Jump to content

Kompakte Kombi mit lichstarkem 35mm äqu.


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin,

 

da ich vermutlich bei meiner großen Reise im Januar noch

nicht mit der NEX-7 und Sony/Zeiss 24/1,8 fotografieren können

werde, bin ich nun doch wieder auf der ultimativen Suche.

Ich habe noch die NEX-5 mit adaptiertem Minolta M-Rokkor 28/2,8

und das Kitzoom, aber die sind mir beide zu lichtschwach. Das

V/C Nokton 40/1,4 leider etwas zu "lang".

Meine beiden Sigma DPs sind leider sucherlos und ebenfalls zu

lichtschwach...

 

Also, auf ein Neues! Wenn Geld kein Problem wär: Leica M9 + 35 Summilux

Ist aber nicht. Wer weiss eine alternative mit gutem Sucher und kompaktem

Prime um die 35mm KB äquivalent (40mm wär auch o.k.).

Meine Ansprüche kurz aufgeführt:

 

- gute man. Fokussiermöglichkeit

- Av-Modus ist Pflicht (mehr brauch ich nicht!)

- RAW - is klar

- Auflösung >10MPix

- evtl. auch man. Videomodus (muss nicht)

- kompaktes 35mm äqu.

- guter Sucher

 

Wenn die neue Kombi auch Video manuell und gut beherrscht, kann

ich die NEX-7 + das Zeiss wieder abbestellen, es wären ca. 2000€ frei.

Wegen des geilen Pana 20/1,7 tendiere ich fast zu mFT, aber kein

Gehäuse macht mich so richtig glücklich, befürchte ich.

Die Fuji X-100 ist leider sehr fummelig zu bedienen, v.a. man. Fokus.

Bei Samsung find ich leider auch nix. Was nun? Doch mFT + 20/1,7?

Die Ricoh GXR find ich super, leider nur 28mm oder 50mm - nicht

sehr lichtstark. Hmmm...:(

Statt NEX-5 die NEX-5N + Sucher? Eingebaut wäre mir lieber und

kompakt ist ja das neue Zeiss auch nicht.

 

Ideen? (jetzt kommt mir nicht mit warten!)

Link to post
Share on other sites

Wegen des geilen Pana 20/1,7 tendiere ich fast zu mFT, aber kein

Gehäuse macht mich so richtig glücklich, befürchte ich.

 

Da so viel Auswahl wie bei MicroFT anderswo nicht zu bekommen ist, kannst Du Dir doch zunächst den besten Kompromiß für Deine Zwecke heraussuchen. Nach Deiner Reise im Januar kannst Du dann immernoch entscheiden ob Du dabei bleibst oder mit Erscheinen der NEX7 lieber wechselst.

 

Kommt halt darauf an was Dich an den jeweiligen Gehäusen stört. Die Pens haben zwar eine mittlerweile recht betagte Sensortechnologie, dafür ist das Pancake stabilisert. Am günstigsten einschließlich Sucher würdest Du wohl mit der G3 wegkommen, da gibt es sogar gerade noch 50 EUR Cashback obendrauf von Panasonic. Falls Dir die G3 bereits zu groß ist, wird ja am Dienstag noch die GX1 vorgestellt, die höchstwahrscheinlich den moderneren Sensor der G3 haben wird und mit einem Aufstecksucher ausgerüstet werden kann.

 

Ich würde es einfach mal probieren, ist ja soweit unverbindlich und wäre für Dich sicher auch ganz interessant (von einer NEX kommend).

Link to post
Share on other sites

Die Ricoh GXR find ich super, leider nur 28mm oder 50mm - nicht

sehr lichtstark. Hmmm...:(

 

Also mit dem M-Bajonett-Modul könntest Du da etwas nachhelfen. Mit dem APS-C-Sensorformat wäre dann natürlich eine kürzere Brennweite gefordert. Ein 24-mm-Summilux sprengt jedoch bereits Deinen gar nicht so knappen Preisrahmen. Ein Zeiss wäre wohl drin. Insgesamt bleibt das trotzdem recht teuer und es wäre ausschließlich MF.

