Jump to content

Sony SEL24F18Z


kavenzmann
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin,

 

da ich hier immer viel von Erfahrungen anderer profitiert habe,

die auch mal ohne handfeste Tests neue Objektive oder Kameras

gekauft haben, hab ich das jetzt auch mal vor.

 

Ich hab lange nach einer lichtstarken "Immerdrauf"-Festbrennweite

von Sony geschrien. Gut, jetzt ist sie nicht ganz so kompakt geworden,

wie ich mir das gewünscht habe, aber immerhin, Sony hats gemacht.

 

Also hab ich mir das Schätzchen jetzt mal (vor)bestellt. Ein genauer

Liefertermin ist jedoch noch nicht bekannt. Ich hoffe noch vor Weihnachten.

:o

 

Bisher gibts nicht viel an Aussagen über das 24er...

 

SEL-24F18Z (SEL24F18Z, SEL24F18Z.AE) : Kameras & Camcorder : Sony

 

Nur ganze 3 nichtssagende Fotos hier:

 

The Picture Desk: Sony NEX 7 with Zeiss 24mm f1.8

 

Naja, ich hoffe ich werde es nicht bereuen...

 

P.S: Der Preis war/ist heiß! Die 5N mit Sucher kann/muß warten...

Link to post
Share on other sites

@kavenzmann

 

Hallo,

 

deine Beiträge sind immer lesenswert.

Bin auf deine Erfahrung mit dem 1,8/24 schon gespannt.

 

Der Preis für Kompaktheit ist hier schon heftig, den ich nicht bereit bin zu bezahlen.

Das 1,8/24 an APS-C hat eine Bildwirkung wie ein 2,5/36 an Kleinbild.

Für mich ist die NEX nur eine Ergänzung zur Kleinbild DSLR.

Der Preis des Sony 1,8/24 ist vom Canon 1,4/35 nicht so weit weg.

Das Canon 2,0/35 kostet etwa 1/4 des 1,8/24.

Interessant wäre wie sich ein Canon 2,0/35 bei 2,5 an einer 5D MK II im Vergleich NEX 7 und 1,8/24 bei Offenblende schlägt.

Beides etwa in der gleichen Preisklasse.

 

Den Ausbau des Systems finde ich schon recht seltsam.

Da gibt es das preiswerte und garnicht so schlechte 2,8/16.

Ein preiswertes 1,8/50 kommt bald.

Und wie soll man die Lücke schließen.

Es fehlt ein 24er, aber nicht für fast 1000,- €.

Da hätte ein 2,8/24 für 300,- € besser gepasst.

 

Anders gefragt.

Wer sich eine NEX 7 mit einem 1,8/24 gönnt, wie will er das System ausbauen?

Das popelige 16er passt da wohl nicht mehr. Das 50er könnte noch gehen.

 

Ich vergleiche momentan die NEX 5 mit der EOS 1Ds MK II.

Wieviel Qualitätseinbuße muss ich für den Preis der Kompaktheit hinnehmen?

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Na mit dem 30 3.5 (die ersten Bilder überzegen auch hier) dem 50 F1.8 OSS, dem kommenden G-Zoom und dem SAL-85F14ZA als mittleres lichtstarkes Tele adaptiert ;)

 

Hallo,

 

wenn ich an meine analoge Kleinbildzeit zurückdenke, dann hätte ich kaum ein 36er 45er und ein 75er eingepackt.

24, 35, 85 und 200 mm.

Oder 28, 50, 135 und 300 mm.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Ich habe ja auch noch die A850, trotzdem hatte ich mit meinem Minolta 50 1,4 auch sehr viel Spaß an A200, A350, A700 und A33 ... Zu 80% inkl. Innenaufnahmen konnte ich da eine Hochzeit von Trauung bis abendlicher Feier ablichten. Es ist auch an APS-C eine ideale Allroundlinse.

Link to post
Share on other sites

Ich habe ja auch noch die A850, trotzdem hatte ich mit meinem Minolta 50 1,4 auch sehr viel Spaß an A200, A350, A700 und A33 ... Zu 80% inkl. Innenaufnahmen konnte ich da eine Hochzeit von Trauung bis abendlicher Feier ablichten. Es ist auch an APS-C eine ideale Allroundlinse.

 

Hallo,

 

da ich mir kaum eine Sony DSLR zulegen werde, ist die NEX ein Zweitsystem für mich.

Damit habe ich kein Problem.

Nur die angekündigten Objektive verderben mir die Freude an der NEX.

Ich habe nichts gegen hochpreisige Highend Objektive.

