Jump to content

Lohnt sich der Umstieg von DSLR?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Leute,

 

z.Z. habe ich eine Nikon D40 mit Nikon-Objektiv 18-105 VR. Im Prinzip bin ich schon echt zufrieden mit dieser Combi. Mich stört halt immer mehr das Gewicht/Größe. Eine Systemkamera könnte da schon für Abhilfe sorgen. Nur weiß ich nicht, ob die Syscams die gleiche Bildqualität wie meine D40 haben. Das ist meine größte Sorge, denn verschlechtern möchte ich mich diesbezüglich keinesfalls. Ok, die Brennweite hab ich dann nicht mehr, kann ich aber verschmerzen.

Falls es sich lohnen sollte, welche Syscams kämen dann in Frage? Maximales Budget ca. 600 Euro. Vielen Dank im Voraus für Eure guten Ratschläge/Meinungen!!

 

Gruß....Joachim

Link to post
Share on other sites

Hallo Joachim,

zwar kenne ich deine Kamera nicht, aber eine mit "Vollformat" ist das sicher nicht. Weshalb ich kein Problem habe zu behaupten, dass du mit der neuen NEX-5N eine Verbesserung der Bildqualität erreichst.

 

Aber die Sache hat auch einen Haken: Der AF ist sicher langsamer (an Sport ist kaum zu denken), es gibt kein so umfangreiches Blitzprogramm und die Objektivpalette ist auch nicht annähernd so umfangreich. Zwar gibt es das sehr gute 18-200, das kostet aber alleine mehr als du ausgeben willst. Und das Kit-Zoom hat halt nur 18-55mm.

Zwar gibt es die Möglichkeit, über den Adapter LA-EA2 jedes Sony-/Minolta-Objektiv mit A-Mount (mit schnellem Phasen-AF!) zu verwenden, aber dann wird die Sache auch wieder teurer - und auch größer.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

Bildqualität gegenüber einer D40?

Kauf dir eine NEX und du wirst staunen!

Ich habe eine Nikon D70 und eine NEX-3. Die NEX steckt die Nikon locker in Tasche wenn es um Bildqualität geht! Wäre aber auch traurig wenn es nicht so wäre, da zwischen D40/D70 und der alten NEX-3 schon mal 3 Sensorgenerationen liegen. Sensorgröße ist die gleiche und du wirst überrascht sein, mit welchen ISO Werten du auf einmal arbeiten kannst.

Bei der D40/D70 ist mit viel wohlwollen gegenüber der Kamera bei ISO800 Ende, bei meiner NEX gehe ich farbig bis ISO3200 SW bis IS06400.

 

Du wirst also einen Zugewinn an Bildqualität gegenüber der D40 haben, sowie einen erweiterten ISO-Bereich und damit in jeder Hinsicht profitieren.

 

PS:

Wenn es dich nicht stöhrt manuell zu fokusieren, kannst du dein Objektiv auch an der NEX nutzen!

 

Michael

Link to post
Share on other sites

Dazu braucht er noch einen Adapter. Und wie verstellt er die Blende bei dem Nikon DSLR Objektiv? Elektronisch über die Kamera gesteuert wie bei den Alpha Objektiven dürfte ja nicht funktionieren.

Wegen letzterem könnte er sich alternativ auch das Nikon 1 System ansehen. Ich vermute, dass Nikon ähnlich wie Sony bei ihren Systemen die Objektivsteuerung über die Kamera ermöglicht. Einen Nikon Adapter habe ich schon auf den Werbefotos gesehen.

Link to post
Share on other sites

da er scheinbar mit wenigen (genaugenommen einem) Objektiv auskommt, sollte er mit dem NEX System keine Probleme haben.

 

Die NEX hat natürlich nicht die gleiche Bildqualität wie eine Nikon D40 .... in der werkelt ein 8 Jahre alter Sony Chip mit 6 MP Auflösung .... dagegen hat sogar die günstigste NEX 3 einen deutlich moderneren und sichtbar besser auflösenden Chip.