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

die G3 find ich leider echt unmöglich, weiß auch nicht wieso.

Die GH-2 ist ja letztlich auch nicht besser. Wenn die GX-1

bald zu haben ist, schau ich mir die mal an...

 

Die Ricoh find ich ziemlich gut, aber von Zeiss gibts auch nix

im Bereich 35mm und lichtstark. Nur ein 25/2,8, das ziemlich groß

ist. Da kann ich auch gleich bei meinem M-Rokkor bleiben: genau so

gut, aber kleiner! Aber ich hätte gerne f_max <2,0...

 

Oder gibt es für um die 1000€ was für M-Mount in dem Bereich?

Ich wüßte nichts...

 

Ich befürchte an mFT kaum vorbei zu kommen. Obwohl ich da irgendwie

kein Vertrauen in das System hab. Hatte die GH-2 mal ein paar Tage

und fand sie sehr fummelig. Mit lag die NEX einfach mehr...

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

... aber von Zeiss gibts auch nix

im Bereich 35mm und lichtstark. Nur ein 25/2,8, das ziemlich groß

ist. Da kann ich auch gleich bei meinem M-Rokkor bleiben: genau so

gut, aber kleiner! Aber ich hätte gerne f_max <2,0...

 

Oder gibt es für um die 1000€ was für M-Mount in dem Bereich?

Ich wüßte nichts...

2,0/28mm: Voigtlaender - Die offizielle Homepage - 28 mm / F 2.0 Ultron

1,4/35mm: Voigtlaender - Die offizielle Homepage - 35 mm / F 1,4 Nokton

1,2/35mm: Voigtlaender - Die offizielle Homepage - 35 mm / F 1,2 Nokton asphärisch II

 

Ich befürchte an mFT kaum vorbei zu kommen. Obwohl ich da irgendwie

kein Vertrauen in das System hab. Hatte die GH-2 mal ein paar Tage

und fand sie sehr fummelig. Mit lag die NEX einfach mehr...

GF2/PEN E-PL3 mit 2/12 und 1,8/45mm :)

 

GF2 (neuwertig gebraucht) 200€

OLY 1,8/45 257€

OLY 2/12 621€

----------------------------

knapp über 1000€

 

Sparen läßt sich bei kleinem Lichtstärkerverzicht mit den Pana 2,4/14 (gebraucht um 200€)

Summe dann knapp über 650€

 

WARNUNG: So kompakt und mit dem schnellen Touch-AF macht mFT süchtig :D

 

https://www.systemkamera-forum.de/micro-four-thirds-fourthirds-kamera-technik/25084-pocket-rocket-gf2.html

https://www.systemkamera-forum.de/213517-post48.html

Edited by charlyR
mFT ergänzt
Link to post
Share on other sites

Ich befürchte an mFT kaum vorbei zu kommen. Obwohl ich da irgendwie

kein Vertrauen in das System hab. Hatte die GH-2 mal ein paar Tage

und fand sie sehr fummelig. Mit lag die NEX einfach mehr...

Ja, das verstehe ich. Doch die Aussage würden bestimmt auch viele treffen, die in die umgekehrte Richtung wechseln. Da hat die Gewöhnung einen großen Anteil dran. Es hängt natürlich auch davon ab, wie Du Dich darauf einstellen könntest. Wenn Du eher widerwillig und notgedrungen zu einem System kommst, wird die Zusammenarbeit Mensch-Maschine wahrscheinlich leiden. Vielleicht bist Du aber auch neugierig auf die Möglichkeiten, die sich bei dieser Chance eines näheren Kennenlernens eröffnen könnten. Ich beispielsweise würde bei Gelegenheit gerne mal eine der neuen NEXen ausprobieren. Falls so ein Test wie 'ne Bombe einschlägt, biste froh es versucht zu haben. Falls es Dich nicht überzeugt, schätzt Du Dein bewährtes System vielleicht umso mehr. Du kannst echt nur gewinnen und im Falle von µFT ist die Erfahrung auch nicht sooo teuer (zumindest verglichen mit den M-Bajonett-Phantasien). :)

Link to post
Share on other sites

Nochmal nachgerechnet:

 

- Ricoh GXR Gehäuse: 250€

- GXR A12 Leica-M Mount: 600€ (+unbestimmte Wartezeit)

- Sucher VF-2: 250€

- GXR A12 28mm Modul: 500€

- V/C Ultron 28/2,0: 600€

 

Also recht teure Investition. Entweder 1700€ mit dem Leica Modul

und dem (recht großen) Ultron,

oder vorerst "nur" 1000€ für die Version mit dem Ricoh 28mm Modul.

