckblitz der indirekt(!) abgefeuert wird erhöht diese Chance enorm.

Meine externen Blitze waren jene Anschaffungen welche die Qualität der Aufnahmen mit Abstand am meisten gefördert haben. Mehr als jedes Objektiv und jede Kamera.

Natürlich rennst dann nicht dauernd mit dem "Riesenblitz" auf der Kamera herum. Aber wenn du zu Hause ein paar Fotos von deinem Kind schiesst, störts nur wenig und ist es auf jeden Fall wert.

 

Fakt ist, um den Weg in den Laden komm ich wohl nicht drum rum. Bis es so weit ist, kann ich dann wahrscheinlich dem Händeler die KameraS erklären ;) Auf jeden Fall macht es mir auch Spaß (obwohl so eine Entscheidung für mich auch immer eine Qual ist)

Sofern du die Kameras in Elektronikgroßmärkten begrabbelst (bietet sich ja durchaus an), dann laß dich um Gottes Willen nicht "beraten". Dabei ist noch nie was Gutes rausgekommen.

Am besten du lässt dir wie Odysseus' Gefährten bei der Passage der Sireneninsel die Ohren mit Wachs verschließen, sonst bist du und deine Kamerawahl auf ewig verdammt...

Edited by flyingrooster
Link to post
Share on other sites

..(Die Samsung NX100 ist auch noch nicht komplett vom Tisch :))....

Ich freue mich auf weitere Diskussionen (insbeesondere auch bezgl der NX100 und der GF2/3)

.....

 

ein Paar Saetze dazu (achtung.. subjektive Meinung ohne Anspruch auf Verallgemeinerung :D) :

 

Die NX100 ist offiziell nicht mehr im Handel so dass es schwer wird sie noch irgendwo in die Hand zu bekommen. Du wirst dich da wohl auf "Internet Recherche" verlassen müssen oder von der Liste streichen.

 

Hauptgrund zum Kauf einer NX100 (aber auch der NX10/11) ist in der Regel der attraktive Preis. Was bei den wenigsten hier im Forum eine Rolle beim Kauf einer Kamera spielt ist die Einfachheit der Bedienung, die bei den NX eigentlich vorbildlich ist. Daher wird dem ebenso wie dem Thema "Haptik" wenig Achtung geschenkt, in der Regel sind es aber diese Faktoren, die einen groesseren Unterschied machen, da die meisten aktuellen Kameras sich im normalen fotografischen Rahmen keine echten Ausreisser leisten, da spielen eher andere Praeferenzen eine Rolle.

 

Ob dir ein Touchscreen, Flipscreen, HighISO bis zum Abwinken wirklich fotografisch wichtig ist, wirst du wohl erst nach 2000 Bildern feststellen. Aus praktischer Sicht wird dir da jeder etwas anderes Erzaehlen und der Fakt, das ich mir jetzt wieder eine Kamera ohne Flip/Touchscreen gekauft habe spricht nur dafuer, dass ich ihn nicht zu brauchen glaube. Wenn du eine Kamera mit Flipscreen hast wirst du sicher auch einen Weg finden diesen effizient zu benutzen (oder auch nicht...)

 

Die meisten NX Benutzer werden sich mit dem einen oder anderen günstigen Pancake eindecken und wohl das 50-200 Tele dazukaufen. Alle diese Objektive sind optisch sehr gut und auch neu um jeweils 200 Euro erhaeltlich und fressen keine Loecher ins Budget. Die Objektivpalette ist mittlerweile aber auch um hochwertige Objektive erweitert (60mm 1:1 Macro, f1,4/85mm Portrait-tele), die aber auch deutlich mehr ins Geld gehen.

 

Ein lichtstarkes f2/30mm Samsung Pancake fuer 180 Euro erlaubt dir auch mit einer NX100 oder NX11 in Innenraeumen gute Aufnahmen.

 

Da sich gerade in diesem EVIL/CSC MArkt viel bewegt sind die Entwicklungsschritte groesser als bei anderen Kamera's daher sind in aller regel die aktuellen Kamera's immer einen Ticken besser als ihre Vorgaenger was die technische Ausstattung angeht..

