Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe gestern das Panasonic 45-175 bekommen. Es ist sehr klein und leicht. Der AF funktioniert relativ zügig. Ich hatte ein leichtes Telezoom gesucht und das ist es. Mit der Bildqualität bin ich zufrieden. (Das 1,4/25 ist besser) Hier 3 Bildbeispiele. Wie man sieht hat auch dieses Objektiv ein gutes Freistellungspotential.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Habe gestern das Panasonic 45-175 bekommen. Es ist sehr klein und leicht. Der AF funktioniert relativ zügig. Ich hatte ein leichtes Telezoom gesucht und das ist es. Mit der Bildqualität bin ich zufrieden. (Das 1,4/25 ist besser) Hier 3 Bildbeispiele. Wie man sieht hat auch dieses Objektiv ein gutes Freistellungspotential.

 

 

Hallo,

 

funkioniert das 45-175 mit der alten Firmware oder hast du die Neue ( nicht mehr erhältliche) drauf?

Link to post
Share on other sites

Auch ich habe eine Frage,

Im Netz sind einige Bilder mit dem 45-175 vorhanden, die Bildqualität scheint

im Nahbereich bei Aufnahmeentfernungen bis zu 10 m gut zu sein.

Bei weiter entfernten Motiven nicht so gut. Liegt der unscharfe Bildeindruck

bei der Landschaftsaufnahme an der starken kompremierung ? Oder hat das Original auch soviele Artefekte ?

Gruß

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Zunächst möchte ich die Fragen beantworten :

1. Das Objektiv ändert weder beim Scharfstellen noch beim Zoomen seine Länge.

2. Ich habe die Firmware 1.0

3. Mit dem Wort Artefakte kann ich nicht soviel anfangen. Die Bildkompression war normal, allerdings war es am Aufnahmetag sehr windig und in den Blättern hat es anständig gerauscht.

4. Das Update für die neuen Objektive gibt es nach meinem Wissensstand noch nicht.

Um die Schärfe besser beurteilen zu können, stelle ich nochmals 2 Landschaftsaufnahmen ein.

Euer Urteil (nicht über die Bilder, sondern über die Bildschärfe) würde mich interessieren. Die Bilder wurden in Lightroom 3 leicht nachgeschärft.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Hallo!

3. Mit dem Wort Artefakte kann ich nicht soviel anfangen. Die Bildkompression war normal, allerdings war es am Aufnahmetag sehr windig und in den Blättern hat es anständig gerauscht.
Laß dich nicht durch das Wort (Google ist dein Freund!) verunsichern...

Um die Schärfe besser beurteilen zu können, stelle ich nochmals 2 Landschaftsaufnahmen ein.

Euer Urteil (nicht über die Bilder, sondern über die Bildschärfe) würde mich interessieren. Die Bilder wurden in Lightroom 3 leicht nachgeschärft.

Und du hast - obwohl wahrscheinlich gut gemeint - alles so falsch wie nur möglich gemacht :-)

Zuerst zum Nachschärfen. Das solltest du immer so einstellen, wie es für deine Betrachtungsweise paßt, im Zweifelsfall läßt du es so, wie LightRoom es vorschlägt (ohne Verschlimmbesserung).

Vermeide es, in LightRoom (oder wo auch immer) dein Bild zu skalieren (verkleinern).

Zur Präsentation im Forum solltest du ein spezielles, bestens bewährtes Werkzeug verwenden, nämlich JPGCompressor oder dessen Zwilling von Traumflieger (bemühe doch bitte die Suchfunktion hier im Forum).

 

Zu den beiden gezeigten Bildern ist kaum was positives zu sagen, aber das liegt wahrscheinlich an der Art der Präsentation.

 

Teleobjektive müssen sehr wohl ihre Fähigkeit bei Fernaufnahmen (darum auch "Tele") zeigen und du solltest auch eine entsprechend kurze Belichtungszeit (je näher an 1/1000stel umso besser) wählen.

 

Ausserdem solltest du dir darüber Gedanken machen, warum deine Bilder - besonders das zweite - so einen aufdringlichen Magentastich aufweisen.

 

Letzte Frage, entwickelst du aus RAW oder verschlimmbesserst du nur die JPGs aus der Kamera?

