Jump to content

Nex 7 Sensor / SLT 77 bei dpreview


specialbiker
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

 

für alle "Nex 7 Spekulanten": Das SLT 77 Review ist online, und damit die erste sehr detaillierte Betrachtung des neuen 24 MPix Sensors:

 

Sony SLT-A77 Review: 1. Introduction: Digital Photography Review

 

 

Meine persönliche Meinung: Wenn ich die RAW Ergebnisse mit der Nex 5n vergleiche, kommen mir die Tränen über die verpasste Chance, die Nex 7 zur Überkamera auszustatten: Mit deutlich sichtbarem Rauschen ab 800 Iso ist der neue Sensor gut für spezielle Anwendungen bei Basis Iso, darüber verliert man doch gegenüber dem "kleineren" Sensor deutlich. Schade. Was vermutet wurde, zeigt sich doch recht deutlich. Die dpreview Einstufung der SLT77 ist hier schon fast zu positiv ausgefallen, meiner Meinung nach.

 

Was denkt Ihr?

 

Gruß Hans

Link to post
Share on other sites

  • Replies 54
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Die A77 läuft noch nicht mit der endgültigen Firmware 2.0. Sony hat die Firmware noch nicht der neuen BIONZ-Hardware angepasst. Der Vergleich ist also für die Katz, zumal die NEX-7 eine spiegellose Kamera ist und wie auf Imaging-Resource.com zu sehen deutlich gegenüber der SLT an Bildqualität gewinnt.

 

Imaging Resource "Comparometer" ™ Digital Camera Image Comparison Page

Link to post
Share on other sites

Die A77 läuft noch nicht mit der endgültigen Firmware 2.0. Sony hat die Firmware noch nicht der neuen BIONZ-Hardware angepasst. Der Vergleich ist also für die Katz, zumal die NEX-7 eine spiegellose Kamera ist und wie auf Imaging-Resource.com zu sehen deutlich gegenüber der SLT an Bildqualität gewinnt.

 

Wie soll ein fehlender Spiegel das Rauschen verringern ? :confused:

 

Wäre eine Firmware in 0.x getestet worden, könnte ich das andere Argument noch verstehen, so kann ich aber an keiner Stelle ausmachen, wieso die Probleme der SLT 77 nicht auch in dieser Art bei Nex 7 auftreten werden.

 

 

Gruß Hans

Link to post
Share on other sites

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

mich haben die sehr schlechte jpeg-Engine und die doch ziemlich

verrauschten Hi-Iso's schon überrascht. Eigentlich bin ich doch

schockiert.

Die NEX-7 wird definitiv nicht weniger rauschen, sondern eben 1-2/3

Blenden empfindlicher sein, weil kein Spiegel mehr im Weg ist. Aber

selbst dann fände ich die Ergebnisse bereits ab 800 ISO schon nicht

mehr wirklich toll. Wenn die Ergebnisse so wirklich stimmen, bin ich

sehr enttäuscht. Ich will die NEX-7 nicht nur bei Base-Iso benutzen!

Die Firmware ist schließlich schon 1.03, da kann Sony sich jetzt nicht

mehr rausreden und behaupten, erst die V2.0 sei die erste finale Version.

Ab 1.0 muss die Firmware bereits als ausgereift betrachtet werden,

wenngleich das meist anders ist.

 

Eigentlich wollte ich die NEX-7 morgen bestellen, aber nach diesem Test

bin ich wieder so schlau wie bei der Ankündigung der 24 MPix...:mad:

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Kann sein. Der Unterschied ist hier sehr groß, eher 2 Blenden Vorteil

für die Spiegellose.

Das macht aber den Chip nicht grundsätzlich rauschfreier. Ich hab mir

bei dpreview nochmal die A77 gegen A55 und NEX5N beguckt...

Die A77 ist ab 800 ISO deutlich verrauschter als die 5N, aber auch als

die A55! Das bedeutet eigentlich nix gutes für die NEX-7.

Zumal selbst bei ISO 100 schon leichtes rauschen bei der A77 zu sehen

ist. Ich empfinde das als einen deutlichen Rückschritt. Da ist meine

NEX-5 eigentlich nicht schlechter...:mad:

 

Gut, das ist meckern auf hohem Niveau und außerdem sind das Labortests.

Ich möchte mir die 7er selbst mal begucken, bevor ich sie ablehne, aber

enttäuscht bin ich schon von den A77 Ergebnissen. Irgendwie hab ich das

aber erwartet. Die hohen MPix des Chips machen zwar sehr scharfe und

Detailreiche Bilder, aber die Anmutung und Rauschfreiheit hinken hinter

dem 16MPix-Chip hinterher.

