Jump to content

Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

hallo miteinander

 

hat jemand von euch erfahrung mit dem Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv?

 

ich besitze die lumix G1 und möchte gerne wissen ob es sinnvoll ist für diese kamera das Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv zu kaufen.

 

was mir gefällt ist die hohe lichtstärke (Objekt freistellen).

 

andererseits ist das objektiv leicht weitwinklig und ich habe bedenken ob es sich für portraitfotos eignet.

 

ich würde mich über eure ratschläge sehr freuen

 

viele grüsse aus der schweiz

JOD

Link to post
Share on other sites

Für die genannten Zwecke (Freistellen und Kopf-Portraits) ist das Olympus M.Zuiko 45/1,8 besser geeignet.

 

Das Lumix G 20/1,7 ist aber ein sehr vielseitig einsetzbares Objektiv -- und Portraits gehen damit auch. Nur eben eine andere Sorte, die mehr Kontext zeigt.

 

Ich habe beide und werde beide nicht mehr hergeben.

 

Kolja

Link to post
Share on other sites

ich besitze die lumix G1 und möchte gerne wissen ob es sinnvoll ist für diese kamera das Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv zu kaufen.

Ja klar doch. ;)

 

Das 45/1.8 wurde ja schon erwähnt für Porträts. Hast du einen bestimmten Grund, nur das 20/1.7 zu erwägen? Ich würde auf jeden Fall noch das Panasonic 25/1.4 anschauen.

Link to post
Share on other sites

hallo kolja

besten dank für deine antwort.

ich habe mir das Olympus M.Zuiko 45/1,8 auf der olympus seite angesehen.

denke, dass ich da noch einen adapter für den anschluss an die G1 brauche.

hast du eine ahnung welchen ich da verwenden muss?

grüsse

JOD

Link to post
Share on other sites

(...)

ich habe mir das Olympus M.Zuiko 45/1,8 auf der olympus seite angesehen.

denke, dass ich da noch einen adapter für den anschluss an die G1 brauche.

hast du eine ahnung welchen ich da verwenden muss?

Hallo Jod

 

nein, nein, kein Adapter. Das ist ja der "Witz" am Micro FourThirds System, dass die Objektive auf die Kameras von Olympus und Panasonic passen.

 

Kolja

 

Nachtrag: Überschneidung mit dem Post von Olyanic.

Edited by kolja
Nachtrag
Link to post
Share on other sites

hallo miteinander

 

hat jemand von euch erfahrung mit dem Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv?

 

ich besitze die lumix G1 und möchte gerne wissen ob es sinnvoll ist für diese kamera das Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv zu kaufen.

 

was mir gefällt ist die hohe lichtstärke (Objekt freistellen).

 

andererseits ist das objektiv leicht weitwinklig und ich habe bedenken ob es sich für portraitfotos eignet.

 

ich würde mich über eure ratschläge sehr freuen

 

viele grüsse aus der schweiz

JOD

 

Schau Dir mal einige Bilder von der Street Parade 2011 in Zürich von mir an, sind alle mit einer GF1 und dem Pana 20mm, 1.7 aufgenohmen, ausser das Jack e Jones Foto. Fast alles mit offener Blende! Hab das Oly 45mm, 1.8 natürlich auch gekauft, das Pana 20er ist für mich der absolute Hammer! Unter Google digitalliving.ch-foto-community+max gandhi anzuschauen.

Link to post
Share on other sites

hallo miteinander

 

hat jemand von euch erfahrung mit dem Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv?

 

ich besitze die lumix G1 und möchte gerne wissen ob es sinnvoll ist für diese kamera das Lumix G 1,7/20 mm Asph Objektiv zu kaufen.

 

was mir gefällt ist die hohe lichtstärke (Objekt freistellen).

 

andererseits ist das objektiv leicht weitwinklig und ich habe bedenken ob es sich für portraitfotos eignet.

 

ich würde mich über eure ratschläge sehr freuen

 

viele grüsse aus der schweiz

JOD

 

das 20er ist eins meiner Lieblingsobjektive .. meiner Meinung nach gehört es in jede mFT Ausrüstung.

 

Aber: es ist keine klassische Portraitlinse, man kann damit Menschen in ihrer Umgebung zeigen (wie oben bei Max gut zu sehen) auch Gruppen und allgemein alles, was man gemeinhin von einem Normalobjektiv erwartet.

