Jump to content
Realnille

Kaufberatung für Einsteiger GH2H oder ??? oder lohnt sich warten auf GH3H????

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

zunächst schön, dass es dieses Forum gibt...

 

Ich besitze nun seit mehreren Jahren nur eine analoge Nikon F65 und möchte nun endlich auch dem digitalen Zeitalter beitreten.

 

Nach durchstöbern diversester Lektüren im Internet, sowie Vorort Recherche bei dem ein oder anderem größeren Elektrogeschäft... hatte ich mich zunächst auf die Lumix DMC GH2H eingeschossen...

allerdings bin ich nach dem Lesen diverserster Beiträge in den Anfänger Foren und den Empfehlungen doch wieder verwirrt...

 

Aus diesem Grund nun mein Beitrag und meine Frage ob Ihr mir bei meiner Entscheidung helfen möchtet???

 

Ich hätte gerne eine kompakte Kamera, welche für Städtereisen, Panorama Bilder, Porttraits verwendbar ist. Vor allem Eindrücke von diversesten Märkten, Gebirgen usw. (Gemüse, Menschen, Tiere) sollen fotographisch aber auch auf hohem Videoniveau festgehalten werden.

 

Die GH2H liegt eigentlich über meinem Preislimit, aber diverseste Beiträge hatten mir diese Kamera schmackhaft gemacht...

 

Mich interessiert auch, ob es schon Gerüchte gibt, ob und wann eine GH3H auf den Markt kommen könnte und ob sich das Warten darauf lohnt???

 

Entschuldigt, meinen langen Text, ich denke Ihr lest schon raus, dass ich doch Laie auf dem Gebiet der Fotografie und verwirrt hinzu bin...

 

Besten Dank für jeden Beitrag und jede Mühe mir zu helfen.

Ich bin schon sehr auf Eure Beiträge gespannt...

 

MFG

Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich hab diese Kamera. Du wirst den Kauf sicher nicht bereuen. Das 14-140 ist ein Top Superzoom Objektiv und funktioniert auch für Video gut.

 

Es gibt allerdings einige Gefahren:

 

- Die Objektivauswahl und die Adapter verleiten zum Kauf vieler schöner neuer Sachen.

 

- Die Videoverarbeitung ist eine rechenintensive und HDD-fressende Angelegenheit, die bald den Wunsch nach einem leistungsstarken Rechnerlein weckt.

 

- Die Präsentation ist nicht ohne Probleme. Beste Ergebnisse werden an einem schönen großen Plasma oder LCD Display an der Wand erzielt. Die Zuspielung kann in unterschiedlichen Qualitäts- und Formatversionen und mit verschiedenen Geräten (Notebook, Bluray-Player, Wlan...) erfolgen - für Anfänger eine nicht ganz einfache Entscheidung und Angelegenheit. Ich nutze eine BluRay-Brenner am Rechner und einen Player im Wohnzimmer. Damit bringe ich überragende 1080/24p aus der GH2 auf den Schirm.

 

Insofern kann die GH2 eine ganz schöne Lawine auslösen und Du solltest Dir Gedanken machen, ob Du diese Möglichkeiten nutzen willst. Wenn nicht, solltest Du vielleicht alles eine Nummer kleiner auslegen und z.B. auf Video mit 720i ausrichten. Das ist zwar nicht ganz so brillant, aber auch um längen besser als das gute alte VHS und löst deutlich geringere Folgekosten aus.

 

So long

 

fotogen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die GH2H liegt eigentlich über meinem Preislimit, aber diverseste Beiträge hatten mir diese Kamera schmackhaft gemacht...

welche Für und Wider sprechen aus deiner Sicht für die GH2 und z.B gegen eine G3 ? Gerade beim Einstieg würde ich eher beim Gehäuse und dafür weniger bei den Objektiven sparen.

Die GH3 interessiert dich wegen dem möglichen Preisverfall der GH2, oder weil du dann noch länger auf die GH3 sparen möchtest ?

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

Insofern kann die GH2 eine ganz schöne Lawine auslösen und Du solltest Dir Gedanken machen, ob Du diese Möglichkeiten nutzen willst. Wenn nicht, solltest Du vielleicht alles eine Nummer kleiner auslegen und z.B. auf Video mit 720i ausrichten. Das ist zwar nicht ganz so brillant, aber auch um längen besser als das gute alte VHS und löst deutlich geringere Folgekosten aus.

