Jump to content

NX10, besitze 3 Objektive, wie am besten den 18-55mm benutzen?


elle25
 Share

Recommended Posts

"Sehr gut" kannst du von einem Kit-Objektiv fast nicht erwarten, auch wenn das 18-55 sicher besser ist als der Durchschnitt. Trotzdem sind Schärfe und Verzeichnung nicht gerade meisterhaft, besonders im Weitwinkel und bei Offenblende. Aber das ist jetzt keine große Überaschung.

 

Das Optimum gibt es bei Blende 8 bis 11. Bei Tageslicht kann man damit noch gut arbeiten.

 

Ich persönlich hole das 18-55 gar nicht mehr aus dem Schrank, allerdings habe ich auch noch das 20-50. Trotzdem ist das 30mm mein liebstes Objektiv, das bleibt die meiste Zeit auf der Kamera.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

ist das 20-50 mm wirklich so viel besser als das 18-55 mm?

Bei beiden Objektiven wird die Lichtstärke mit 3,5 - 5,6 angegeben.

Machen die 2 mm nach unten un 5 mm nach oben als Mehrbrennweite, unter der sich die Lichstärke aufteilt, so bemerkbar?

Oder woran liegt das? Und woran macht sich das bemerkbar, dass ich auch als Anfänger da Unterschiede sehe?

Link to post
Share on other sites

Habe ich bereits detailliert verglichen: https://www.systemkamera-forum.de/samsung-nx-objektive/5210-samsung-objektive-fuer-die-nx-10-a-2.html#post115154

 

Nicht die Brennweite, sondern das ED-Element macht den Unterschied.

Mit der Blende hat das auch nichts zu tun, die ist ja definiert als Verhältnis zwischen Linsendurchmesser und Brennweite. Folglich wird bei beiden Objektiven die Blende auch bei den gleichen Brennweiten-Einstellungen identisch sein.

 

Ganz schnell einen Unterschied sieht der Anfänger bei der Verzeichnung. Kamera aufs Stativ, und mit beiden Objektiven ein Blatt Papier annähernd formatfüllend ablichten. Und dann staunen ;)

Link to post
Share on other sites

Kann man so nicht sagen, weil das 30er Blende 2,0 bietet, das 18-55 bei 30mm nur noch Blende 4,5.

Ich rechne mal für dich

1/45s bei Blende 2,0

1/25s bei Blende 2,8

1/10s bei Blende 4,0

1/8s bei Blende 4,5

 

Ich habe es gerade getestet. Bei Blende 4,5 mit 1/20s sehe ich schon Verwacklungen, bei 1/30s ist noch alles in Butter. Komischerweiße konnte ich im Manuellen Modus keine 1/25s einstellen ;)

 

Bei gleicher ISO-Empfindlichkeit brauchst du am 18-55 also 1/30s, am Pancake 1/45s. Bei gleicher Blende wären es zwar 1/30s gegen 1/8s, das Pancake bietet aber nunmal Blende 2,0.

Bedenke, dass der Bildstabilisator nur gegen Verwacklungsunschärfe hilft, bewegte Objekte fangen bereits an zu verschwimmen.

 

Nicht zuletzt sind die Details auf Bildern vom 30er wirklich knackig scharf selbst bei 100% Ansicht, während das 18-55 doch sichtbar weicher zeichnet.

Link to post
Share on other sites

Ich frage lieber nicht, was du schon alles über Blende und Belichtungszeit weißt. Ich gebe dir nur einen ganz kurzen Abriss, den Rest dieses Themas ließt du dir bitte bald durch, da gibt es ja genug Anleitungen im Internet.

 

Es gibt die sog. Blendenreihe, die auf Wurzel von 2 basiert:

1,0 1,4 2,0 2,8 4,0 5,6 8,0 11 16 22 32

Wenn du nun von einem Wert zum nächsten gehst, also von 5,6 auf 8,0 wird die durchgelassene Lichtmenge halbiert, du musst dann die Belichtungszeit oder die ISO-Empfindlichkeit verdoppeln.

1/4000s bei Blende 2,0

1/2000s bei Blende 2,8

1/1000s bei Blende 4,0

1/500s bei Blende 5,6

1/250s bei Blende 8,0

1/125s bei Blende 11

1/60s bei Blende 16

1/30s bei Blende 22

1/15s bei Blende 32

 

In diesem speziellen Fall:

Die 1/45s gelten auch für alle Blenden. Nur lassen diese eben unterschiedlich viel Licht durch, wie du ja oben sehen kannst.

 

Die weiteren Themen, zum Beispiel Blende der optimalen Schärfe, Beugungsunschärfe, Blendensterne etc, sprengen hier nun wirklich den Rahmen. Bitte benutze eine Suchmaschine deiner Wahl.

Link to post
Share on other sites

Interessant, bei den Vor- und Nachteilen muss man dann abwägen, was im speziellen Fall wichtiger ist.

