Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe mal ein paar Fragen an die Filmer unter euch:

 

Wir ihr wisst, bin ich bezüglich Video leider ein ziemlich unbeschriebenes Blatt - kriege aber zunehmend Lust, die GH2 diesbezüglich mehr zu nutzen. Heute habe ich also zum ersten Mal verschiedene Einstellungen ausprobiert. Irgendwo hatte ich die Empfehlung gelesen, mit Blendenautomatik und vorgewählten Zeiten zwischen 1/60 und 1/100 zu arbeiten. Dabei fiel mir auf, daß mein 14-45 beim Schwenken über unterschiedlich helle Motivstellen ein deutlich hörbares Klackern oder Klicken von sich gibt, wenn es die Blende nachreguliert. Nein - ich bin nicht mit dem Stethoskop dran gewesen, es war wirklich deutlich hörbar und wurde auch hörbar mit aufgenommen, es klang ähnlich wie in

zum 25er. Beim Fotografieren habe ich dieses Geräusch noch nie gehört. Und interessanterweise trat es auch nicht auf, wenn ich im Eselmodus (iA) filmte. Hier also meine Fragen:

  • Ist das normal beim 14-45?
  • Sollte ich mir also doch mal ein 14-140 zulegen - macht dieses keine Blenden-Geräusche?
  • Und was sagt ihr allgemein zu der Empfehlung "S mit 1/60 bis 1/100"

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Belichtungszeit sollte etwa die Hälfte der Framerate sein. Bei 24p also z.B. 1/50 oder bei 50p 1/100s.

 

Blenden-Klackern ist mir dabei beim 14-42er noch nicht aufgefallen, wobei ich i.d.R. auch nicht in der Stille filme. Es hat zwar nicht die optische Qualität des 14-45er Vorgängers, ist aber vielleicht bzgl. Blendensteuerung schon besser videooptimiert. Vielleicht aber auch eine Frage der Firmware. Hat das Objektiv die aktuellste Firmware drauf?

 

Gruß

Helge

Link to post
Share on other sites

Guest panaman

Das Klackern (nachführen) der Blende ist in diesem Modus und den von Dir geschilderten Gegebenheiten normal,machen meine Pana-Optiken (14er,100-300) auch.Am Besten im Modus M filmen,d.h. sowohl Blende als auch Verschlußzeit (1/50) vorab einstellen,je nach Erfordernis mit einem variablen ND-Filter behelfen.Schwenks, wie von Dir geschildert, möglichst vermeiden bzw. Belichtung dabei auf den bildwichtigen Teil abstimmen.

Edited by panaman
Link to post
Share on other sites

Aha, danke Panaman. So hatte ich jetzt auch erst mal vor, mir zu behelfen. Inzwischen habe ich nämlich meine Objektive (14-45, 45-200, 20)auf den neuesten Firmware-Stand gebracht und es hat sich nichts geändert. Vermutlich ist das Vorgehen, wie du es beschreibst, sowieso besser - je nachdem, wie schnell die Blende nachregeln würde, würde das ja evtl. auch zu sichtbaren Helligkeitsschwankungen führen. Ich nehme an, daß über dieses Thema deshalb so wenig zu finden ist, weil die fortgeschrittenen Filmer sowieso lieber manuell arbeiten und teilweise ja auch adaptiertes Altglas einsetzen. Dennoch würde mich jetzt noch interessieren, ob das 14-140 da vielleicht anders funktioniert. Irgendwo hatte ich mal gelesen, das würde die Blende "stufenlos" schließen - eventuell dann ja auch ohne Klick.

 

Zur Verschlußzeit habe ich noch eine Frage: Ihr meint das schon so, daß ich die (relativ) genau einstellen soll, also 1/50 oder 1/100 - und nicht etwa "ab 1/50 aufwärts", oder? Was passiert eigentlich, wenn man kürzere Zeiten nimmt?

 

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Das 14-140er hat eine stufenlose Blendensteuerung, war mir aber einfach zu lichtschwach. Bei genügend Licht und Verzicht auf DOF-Spielereien ist es jedoch eine gute Video-Linse.

 

Du kannst notfalls auch Zeit und Blende fest einstellen und ISO auf Automatic. Bei schwachen Lichtverhältnissen, wo ohnehin eher Offenblende angesagt ist, regelt die Kamera die Belichtung dann über die ISO-Steuerung.

 

Alternativ kannst Du den Ton auch separat aufnehmen. Die Qualität ist dann ohnehin meist noch besser.

Edited by tpmjg
Link to post
Share on other sites

Guest panaman

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ja,der Wert 1/50 (bei 24P) sollte genau eingestellt sein,wenn Du kürzere Zeiten wählst,werden zwar die Einzelbilder schärfer, aber im Bewegungsablauf wirds stroboskopartig unnatürlich ruckelig,weil dann zwischen den einzelnen Bildern um so mehr Zeit "liegen bleibt" (in der sich ja Dein Objekt weiterbewegt),je kürzer die Verschlußzeit gewählt wird.