 

So long

 

fotogen

 

 

Guten Morgen Fotogen... besten Dank für den Tipp... in die Falle werde ich wahrscheinlich tappen

...

Share this post


Link to post
Share on other sites
welche Für und Wider sprechen aus deiner Sicht für die GH2 und z.B gegen eine G3 ? Gerade beim Einstieg würde ich eher beim Gehäuse und dafür weniger bei den Objektiven sparen.

Die GH3 interessiert dich wegen dem möglichen Preisverfall der GH2, oder weil du dann noch länger auf die GH3 sparen möchtest ?

 

Gruß

Günter

 

Guten Morgen Günther,

deine Frage müsste ich mit sowohl als auch beantworten... ich bin bereit auf die GH3 zu warten, wenn diese einen lohnenden Mehrwert verspricht... sollten die Verbesserungen allerdings nur marginal sein, so würde ich den evtl. Preisverfall natürlich einsacken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

ich bin bereit auf die GH3 zu warten, wenn diese einen lohnenden Mehrwert verspricht... sollten die Verbesserungen allerdings nur marginal sein, so würde ich den evtl. Preisverfall natürlich einsacken

die Konkurrenz ( Sony aber auch Nikon ) hat mit der neuen Generation von Sensoren hauptsächlich durch Verringerung vom Basis-ISO (höhere Full Well Capacity) und dadurch höheren Kontrastumfang bei niedrigem ISO gepunktet; den elektronische Verschluß und einen Phasen-AF am Sensor hat Nikon vorgelegt.

Eine marginale Verbesserung wäre also für Panasonic nicht so gut

ungeachtet etwaiger Verbesserungen der GH3, wird die GH2 aber keinesfalls schlechter

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wenn die GH2 eigentlich über deinem Budget liegt, warum dann keine G3? Sie ist lediglich in den Videofunktionen etwas abgespecker, ansonsten mindestens ebenbürtig, in Teilbereichen besser und günstiger. Und dazu noch kompakter. Allerdings solltest du sie "befingern", ob sie dir überhaupt liegt.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
wieso eigentlich nicht die G3? ...

 

Ja, warum eigentlich nicht....??

 

Ich habe allerdings keine Ahnung, ob das, was du unter "hohem Video-Niveau" verstehst, vielleicht nur mit den umfangreichen Videomöglichkeiten einer GH2/GH3 zu erzielen ist.

 

Was ich aber sicher weiß und es deshalb noch einmal hervorheben möchte: Dieser Punkt ist wirklich nicht zu unterschätzen:

Die Videoverarbeitung ist eine rechenintensive und HDD-fressende Angelegenheit, die bald den Wunsch nach einem leistungsstarken Rechnerlein weckt.

 

Von den Präsentations-Problemen will ich dabei noch gar nicht reden. So weit bin ich nämlich gar nicht gekommen, schon bei der Video-Bearbeitung habe ich meine diesbezüglichen Ambitionen ganz schnell ad acta gelegt und die GH2 gegen eine G3 eingetauscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, warum eigentlich nicht....??

 

, schon bei der Video-Bearbeitung habe ich meine diesbezüglichen Ambitionen ganz schnell ad acta gelegt und die GH2 gegen eine G3 eingetauscht.

 

 

Oha... der Faktor Speicher ist ein wichtiger zu beachtender Faktor... Ich hoff, am Samstag zu einem Geschäft zu kommen und mir noch eine detaillierter Info zu erhalten..und meine Eindrücke aufzufrischen.... meine Erfahrungen bislang beruhten auch nur auf kurzes testen und kurzes Info Gespräch bei Saturn

Share this post


Link to post
Share on other sites
...schon bei der Video-Bearbeitung habe ich meine diesbezüglichen Ambitionen ganz schnell ad acta gelegt und die GH2 gegen eine G3 eingetauscht.
Wobei das ja eigentlich nicht der Grund für den Umstieg gewesen sein sollte: Auch die GH2 kann man doch auf "kleineres" Filmformat umstellen

Gruß, Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wobei das ja eigentlich nicht der Grund für den Umstieg gewesen sein sollte: Auch die GH2 kann man doch auf "kleineres" Filmformat umstellen

Gruß, Reinhard

 

Nein, das war nicht der einzige Grund, es gab schon noch mehr, das würde hier aber zu weit führen. Lässt sich rational nicht erklären, da war auch viel Bauchgefühl dabei. Und da ich die GH2 gebraucht gekauft hatte, konnte ich sie mit relativ wenig Verlust weiterverkaufen - die Gelegenheit habe ich genutzt, bevor der günstige Zeitpunkt vorbei gewesen wäre.