 

Portraits (Kopfportraits, Kopf/Schulterportraits) sind aber nicht seine Stärke, dafür ist die Brennweite einfach zu kurz, man muss zu nahe ran und bekommt Verzerrungen in die Gesichter, die den Portraitierten meistens eher nicht so zusagen.

 

Ich kann Dir nur raten für Portraits das 1,8/45 zu erwerben, das 20er für die normale Fotografie (auch bei wenig Licht) aber auch zu kaufen. Der langsame AF relativiert sich an den neuen Olympuskameras ziemlich ... an der PL3 ist es schon angenehm schnell.

Link to post
Share on other sites

Ich kann alles bestätigen, was nightstalker geraten hat. Ich nutze selber das 20er Pancake für immer drauf (und habe es praktisch immer an irgendeinem Body dabei), das 45er Oly empfehle ich für Portrait (Kopf/Schulter). Beides sind unkomplizierte und sehr feine Linsen.

Was ich allerdings absolut verneine, ist die Aussage, dass die 20mm leicht "weitwinklig" wären. Das sind sie ganz und garnicht, sie entsprechen eigentlich eher dem "Normal" als ein 50er an Kleinbild.

 

Die Perspektive ist IMMER von Motivabstand abhängig; man sollte einfach nicht näher ran gehen, als man es im normalen Umgang tut. Dann kann man mit dem 20er wunderschöne Ganzkörperportraits machen, die einen Menschen in ca. 3m Entfernung in seinem Umfeld abbilden.

Link to post
Share on other sites

Hallo jackyodiamond,

ich habe das 1,7/20. Es ist natürlich ein sehr lichtstarkes Objektiv, die Kamera - bei mir die G3 - sieht damit sogar richtig knuffig aus und passt wirklich in jede Tasche, aaaaaber:

Es ist wirklich zum ......, dass das Objektiv keinen Stabilisator hat. Gerade bei wenig Licht und wenig Möglichkeiten die Kamera zu abzustützen, bräuchte man diesen Stabilisator.

Ich bin ihn vom Kit-Objektiv gewohnt und falle jedesmal drauf ´rein, wenn ich das Objektiv wechsle.

Man meint: geht noch .... und hinterher hat man doch verwackelt.

 

Der Autofokus verdient seinen Namen nicht.

 

Bei Benutzung dieses Objektivs stelle ich die Kamera auf ´manuelle Entfernungseinstellung´. Dann geht´s und ich habe damit bereits eine Reihe beeindruckender Aufnahmen gemacht.

Es genügen - trotz IS0 400 - 2 Teelichter.

 

Gruß Rolf

Link to post
Share on other sites

Hallo leicanik,

Hallo Rolf,

inwiefern verdient er deiner Meinung nach den Namen nicht?

Gruß, Reinhard

Weil er derart langsam ist - und manchmal nur verzögert anspricht - dass er wirklich nicht, vor allem nicht beim Videofilmen, als Hilfe beim Scharfstellen zu gebrauchen ist.

Gruß Rolf

Link to post
Share on other sites

Hallo Rolf,

 

das könnte aber auch am Body liegen. An der GF3 eines Freundes ist der Autofokus auch in schwierigeren Lichtverhältnissen beim 20er recht flott und treffsicher, an meiner PL3 sowieso, dazu noch stabilisiert:D

 

Man hört aber zu den neuen Kitobjektiven von Panasonic oder Olympus und zum neuem 45er den Unterschied, das Objektiv rattert und ist hörbar schwer am Arbeiten, eben noch eine Generation zurück.

 

Ich möchte es aber keinesfalls missen, auch wenn es an meiner PL3 etwas gewöhnungsbedürftig aussieht.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Weil er derart langsam ist - und manchmal nur verzögert anspricht - dass er wirklich nicht, vor allem nicht beim Videofilmen, als Hilfe beim Scharfstellen zu gebrauchen ist.
Danke, Rolf. Ja, bezüglich Video stimme ich dir zu, auch an der GH2. Fürs Fotografieren finde ich es allerdings o.k. Irgendwie erinnert mich das Objektiv an das Canon 2,0/35, welches ich an der DSLR im Einsatz hatte. Nur, dessen Konstruktion ist wesentlich älter ...

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...