Jump to content
DonParrot

Gegenlichtblende für Zuiko 45 1.8

Recommended Posts

Guest henr07

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

 

Edit 2: Verschraubt man den Adapter relativ fest mit dem Objektiv und die Geli nicht zu fest mit dem Adapter, kann man einfach nur die Geli abschrauben und umgekehrt wieder auf den weiterhin mit dem Objektiv/dem Filter verschraubten Adapter drehen. Dauert zwar immer noch länger als mit dem Bajonettverschluss des Originals, aber damit kann ich gut leben.

 

Edit 3: Nach ein bisschen hin-und-her-Probieren bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich auf den Zierring und den Filter verzichten werde. Optisch macht's eh keinen Unterschied, wenn die Geli drauf ist, aber das Objektiv wird ein paar Millimeter länger und ich hab' noch eine Verschraubung mehr, die sich in der Tasche unter Belastung eventuell verkanten kann.

 

VOLL FLEXIBEL

 

Das Ergebnis von DonParrot konnte ich soeben vollständig nachvollziehen. Wer stets den UV-Filter nutzen will hat zwei Möglichkeiten:

 

1 - erst den Filter dann den Adapter möglichst fest (mit Gummihandschuh) aufschrauben. Der Zierring kann auf dem Objektiv verbleiben.

2 - erst nur den Adapter aufschrauben wie oben. Der Zierring muss dabei entfernt werden.

 

Wer den Filter nicht nutzt, aber den Zierring am Objektiv belassen will muss einen entkernten Filter (siehe 1 - ) montieren.

In allen Fällen kann man bei montierter Blende - sowohl in Transport- wie in der Arbeitsposition - Linsenvorsätze mit 37 mm Ø einschrauben und den Objektivdeckel ansetzen und abnehmen.

 

So schnell die Originalblende mit dem Click drauf sitzt so schnell ging sie auch unbemerkt eigene Wege. (EX und hopp) Mit Gewinde wär das nicht passiert.

 

Nun bin ich wieder rundum zufrieden.

 

Grüße vom Maschsee

 

Henri

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dann haben mich die Bilder wohl irgendwie irritiert.

Ich hätte bei diesem Objektiv mit einer schmaleren und/oder längeren Geli gerechnet...

 

Dachte ich mir auch und habe die Geli des 40-150 mit dem Adapter des MCON an das 45-er gesetzt. Jetzt ist die Geli so lang wie das Objekiv. Nicht so schick, aber da reflektiert nichts mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Don

 

Kannst Du mal ein Foto einstellen, wie das ohne Filter und Zierring mit richtig montierter Geli (ich dreh' die bei den kleinen Objektiven nie um) aussieht?

Mich interessieren die "Spaltmaße", also was von dem Bajonett noch zu sehen ist.

 

Mit meiner Originalblende bin ich nämlich auch nicht so glücklich, die sitzt doch etwas locker.

 

Danke

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil bei den meisten Gegenlichtblenden die Kompaktheit des 1.8/45 mm verloren geht, habe ich mal ein wenig gesucht und bin auf folgende Lösung gestossen:

 

post-10970-1396085769,147_thumb.jpg

 

post-10970-1396085769,2213_thumb.jpg

 

post-10970-1396085769,2875_thumb.jpg

 

Die Gegenlichtblende habe ich für 15,- € zuzüglich 4,99 € Versand im Lumière-Shop gekauft. Der Händler hat jetzt allerdings bis zum 20. Februar Betriebsferien, aber man kann das Teil auch bei Heliopan direkt bestellen:

 

post-10970-1396085769,347_thumb.jpg

 

Die korrekte Bestellnummer müsste demnach 9802 1037 lauten.

 

 

Gruß Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weil bei den meisten Gegenlichtblenden die Kompaktheit des 1.8/45 mm verloren geht, habe ich mal ein wenig gesucht und bin auf folgende Lösung gestossen:

...

Gruß Norbert

 

Servus Norbert,

 

muss diesen alten Thread noch mal auftauen, da ich mir ein 1.8/45 mm geholt habe und jetzt noch ne Geil brauche.

 

Haben sich die Heliopan-Teile auf Dauer bewährt? Keine Vignettierung?

Sind ja mit 14 mm relativ kurz im Vergleich zum breiteren Original, aber durch die engere Bauform müssen Sie auch nicht so lang sein.

 

Würdest Du sie wieder nehmen oder hast Du zwischenzeitlich bessere Alternativen.

 

Grüße

 

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir für das 45er jetzt einen Stepup Ring 37-48mm besorgt.

Dazu die Heliopan Teleblende in Metall mit 48 mm Durchmesser.

Passt, wackelt nicht und hat auch nicht zuviel Luft.

Diese Blende funktioniert auch noch am neuen 25er Zuiko und am 17 F1.8 ohne Vignettierungen.

Die bekommen aber jeweils eine eigene Geli.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst einmal habe ich mich vertan.