 

Dafür hab ich mich nicht für APS-C entschieden, da würd ich dann ins

kompaktere Lager wechseln wollen, wenn die Ergebnisse nicht deutlich

besser sind!

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Weil dadurch mehr Licht zum Sensor kommt? ACR kommt scheinbar mit dem, was die NEX-7 auswirft, besser zurecht als mit der A77 (siehe auch hier, unten auf der Seite)

 

 

.

 

Stimmt. Aber der Unterschied ist ja schon unter Laborbedingungen mit

viel Licht sowas von marginal, dass dieser im echten Leben wohl eher

vernachlässigbar ist.

Ich denke, das sind die vermuteten 1-2/3 Blenden mehr Licht, die der

Sensor der NEX-7 abbekommt, nicht mehr, nicht weniger.

 

Ich erwarte jedenfalls weder durch die Firmware, noch durch den fehlenden

Spiegel den großen Qualitätssprung zur NEX-7. Man wird unter Laborbedingungen

wohl leichte Unterschiede feststellen können, aber nix was tatsächlich einen

großen Unterschied macht. Wer das erwartet, wird sicher enttäuscht.

Sony hat sich leider für mehr Pixel entschieden, anstatt den wirklich guten

16Mpix-Chip weiter auszubauen, wie es inzwischen die meisten anderen Hersteller

erfolgreich tun,

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich, ich erwarte schon, dass die NEX-5N ein wenig besser bei sehr hohen ISOs dasteht als die NEX-7. Ich habe mir die NEX aber in erster Linie wegen des besseren Konzeptes und der besseren Ausstattung bestellt. Der Schritt von meiner NEX-3 zur NEX-5N wäre mir zu klein.

Optimal wäre wohl eine NEX-7 mit dem Sensor der NEX-5N. Aber Sony wird sich schon etwas dabei gedacht haben.

 

Außerdem machen wir hier wahrscheinlich wieder den Fehler das Rauschen bei 100% anzuschauen. Dann sieht eine 24 MPix APS Kamera immer schlechter aus als eine 16 MPix Kamera! Verkleinert aber einmal das Bild der NEX-7 in der Anzeigengröße auf die der NEX-5N und schon sieht das ganz anders aus, oder?

 

Für mich gilt: abwarten und selbst probieren...

Link to post
Share on other sites

Witzig finde ich beim dpreview Test, wenn sie schreiben, dass die RAWs deutlich besser als die jpgs sind, und wenn ich mir die Bilder dann anschaue feststelle, dass die jpgs super ausschauen, während die ACR RAW Entwicklungen total verhunzt sind. Ich glaube, diese Tester sind absolute Fachidioten.

Link to post
Share on other sites

Witzig finde ich beim dpreview Test, wenn sie schreiben, dass die RAWs deutlich besser als die jpgs sind, und wenn ich mir die Bilder dann anschaue feststelle, dass die jpgs super ausschauen, während die ACR RAW Entwicklungen total verhunzt sind. Ich glaube, diese Tester sind absolute Fachidioten.

 

Das kann ich nicht bestätigen. Außer dem ISO 6400 Beispiel, sind in den

RAW Bildern doch deutlich mehr Details vorhanden, als in den JPGs.

Ob Dir das dann gefällt oder nicht, ist natürlich etwas anderes, aber durch

RAW-Entwicklung kann man sicher bessere Ergebnisse erreichen, als mit

der Sony JPG-Engine,

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Leute ihr könnt bei Imaging-Resource doch schon Bilder der NEX-7 mit der A77 vergleichen. Die NEX-7 schneidet sichtbar besser ab. Schon die A580 hatte ein besseres Rauschverhalten als die A55 mit gleichem Sensor. Übrigens sehen die RAWs der A77 sehr gut aus. Die JPEG-Engine wird noch optimiert.

Link to post
Share on other sites

Aber der Unterschied ist ja schon unter Laborbedingungen mit

viel Licht sowas von marginal, dass dieser im echten Leben wohl eher

vernachlässigbar ist.

Ich denke, das sind die vermuteten 1-2/3 Blenden mehr Licht, die der

Sensor der NEX-7 abbekommt, nicht mehr, nicht weniger.

 

Laut dpreview sind die Test eben nicht unter 'viel Licht' entstanden, sondern eher unter anwendungstypischen Licht („low light tungsten„). So schreiben sie es zumindest auf der verlinkten Seite.

