Jump to content

Gibt es denn keine angemessenen Linsen für die NEX-Cameras?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich bin derzeit noch im mFT Lager aktiv, aber die NEX-7 gefällt mir dermassen gut, dass ich sogar einen Systemwechsel in Betracht ziehe. Während die Objektive von Panasonic, Leica und Olympus mehrheitlich gut, sehr gut oder exzellent ist, scheint das bei den Sony-Linsen leider nicht so zu sein. Jedenfalls bekommt man diesen Eindruck, wenn man Tests, Reviews, Erfahrungsberichte im Netz liest. Dazu kommt, dass die angebotenen Brennweiten "seltsam" sind.

 

Ich würde mich freuen, wenn die NEX-Gemeinde hier mit guten Ratschlägen kommen könnte. Vor allem interessiert mich auch die Adaption von

- Contax G Objektiven

- Contax Y/C Objektiven

- Sony A oder Minolta Linsen

 

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Welche Zeiss/Contax Y/C Linsen sind empfehlenswert?

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also ich nutze meine NEX als immer dabei Kamera. Das Klappdisplay wird hochgestellt, Kamera auf Brusthöhe (Ich bin 186cm) linke Hand unter dem FD f2,8 28mm mit dem Daumen rechts löse ich aus. Fast unauffälig zu fotografieren war für mich ausschlaggebend. Das 16 mm von Sony ist im Nahbereich zum Rand hin sehr Platt. Kann aber an dem sehr minimalen Abstand zum Sensor hin liegen Das Objektiv kostet ja nur 220 € ca. Das 24mm Zeiss ist doll hat aber auch seinen Preis. Momentan habe ich die NEX3, werde mir die NEX 5n mit dem 30mm Sony E zulegen. Die anderen Optikern der E Serie sagen mir von der Größe nicht zu. Da ist MFT im Vorteil. Die NEX 7 ist Super, mir aber etwas zu auffällig. Auch mit Sucher zu fotografieren nehme ich lieber meine Reflex mit dem optischen Sucher. Ich denke die nächste NEX 8 oder 9 wird einen Hybridsucher haben.

 

Mein Tip an dich: nimm deine MFT in die Hand und genieße. In der Fotografie zählt immer noch die beste Optik. Das Spiegelose System ist noch zu frisch um sich fest zulegen. 3-4 Jahre noch, dann sieht man klarer. Testberichte sind immer sehr technisch und haben manchmal mit der realen Fotowelt nixzu tun. Ein Foto muss Atmosphäre haben und etwas erzählen. Das ist das Ziel

 

Gruß...

Link to post
Share on other sites

Du solltest dich hier ein bisschen umsehen, da gibt es recht viele Infos zu Minolta MF und C/Y auf NEX.

 

Ich selber fote mit einer NEX-5 in Verbindung mit diversen C/Y, Minolta MF und AF Optiken.

 

C/Y 2,8/28Testaufnahme(n)

Galerie: ZeissDist_2,8_28mm - abload.de

 

Min MF 2/28 Testaufnahme(n)

Galerie: Min_MC_2,0_28mm - abload.de

 

Die Schärfe, oder sagen wir besser, der Kontrast bei den C/Y ist sehr gut, das Bokeh ist bei den Min MF fein.

 

Was die NEX-7 in Verbindung mit diesen Optiken zuwege bringt weiß ich natürlich nicht.

Link to post
Share on other sites

Es kommt darauf an, bei welchen Motiven deine Prioritäten liegen. Ich bin selbst gerade von MFT zu Nex gewechselt, und zwar aus zwei Gründen:

1. Bessere und vor allem schnellere Möglichkeit, mit manuellen Objektiven zu fokussieren (focus peaking)

2. Etwas mehr Dynamikumfang (wegen Landschaften).

 

Vor allem durch 2. und durch die etwas bessere Abstimmung des Weißabgleichs und der Farben habe ich nun deutlich weniger Nachbearbeitungsafwand.

 

Aber wenn 1. und/oder 2. für dich nicht ausschlaggebend sind, würde ich bei MFT bleiben. Über die Sony-Linsen kann ich nicht viel sagen. Ich habe nur das 16er (sonst nur Altglas) und das tut brav seinen Dienst. Mag sein, dass es bei Offenblende nicht doll ist, aber ich kam noch nicht in die Verlegenheit, für Landschaften eine Blende 2,8 zu benutzen...