 

Ob der Kompromiss NX100 etwas für dich ist, kann ich dir nicht sagen. Ich persoenlich würde wohl eher die NX11 kaufen, weil ich speziell beim Thema "anfassen" mit dieser Kamera eher warm werde. Die NX10/NX11 liegt satter in der Hand ohne gleich klobiger zu wirken. Bei mir ist die NX100 mittlerweile durch die NX200 ersetzt (die aber deutlich teurer aber gleichzeitig eine viel hochwertigere Kamera ist). Die NX100 war für mich "lediglich" der günstige Einstieg um zu sehen, ob ich neben einer DSLR und einer kleinen Kompakte eine Spiegellose brauche. Wie fuer andere auch ist heute die Frage eher umgekehrt fuer was ich eigentlich die DSLR noch brauche :)

 

Im Vergleich zu anderen ? Die G3 würde mich reizen, da sie gegenüber meiner NX10 den deutlich besseren Sucher hat, nur waren mir bei Pana die weiteren Objektive zu teuer, die Auswahl ist aber gross genug um was passendes zu finden. die GF2/3 sind mir schlicht zu klein und vom Bedienkonzept mit dem Touchscreen alles andere als praktisch, allerdings in Verbindung mit dem neuen Pancakezoom werden sie sehr kompakt.

 

Die Sony reizt mich (noch) nicht wirklich, da sie Objektivseitig nichts preiswertes und gleichzeitig gutes zu bieten hat, von der weiterhin Nichtverfuegbarkeit von brauchbaren Pancakes will ich garnicht sprechen, das 16er zaehlt sicher nicht in die Kategorie "brauchbar" und ist eher das AlibiPancake damit mit man bei Sony sagen kann.. "schau mal, wir haben eines". Das, was optisch zum guten Sensor passt, ist mir schlicht zu teuer, aber damit kann man dann die NEX (speziell die 7) sicher fotografisch ausreizen.

 

Witzigerweise halte ich mittlerweile die Nikon1 fuer eine gute Wahl, wenn man ihre einzige echte Staerke (Den AF-C Autofokus) einzusetzen weiss. Persoenlich wuerde ich sie wg der Limitation durch die Sensorgroesse nicht kaufen, aber speziell bei bewegten lebenden Zielen des Fotografen eine interessante Alternative. Ob der AF-C allerdings in Innenraeumen und Schummerlicht noch seine Vorteile ausspielt ist eine andere Frage auf die dir ev. V1 Nutzer eine Antwort geben koennen, aber der April wird ja wieder kommen und der Garten ruft. Richte dich aber bei Nikon auf einen Premiumzuschlag ein.

 

cheers, Tjobbe

Edited by tjobbe
type
Link to post
Share on other sites

 

Die Sony reizt mich (noch) nicht wirklich, da sie Objektivseitig nichts preiswertes und gleichzeitig gutes zu bieten hat, von der weiterhin Nichtverfuegbarkeit von brauchbaren Pancakes will ich garnicht sprechen, das 16er zaehlt sicher nicht in die Kategorie "brauchbar" und ist eher das AlibiPancake damit mit man bei Sony sagen kann.. "schau mal, wir haben eines". Das, was optisch zum guten Sensor passt, ist mir schlicht zu teuer, aber damit kann man dann die NEX (speziell die 7) sicher fotografisch ausreizen.

 

cheers, Tjobbe

 

@Tjobbe: Sehr gut zusammengefasst!

 

@Marco. Thema Blitz: du wirst auf alle Fälle einen Blitz brauchen - ich mach die meisten Fotos von unserem Baby mit dem 20mm Pancake - das ist mit 1,7 eigentlich recht lichtstark und dennoch verwende ich häufig den Blitz. Grund: Babys bewegen sich (wenn sie nicht grad schlafen):) - und dann brauchst du eben doch sehr kurze Belichtungszeiten. Von daher wähl auf alle Fälle ne Kamera mit Blitzschuh.

Link to post
Share on other sites

Die EPL3 also wäre meine Empfehlung ... aber nicht mit dem Kitobjektiv (das kaufst Du aber trotzdem mit ;) für draussen ist das ein schönes und vor allem im Set seht günstiges Objektiv) ... sondern mit dem Panasonic 1,7/20 als Normalobjektiv.

 

6136282222_cedb404e43_z.jpg

EPL3_17_20 von the Nightstalker auf Flickr

 

Das 20er Pancake schaut aber durch den abstehenden Chromring an der E-PL3 irgendwie komisch aus. Hast du vielleicht ein Foto von oben wo man den Abstand besser erkennen kann?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...