 

Aber wie man es auch dreht, die Ergebnisse sind erwartbar gewesen, oder werden erwartbar sein. Die NEX-7 ist definitiv nicht die High-ISO-Queen, vom 24MP Sensor bleibt praktisch wenig bis nichts übrig, sie ist besser in der BQ als die A77, Firmware und RAW-Algorithmen sind kein Voodoo und können die Physik nicht aushebeln, 5DII, K-5, D3s, D700 User werden milde lächeln, M9 und MFTler neidisch herüberschauen.

 

Die ganz normale Erregungsamplitude bei Neuvorstellungen von Kameras.

 

(Ich werde dennoch eine ordern. Zu meinen zwei verbleibenden 5DMKII. Und sie wird mir genau soviel Freude bereiten, wie es meine D30 von 2001 tat. 3MP übrigens, 6000.-DM, und Rauschen... nun ja, lassen wir das ;) Meine Kunden erfreuen sich immer noch an dem Output. Insofern -> Kirche, Dorf)

 

 

.

Link to post
Share on other sites

Leute ihr könnt bei Imaging-Resource doch schon Bilder der NEX-7 mit der A77 vergleichen. Die NEX-7 schneidet sichtbar besser ab. Schon die A580 hatte ein besseres Rauschverhalten als die A55 mit gleichem Sensor. Übrigens sehen die RAWs der A77 sehr gut aus. Die JPEG-Engine wird noch optimiert.

 

Na, dann vergleich doch mal die NEX-7 mit der 5N. Ab ISO 1600 werden

die Unterschiede ziemlich deutlich.

Zwar sind die Ergebnisse bei niedrigen ISOs beinah gleich, aber je höher es

dann geht, desto mehr wird deutlich, dass die NEX-7 nicht mithalten kann.

Das sagen auch die Beispiele bei dpreview, sogar noch deutlicher.

 

Wie gesagt kann ich das jetzt nur hinnehmen und möchte die 7er gerne

selber testen. Aber die Ergebnisse bisher machen mich nachdenklich, ob

sich die 1200€ für die NEX-7 wirklich lohnen,

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Es ging darum, dass von A77-Bildern auf die NEX-7 geschlossen wird. Die NEX-5n war hier gar nicht die Grundlage. Abgesehen davon hat Sony bei der NEX-5n zur alten 5er insbesondere die JPEG-Engine verbessert. Bei den RAW's nehmen die sich nicht soviel. Auch macht es keinen Sinn 100% Crops zu vergleichen und als Maßstab zu nehmen. Bei 24Mp zu 16Mp sieht man nun einmal mehr. Auf dem ausgedruckten Ergebnis gleicher Bildgröße relativiert sich das hier sichtbar höhere Rauschen wieder.

Link to post
Share on other sites

Wie gesagt kann ich das jetzt nur hinnehmen und möchte die 7er gerne

selber testen. Aber die Ergebnisse bisher machen mich nachdenklich, ob

sich die 1200€ für die NEX-7 wirklich lohnen.

 

Die Frage ist, wiewohl berechtigt, natürlich nur für jeden Interessenten einzeln zu beantworten. 1,2k ist ein sportlicher Preis, der vom Marketing mit 24MP, OLED und Tri-Navi unterfüttert wurde, wie blödsinnig man das erstere auch immer halten mag. Aber geschätze 2/3 der potentiellen Käufer sind wahrscheinlich weder Gearheads, noch Pixelpeeper noch Foreninsassen, sonder gerade eben die Schicht, die mit weniger fürstlich ausgestatter, staatlichen Appanage lebend, dennoch etwas Leica-Feeling haben möchte; und, mit Hund und Frau das edlenStück tragend, des Sonntags niemals über ISO 400 gehen wird. Der Rest grämt sich oder wägt ab. Bei mir ist die Kiste eine komplementäre im Job und eine willkommene privat, beides mal eher Schönwetterkamera. So der rationale Teil. Darüber hinaus ist das Ding einfach f*ckin' sexy, hat den Grad 'thinginess', auf den ich, nicht frei davon, auch anspringe. Für mich zumindest reicht es aus, meine M6 entgültig in die Bucht zu stellen. Einen Vergleich des Rauschen zwischen gepushtem TriX 400 und der NEX-7 wäre auch mal spannend...

 

 

.

Link to post
Share on other sites

Tja,

 

da sagt Du viel Wahres...

 

Bei mir liegen NEX-5 und Minolta CLE parat. Ich warte auf die digitale

CLE, die es natürlich niemals geben wird. Die M9 ist preislich nicht

meine Kragenweite. Die Fuji X-100 zu beschränkt.

An der 5er fehlte mir immer der Sucher und sie ist mir ein wenig zu

klein. Von daher past die 7er schon.

Aber trotzdem ist der dpreview Test ein kleiner Dämpfer für mich.

Vieleicht mach ich den TRI-X - NEX-7 Test!

