Jump to content

Bienenfresser


Eisi
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

angeregt von Vaio's tollen Bienenfresser Fotos bin ich nun auch auf den Geschmack gekommen, diesen schönen Vogel neben meinem Favoriten, dem Eisvogel, zu meiner Gallerie hinzuzufügen.

 

Von daher habe ich in letzter Zeit viel über dessen Vorkommen in D gelesen, und musste leider feststellen, dass Thüringen oder auch der Kaiserstuhl einfach zu weit weg sind, um mal "auf Glück" zu versuchen, ein paar Fotos zu schiessen... .

 

Nun habe ich erfahren, dass es ganz in meiner Nähe, nämlich bei Kaiserslautern auch zwei kleinere Kolonien geben soll, die jedes Jahr wieder von den Bienenfressern aufgesucht werden sollen.

Die kleinere Kolonie soll sich unmittelbar bei Kaiserslautern befinden, wobei ich noch nicht genau weiss, wo das sein soll. Die größere der Beiden bei Eisenberg in der Pfalz. Beide in irgendwelchen Sandgruben.

 

Weiss einer von euch etwas darüber? Ich glaube nur zu wissen, dass beide Sandgruben Privatbesitz und eingezäunt sein sollen, und es nicht leicht wäre, an die Vögel heranzukommen.

Mir ist schon bewusst, dass Bienenfresser sehr empfindlich sind, was ihre Brut angeht, aber ich will beileibe nicht unmittelbar vor ihren Bruthöhlen fotografieren, sondern in deren Umkreis, da mich einfach nur ein paar schöne formatfüllende Aufnahmen der Vögel interessieren.

 

Ich dachte, vielleicht bekomme ich hier ein paar Tips zu den o.g. Stellen, wie, wo und was ich da am besten mache, um an Bilder zu kommmen. In einschlägigen Ornithologie Foren braucht man nämlich gar nicht erst zu fragen, da dort eigentlich nur eifrige Tierschützer sitzen, die gleich bei jeder vorsichtigen Anfrage abwinken, weil sie befürchten, man schade den Tieren... .

 

Gruß.

Link to post
Share on other sites

 

.... In einschlägigen Ornithologie Foren braucht man nämlich gar nicht erst zu fragen, da dort eigentlich nur eifrige Tierschützer sitzen, die gleich bei jeder vorsichtigen Anfrage abwinken, weil sie befürchten, man schade den Tieren... .

 

Gruß.

 

3X darfst Du raten, warum das so ist....:cool:

 

bei der Massenbewegung, die aus dem "Natur-Fotografieren" geworden ist - und dem sinnlosen "Seltenen Arten-Hinterher-Rennen" - habe ich vollstes Verständnis dafür, so etwas nicht an die große Glocke zu hängen....

Link to post
Share on other sites

Na, als Massenbewegung würde ich das ganz bestimmt nicht bezeichnen.

90% der sogenannten "Naturfotos" die in Foren wie diesem gezeigt werden, sind doch sowieso in Zoos, Wildparks oder dem heimischen Garten entstanden. Die meisten Leute sind doch heute einfach zu bequem, um sich die Mühe zu machen, echte Wildlife Fotografie zu betreiben. Und nicht jeder Naturfotograf ist einer, der kopflos durch die Wildnis rennt und alles kaputt macht... .

 

Gruß.

Link to post
Share on other sites

Servus Eisi,

das Problem liegt eher im Medium; alles was hier an Info veröffentlicht wird, steht jedem zur Verfügung und kann, wie auch immer, genutzt werden. Was für dich eine individuelle Info ist, wird in einer öffentlichen Plattform zum Allgemeingut.

 

Ich habe auf einer Mittelmeerinsel selbst beobachten können, wie in einem Areal, das von WWF und anderen Organisationen betreut, zur Vogelbeobachtung eingerichtet war, wie sich das so entwickelt. Es wurden Beobachtungsstände, -Türme, etc. und Stichwege eingerichtet, Erklärungstafeln aufgestellt, über Flora und Fauna (auch über Bienenfresser) und auch Tafeln zu Verhaltensregeln für Birdwatcher und Touristen. Dies alles mehrsprachig.

 

Von etlichen, mit Kameras und Spektiven ausgerüsteten Vogelliebhabern wurde sich einen Dreck darum geschert, z.B. nur die ausgewiesenen Wege zu nutzen. Dementsprechend war nach zwei Jahren rund um die Beobachtungsstellen die angrenzenden Flächen mit Trampelpfaden übersäht. Dass da auch verantwortungvolle Tierliebhaber ihrer Passion mit dem nötigen Respekt der Natur gegenüber nachgegangen sind, habe ich ebenfalls beobachten können. Leider gibt es jedoch auch die andere Kategorie und zu der gehören leider nicht wenige.

 

Ich glaube, dass du bei deiner Pirsch nach schönen Bildern von Bienenfressern mit dem nötigen Respekt zugange sein wirst und ich geniesse hier auch deine tollen Bilder von den Eisvögeln, aber ich bin aufgrund eigener Beobachtung sehr skeptisch, solche Info in einer öffentlichen Plattform zu kommunizieren. Vielleicht kann dir ja jemand weiterhelfen, indem sie/er dir Info per PN gibt.

Gruss aubani

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, Aubani,

 

da magst du allerdings recht haben.

 

Da die Bienenfresser ja nicht vor nächsten Mai wieder zurück kommen, habe ich mehr als genug Zeit, mich genau auf deren Gewohnheiten sowie auf die richtigen Verhaltensmassnahmen im Umgang mit diesen sensiblen Tieren vorzubereiten, was vielleicht verdeutlicht, dass ich nicht mit dem Dampfhammer in deren Umfeld eindringen will.

 

Und vielleicht ist ja wirklich der Eine oder Andere unter euch, der die oben angesprochenen Gebiete kennt und dort schon selbst Bienenfresser fotografiert hat, und bereit ist, mir per PN weiterzuhelfen. :)

 

Gruß.

Link to post
Share on other sites

Danke, aubani, Du hast es schön erklärt...;)

 

 

in diesem relativ kleinen Forum wirst Du tatsächlich nicht so viel "Wildlife"-Fotografie finden - aber schau Dich mal in den gängigen, einschlägigen großen Foren um....

ich möchte es lieber nicht so genau wissen, was da alles angestellt wird, um den besonderen Schmetterling, der noch in der Sammlung fehlt, auf den Sensor zu bannen - oder eben auch den seltenen Vogel...

Link to post
Share on other sites

so ist das richtig - Augen offen halten - und sich freuen, wenn man so einen Blitz mal sieht:)

ich weiß, daß es hier ganz in der Nähe - in ca 500m ist ein Flüsschen - Eisvögel gibt und habe schon ab und zu mal einen gesehen - aber eben nur vorbeiflitzen...... es ist nicht mein Ding, irgendwo tagelang im Tarnzelt zu hocken und zu warten... nur um dann auch mal selbst ein wahrscheinlich eher mittelmäßiges Foto zu schießen...

aber die leben hier quasi Mitten in der Stadt....

und in München habe ich auch mal Mitten in der Stadt - war nicht in der Isar-Aue- einen gesehen...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...