Link to post
Share on other sites

Danke Helge. Die Idee mit der ISO-Automatik ist gut. Das könnte man u.U. auch bei Tageslicht einsetzen, wenn man die manuelle Belichtung zunächst an den helleren Bildteilen ausrichtet. Mit externem Mikro oder Rekorder werde ich vorläufig noch nichts machen, ich muß ja erstmal überhaupt die Grundlagen lernen (komisches Gefühl, mit der Kamera in der Hand wieder als Greenhorn dazustehen :D)

 

Panaman, danke für deine so schön bildhafte, eingängige Erklärung. Warum bin ich da eigentlich selbst nicht drauf gekommen :o

 

Gruß, Reinhard

 

(Jetzt muß ich mich wohl erstmal um einen Satz Graufilter kümmern - oder besser einen regelbaren, taugen die was?)

Link to post
Share on other sites

Frage an die Videoprofis.

 

und ISO auf Automatic. Bei schwachen Lichtverhältnissen, wo ohnehin eher Offenblende angesagt ist, regelt die Kamera die Belichtung dann über die ISO-Steuerung.

 

Das Handbuch auf Seite 89 sagt:

Bei Einstellung auf [AUTO] wird die ISO-Empfindlichkeit automatisch je nach Helligkeit bis

hin zum möglichen Maximalwert von [iSO400] eingestellt

 

Reicht das dann noch aus (Iso bis 400) damit die Kamera genug Spielraum hat zur Belichtungssteuerung?

Link to post
Share on other sites

Jetzt muß ich mich wohl erstmal um einen Satz Graufilter kümmern - oder besser einen regelbaren, taugen die was?

 

Da gibt es wohl ziemliche Qualitätsunterschiede. In den Videoforen werden häufig die von LCW (Light Craft Workshop) empfohlen, die ok sind und preislich noch im Rahmen liegen. Man muss in der Schärfe gewisse Verluste hinnehmen, die bei Video aber kaum eine Rolle spielen.

 

Das Handbuch auf Seite 89 sagt:

[...]

Reicht das dann noch aus (Iso bis 400) damit die Kamera genug Spielraum hat zur Belichtungssteuerung?

 

Die Angaben dort finde ich relativ schwer-, wenn nicht sogar missverständlich und ich kann nicht bestätigen, dass bei ISO 400 Schluss ist.

 

Es steht dort auch etwas weiter unten:

"Die ISO-Empfindlichkeit wird bei der Aufnahme von Videos auf [AUTO] (für Videos) eingerichtet. Außerdem funktioniert [MAX. ISO-WERT] nicht."

 

Am besten einfach selbst probieren...

Link to post
Share on other sites

Da gibt es wohl ziemliche Qualitätsunterschiede. In den Videoforen werden häufig die von LCW (Light Craft Workshop) empfohlen, die ok sind und preislich noch im Rahmen liegen. Man muss in der Schärfe gewisse Verluste hinnehmen, die bei Video aber kaum eine Rolle spielen...
Aha, danke. Wenn ein Satz herkömmlicher Graufilter da besser ist, wäre das natürlich eine Überlegung, denn die könnte ich ja auch fürs Fotografieren gebrauchen.
Link to post
Share on other sites

Im Prinzip ja. Allerdings solltest Du vorab abwägen, ob 1080i50 überhaupt eine geeignete Wahl ist. Mich überzeugen bei der GH2 eigentlich hauptsächlich der 1080p24 und der 720p60 (mit Hack) Modus.
Gehackt habe ich sie noch nicht. Was ist denn da eigentlich der Vorteil für die 720er Auflösung?
Link to post
Share on other sites

Damit könnten wir hier jetzt eine neue Hack-Diskussion aufmachen, die es zu Hauf aber schon an anderen Stellen gibt.

 

Kurz gesagt: Der Hack ermöglicht Dir u.a. die Umschaltung von 50p auf 60p und eine Bitraten-Erhöhung, mit der einige nachteilige Effekte der Kompression für niedrigere Bitrate gemindert werden (z.B. Banding).

Link to post
Share on other sites

Damit könnten wir hier jetzt eine neue Hack-Diskussion aufmachen, die es zu Hauf aber schon an anderen Stellen gibt.

 

Kurz gesagt: Der Hack ermöglicht Dir u.a. die Umschaltung von 50p auf 60p und eine Bitraten-Erhöhung, mit der einige nachteilige Effekte der Kompression für niedrigere Bitrate gemindert werden (z.B. Banding).