 

Würde ich machen, doch leider ist das Ultron schon wieder recht groß

und das Ricoh-Modul mit 28mm zu "kurz"...

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Nimm halt die A77 mit dem Zeiss 24/2.

Die Kamera ist nicht zu gross, hat immer live view wie die NEX7 und das Alpha Zeiss hat SSM.

Das Objektiv hatte ich mal kurz im Laden an einer Kamera. Den Kontrast den es liefert konnte ich zwar nur auf dem display der Kamera ( A65) bewundern.

Habe da mal eine Nahaufnahme gemacht. Aber im Vergleich zum neuen 2,8/16-50 hats mir glatt die Sprache verschlagen. Musst Du sicherheitshalber aber mal selbst ausprobieren vor einem Kauf, da ich es mir nur kurz angesehen habe und auch keine Bilder mitgenommen habe.

Wenn ich mich nicht sehr getäuscht habe, ist das Objektiv bombastisch gut und tendiert in Richtung CZ 135/1,8. Bestimmt besser als das NEX 24/1,8.

Link to post
Share on other sites

Lange überlegt, aber so wirklich etwas Vernünftiges ist irgendwie schwierig.

 

Wenn 2,0 als ausreichend lichtstark durchgeht, würde ich ein AiS 2,0/24mm mit der NEX5 ("N" wg. Sucher, wenn es sein muß) kombinieren.

 

Alternativen gibt´s sicher auch von Canon als FD oder von Minolta als MC oder MD (bei beiden kenne ich mich nicht so aus) und (´türlich) von Olympus: das Zuiko 2,0/24mm. Letzteres ist m.W. das kleinste: Länge 48mm, Gewicht 275g, Filterdurchmesser 49mm - zu den optischen Eigenschaften an einer NEX kann ich leider nix sagen, aber probieren würde ich es.

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

@kalokeri

Ja, das sind wohl die interessantesten Festbrennweiten aus dem

SLR-Bereich, aber adaptiert sind mir die alle schon zu groß.

Es kämen nur Gläser mit Leica-M oder M39 in Frage. Aber da gibt

es im Bereich 24-28mm und lichtstark/kompakt nix (bezahlbares).

Wie gesagt müsste ich mir mal das V/C Ultron 28/2,8 angucken.

Vielleicht würde das noch matchen...

 

@kolja

Genau so sehe ich das eigentlich auch. Aber 28mm sind für meine

Zwecke einfach zu weit, befürchte ich.

 

Im Moment denke ich auch über die Ricoh GRDIV nach, die hat zwar

auch nur 28mm, kostet aber kaum mehr als das GXR-Modul und wäre

mit f1,9 noch lichtstärker und kompakter...

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

@tjobbe

Die NXen von Samsung haben mir nie so recht gefallen können.

Die scheinen nicht für mich gemacht zu sein...

 

@tom-tom

Die A77 ist nicht mein Ding - da würde ich mir eher die 5DMKII mit

dem sehr kleinen Voigtländer 40/2,0 Pancake holen. Wäre auch nicht

teurer als die A77 mit 24/2, sogar billiger!

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

da ich vermutlich bei meiner großen Reise im Januar noch

nicht mit der NEX-7 und Sony/Zeiss 24/1,8 fotografieren können

werde, bin ich nun doch wieder auf der ultimativen Suche.

Ich habe noch die NEX-5 mit adaptiertem Minolta M-Rokkor 28/2,8

und das Kitzoom, aber die sind mir beide zu lichtschwach. Das

V/C Nokton 40/1,4 leider etwas zu "lang".