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Die Fuji X-100 zu beschränkt.

 

Für mich die Enttäuschung des letzen Jahres. Wie kann man ein solch optisch und konzeptionell ambitioniertes Stück nur durch dieses fragwürdige UI kaputtmachen, jehohjeh. Wir haben hier ja immer noch eine nicht mehr genutze im Haus, und ich nehme sie immer gerne zur Hand, um festzustellen, was man alles hätte besser machen können...

 

An der 5er fehlte mir immer der Sucher und sie ist mir ein wenig zu

klein. Von daher past die 7er schon.

 

Erste Tat bei mir nach dem Erwerb der NEX-5 war die DIY-Adaption eines VC-Suchers, für im übrigen sündhaft teures Geld. Aber das mag meinem Alter geschuldet sein: ich bin M-User und habe mich deswegen auch gefreut wie ein Kind, bei der NEX-7 wieder den Sucher an der 'richtigen' Stelle zu haben.

Priceless.

 

Vieleicht mach ich den TRI-X - NEX-7 Test!

 

Ergebnis steht fest, schon jetzt!

Analytik: 0:1

Charme: 10:0

 

:D

 

 

.

Link to post
Share on other sites

Was bedeutet denn

thinginess

?

 

Puh... extrem schwer zu übersetzen. Im Kontext vielleicht am ehesten am Artikel von M. Reichmann zu ergründen. Irgendetwas zwischen 'wow, tolles Konzept', 'will haben', 'liegt mir wahrscheinlich gut in der Hand', 'ge*les Gadget' oder schlicht: so stelle ich mir die/das x für die Zukunft vor. Extreme thinginess hatte z.B. das iPhone. Ist, obwohl relativ alt (siehe D. Rahms) durch die 'i'-Welle wieder ziemlich aktuell. Sony hat durchaus auch historisch Erfahrung damit, der klassische Walkman hatte das, was man heutzutage mit 'thinigness' umschreiben könnte.

 

 

.

Link to post
Share on other sites

Irgendwo las ich sogar einen Test oder Bildnachweis, nach dem die 5N und 7 bei RAW Entwicklung in 100% Ansicht gleich gutes Rausch und Detailauflösungsverhalten zeigen.

 

Bei dpreview ist es doch bei jeder Sony Kamera das gleiche. Bildnachweise, die so oder so gesehen werden können, Begleitworte, die werten, bei anderer subjektiver Sicht genauso richtig oder falsch wären, und Gesamtbewertungen, die sich selektiv auf getätigte Begleitworte stützen und so abstrahieren, dass Canon und Nikon doch wieder besser dastehen. ;)

Dazu noch aus der Luft gegriffene Feststellungen bezüglich Bedienbarkeit und ähnlichem.

 

Darüber wird genügend Material geliefert, über das in den Foren wochenlang gestritten wird, was den traffic der website ankurbelt.

 

Ich habe heute einen thread gelesen, in dem kritisiert wird, dass das A77 review Passagen mit der Aussage enthalte, dass Video mit Canons 7D besser sei als mit der A77. Worüber liesse sich besser und länger streiten? :D

 

Das winzige worauf man sich wirklich verlassen kann ist, die Kameras selbst auszuprobieren und dabei das zu begutachten, was in verschiedenen Tests deutlich unterschiedlich bewertet wurde, falls es einen interessiert.

Link to post
Share on other sites

Die ganzen Tests gehen mir teilweise schon lange auf die Nüsse. Ich verlasse mich lieber auf Fakten. Was soll denn bspw eine "RAW-Schwäche" aussagen ? Entwickle ich das RAW in verschiedenen Konvertern, gibt es unterschiedliche Ergebnisse. Was ist nun richtig und was ist falsch ? Oder gut oder schlecht ? Und wer ist schuld, wenn der Fotograf mit der neuen und besseren Kamera schlechte Fotos macht ? Die Kamera ?

 

Wenn ich lese, wie in manchen (vielen) Foren um Testergebnisse herumgestritten wird, meistens von Leuten, die die Kamera weder in der Hand hatten noch je eines der kritisierten Objektive je besessen haben, wird mir immer warm ums Herz. Nee, eigentlich nicht ums Herz, sondern eine Etage tiefer und 180 Grad weiter südlich.........

 

Einziger Vorteil - wer schimpft, der kauft. Und wer danach enttäuscht feststellt, daß er mit der neuesten 124 MP Maschine auch nicht besser fotografiert und überzeugt ist, daß nur ein Markenwechsel signifikante Fortschritte zu erzeugen vermag, verkauft das Teil (hoffentlich) billig.

Dann schlägt meine Stunde....... :D:D:D

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...