Link to post
Share on other sites

@hogaan: Könntest du bitte ein paar Fotos von dem Objektiv an der Kamera machen und hier einstellen. Noch besser wäre es, wenn du das 175er auch mal im direkten Vergleich mit einem anderen 'Standard-mFT'-Objektiv fotografieren könntest (also die Objektive nebeneinander stehend). Ich würde gerne eine bessere Vorstellung davon bekommen, wie groß das Objektiv wirklich ist (die Zahlen im web sind nicht immer sehr anschaulich).

 

Danke schonaml im vorraus,

Garf

Link to post
Share on other sites

Hallo!
Ausserdem solltest du dir darüber Gedanken machen, warum deine Bilder - besonders das zweite - so einen aufdringlichen Magentastich aufweisen.

 

Letzte Frage, entwickelst du aus RAW oder verschlimmbesserst du nur die JPGs aus der Kamera?

 

Hallo

 

Vielen Dank für die Ratschläge. Den Magentastich kann ich mir nicht erklären. Ich entwickle aus RAW. Über das Skalieren muss ich mir nochmals Gedanken machen. Hatte die Bilder in Photoshop Elements verkleinert.

Viele Grüße

Link to post
Share on other sites

Zunächst möchte ich die Fragen beantworten :

1. Das Objektiv ändert weder beim Scharfstellen noch beim Zoomen seine Um die Schärfe besser beurteilen zu können, stelle ich nochmals 2 Landschaftsaufnahmen ein.

Euer Urteil (nicht über die Bilder, sondern über die Bildschärfe) würde mich interessieren. Die Bilder wurden in Lightroom 3 leicht nachgeschärft.

 

Also laut EXIf mit 71.1/800, 127 mm und mit 6,3/600 bei 54 mm aufgenommen.

Ich finde die Bildschärfe alles andere als gut, es sind ausgeprägte harte Kanten an den Übergängen - wirkt für mich sehr starkt "geschärft" im negativen Sinn.

Du hast hoffentlich keinen Filter auf dem Objektiv gehabt.

Wenn die Originalbilder genauso sind, wäre die Bildqualität noch schlechter wie beim 45-200.

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

habe mir am Samstag auch das 45-175 bestellt und bin mal gespannt, was es so hermacht. Ich konnte immer noch nicht stichhaltig herausfinde, ob man den Zoomring nun normal nutzen kann und den Zoomhebel zusätzlich, oder ob der Zoomring nun auch nur wie eine Wippe funktioniert...also so wie der Hebel.

 

Grüße

Link to post
Share on other sites

Ich hatte es schon in der Hand... sehr schnuckelig ;)

Der Zoomring setzt den Motor in Gang... Also keine mechanische Zoom... Sehr gewöhnungsbedürftig, zumal es keinen Anschlag gibt.

 

So etwas habe ich schon befürchtet, da auf den Fotos von dem Objektiv keine Brennweitenmarkierungen zu sehen waren.

 

Ich hoffe, dass die angekündigten schellen X-Zooms (12-35mm, 35-100mm) nicht den gleichen Schwachsinn haben.

Link to post
Share on other sites

Ganz einfach: Du hast das bei der Konvertierung nicht richtig eingestellt ;) ... Bei RAW ist das nunmal die Verantwortung des Entwicklers.

 

Nun mal nicht so ein hartes, verinfachtes Urteil,

 

Das Problem fängt mit dem Weisabgleich an - oft stimmt bei LR3 die Farbwidergabe erst,

wenn man nicht die Farbtemperatur der GH2 (AWB) übernimt !!.

Das AWB der GH2 hat tatschächlich eine Tendenz einen Blaustich bzw. bei schrägstehender Sonne einen mangat Stich zu erzeugen.

 

Was ich nie verstnden habe ist, warum die Bilder nachträglich geschärft werden.

Das ist duch nur eine Betonung der Kontur (Abschneiden des Farbüberganges - mit Verlust der Tiefenschärfe)

im Extremfall wird sogar ein körniger Bildeindruck erzeugt - ISO 1600 analog läst grüssen.

Link to post
Share on other sites

Also bei 0,5MPix Bildern fehlt ja fast der gesamte Inhalt daran kann man überhaupt keine Bildqualität beurteilen.