Meine beiden Sigma DPs sind leider sucherlos und ebenfalls zu

lichtschwach...

 

 

;) Augen zu und durch.

 

neue Kamera, bevor Du Dir eine neue Kamera kaufst, ist eigentlich Blödsinn.

 

Du hast eine schöne NEX, also lebe damit, dass das 1,4/40 ein wenig zu lang ist und mach dafür umso bessere Fotos damit.

(wobei 40mm an APS schon länger ist als Du wolltest)

Link to post
Share on other sites

;) Augen zu und durch.

 

neue Kamera, bevor Du Dir eine neue Kamera kaufst, ist eigentlich Blödsinn.

 

Du hast eine schöne NEX, also lebe damit, dass das 1,4/40 ein wenig zu lang ist und mach dafür umso bessere Fotos damit.

(wobei 40mm an APS schon länger ist als Du wolltest)

 

Du hast recht, aber ohne Sucher will ich eigentlich nicht los.

Und das V/C 40/1,4 ist mit 60mm KB äquiv. viel zu lang, das

M-Rokkor 28/2,8 wiederrum etwas schwach auf der Brust...:(

 

Das sind zu viel Kompromisse, da nehm ich eher die lahme Sigma DP2

mit und hoffe, dass die keine Fehler produziert!

 

Wenn ich mich für die GXR entscheiden sollte, ist die Sony für mich

gestorben. Da bin ich sicher.;)

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

... ich habe für sowas meine EPL3 (mit Klappdisplay fürs Lichtschachtfeeling und Sucher) und dazu das 1,7/20. Beim 20er (und allgemein allem weitwinkligen) habe ich mich allerdings meistens vom Sucher entwöhnt ... man hat einfach soviel mehr Freiheit in der Wahl des Aufnahmepunkts, wenn man sich von Kniebeugen unabhängig macht.

Bei 45mm aufwärts will ich aber weiterhin meinen Sucher haben :)

 

 

Wenn Dir der schnellere AF nicht so wichtig ist, solltest Du vielleicht mal eine alte EPL1 versuchen, dazu das 20er.

Da ist finanziell nicht viel kaputt und man kann das Zeug auch (da die Kamera nicht viel kostet) wieder ohne zu grossen Verlust verkaufen, wenn der Urlaub vorbei ist und man doch noch eine NEX möchte :)

Link to post
Share on other sites

Nimm doch einfach die 5N mit Sucher und dem neuen Zeiss 24mm. Die 5N plus Sucher bekommst du allemal los, wenn die 7 dann endlich mal erscheint. Und das Zeiss willst du ja eh behalten. Laut der Sony Webseite ist das Zeiss ab Mitte Dezember lieferbar. Von der Katastrophe in Thailand soll es ja nicht betroffen sein. Insofern gehe ich mal davon aus, dass du das bestellte Zeiss rechtzeitig bekommen solltest.

 

Ich finde die 5N von der Bedienung und möglichen Individualisierung sehr gut. War gegenüber der Nex 3 / Nex 5 doch nochmal ein großer Schritt. Klar hat die Nex 7 dann noch mehr Möglichkeiten (Tri-Navi), aber der Sensor ist ja auch so eine Sache ;)

 

Ich habe ISO auf der rechten Taste des Drehrades, Belichtung unten und Blende geht ja im A-Modus direkt über das Drehrad. Da bleibt immer noch ein Button, wo jetzt MF-Unterstützung bei manuellen Optiken liegt (Softkey B). Zudem können nunmehr auf die Mitte des Drehrades weitere 5 Funktionen gelegt werden (Belichtungsmessung, Weissabgleich, Umschalten zwischen RAW und JPEG etc.)

Link to post
Share on other sites

...

Wie gesagt müsste ich mir mal das V/C Ultron 28/2,8 angucken.

Vielleicht würde das noch matchen...

 

Moin, Moin, Kavenzmann,

 

wenn Dir das 24er Zuiko zu groß ist, wirst Du mit dem Ultron nicht wirklich weiter kommen: Länge 51,2 mm, Durchmesser 55 mm und Gewicht 244 g (= ein durchaus ordentlicher "Klopper").