Der Step Up Ring ist ein 37 auf 46 und die Blende ist eine 46er.:o

 

Hier einmal ein paar Bilder.

Vom 45er mit Step Up Ring, vom 45er mit Blende und vom 45 mit Blende.

Die Bilder selbst erheben keinen Qualiätsanspruch und dienen nur der Dokumentation.

post-13970-1396090003,7999_thumb.jpg

post-13970-1396090003,8545_thumb.jpg

post-13970-1396090003,8859_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich nehme die Geli vom 14-42 KIT, die ist noch kompakter ;)

 

Bringt aber nichts, außer mechanischem Schutz. Eigentlich müsste auch die Original-Blende noch viel länger sein, aber dann könnte man sie nicht umgedreht anbringen. Denn wenn man die Blende des 45er an das 14-42 steckt, vignettiert sie nur im weitesten Weitwinkel-Bereich. Ab 17/18 mm schon nicht mehr.

 

Roger

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bringt aber nichts, außer mechanischem Schutz. Eigentlich müsste auch die Original-Blende noch viel länger sein, aber dann könnte man sie nicht umgedreht anbringen. Denn wenn man die Blende des 45er an das 14-42 steckt, vignettiert sie nur im weitesten Weitwinkel-Bereich. Ab 17/18 mm schon nicht mehr.

 

Roger

 

dann bringt sie auch am 14-42 nix (außer einem gewissen mechanischen Schutz :()

sieht aber gut aus :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
dann bringt sie auch am 14-42 nix (außer einem gewissen mechanischen Schutz :()

sieht aber gut aus :)

Das ist leider wie bei allen Zooms. Ich habe es ausprobiert, nur bei extremer Einstrahlung von der Seite im WW bringt sie ein wenig. Ansonsten kann man sie auch fast weglassen.

Es gab mal zu OM-Zeiten ein Olympus-Zoom, bei dem sich der Tubus mit Geli als variable Streulichtblende mit der Brennweite verlängert hat. Das war optimal. Leider scheint diese überaus günstige Kontrastverbesserung aus der Mode gekommen zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die sieht zwar cool aus, dürfte aber für das 45er viel zu weit sein. Außerdem ist selbst mit passendem Deckel kein Staubschutz gegeben.

 

Mag sein, dass die zu weit ist. Aber besser als nichts. Staubschutz ist gegeben, weil der Deckel ja in der Blende und nicht auf der Blende sitzt. Mit etwas feilen (dafür habe ich mir noch einen anderen Deckel geholt) passt das.

post-77580-0-47530100-1406132830_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand einen Objektivdeckel parat der auf die JJC LH-J40B Gegenlichtblende passt?

 

Das kannste vergessen, die Streulichtblende von JJC habe ich hier, die ist völlig glatt innen und ein 58mm-Deckel passt zwar hinein, rutscht allerdings auch leicht wieder ´raus.

 

Objektivdeckel brauchen ja ein Filtergewinde um einzuhaken oder werden entsprechend anders gesteckt, z.B. beim Pana 7-14 wird der Deckel von außen auf die Streulichtblende aufgesteckt.

 

Für das 45/F1.8 habe ich mir einen Ersatzdeckel gekauft, der mit Innengriff funktioniert, es hatte mich auch zeitweise genervt weil man mit aufgesteckter Streulichtblende den Objektivdeckel nicht ab bekommt und da ich fast nur Festbrennweiten nutze und viel wechseln muss bleiben die Streulichtblenden meistens montiert - auch für das 75/1.8 habe ich einen solchen Deckel angeschafft.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für das Objektiv

M.Zuiko 45/1,8

verwende ich die Streulichtblende

Heliopan - Metall Gegenlichtblende Tele 37 x 0,75 mm / 2880237

Sie steht etwa 15 mm vor. Siehe auch hier.

Für die Objektive

M.Zuiko 25/1,8

M.Zuiko 17/1,8

verwende ich die

Heliopan - Metall Gegenlichtblende Tele 46 x 0,75 mm / 2880246

Sie stehen etwa 20 mm vor und sind für beide Objektive genau richtig passend für den Bildwinkel, weil Frontlinsenposition, Filtergewinde und Bildwinkel gerade richtig passen ohne zu vignettieren. Der Original-Objektivdeckel kann vorne auf die Streulichtblende aufgesetzt werden.

Für das 75/1,8 verwende ich die

Heliopan - Metall Gegenlichtblende Tele 58 x 0,75 mm / 2880258

Die könnte zwar noch etwas länger sein, ist aber ein guter Kompromiss mit besserer Wirkung als die zu weite Original-Streulichtblende.

http://www.fotomayr.de/webkat98/homepage.php?/html/000924.HTM

Die "Kurz"-Blenden sind zu kurz wie die Original-Blenden zu weit sind, dann kann man sie optisch gesehen auch gleich ganz weg lassen.

 

Edit: Musste Fehler korrigieren

Edited by wolfgang_r

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...