 

Mit einer NEX kann man sich eigenltlich nur verbessern ... und der AF einer D40 ist jetzt auch nicht so berühmt ;) dass man da gross Gedanken drüber verlieren müsste.

 

 

Zum Anfang eine NEX 3 mit Kitzoom wäre wohl die billigste Alternative.

Link to post
Share on other sites

Dazu braucht er noch einen Adapter. Und wie verstellt er die Blende bei dem Nikon DSLR Objektiv? Elektronisch über die Kamera gesteuert wie bei den Alpha Objektiven dürfte ja nicht funktionieren.

Wegen letzterem könnte er sich alternativ auch das Nikon 1 System ansehen. Ich vermute, dass Nikon ähnlich wie Sony bei ihren Systemen die Objektivsteuerung über die Kamera ermöglicht. Einen Nikon Adapter habe ich schon auf den Werbefotos gesehen.

 

Bei Nikon wird bei den "G" Objektiven ohne Blendenring die Blende immer noch mechanisch von der Kamera angesteuert! Es gibt Adapter die darauf aufbauen und einen Blendenring haben - ich hät hier einen liegen - funzt super!

 

Michael

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mit einer NEX wirst du leichter und mit besserer BQ unterwegs sein.

 

Ich würde Dir ein NEX5N-Kit empfehlen:

  • weil sie derzeit eine der Cams (DIE Cam?) mit der besten Bildqalität in Deinem Preisrahmen ist
  • weil du bei der 5N notfalls den zwar nicht günstigen aber sehr guten Aufstecksucher dransetzen kannst, falls Du dich als DSLR-ler nicht so richtig mit der Displayfotografie anfreunden kannst.

Link to post
Share on other sites

Hallo Joachim,

herzlich willkommen im Forum. Wenn ich dich richtig verstehe, suchst du vor allem nach etwas leichterem und handlicheren, möchtest aber keine Verschlechterung der Bildqualität erleiden. Insofern betrachte ich jetzt ALLE bislang gemachten Empfehlungen (außer die von tom-tom) als etwas verfehlten Enthusiastenquark.

 

Vielleicht wirst du nach Prüfung deiner Bedürfnisse und Vorlieben wirklich bei einer NEX landen - das will ich nicht ausschließen und auch nicht davon abraten - aber momentan erscheint mir das für deinen Fall als NICHT zielführend.

 

Das Gewicht und die Größe einer Kamera hängen immer von der Sensorgröße ab; je größer der Sensor, desto größer die Kamera UND vor allem auch die Objektive.

Sehr kompakt, nämlich mit einem recht kleinen Sensor (Crop 2,7) und dadurch sehr kleinen Objektiven (bislang gibt es zwei) hat die Nikon System 1 Kamerafamilie nur einen gravierenden Nachteil: du kommst mit deinem Budget nicht hin. Die erreichbare Bildqualität in alltäglicher Fotografie würde ich vergleichbar zur D40 einstufen (die V1 hat natürlich viel mehr Megapixel - das ist aber irrelevant).

 

Eine Nummer größer (und mit deutlich besserer Bildqualität) landest du bei MicroFourThirds. Da gibt es große Auswahl und bei Auslaufmodellen richtig gute Preise - die Bildqualität ist also deutlich besser als die deiner D40 und du kannst dein Budget wahrscheinlich einhalten.

Da solltest du dir nur überlegen, ob du lieber mit Sucher oder mit Display arbeitest. Im ersten Fall empfehle ich Panasonic, im zweiten Fall Olympus. Ein aktuelles, neues System für MicroFourThirds mit einem 14-140mm Objektiv (vergleichbar zu deinem jetzigen von Nikon) wird allerdings meist ebenfalls dein Budget sprengen; meine Empfehlung wäre jetzt auf ein Auslaufmodell oder -kit zu setzen ..