 

Voigtlaender - Die offizielle Homepage - 28 mm / F 2.0 Ultron

 

Dagegen ist das Zuiko schon fast "winzig", :). Ok, mit längeren Adapter für den OM-Anschluß tut sich das im Ergebnis wohl nix.

Link to post
Share on other sites

Nimm doch einfach die 5N mit Sucher und dem neuen Zeiss 24mm.

 

Da kann ich nur zustimmen. Bestelle die NEX-7 ab und nimm die NEX-5N. Da hast du eine eher noch bessere Bildqualität und mit dem fantastischen Sucher (einen besseren gibt es derzeit nicht, da wird niemand widersprechen) kannst du deine Display-Phobie ausleben. ;-)

 

Und das angekündigte Zeiss ist mit Lichtstärke 1,8 doch auch das einzige, was wirklich lichtstark ist und die geforderten 35mm trifft - und das mit AF!

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

 

Nachtrag: Ein 24er an mFT mutiert doch zur 50er Normalbrennweite!

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

nach intensiver Recherche ist mir folgendes aufgefallen:

 

Nur Leica's M9, Ricohs GXR Leica M-Mount Modul und die Sigma DP's

liefern eine per Pixel Schärfe, dass es einem die Sprache verschlägt.

 

Wie Praxisrelevant das ist, muss jeder für sich entscheiden. Der Grund

ist klar: der fehlende AA-Filter, der bei der NEX-5N ja auch immerhin

ziemlich dünn zu sein scheint, bei der NEX-7 kann ich das noch nicht

sagen.

 

Wie immer hat jede Kamera ihre Eigenheiten, ob diese nun positiv oder

negativ sind, lässt sich schwer verallgemeinern, wenngleich wir das hier

immer wieder versuchen.

 

Da ich eine Sigma DP1+2 habe, sehe ich selbst, welch hervorragende

Ergebnisse mit dieser Kiste möglich sind. Leider ist sie nix für die dunklen

Momente, da weder HiIso noch die Blende das zulassen. Dafür ist sie leise,

leicht und unscheinbar...und mit gerade mal 4,7 MPix wahnsinnig detailreich.

 

Das bietet leider keine mFT, v.a. sind sie alle sehr laut. Es gibt tolle Objektive,

ja. Das 20/1,7 als Immerdrauf, für Weitwinkel das Oly 12/2,0 und das 45/1,8

als Portraitlinse. Das findet man so kompakt, lichtstark und preiswert nirgends.

Aber kein Gehäuse hat mir bisher richtig Spaß gemacht. Deshalb käme vermutlich

mFT nur als zusätzliches System a la "Pocketrocket" in Frage. Und dafür find ichs

zu nah dran an der NEX und auch zu teuer...:(

 

Die NEX-7 ist leiser, aber nicht gerade klein und die per Pixel-Schärfe bei 24MPix

natürlich nicht zu vergleichen mit den deutlich geringer auflösenden Kameras. Wenn

man die Ergebnisse aber runterrechnet auf 12MPix sieht das wieder ganz anders aus.

Mit der hätt ich mich schon arrangiert...:(

Aber die 5N ist nur eine kleine Verbesserung zur "alten" 5 und deshalb für mich auf

Dauer auch zu wenig. Und sie jetzt kaufen, um sie in 3 Monaten wieder abzugeben,

gefällt mir auch nicht. Ich denke, man muß sich mit einer Kamera auch eine Zeit

lang "einschießen" bevor man das beste rausholen kann.

 

Wenn es doch ein 35/2,0 (KB äqu.) Modul für die Ricoh gäbe, wäre ich fein

raus. Ich hatte mal eine GX-200, die ist von der Bedienung ähnlich und hat

mir sehr gut gefallen, war aber guten Gewissens nur bis max. 400ASA zu

gebrauchen. Ich hadere noch, denn die Ricoh wäre als "System" durchaus sehr

interssant für mich...:confused:

 

Am liebsten würde ich nach wie vor meine Minolta CLE digitalisieren, das ist

die beste Systemkamera, die ich kenne.:rolleyes:

 

Kavenzmann

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

nach intensiver Recherche ist mir folgendes aufgefallen:

 

Nur Leica's M9, Ricohs GXR Leica M-Mount Modul und die Sigma DP's

liefern eine per Pixel Schärfe, dass es einem die Sprache verschlägt.