Es sollte aber ein preiswerter Gegenpart vorhanden sein.

 

Hier mal ein Beispiel anhand Canon EF.

Da gibt es das 2,8/24 ein 2,0/35 und ein 1,8/85.

Alles in gemäßigten Preisregionen.

Wem das nicht genügt, der kann zum 1,4/24 einem 1,4/35 und einem 1,2/85 greifen.

Oder es bunt mischen wenn die Schwerpunkte auf dem einen oder anderem Objektiv liegen.

Bei den 50ern kann man sogar zwischen 3 Varianten wählen.

 

Die Nony NEX ist ein junges System, aber in meinen Augen am Bedarf vorbei gedacht.

 

Für den Phasen AF Adapter bin ich auch nicht die Zielgruppe.

Wenn ich Phasen AF brauche, dann nehme ich eine DSLR.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Naja,

 

die Vergleiche mit Canon hinken doch etwas.

 

Das Zeiss Distagon 35/2,0 für Canon kostet auch um die 1000,-

 

Das EF 35/2,0 von Canon ist sowohl haptisch, als auch leistungsmäßig

hoffentlich kein Gegner für das 24er Zeiss für die Sony, dafür preislich

sehr attraktiv. Aber bei Canon kenne ich persönlich kein schönes und

preisgünstiges 35er... Selbst das 35/1,4L gefällt mir nicht recht. Ein

richtiger Klotz, schwer und lange nicht so gut wie etwa ein schönes

Zeiss oder Leica...

 

Außerdem bleibt ein lichtstarkes 24mm-Objektiv eine weitaus schwieriger

zu bauende Konstruktion, als ein 35mm-Aquivalent. Egal mit welchem

Bajonett...

 

Eine ganz andere Frage ist, ob man bereit ist, so eine Menge Geld in

ein noch junges und kleines System zu investieren.

Komischerweise scheint sich die Frage bei der NEX7 keiner zu stellen...

 

Kavenzmann

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wenn ich an meine analoge Kleinbildzeit zurückdenke, dann hätte ich kaum ein 36er 45er und ein 75er eingepackt.

24, 35, 85 und 200 mm.

Oder 28, 50, 135 und 300 mm.

 

Gruß

Waldo

 

Kommt immer drauf an, wie viel man zu schleppen bereit ist.

 

Wenn ich mit der DSLR und FB unterwegs war, sahen die Alternativen so aus:

 

Minolta/Sony 20/f2,8

Minolta/Sony 50/f1,4

Minolta 100/2,0

 

oder, je nach Bedarf:

Minolta 35/f2,0

Minolta 85/f1,4

Minolta 200/f2,8

 

Mehr als ein Objektiv auf der Kamera und zwei in der Tasche war ich nie bereit, rumzutragen.

 

Für die NEX sehe ich eigentlich eine ähnliche Kombi:

 

16mm

30mm

50mm

 

oder

24mm

50mm

 

wobei mir die zweite noch am besten zusagt.

 

Ich sehe mir die ersten Erfahrungen in den Foren mit NEX-7 sowie mit dem 24mm mal an und entscheide mich dann, ob ich den Weg weiter verfolge, oder einfach nur bei meiner NEX-5 und dem Altglas bleibe; allenfalls noch eine SLT als Zwischengröße dazunehme. Ich gehe mal davon aus, daß die SLT A33 und A55 mit Erscheinen der A77/A65 signifikant billiger vertickt werden. Da ich die 24 MP sowieso nicht brauche, wäre das eine denkbare Alternative.

Link to post
Share on other sites

Da gibt es das 2,8/24 ein 2,0/35 und ein 1,8/85.

 

Bei Canon gibt es aktuell gar kein spiegelloses System ;) und bei Sony findet man diese Brennweiten auch, auch für das kleines Geld, wenn du schon mit DSLR-Systemen vergleichen willst: SAL-35F18 oder SAL-35F14G, SAL-85F28 oder SAL-85F14ZA, Minolta 24F28 oder SAL-24F20ZA. Das SAL-24F28 hat man gestrichen, weil wohl die lichtstarken Zooms die Brennweite abdecken und das 20 2,8 noch spezieller erscheinen mag und wohl irgendwie auch unattraktiv zwischen 20 und 28mm hängt. Die Lücke hat man qualitativ mit dem Zeiss geschlossen, statt eine eher minderwertige Festbrennweite zu nutzen, die viele Hochleistungszooms mit ähnlicher Leistung abdecken. Also nicht die schlechteste Kompromisslösung.