Entweder Orginalgröße oder kleine 100% Ausschnitte (Crops)

Und um den Einfluss von Kamera, Settings und Workflow zu eliminieren am besten Vergleichsbilder von anderen Objektiven mit identischer Kamera, Setting und Workflow.

Link to post
Share on other sites

@hogaan: Könntest du bitte ein paar Fotos von dem Objektiv an der Kamera machen und hier einstellen. Noch besser wäre es, wenn du das 175er auch mal im direkten Vergleich mit einem anderen 'Standard-mFT'-Objektiv fotografieren könntest (also die Objektive nebeneinander stehend). Ich würde gerne eine bessere Vorstellung davon bekommen, wie groß das Objektiv wirklich ist (die Zahlen im web sind nicht immer sehr anschaulich).

 

Schau mal hier: HENNIGArts - Fotografie : Technik : Micro Four Thirds Objektive

Die Bilder der Objektive dort sind so skaliert, dass ein Größenvergleich zu anderen Objektiven möglich ist. Plus Größenangaben zu allen Objektiven...

Link to post
Share on other sites

Teleobjektive müssen sehr wohl ihre Fähigkeit bei Fernaufnahmen (darum auch "Tele") zeigen und du solltest auch eine entsprechend kurze Belichtungszeit (je näher an 1/1000stel umso besser) wählen.

 

Ganz genau genommen bezeichnet "Tele" ja nur die Bauweise, dass das Objektiv kürzer als seine Brennweite ist.

Link to post
Share on other sites

Nun mal nicht so ein hartes, verinfachtes Urteil,

 

Das Problem fängt mit dem Weisabgleich an - oft stimmt bei LR3 die Farbwidergabe erst,

wenn man nicht die Farbtemperatur der GH2 (AWB) übernimt !!.

Das AWB der GH2 hat tatschächlich eine Tendenz einen Blaustich bzw. bei schrägstehender Sonne einen mangat Stich zu erzeugen.

genau das gehört zu einer sauberen RAW Konvertierung ... per Batch durchlaufen lassen, ist keine RAW Verarbeitung.

 

Ungeschärfte Bilder aus RAW willst Du nicht sehen :) durch die Bayerinterpolation werden die richtig weich. Auch "Schärfung auf Aus" erzeugt geschärfte Bilder ... nur der Grad ist geringer.

Link to post
Share on other sites

Ganz genau genommen bezeichnet "Tele" ja nur die Bauweise, dass das Objektiv kürzer als seine Brennweite ist.

Nicht notgedrungener Weiise. Ausserdem wird es hier "im allgemeinen fotografischen Sprachgebrauch" verwendet und wir sind nicht in der "technischen Optik".

 

Vergleiche Absatz 1 mit 2 (Teleobjektiv)

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Vielen Dank für die vielen Beiträge. Zunächst zu den Fragen :

 

1) CHRISTOPH : Wahrscheinlich habe ich zu stark nachgeschärft. Filter hatte ich keinen.

Die Originale erscheinen mir schärfer.

 

2) GOECK : Den Zoomring kann man ganz normal wie seither auch nutzen. Zusätzlich gibt es seitl. noch den Schalter für den Motorzoom. (ist bei Fotoaufnahmen nicht nötig, aber bei Videos sehr gut !)

 

3) TOBIAS123 : Der Zoomring setzt keinen Motor in Gang !

 

4) CHRISTOPH : Ich dachte bisher, daß RAW-Bilder grundsätzlich nachzuschärfen sind.

 

Ich werde jetzt nochmals testen u. Vergleichsbilder mit anderen Objektiven

anfertigen.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald

Link to post
Share on other sites

[...]

2) GOECK : Den Zoomring kann man ganz normal wie seither auch nutzen. Zusätzlich gibt es seitl. noch den Schalter für den Motorzoom. (ist bei Fotoaufnahmen nicht nötig, aber bei Videos sehr gut !)

 

3) TOBIAS123 : Der Zoomring setzt keinen Motor in Gang !

[...]

 

Das heißt, der manuelle Zoom mit Zoomring funktioniert (zumindest haptisch) identisch zu einem normalen Objektiv, sagen wir das Kitobjektiv 14-42? Das wäre ja genau nach meinem Gusto. Wenn dann noch die Abbildungsqualität am langen Ende halbwegs stimmt, bin ich zufrieden.

 

Grüße

und Danke für die Infos, Hogaan

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...