 

Schönen Gruß,

Lümmel

Link to post
Share on other sites

@Lümmel:

 

Meine Motive sind:

1) Focus peaking (hab zwei Contax G Linsen)

2) Bessere Dynamik und besseres Hi ISO Verhalten

3) Die Panasonic leiden im Vergleich zu Olympus oder meiner Fuji X100 unter einer eher schlechten JPEG Engine. Obenrum zu wenig Dynamik, teils unangenehme Hauttöne und ein etwas zu blaustichiges Rot stören etwas. Ich habe nicht viel Lust, RAW zu fotografieren und stundenlang am Rechner zu arbeiten, sondern will gute Bilder ooc.

4) Weg vom Pseudo-DSLR Look mit dem dicken "Spiegelkasten"

5) Olympus PEN wäre eine Option, wenn sie einen Sucher hätte. Ein guter Sucher ist für mich Pflicht.

 

(was ich sehr mag an meiner GH1 ist allgemein das Handling-sie "passt")

Link to post
Share on other sites

 

... Ich habe nicht viel Lust, RAW zu fotografieren und stundenlang am Rechner zu arbeiten, sondern will gute Bilder ooc.

 

... Ein guter Sucher ist für mich Pflicht.

Hi,

 

bei Deinen Anforderungen solltest Du die SONY NEX-7 im Auge behalten.

 

Ich selbst adaptiere manuelle Objektive an die NEX-3 (und die Pen).

 

Mir ist bei Adapterlösungen allerdings auch sehr wichtig, daß die Kompaktheit nicht verloren geht.

 

Deshalb halte ich Leica M Objektive (mit Filterdurchmesser 39mm) mit ihrem kurzen Adapter (ca. 9mm) für optimal (leider nicht preislich),

 

grüßt immodoc in die Schweiz!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

@Lümmel:

 

Meine Motive sind:

1) Focus peaking (hab zwei Contax G Linsen)

2) Bessere Dynamik und besseres Hi ISO Verhalten

3) Die Panasonic leiden im Vergleich zu Olympus oder meiner Fuji X100 unter einer eher schlechten JPEG Engine. Obenrum zu wenig Dynamik, teils unangenehme Hauttöne und ein etwas zu blaustichiges Rot stören etwas. Ich habe nicht viel Lust, RAW zu fotografieren und stundenlang am Rechner zu arbeiten, sondern will gute Bilder ooc.

4) Weg vom Pseudo-DSLR Look mit dem dicken "Spiegelkasten"

5) Olympus PEN wäre eine Option, wenn sie einen Sucher hätte. Ein guter Sucher ist für mich Pflicht.

 

1-4 sind genau die Punkte, weswegen ich eine Nex5 gekauft habe. Bei Punkt 5 bleibt aber nur die neue 5n (externer Sucher) oder die Nex7. Wobei ich den Sucher eigentlich nicht so sehr vermisse.

 

Schönen Gruß,

Lümmel

Link to post
Share on other sites

Schaue dich bei dem Leica M Bajonett um. Preislich unterhalb von Leica gibt es Zeiss ZM und darunter Voigtländer. Das Leica M Bajonett gibt es seit den fünfziger Jahren. Das heisst einen grossen Gebrauchtmarkt. Es sind zwar alles Festbrennweiten, aber was soll an denen kaputtgehen?

 

mfg warmduscher

Link to post
Share on other sites

...

Ich würde mich freuen, wenn die NEX-Gemeinde hier mit guten Ratschlägen kommen könnte. Vor allem interessiert mich auch die Adaption von

- Contax G Objektiven

...

 

 

Ich habe von Contax G das 45er und das 90er an der Nex-5. Beides sind wunderbare Linsen die mit der Nex sehr gut harmonieren. Und trotzdem werde ich wohl beide wieder abgeben und mich nach anderen Linsen umsehen. Weil ich mit der Adaptierung nicht klar komme. Ich habe es zunächst mit billiger Honkong Ware probiert, diese Adapter waren für mich völlig unbrauchbar, da die Fokussierung extrem ruckelig und ungenau war. Jetzt habe ich die teuren (90,-) Kipon Adapter und bin immer noch nicht zufrieden: Der Fokusring ist schmal, sitzt sehr dicht an der Kamera und hat keine durchgehende Riffelung. Ich komme damit nicht gut klar, muss immer wieder nachgreifen. Die Fokussierung läuft zwar besser als mit den anderen Adaptern, ist aber nicht wirklich leichtgängig und präzise. Kein Vergleich mit echten MF Linsen. Schade ...