Ein 85 F1,8 würden sich sicherlich viele im Sony-System wünschen, aber das SAL-85F28 ist optisch hervorragend. Ein SAL-85F18 mit der Leistung hätte dem 85er Zeiss wohl zu sehr das Wasser abgegraben. Aber vielleicht kommt ja soetwas mal im E-Mount-Format. Dann hätte man auch ein bedeutendes Entscheidungsmerkmal zum Zeiss.

Alle Alpha-AF-Objektiv kannst du mit Adapter an die NEX adaptieren - mit nutzbaren AF. So gesehen ist die Auswahl gar nicht so klein.

Link to post
Share on other sites

Kommt immer drauf an, wie viel man zu schleppen bereit ist.

Für die NEX sehe ich eigentlich eine ähnliche Kombi:

 

16mm

30mm

50mm

 

oder

24mm

50mm

 

So ähnlich sieht meine Standardkombi aus: 16mm Sony, 24 und 50mm Minolta. Das 2,8 24er von Minolta ist ja nun keine Gummilinse, immerhin hat es lange genug auch für Leica gereicht, die es unter eigenem Namen verkauft haben.

 

Und das Minolta gibt es zu etwa 15% des Preise des neuen Zeiss, wenn auch nur mit Lichtstärke 2,8 und manuell.

 

Schönen Gruß,

Lümmel

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

da ich mir kaum eine Sony DSLR zulegen werde, ist die NEX ein Zweitsystem für mich.

Damit habe ich kein Problem.

Nur die angekündigten Objektive verderben mir die Freude an der NEX.

Ich habe nichts gegen hochpreisige Highend Objektive.

Es sollte aber ein preiswerter Gegenpart vorhanden sein.

 

Hier mal ein Beispiel anhand Canon EF.

Da gibt es das 2,8/24 ein 2,0/35 und ein 1,8/85.

Alles in gemäßigten Preisregionen.

Wem das nicht genügt, der kann zum 1,4/24 einem 1,4/35 und einem 1,2/85 greifen.

Oder es bunt mischen wenn die Schwerpunkte auf dem einen oder anderem Objektiv liegen.

Bei den 50ern kann man sogar zwischen 3 Varianten wählen.

 

Die Nony NEX ist ein junges System, aber in meinen Augen am Bedarf vorbei gedacht.

 

Für den Phasen AF Adapter bin ich auch nicht die Zielgruppe.

Wenn ich Phasen AF brauche, dann nehme ich eine DSLR.

 

Gruß

Waldo

 

Hallo Waldo,

 

ich sehe das teilweise ähnlich wie Du. Aber schon mal dran gedacht, einen SLT-"Spiegelkasten" vor die Nex zu hängen und an die Welt der preisgünstigen Alpha (sprich: Minolta) Festbrennweiten anzukoppeln? Ich finde diese alten Minolta Festbrennweiten immer noch fantastisch, und bzgl. Phasen AF oder nicht mache ich mir eher weniger Gedanken: Was soll's, wenn es funktioniert. Es gibt derzeit keinen Weg, günstiger an eine hochwertige, AF-fähige Objektivpalette zu gelangen, wenn auch mit etwas "Anbau" an der "Spiegellosen".

 

So zumindest meine Lösung, mit Nex 7. Wird darauf hinaus laufen, dass meine SLT 55 im Schrank bleibt, und nur für Anwendungen, in denen eine ganz kompakte Kam erforderlich ist, das Nex Kitzoom draufkommt. Der Vorteil gegenüber SLT-Modellen ist dann immer noch die Flexibilität (und natürlich: Das Design).

 

Gruß Hans

Edited by specialbiker
Link to post
Share on other sites

So ähnlich sieht meine Standardkombi aus: 16mm Sony, 24 und 50mm Minolta. Das 2,8 24er von Minolta ist ja nun keine Gummilinse, immerhin hat es lange genug auch für Leica gereicht, die es unter eigenem Namen verkauft haben.

 

Und das Minolta gibt es zu etwa 15% des Preise des neuen Zeiss, wenn auch nur mit Lichtstärke 2,8 und manuell.

 

Schönen Gruß,

Lümmel

 

Hallo,

 

so behelfe ich mir auch.

Das 16er, ein Canon FD 2,8/24 und Canon FD 1,4/50.

Das Canon 2,8/24 bekommt man für unter 10% des Zeiss.

2,8 Anfangsöffnung reicht mir vollkommen.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Hallo Waldo,

 

ich sehe das teilweise ähnlich wie Du. Aber schon mal dran gedacht, einen SLT-"Spiegelkasten" vor die Nex zu hängen und an die Welt der preisgünstigen Alpha (sprich: Minolta) Festbrennweiten anzukoppeln?

