Jump to content

Kamera und Objektiv in Peking kaufen?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

In drei Tagen reisen wir nach Peking. Ich überlege, mich dort nach dem Olympus 45mm 1.8 und einer Kompaktkamera (Canon S100 oder Lumix LX5) umzuschauen. Sind die Preise dort günstiger als hier? Gibt es Probleme mit Kamera/Objektiv oder der Garantie?

 

Danke für Infos.

 

Heiner

Link to post
Share on other sites

Garantie weiss ich nicht, Du darfst jedoch den Einfuhrzoll in Deutschland nicht vergessen. Ob dann noch etwas spürbar billiger ist?

 

Man kann nicht davon ausgehen, das man an allen chinesichen Kameras die deutsche Sprache einstellen kann. Entweder ist sie gar nicht in der Kamera vorhanden, oder sie ist vorhanden, man findet aber über die chinesichen Sprachsymbole gar nicht das Umschaltmenü ;-)

Link to post
Share on other sites

Garantie weiss ich nicht, Du darfst jedoch den Einfuhrzoll in Deutschland nicht vergessen. Ob dann noch etwas spürbar billiger ist?

 

Man kann nicht davon ausgehen, das man an allen chinesichen Kameras die deutsche Sprache einstellen kann. Entweder ist sie gar nicht in der Kamera vorhanden, oder sie ist vorhanden, man findet aber über die chinesichen Sprachsymbole gar nicht das Umschaltmenü ;-)

Die Befürchtung ist nur begrenzt begründet. Es sollte dies hier https://www.systemkamera-forum.de/small-talk/16258-einkaufen-vietnam.html#post127767 unterstellt werden und damit würde die Freigrenze noch nicht überschritten, jedenfalls nicht mit dem 45er Oly ;). Auf dieselbe Art und Weise kann der zweite Reisende u.U. auch noch eine chinesische Kompaktkamera mitbringen. Sicher werden hilfsbereite chinesische Verkäufer dem westlichen Schnäppchenjäger das Sprachmenü der Kamera auf Englisch - so vorhanden - umstellen. Wenn nicht, würde ich die Finger davon lassen.

 

Oder man geht in Deutschland chinesisch essen und lässt sich vom Kellner die Kamera erklären :D.

Edited by Olyanic
Link to post
Share on other sites

Du darfst jedoch den Einfuhrzoll in Deutschland nicht vergessen.

 

Doch, genau DEN kannst Du getrost vergessen! Der greift, glaube ich, erst ab 400€ aufwärts (oder ist der Satz nicht sogar erhöht worden?). Und wenn, sind das nur ein paar Prozente auf den EK.

 

Selbstverständlich wird man bei der Einreise nach Deutschland dem freundlichem Zöllner trotzdem alle erworbenen Geräte vorlegen und brav um Berechnung der in jedem Fall fälligen MWSt. bitten, um diese umgehend zu begleichen. Und die schlägt bekanntermaßen mit 19% zu Buche, also durchaus eine nennenswerte Erhöhung des günstigen Einkaufspreises. Die Sachen einfach im Koffer zu lassen und die Deklaration nach dem langem Flug zu vergessen wäre zwar verständlich, könnte aber bei einer fälligen Kontrolle teuer werden;)

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... und brav um Berechnung der in jedem Fall fälligen MWSt. bitten, um diese umgehend zu begleichen. Und die schlägt bekanntermaßen mit 19% zu Buche, also durchaus eine nennenswerte Erhöhung des günstigen Einkaufspreises.

Das trifft bei einem Warenwert bis 430 Euro eben gerade nicht zu, die Einfuhr ist bei Erfüllung der nachstehenden Voraussetzungen abgabenfrei!

 

Siehe hier: Zoll online - Reisefreimengen - Reisefreimengen

 

und die Aussage dort

 

"Als Reisender können Sie unter folgenden Voraussetzungen Waren abgabenfrei aus einem Nicht-EU-Mitgliedstaat nach Deutschland einführen:

 

  1. Der Reisende führt die betreffenden Waren mit sich.
    Als mitgeführt gelten auch auf dem gleichen Beförderungsweg des Reisenden, z.B. per Bahn, voraus- oder nachgeschickte Waren. Wird Ihr Reisegepäck per Post voraus- oder nachgesandt, so gilt es dagegen nicht als mitgeführt.
  2. Die Waren sind für den persönlichen Ge- oder Verbrauch bestimmt.
    Die Reisemitbringsel dürfen ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch des Reisenden, für Angehörige seines Haushalts oder als Geschenk bestimmt sein. Ein entgeltliches Mitbringen für andere ist somit nicht möglich.
    Die Waren dürfen keinesfalls zu gewerblichen Zwecken bestimmt sein.

Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, so gelten die folgenden Mengen- und Wertgrenzen:

...

5. andere Waren

...

bei Flug- bzw. Seereisenden bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro

bei Reisenden unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro"

Link to post
Share on other sites

Ich fürchte bloß, das die Einfuhrumsatzsteuer KEINE Abgabe in diesem Sinne ist

Mann, Du bist vielleicht hartnäckig :) ...

 

Abgabe ist der Oberbegriff für Steuern, vgl. § 3 ff. Abgabenordnung. Bei der Einreise fallen u.U. und unabhängig voneinander (!) verschiedene Abgaben an, als da sind (ich zitiere erneut das Original www.zoll.de):

 

"Der Gesamtbetrag an Einfuhrabgaben kann sich dabei aus folgenden Abgabenarten zusammensetzen:

  • Zoll für alle eingeführten Waren,
  • Verbrauchsteuern, dazu zählen Energiesteuer, Tabaksteuer, Branntweinsteuer, Alkopopsteuer, Biersteuer, Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuer und Kaffeesteuer, für alle verbrauchsteuerpflichtigen Waren und
  • Einfuhrumsatzsteuer für alle eingeführten Waren."

Das ist mit "Einfuhrabgaben" und "abgabenfrei" gemeint. Und wenn es abgabenfrei heißt, dann ist auch keine Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten. Über 430 Euro aber schon, und zwar für den gesamten Warenwert.

 

Ok?

Link to post
Share on other sites

Ich habe Mitte des Jahres einen Taschendrachen (XZ-1) aus China mitgebracht.

Die Kamera war ca 10 % preiswerter. Zuhause habe ich dann festgestellt, daß die Belichtung relativ unregelmässig ist, und der Olympus Service hat mir dies anstandslos (nach Vorlage der chinesischen Kaufbescheinigung, die gut lesbar sein sollte) repariert. Zu bedenken ist folgendes:

- Die Garantie ist nur 1 Jahr gültig

- Einen Kamerashop, der gut sortiert ist, ist nicht leicht zu finden!

- Die XZ-1 ist inzwischen hier 15 % günstiger als ich sie in China gekauft habe.

Mit dieser Erfahrung würde ich künftig nicht mehr in China kaufen, da der Aufwand relativ hoch ist, und der Preisvorteil gering bzw. zeitlich begrenzt ist.

 

Gottfried

Link to post
Share on other sites

Oder man geht in Deutschland chinesisch essen und lässt sich vom Kellner die Kamera erklären :D.

 

Wenn es so einfach wäre, wäre es schön, ich habe die deutsche Gebrauchsanweisung für meine G1 immer noch nicht begriffen, ich glaube ich habe etwas gekauft, das für mich zu kompliziert ist.

 

Ich nutze sie nur deshalb noch, weil sie funktioniert ohne alles darüber zu wissen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...