 

Gruß

Jens

Link to post
Share on other sites

Also ich würde sagen, es gibt zei Probleme mit den alten Linsen sobald Du im WW-Bereich bist :

- die RF-Linsen ( M-Mount, Leica, Zeiss M oder Voigtländer ) hatten bisher Probleme mit Verfärbung und geschmierte Ecken bei den "alten" NEX-Modellen. Bei den neueren (NEX5n) scheint das besser geworden zu sein.

- allgemein, sind die SLR-Linsen größer als die RF-Linsen. Benutzt Du solche, geht ein Vorteil der NEX flöten. In deinem Fall, für C/Y halte ich eine Vollformat-Canon als beste Plattform ( ich war eine Weile mit so einr Kombination unterwegs - die wurde mir aber zu schwer ). Nicht dass die Linsen mit der NEX nicht sehr gut funktionieren würden, aber die LInsen sind schwer und groß ( ich habe nur noch den Planar 50/1.4 an der NEX behalten, und selbst das wirkt groß, wenn auch nicht schwer ). Die Ergebnisse mit den guten Zeiss Linsen werden auf jeden Fall sehr gut.

 

Gruß, Stefan

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Möchte den Thread noch mal vorholen...

 

Welches Objektiv im Bereich 24, 28, 35 gibt es denn als Alternative für das kommende Zeiss 24mm f1.8 (der Preis ist schon ziemlich heftig für einen "Normalverdiener" der mit Fotos kein Geld verdient).

 

Alternativen dürfen auch manuelle Gläser sein, sollten aber lichtstark sein und ein schönes Bokeh haben.

 

Welche Alternativen gibt es?

 

 

VG Oli

Link to post
Share on other sites

Ich persönlich kann einmal das Canon 35/2,8 M39 empfehlen - unglaublich scharf, leider etwas kontrastarm und ein großer Mindestabstand von 1m, nichtsdestotrotz, schon weit offen wohl mein schärfstes Objektiv.

 

Andererseits, wenn man was aktuelleres sucht, mit höherer Öffnung ist ein Voigtländer 40mm/1,4 sehr zu empfehlen. Aufgrund der Beiträge zum 35mm habe ich mir kurzerhand das geschnappt und bin begeistert, kontrastreiche Bilder und für mich auch bei Offenblende sehr gut.

 

Das Minolta 24mm/2,8 soll auch ein Top-Objektiv sein, bisher hat noch keines den Weg zu mir gefunden, aber bei den Lobeshymnen muss man das eigentlich Empfehlen.

 

Hoffe damit etwas geholfen zu haben.

Link to post
Share on other sites

Das Minolta 24mm/2,8 soll auch ein Top-Objektiv sein, bisher hat noch keines den Weg zu mir gefunden, aber bei den Lobeshymnen muss man das eigentlich Empfehlen.

 

Ich bin mit meinem 24er Rokkor sehr zufrieden. Etwas weniger lichtstark als das kommende Zeiss, aber dafür auch nur 10% des Preises ;)

Das Rokkor war seinerseits mit eines der besten 24er auf dem Markt. Mit den neuen Objektiven kommt es dennoch schärfetechnisch nicht ganz mit. Aber wer will schon so gnadenlos scharf? Dafür sind Haptik und Ausgewogenheit der Darstellung sehr gut, das Bokeh ist auch sehr angenehm.

Link to post
Share on other sites

Ich kann Scholle nur zustimmen: Das Minolta 24er (alte Version, mit 55mm Filtergewinde!) ist einfach klasse. Ist mittlerweile zu meinem Standardobjektiv avanciert. Über mangelnde Schärfe kann ich absolut nicht klagen. Hier mal quick and dirty Jpeg aus der Kamera:

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Gruß,

Lümmel

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...