 

.. nochmals etwas größer und damit potentiell etwas besser sind Samsung NX und Sony NEX. Samsung bleibt seinem Markenimage treu und verkauft gute Ware zu einem günstigen Preis. Da wirst du meines Erachtens am ehesten fündig.

Der Kreis schließt sich zur NEX, die allerdings preislich dein Budget strapaziert und auch beim Zubehör nur mit Sony (teuer) zufrieden ist. Mit einer vergleichbaren Objektivkombination (neu) ist die ebenfalls nicht mehr in der Jackentasche zu transportieren, was meine Kollegen oben gerne übersehen (?).

 

Bevor du dich jetzt theoretisch verfranst, gebe ich dir einen wirklich guten Tipp: neheme eine Speicherkarte (SD), gehe in einen Laden und lasse dir jedes der genannten Systeme zeigen (mit einem vergleichbaren Objektiv zum jetzigen) und mache einige Bilder (JPEG) des gleichen Motivs. Das kann die Ladenausstattung sein, zusätzlich ein Blick aus der Ladentür auf die Fußgängerzone oder so ähnlich. Mache die gleichen Bilder auch mit deiner D40. Gehe nach Hause, schaue dir die Bilder an, schlafe eine Nacht darüber und informiere und entscheide dich dann für das System, was dir am sympathischsten erscheint .. keines dieser System ist schlechter als deine D40, aber jedes ist anders!

 

Finde das Passende - nicht das Beste. Die beste Kamera gab es nie, gibt es nicht und wird es auch nie geben. Entscheide pragmatisch, weil du hast nur ein Leben.

Gruß Thorsten

Link to post
Share on other sites

Wirklich jackentaschentauglich, was ja gerne als das wichtigste angesehen wird, ist werder NEX noch MFT!

Hier bleibt nur eine Kompakte und selbst da stößt man mit den Top Exemplaren wie Nikon P7100 oder Canon G12 an die Grenzen einer "normalen" Jacke.

Das 18-55 der NEX ist wesentlich kompakter als das 18-55 von Nikon, vom Body reden wir jetzt garnicht, weil der direkte Vergleich D40 (ist schon sehr kompakt für eine DSLR) zu einer NEX-3 ist schon frapierend.

Sicher hat ds MFT System auch seine Vorteile, vorallem die Verfügbarkeit von Objektiven, nur das NEX System ist wenn es um Bildqualität geht einer DSLR am nächsten, alleine auf Grund des größeren Sensors und der damit verbunden Möglichkeit Objekte freizustellen. APS-C ist ja schon ein Kompromiss gegenüber Vollformat 24x36 und daher ist jede weitere Verkleinerung des Sensors mit weiteren Kompromissen verbunden.

 

Der Rat sich alle am Markt vorhandenen Systema Live anzuschauen, kann aber besser garnicht sein, da im Endeffekt du mit der Kamera fotografieren willst, und daher auch du die Endscheidung treffen mußt mit welchem System du glücklich wirst.

 

Michael

Link to post
Share on other sites

Das 18-55 der NEX ist wesentlich kompakter als das 18-55 von Nikon, vom Body reden wir jetzt garnicht, weil der direkte Vergleich D40 (ist schon sehr kompakt für eine DSLR) zu einer NEX-3 ist schon frapierend.

Beides sehe ich genauso - nur bislang fotografiert Joachim mit 18-108! Also entweder auch NEX mit zwei Objektiven oder dem teuren (und unförmigen) 18-200, oder MFT mit 14-140 (und ebenfalls nur eingeschränkt jackentauglich). Vielleicht ist die kleine Nikon ja doch genau was er sucht?

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Meinungen und Tips. Ich denke, daß der Vorschlag von Thorsten wohl der beste ist. Es gibt wohl zu viele Kameras, um sagen zu können, diejenige welche ist es. Da hilft dann nur quasi ein Praxis-Vergleichstest und den werde ich demnächst bei unserem Fotohändler mal durchführen.

 

Viele Grüße...Joachim

Link to post
Share on other sites

Moin

 

(entschuldigt, dass ich gleich mit meinem ersten Post hier meinen Senf dazugebe)

 

Meine Vorredener haben ein Thema bisher fast gänzlich ausgeklammert: Der Sucher.