 

Wie Praxisrelevant das ist, muss jeder für sich entscheiden. Der Grund

ist klar: der fehlende AA-Filter, der bei der NEX-5N ja auch immerhin

ziemlich dünn zu sein scheint, bei der NEX-7 kann ich das noch nicht

sagen.

 

Wie immer hat jede Kamera ihre Eigenheiten, ob diese nun positiv oder

negativ sind, lässt sich schwer verallgemeinern, wenngleich wir das hier

immer wieder versuchen.

 

Da ich eine Sigma DP1+2 habe, sehe ich selbst, welch hervorragende

Ergebnisse mit dieser Kiste möglich sind. Leider ist sie nix für die dunklen

Momente, da weder HiIso noch die Blende das zulassen. Dafür ist sie leise,

leicht und unscheinbar...und mit gerade mal 4,7 MPix wahnsinnig detailreich.

 

Das bietet leider keine mFT,

 

 

Ach weisst Du die Sigmas sind schnell entzaubert, wenn Du die Bilder mal auf 12 MP aufblässt ;)

Link to post
Share on other sites

Ach weisst Du die Sigmas sind schnell entzaubert, wenn Du die Bilder mal auf 12 MP aufblässt ;)

 

Eben nicht, im Vergleich mit den NEXen sind in etwa gleich viel

Details zu sehen, obwohl die Auflösung der NEX theoretisch 3x

höher ist...

 

sdim0830-20110116kijsb.jpg

 

Aber was solls, ich will ja nicht die DP auf den Sockel heben. Aber das ist

immerhin Sensortechnik von Vorvorgestern... Mein ja nur.

 

Sowas würd ich mir wieder wünschen und da ist das GXR-Modul ganz vorne

wag ich mal zu behaupten (ebenfalls Sensortechnik von Vorgestern).

Einfach nur schade, das Sony da andere Wege geht, aber Sony ist nunmal

ein Elektronikkonzern und keine Fotoschmiede...:eek:

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

..

Aber was solls, ich will ja nicht die DP auf den Sockel heben. Aber das ist

immerhin Sensortechnik von Vorvorgestern... Mein ja nur.

..

 

Holzweg....

 

bitte mal schlau machen zum Thema Foveon versus Bayer Pattern und du wirst merken das dem Sigma Foveon Sensor eine komplett anderes Design eigen ist das eine Pixelschärfe durch den dreilagigen Sensoraufbau quasi erzwingt

Link to post
Share on other sites

Moin, Moin, Kavenzmann,

 

wenn Dir das 24er Zuiko zu groß ist, wirst Du mit dem Ultron nicht wirklich weiter kommen: Länge 51,2 mm, Durchmesser 55 mm und Gewicht 244 g (= ein durchaus ordentlicher "Klopper").

 

Voigtlaender - Die offizielle Homepage - 28 mm / F 2.0 Ultron

 

Dagegen ist das Zuiko schon fast "winzig", :). Ok, mit längeren Adapter für den OM-Anschluß tut sich das im Ergebnis wohl nix.

 

Hab nochmal nachgeforscht, bei Verwendung an der NEX kommt man auf

folgende Maße:

 

Olympus Zuiko 28/2,0: 43mm + Adapter (28mm) = 71mm lang

bei 60mm Durchmesser und 30cm Naheinstellgrenze

 

V/C Ultron 28/2,0: 51,2mm + Adapter (19,5mm) = 70,7mm lang

bei 55mm Durchmesser und 70cm Naheinstellgrenze und integrierter

Sonnenblende

 

Gewicht ist in etwa das selbe, also hast Du Recht. Das 24er Zuiko ist

leider nochmal 5mm länger...

Aber an der Ricoh gibts kein Adapter für das Ultron, sodass es dann eben

"nur" noch etwa 5cm lang ist, inkl. Sonnenblende.

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...