 

Ich bin auch gar nicht sicher, ob mein Rechner es mit einem kleineren Filmformat geschafft hätte. Filmen wird aber wohl in absehbarer Zeit eh nicht mein Ding werden - selbst mit passendem Rechner. Es fehlt mir einfach die Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By urhebern
      Hallo liebe Fotografen oder die, die es werden wollen,
      ich Joseph Urhebern bin nun seit guten 30 Jahren in dem Bereich Fotografien unterwegs und habe so ziemlich jede Marke und fast alle Modele schon in der Hand gehabt. Ich persönlich bin schon seit Jahren von der Marke Nikon Überzeug da hier das Preis Leistungsverhältnis einfach stimmt.
      Ich denke ich kann euch hier zu jedem Bereich eine Empfehlung aussprechen.
      Für Profi-Fotografen übrigendes die, die ich selber verwende ist die Nikon D7500 mit einem 18-105mm Objektiv. -> hier zu Amazon https://amzn.to/2zRtax3
      Für Hobby Fotografen würde ich die Nikon Nikon D5600 mit einem 18-55mm Objektiv empfehlen -> auch hier ein Link zu Amazon -> https://amzn.to/2LIX6y0
      Und hier noch Zwei für den kleineren Geldbeutel wo aber immer noch gute Bildqualitäten bringt!
      Nikon Coolpix B500 -> Link zu Amazon : https://amzn.to/3bN9QOu
      Nikon COOLPIX A1000 -> Linkt zu Amazon :  https://amzn.to/2XfQyMw
      Ich hoffe ich konnte hier für jede Person und dessen Gebrauchsbereich eine Optimale Camera empfehlen über ein Feedback bzw. Kommentar würde ich mich freuen.
      Mit den besten Grüßen von der grünen Alb.

       
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      nachdem ich bislang nur Reisevideos (ohne Musik etc.) für den privaten gebrauch zusammengeschnitten habe, habe ich mich das letzte halbe Jahr mal etwas intensiver mit der ganzen Videothematik beschäftigt und mich un auch begonnen in DaVinci Resolve einzuarbeiten. Da meine A7RII und auch dei Mavic Pro gutes 4K Material  bieten, habe ich jetzt begonnen nach und nach man vorhandenes Videomaterial zu sichten und werde es zu kleinen Kurzfilmchen verarbeiten, welche ich auf YouTube bereitstelle.

      Hier mal ein kleines Testfilmchen mit der Drohne aus Köln:
       
      Stehe noch ganz am Anfang was das Editing angeht, gerade die Übergänge und Funktionen von DaVinci sind mir noch unbekannt, aber ich werde mich nach und nach reinfuchsen. Kritik und Verbesserung gerne erwünscht.
      Was ich mir hier spontan notiert habe zu verbessern wäre:

      - Schönere Übergeänge
      - Continious Editing
      - Kamerafahrten am Boden mit dem Gimbal mit einbauen.
      - Fotos optisch schön einblenden.
      - ruhigere Drohnenflüge
      - Rückwärtsflüge und cinematischere Schwenks
      - Timelapses bzw. Hyperlapses üben und mit einbauen
       