Gruß Hans

 

Hallo Hans,

 

daran habe ich nach der Vorstellung des Adapters schon gedacht.

Ich bin aber nicht Sony/Konica/Minolta vorbelastet.

Habe also keine Objektive aus diesem System.

Ich kenne auch das alte Ko/Mi System nur sehr schlecht.

Das war nie meine Welt.

 

Diese Adapterlösung stelle ich mir in der Praxis als recht fummelig vor.

Sony E Objektiv ab, dann Adapter und DSLR Objektiv dran.

Mit den ganzen Deckels, Adapter und Objektven hat man 8 Teile bewegt.

 

So ein Teilduchlässiger Spiegel ist nicht neu.

Canon hatte sowas bereits Mitte der 60er Jahre in Form einer Pellix im Programm.

Das war dann Live-View mit optischem Sucher.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Kommt immer drauf an, wie viel man zu schleppen bereit ist.

 

Für die NEX sehe ich eigentlich eine ähnliche Kombi:

 

 

24mm

50mm

 

Hallo,

 

mir sagt diese Kombi auch am besten zu.

Ein bezahbares 50er kommt ja bald.

Aber das 24er passt mir preislich nicht.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

mir sagt diese Kombi auch am besten zu.

Ein bezahbares 50er kommt ja bald.

Aber das 24er passt mir preislich nicht.

 

Gruß

Waldo

 

Naja, da müßte man halt auf das 30er zurückgreifen.

16 mm, 30 mm (Makro) und 50 mm als FB.

 

Und das 18-55 als Reiseknipse. Habe ich bei Motorradreisen dabei. Das paßt in einen Mini-Tankrucksack und es kann sogar während der Fahrt geknipst werden...... Foto

Link to post
Share on other sites

Naja, da müßte man halt auf das 30er zurückgreifen.

16 mm, 30 mm (Makro) und 50 mm als FB.

 

Und das 18-55 als Reiseknipse. Habe ich bei Motorradreisen dabei. Das paßt in einen Mini-Tankrucksack und es kann sogar während der Fahrt geknipst werden...... Foto

 

Hallo,

 

ich glaube wir haben die gleiche Anwendung für die NEX.

Auch ich benutze sie auf Motorradreisen.

Mit dem 30er Macro kann ich nichts anfangen.

Leichtes Witwinkel und leichtes Tele.

Also 24 und 50mm.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir nun schon einige Aufnahmen mit dem Zeiss angeschaut, und nachdem was ich da gesehen habe ist es sein Geld für -mich- auf jeden Fall wert. Der Preis dürfte sich bei ca. 700 EUR einpendeln (Bauchgefühl) sobald es in größerer Stückzahl verfügbar ist, und das ist für ein ordentliches Zeiss ganz ok.

 

Gruß, Snow

Link to post
Share on other sites

So sehe ich das auch.

 

Die bisherigen Fotos sind bisher nicht so aussagekräftig, aber große Fehler hab ich auch noch nicht erkennen können.

Einige Aufnahmen weisen bei offener Blende recht starke CAs auf, aber das kenn ich ja von allen lichtstarken Objektiven. Sobald ich meins habe, werde ichs mal hier testen.

Hoffentlich dann schon an der neuen NEX...

 

P.S.: 700 war es mir auch wert!

Link to post
Share on other sites

Leica adaptiert ist hier einfach keine Alternative...

 

Hi,

 

das muß man mal abwarten. Der Autor schließt einen Fehler am Objektiv nicht aus. Außerdem war es eine Vorserien-NEX-7.

 

Sollten meine Leica Objektive nicht an der NEX-7 funktionieren, würde ich die NEX-7 nicht kaufen.

 

Aber wir müssen wohl erst mal weitere Berichte in Ruhe abwarten,

 

grüßt immodoc!

Link to post
Share on other sites

Also, je mehr ich über die NEX-7 nachdenke, desto eher werde ich mir eine kaufen. (Mal sehen, was die Einkommensteuererstattung so sagt... ;))

 

Aber das 1.8/24 kaufe ich mir sicher nicht.

 

Meine AF-Kombi aus 2.8/16, 18-55 OSS und dem (noch zu erwerbenden) 1.8/50 OSS ergänzt um ein paar Leicas (Summitar, Elmar und Hektor) sowie einigen anderen netten manuellen Linsen bedient auch die NEX-7 sicherlich hervorragend.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...