O.h., vielen Dank. Klar, ein neues Faß wollte ich hier nicht aufmachen, dein kurzer Hinweis genügt mir schon. :)

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Hallo Helge, ich melde mich nochmal mit einer Rückmeldung: Die Idee mit der Auto-ISO und manuellen Zeit-Blenden-Einstellungen klappt mit der GH2 leider nicht. Die bietet nämlich blöderweise immer noch kein Auto-ISO in Stellung "M" (bzw. im Videomodus bei Einstellung auf manuell) an. Ich hatte das schon an der G1 vermisst, und irgendwie hatte ich mir fest eingebildet, daß Panasonic das endlich geändert hätte :mad:

 

Ich meine, von dir irgendwo gelesen zu haben, daß das Panasonic 1,4/25mm nicht klickert. Wenn das stimmt, werde ich vielleicht doch vom 20 auf das 25er umsteigen. Kannst du bitte dazu noch was sagen? :)

 

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Auto-ISO steht zur Verfügung, wenn Du oben mit dem Drehrad auf die manuellen Video-Modi gehst. Dort kannst Du die verschiedenen Einstellungen zur Belichtungssteuerung dann z.B. über das Quick-Menü erreichen.

 

An der GH2 konnte ich bisher kein Klickern mit dem 25er produzieren. Das Thema scheint wohl primär die PENs zu betreffen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

@tmpjg

also im klassischen M Modus ( Video ) finde ich im Quickmenü der GH 2 keine Möglichkeit zur Auto Iso Einstellung - außer im S,A, P Modus...(Halbautomatik / Vollautomatik)

Gerade im echten M Modus wäre das gut. Blende und Zeit könnte man fixen und ein gewisser Ausgleich nach oben und unten wäre dann über eine weiche Iso Steuerung möglich und nicht über die ruckelige/ klackernde Blendenregelung.

Die Zeit sollte bei Video ja sowieso fix sein, Blende wäre auch gut Bokeh

Ich hatte das schon bei der GH 1 hier im Forum bemängelt .....

 

Falls Ihr aber doch einen "Trick" kennt im echten M Videomodus/ feste Zeit /feste Blende) Auto Iso zu aktivieren wäre ich für einen Hinmweis dankbar

Link to post
Share on other sites

Wollte es eigentlich kaum glauben, aber "M" scheint wirklich komplett M zu ein, d.h. dann steht Auto-ISO auch nicht zur Verfügung. :confused:

 

Dann bleibt wohl nur ein manuelles Objektiv und "S" Modus. Da ist dann alles gefixt, Auto-ISO ist verfügbar und es gibt garantiert kein Blenden-Klackern...

Link to post
Share on other sites

...Dann bleibt wohl nur ein manuelles Objektiv und "S" Modus. Da ist dann alles gefixt, Auto-ISO ist verfügbar und es gibt garantiert kein Blenden-Klackern...
Gerade ausprobiert - klappt auch nicht: Dann bleibt die Empfindlichkeit immer auf ISO 160 hängen. Also, von der Idee mit dem Auto-ISO müssen wir uns wohl verabschieden, so verlockend die auch gewesen wäre. Vielen Dank euch beiden.

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Gerade ausprobiert - klappt auch nicht: Dann bleibt die Empfindlichkeit immer auf ISO 160 hängen.

 

Habe es gerade mit einer manuellen Linse (auf F5.6) im 24p Cinema-Mode, Belichtungssteuerung auf "S" (1/50s) und ISO auf "Auto ISO" mit einem Schwenk vom Fenster in den Innenraum probiert. Die Kamera regelt dabei definitiv über die ISO-Automatik nach. Hält man die AE-Lock Taste während des Schwenks gedrückt, sieht man, dass sie dann nicht nachregelt.

Link to post
Share on other sites

Hallo tmpjg,

 

....und das war nicht nur eine Sucherhelligkeitsregelung sondern auch bei echtem Playback auf dem Video..?...wäre ja sehr gut

 

Danke für den Hinweis - werde selber auch mal experimentieren... mit Nikon Adapter und Olympus OM Adapter .....melde mich

 

Bis bald

Link to post
Share on other sites

Habe es gerade mit einer manuellen Linse (auf F5.6) im 24p Cinema-Mode, Belichtungssteuerung auf "S" (1/50s) und ISO auf "Auto ISO" mit einem Schwenk vom Fenster in den Innenraum probiert. Die Kamera regelt dabei definitiv über die ISO-Automatik nach. Hält man die AE-Lock Taste während des Schwenks gedrückt, sieht man, dass sie dann nicht nachregelt.
Juhu :) Entwarnung - ich hatte aus dem Fenster visiert und dann ins Zimmer geschwenkt. Und dabei hatte ich wohl den zur Verfügung stehenden ISO-Umfang überstrapaziert. Jetzt dank deines Einwandes nochmal probiert: klappt! Wunderbar, das ist doch mal eine gute Nachricht, nachdem ich mich heute über eine andere Zickigkeit der GH2 geärgert habe: Jedesmal, wenn man die Kamera neu einschaltet, ist in der manuellen Belichtungssteuerung wieder zuerst die Zeitenverstellung aktiviert, auch wenn man vorher die Blende aktiviert hatte. Das bedeutet, wenn man nicht aufpasst, hat man immer erst mal die Zeit wieder verstellt. Man muß immer erst mal das Rädchen drücken - so ein Käse.

Gruß, Reinhard

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...