      LG
      Alex
    • By Mari21
      Liebe Community, 
      ich möchte ein wenig in die Welt der Fotographie eintauchen und mir eine Systemkamera zulegen. Ich habe in den letzten Tagen viel gelesen und mich umgeschaut, bin jedoch von der Auswahl der Kameras etwas "erschlagen". Ich würde mich also über Eure Tipps und Empfehlungen sehr freuen! 
      Die Kamera sollte leicht zu Bedienen sein und über einen Sucher verfügen. Gerne sollten auch Automatiken für verschiedene Fotographien und vielleicht sogar Filter vorhanden sein. Ich werde vermutlich hauptsächlich Natur oder Häuser beim spazieren fotografieren und einfach für mich schöne Objekte einfangen. Da ich ab und zu sicherlich auch gerne ein "Selfie" machen wollen würde, wäre ein um 180° schwenkbares Display wünschenswert. Ob noch eine zusätzliche Bildstabilisierung sinnvoll wäre kann ich leider schlecht beurteilen, ein Stativ möchte ich mir jedoch erstmal nicht zulegen.
      Könnt ihr mir eine Kamera empfehlen, die diese Kriterien erfüllt? Mein Budget liegt bei ca. 400 Euro und ich habe kein Problem damit, eine gebrauchte Kamera zu erwerben. 
      Viele Grüße und besten Dank!
    • By y0dA
      Hallo liebes Forum!
      Ich durchforste bereits seit 2 Tagen das Forum und versuche mich in die Materie "Fotografie" einzuarbeiten. Warum? Weil ich zuletzt ein Fotoalbum erstellt habe und sehr enttäuscht von meinen Handy-Schnappschüssen war/bin. Nun habe ich ein Fotobuch mit tollen Luftbildern (Drohne) und mangelhaften Ergänzungen aus dem Smartphone (Iphone XS). Deshalb möchte ich mich diesbezüglich verbessern und irgendwie zieht es mich zu einer Systemkamera (vllt. ist aber auch eine Kompaktkamera passender für mich? Ich denke der Thread wird mir das bestimmt beantworten).
      Was möchtest Du gerne fotografieren?
      Landschaften, Portraits (sofern man damit irgendwie auch "Selfies" assoziieren kann) - würde die Kamera gerne für Dokumentation von Wanderungen und Urlaube benutzen.
      Welche Erfahrungen hast Du bereits?
      Keine! Obwohl ich zumindest bezüglich Nachbearbeitung von Fotos schon ein wenig Erfahrung sammeln durfte (Aufbereitung der Drohnen-Fotos).
      Womit fotografierst Du zur Zeit?
      Iphone XS (duck und weg)
      Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?
      Ich brauche nur natürlich eine Kamera mit min. einem Objektiv, also ein Kit. Preisliche Grenze: ~1000,- (wenn es etwas wirklich tolles gibt, dann gerne auch bis zu 1300,- fürs Kit.)
      Welche Objektive wären für dich später interessant?
      Aus aktueller Sicht (und Wissensstand) hätte ich neben einem guten "Pancake" gerne noch ein Weitwinkelobjektiv. Aber meine Kenntnisse sind ja aktuell noch sehr beschränkt. Keine Ahnung wohin die Reise geht. In erster Instanz soll es wohl in den Urlaub erstmal nur mit dem Kit-Objektiv gehen.
      Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?
      Natürlich auch ausdrucken (Fotobuch, Leinwand, ..)
      Weitere Anforderungen: schwenkbares Display (habe ich aber noch nicht live gesehen; vllt. auch störend?), so klein und leicht wie möglich, technisch so aktuell wie mit dem Budget möglich (sofern es Sinn macht), zumindest ein gutes Weitwinkel-Objektiv sollte für die Kamera existieren / zukunftssicher (da bin ich mir bspw. bei Canon nicht so sicher).
       