Es gibt nicht sooo viele "gute Kompakte", die einen Sucher fest eingebaut haben. (Eines der Details, die mich bei sehr vielen der micro43-Modellen "stört".)

Ein DSLR-User wird sich gewohnt sein mittels Sucher zu fotografieren. Er soll sich also fragen, ob er darauf verzichten kann, und falls nicht, was dies bedeuten würde bei einem Umstieg.

 

Natürlich lassen sich die meisten (oder "alle"?) Modelle mit "Aufpropf-Sucher" nachrüsten, aber: erstens kostet das wieder und zweitens relativiert sich die Eigenschaft "kompakt".

 

just my 2 cents

Link to post
Share on other sites

Moin

 

Natürlich lassen sich die meisten (oder "alle"?) Modelle mit "Aufpropf-Sucher" nachrüsten, aber: erstens kostet das wieder und zweitens relativiert sich die Eigenschaft "kompakt".

Der kostet, das stimmt. Aber wenn's um Kompaktheit geht ist er sogar ein Plus. Denn zum Transport und wenn er nicht benötigt wird kann er abgenommen werden und man hat eine noch kompaktere Kamera als wenn der Sucher integriert wäre.

Link to post
Share on other sites

... Aber wenn's um Kompaktheit geht ist er sogar ein Plus. Denn zum Transport und wenn er nicht benötigt wird kann er abgenommen werden und man hat eine noch kompaktere Kamera als wenn der Sucher integriert wäre.
Naja ...

Kamera auspacken, Sucher montieren, fotografieren.

Sucher demontieren, Kamera einpacken, ...

...

und wieder von vorne.

 

das wär nix für mich.

Geschmackssache!?

Link to post
Share on other sites

Watcher - dann möcht ich bitte deinen Gegenvorschlag sehen!

Kompakt mit Sucher und der Bildqualität einer DSLR sowie Wechselobjektiven und das für 600,-€

Wenn du mir da nur einen vorschlag machen kannst der alle Kriterien erfüllt, schreib ich in diesem Thread sicher nichts mehr!

Link to post
Share on other sites

@LeBleuBeau

Guter Einwand!

Schreib weiter, ich habe auch keine besseren Vorschläge. :-(

Die EWMS (extended-eierlegende-Woll-Milch-Sau) für 600Euros gibt's noch nicht.

 

Ich habe den Sucher aufs Parkett gebracht, weil ich dachte, dass das für einen DSLR-Benutzer relevant sein könnte

(und, ja, weil das für mich ein absolutes Killer-Kriterium ist)

 

Dem TO kann ich auch keine Empfehlung abgeben, weil ich die wenigsten der heutzutage gängigen spiegellosen Systemkameras schon selber genügend lange getestet habe.

 

und es ging mir wirklich nicht darum vorangegangene Empfehlungen zu "zerreissen", so gesehen brauch ich auch keine Gegenvorschläge zu machen.

 

Vom Hören-Sagen-und-Lesen vielleicht eine NEX7. aber die ist ja dann zu teuer. (oder die NEX5, wenns den Sucher nicht braucht).

Oder von denen, die ich schonen Händen hielt, eine Pen der dritten Generation. (die mag ich sehr, abgesehen vom fehlenden Sucher)

 

… achja … ich habe eine X100, aber die passt nun mal gar nicht ins Suchprofil des TO

Link to post
Share on other sites

Naja ...

Kamera auspacken, Sucher montieren, fotografieren.

Sucher demontieren, Kamera einpacken, ...

...

und wieder von vorne.

 

das wär nix für mich.

Geschmackssache!?

 

 

lass ihn doch einfach drauf ;) wenn Du die Kamera aus- oder einpackst.

 

 

wenn Du es wirklich kompakt brauchst, dann nimmst Du ihn erst garnicht mit und sparst Dir den Aufbau.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...