(Und wieder was gelernt. Musste erst mal nachschauen, was Verzeichnung bedeutet :o Und was ne ED-Linse ist, wusste ich auch nicht, hab die zwei Buchstaben in der Bezeichnung einfach so hingenommen. Aber durch eure Antworten hier weiß ich wenigstens, wonach ich mal konkret schauen kann ;-) Das in Ergänzung zu euren Beiträgen bringt mir mehr, als irgendwo relativ planlos ellenlange Texte über die Fotografie zu lesen.)

 

Ich hab (bis jetzt) ja nur das eine Objektiv, das eben beim Kauf an der Kamera war (18-55 mm). Hat vielleicht jemand mal zwei Fotos, die bei gleichen Einstellungen den Unterschied aufzeigen?

 

 

 

Habe ich bereits detailliert verglichen: https://www.systemkamera-forum.de/samsung-nx-objektive/5210-samsung-objektive-fuer-die-nx-10-a-2.html#post115154

 

Nicht die Brennweite, sondern das ED-Element macht den Unterschied.

Mit der Blende hat das auch nichts zu tun, die ist ja definiert als Verhältnis zwischen Linsendurchmesser und Brennweite. Folglich wird bei beiden Objektiven die Blende auch bei den gleichen Brennweiten-Einstellungen identisch sein.

 

Ganz schnell einen Unterschied sieht der Anfänger bei der Verzeichnung. Kamera aufs Stativ, und mit beiden Objektiven ein Blatt Papier annähernd formatfüllend ablichten. Und dann staunen ;)

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 1 year later...

Hallo,

habe beim 18-55 er noch ein ganz anderes Phänomen festgestellt:

Gegenüber meinen beiden alten M42 Objektiven(50 und 30 mm) aus DDR Produktion mittels Adapter(die natürlich ganz anders abbilden und Lichtstärker sind) stelle ich beim 18-55er einen erheblichen rotbraun-Stich fest. Mag ja bei stimmungsvollen warmen Bildern angenehm sein, aber Grüntöne in der Natur werden zu Braungrüntönen(nein, liegt nicht am Herbst, lach). Ist das bewusst so gemacht und ist das bei den anderen(30er und 50-200mm) Samsung Objektiven auch so? Alternativ kann man zwar am Weißabgleich und die Tönung im Bildassistenten einstellen, aber ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache...

Wer weis dazu mehr?

Gruß, Lutz

 

(WA steht bei mir immer auf K= 5300)

Link to post
Share on other sites

(WA steht bei mir immer auf K= 5300)

 

Die Ursache für den Farbstich wird in deiner Einstellung liegen. Die Farbtemperatur muss den jeweiligen Lichtbedingungen angepasst werden da es sonst zu falschen Farben kommt. Versuch doch mal den automatischen Weißabgleich, der funktioniert meiner Meinung nach recht gut. Wenn du es ganz genau haben möchtest musst du vor der Aufnahme jeweils einen manuellen Weißabgleich durchführen, dieser ist dann natürlich bei jeder Lichtveränderung erneut durchzuführen.

 

Alternativ kannst du auch in RAW fotografieren und den Weißabglech später am Computer durchführen. Aber auch in diesem Fall würde ich wenigstens mit den Presets die die Kamera anbietet arbeiten um schon hablwegs passende Ergebnisse zu erziehlen.

 

Hier ist ein interessanter Link für dich:

Fotolehrgang / Fotoschule / Hier können Sie fotografieren lernen

 

 

Gruß Uwe

Link to post
Share on other sites

@Linsensuppe: ich kann jetzt aus meiner Erfahrung keine Gründe für Farbstiche bei den Samsung NX Objektiven sehe auch bei dem 1855Kit I Kit der NX10 nicht. Das Teil hat ein paar Probleme mit den CA's und die Bildverzerrungen sind ein wenige seltsam über den Zoombereich, aber das war es eigentlich.

 

Was ich aber von älteren M42 kenne (bei denem keine vernünftige Glasbeschichtung existiert) das diese genau zu Kontrastarmen (sprich flauen) Bildern neigen. Kann es ev. sein, dass du deine Kamera auf die M42 abgestimmt hast (um dies implizit zu korrigieren) und du damit bei den Systemobjektiven ausreisser bekommst ?

 

Eigentlich sind die NX auf eine sehr gute Farbtreue ausgelegt (wenn man mal von kleineren Probleme bei voll gelaufenen Rotkanal absieht)

 

Lass die NX mal den AWB selber ermitteln, der sollte bei der NX10 eher warm sein (im gegensatz zum AWB der alktuellen, der eher in kühlere geht)

Link to post
Share on other sites

Aha, letzteres wird es dann wohl sein, die Beschichtung, denn es sind ältere Objektive. Hm.., nun habe ich ja keine weiteren Vergleichsmöglichkeiten, aber dann wird es wohl eher Geschmachssache sein, denn ich finde die beiden älteren Objektive wesendlich farbtreuer bei Naturaufnahmen. Und natürlich habe ich vorher auch den WA auf automatisch gestellt.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...