      Meine bisherigen Recherchen im Bereich Systemkamera waren nicht sehr erfolgreich. Augenscheinlich gibt es keine eierlegende Wollmilchsau?  Anmerken muss hier auch, dass ich aktuell aufgrund des "Selfie-Wunsches" vorrangig nach Kameras mit schwenkbaren Displays gesucht habe.
      Folgendes habe ich bisher für mich entdeckt:
      Sony Alpha 6400 - Pancake - L-Kit 16-50 mm Objektiv --> Dieses Objektiv soll in der Tat schlecht sein - ist das für mich als Anfänger aber wirklich ein Problem? Meine Erwartungshaltung dürfte ja nicht jener von einem alten Hasen sein, oder? Optisch würde mir die Kamera gut gefallen. Akku-Leistung nicht so gut? Sony Alpha 6400 - "Mehr Zoom" - M-Kit 18-135 mm Objektiv --> ist wohl das beliebteste Objektiv für die Kamera. Panasonic Lumix DMC-G81MEG-K - 12-60mm Objektiv --> zu kleiner Sensor? Panasonic Lumix GX9EG-K --> Vorschlag hier aus dem Thread von @shutter button. Guter Touchscreen. Panasonic LUMIX DC-G91MEG-K --> Vorschlag von @beerwish. Vllt. schon zu groß? Canon EOS M100 SLR - 15-45mm und 55-200mm --> gibt es aktuell nur wenige Objektive; wird vllt. nicht weitergeführt? Fujifilm X-T100 --> wurde mir bereits in einem anderen Forum empfohlen. Aber da soll es ja Probleme mit dem Autofokus geben? Vllt. auch zu retro (soll aber kein Kriterium dagegen sein) Sony DSC-RX100 III - VI --> Kompaktkamera. Vorgeschlagen von @nightstalker Aktuell zieht es mich stark zur Sony Alpha 6400. Die Meldungen zum Objektiv (16-50 mm) schrecken mich ein wenig ab. Im Vergleich zu einer Fuji muss man sich hier auch auf mehr Nachbearbeitung einstellen (Info von einem Arbeitskollegen). Mit Panasonic kann ich gar nichts anfangen bzw. das Gerät nicht einschätzen. Canon ist fraglich, ob man sich traut hier zu investieren - ich las immer wieder, dass es hier nicht sehr gut laufen soll für Canon (Verkaufszahlen; kaum Objektive). Fuji gibt es bestimmt auch jüngere/bessere Kameras als die X-T100, aber bei Fuji bin ich mir auch noch unklar, ob die mir optisch nicht zu retro sind.
      Was meint ihr? Bin für jede Anregung offen.
      lg
       
       
    • By AnonymousX
      Hallo liebe Community.
      Ich suche nach einer neuen Systemkamera, die alte war übrigens eine Kompatkamera, ist aber inzwischen arg in die Jahre gekommen. Da ich mich selbst nicht wirklich mit Kameras auskenne, brauche ich euren Rat. Ich bin für jede Empfehlung und jeden Vorschlag dankbar, würde mich aber besonders freuen, wenn eine kurze Begründung dabei wäre. Diese muss dann auch nicht für Laien verständlich sein, falls ich etwas nicht verstehe, befrage ich eben Google.

      Im Folgenden versuche ich euch alle relevanten Informationen zu geben, falls etwas fehlt, fragt bitte nach.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen./uploads/emoticons/default_tongue.png">  
      Verwendungszweck:
      Die Kamera wird in einem Schülerhort eingesetzt, also sowohl in den Räumlichkeiten als auch bei Ausflügen. Das heißt, am allerwichtigsten ist, dass die Kamera gute Portraitaufnahmen macht, es geht hier nicht um Landschaftsfotografie oder anderes. Wichtig wäre auch, dass sie mindestens über einen optischen Bildstabilisator verfügt, denn weder stehen Kinder still, noch kann ich als mitlaufender Erzieher erst einmal in Ruhe in Position gehen, um ein Bild zu schießen. Sehr wichtig ist weiterhin, dass sie über einen optischen Sucher verfügt und einen anständigen Blitz. Keine Rolle spielt die Qualität der Video- oder Tonaufnahme. Genauso wenig braucht es Dinge wie WLAN, Bluetooth, Infrarot oder ähnliches, ein Kabel zu Übertragen der gemachten Bilder genügt vollkommen.
       
      Budget:
      Bis zu 600€ - und das soll einerseits gerne ausgeschöpft, aber anderseits auch nicht über die Maßen gesprengt werden. 600€ für Kamera UND Objektiv, EXklusive Tasche und anderes Zubehör.
       
      Angaben zu den Fotografen:
      Wir sind ein Team mit ein paar durchaus technikaffinen Leuten und könnten uns daher bis zu einem gewissen Grad in die Kamera einarbeiten. Aber sobald sie einmal eingestellt ist, sollte es keiner weiteren Einstellungen bedürfen. Klar, den Modus kann man ändern, zwischen Nah- und Fernaufnahme wechseln, auch mal die ISO-Wert einstellen - eben die Dinge, die auch bei Kompaktkameras üblich sind, evlt. etwas mehr -, aber es sollten keine detaillierten Feinjustierungen vor jedem einzelnen Bild vonnöten sein.
       
      Vielen Dank!
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen./uploads/emoticons/default_smile.png">
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!