Jump to content

e-pl1 programmautomatik maximale belichtungszeit


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

hab hier ne E-Pl1, die in der Programmautomatik maximal 1 Sekunde einstellt und darüber fangen Zeit und Blende das Blinken an. Im manuellen Modul stelle ich zb 2 Sekunden ein und alles ist in Ordnung. Das ist doch nicht normal, oder? Der Olympus-Support jedenfalls hat mich mit einem Textbaustein "verarztet", der mit der Fragestellung nur bedingt etwas gemeinsam hatte...

 

dank im voraus

 

andreas

Link to post
Share on other sites

Ich hab sie gerade nicht zu Hand ... aber ein Gedanke hierzu:

 

 

Was ist der Sinn davon in P Langzeitaufnahmen zu machen?

 

 

Die macht man in A oder M .. schon wegen der Kontrolle der Schärfetiefe. Insofern ist es doch total egal ob sie in P länger als eine Sekunde kann.

 

Das ist übrigens bei so mancher Kamera so .. man will einfach vermeiden, dass jemand versehentlich in der Tasche auslösst und dann 30 Sekunden warten muss, bis seine Kamera wieder will.

Bei Leuten, die A oder M verwenden, vermutet man wahrscheinlich, dass sie sowas verstehen und nicht gleich die Kamera einschicken :) weshalb es da möglich ist.

 

 

Also mach Dir keine Sorgen, mach lieber Fotos und stell dazu einfach A ein.

 

(ich bin mir auch fast sicher, dass in der Bedienungsanleitung die Zeitenbereiche für die einzelnen Automatiken vermerkt sind ;) .. )

Link to post
Share on other sites

hab ne festbrennweite dran mit 1:1,7, in A genau dasselbe, bzw. die cam will nicht mal auf 1 sekunde gehen und schon blinkt die belichtungszeitangabe... hab hier die version 1.2 drauf, kann mich einfach nicht erinnern, dass ich sowas vorher schon erlebt hab mit der alten firmware.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Scheint aber auch mit der ISO Einstellung zusammenzuhängen. Wenn ich ISO 200 fest auswähle, kann die Cam plötzlich in A auch mal 4 Sek Belichtungszeit anbieten ohne blinken. Gleiche Lichtverhältnisse, gleiches Objektiv (hab übrigens drei Stück, alle zeigen dieselbe Problematik, an den Objektiven wird wohl nicht liegen), ISO auf Auto (200-800) und siehe da, das Mistteil blinkt schon wieder und hat die ISO natürlich auf 800 hochgeschraubt. Wenn ich jetzt in M wechsle, liegt die optimale Verschlusszeit zwischen 2 und 2,5 Sekunden. Das ist doch vor der 1.2 in A auch gegangen oder irre ich mich jetzt etwa?

 

Wie gesagt, also entweder ich spinn bald oder die Version 1.2 hat irgendwas undokumentiert geändert.

 

Den Olympus Support muss ich da ja schon schier nicht fragen, als Antwort auf die Fragen ob ich etwas falsch mache, die Firmware einen Fehler aufweisst oder die Kamera defekt ist, bekam ich nur die Mitteilung, dass in der Firmware 1.2 ausschliesslich die Unterstützung für den VF-3 hinzugefügt wurde. Auf die beiden anderen Fragen wurde überhaupt nicht eingegangen.

 

Am liebsten würde ich wieder downgraden, um zu sehen ob ich mit meiner Vermutung recht habe aber Olympus scheint ein Downgrade leider nicht anzubieten :(

Edited by diaspar
Link to post
Share on other sites

Ich kann das Verhalten bestätigen.

In P: Bei Iso100 geht meine bis 2,5" bei Iso200 bis 1,6"

Allerdings kann ich das ganze manuell länger stellen (Pfeiltaste nach oben drücken, geht auch in P bzw. dann Ps)

 

Ob das ganze vor dem 1.2 Update anders war kann ich leider nicht sagen, vielleicht kann das mal jemand testen der noch eine ältere Firmware drauf hat.

Link to post
Share on other sites

Gebrauchsanleitung Seite 103, Abschnitt "Diagrammkurve (P-Modus)". Danach zu gehen müsste die P-Automatik mit dem Kit-Objektiv bei ganz geöffneter Blende bis zu 8 Sekunden einstellen (~LW 0,7). Unter Firmware 1.2 geht sie bei meiner E-PL1 nur bis maximal 2 Sekunden (~LW 2,8 lt. Tabelle). Per Programmshift kann man zwar die Zeit noch ein wenig verlängern, kommt dabei aber wegen der gegenläufig eingestellten Blende zu keinem niedrigen LW.

 

Hat jemand Firmware 1.1 und Objektiv 3,5-5,6/14-42 für einen Vergleich?

 

Edited by olyole
Link to post
Share on other sites

Das ist völlig normal weil bei längeren Zeiten das Bild sonst überbelichtet würde.

Das kann man bspw. mit dem M Modus machen.

 

Nein. Wenn eine Überbelichtung drohen würde, würde die Anzeige nicht blinken, sondern die Kamera würde die Blendenöffnung und/oder die Belichtungszeit reduzieren. Genug Spielraum dazu hat sie ja nach der Schilderung von diaspar.

 

Sie blinkt vielmehr, weil die Blende schon ganz geöffnet ist und ihr Programm keine längere Belichtungszeit mehr zulässt. Mit anderen Worten, die Anzeige blinkt, weil die Automatik sich in den Bereich der Unterbelichtung bewegt hat.

 

Dass das Ende der 'zulässigen' Belichtungszeit je nach Lichtstärke des verwendeten Objektivs woanders liegt, kommt nach meiner Theorie davon, dass die maximale Blende immer genutzt wird, aber bei einem bestimmten Lichtwert die Automatik abriegelt, also ab diesem Wert die Belichtungszeit nicht mehr weiter verlängert.

 

Die Frage in diesem Thread ist, ob mit der Firmware 1.2 der tiefste mögliche Lichtwert hochgesetzt wurde.

 

Falls jemand sich nochmal über den Lichtwert informieren möchte, hier der link zu Wikipedia

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Habe gerade mit meiner PL1 und dem alten 14-42mm mFT getestet.

Beide haben Firmware 1.0 drauf.

Es ist auch bei meiner Kamera so, daß sie automatisch max. 2 Sekunden belichtet und dann blinkt. Dies macht sie auch, wenn ich ISO fest auf 200 stelle.

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben.

Grüße, Gerry

Link to post
Share on other sites

Sie blinkt vielmehr, weil die Blende schon ganz geöffnet ist und ihr Programm keine längere Belichtungszeit mehr zulässt. Mit anderen Worten, die Anzeige blinkt, weil die Automatik sich in den Bereich der Unterbelichtung bewegt hat.

 

Dass das Ende der 'zulässigen' Belichtungszeit je nach Lichtstärke des verwendeten Objektivs woanders liegt, kommt nach meiner Theorie davon, dass die maximale Blende immer genutzt wird, aber bei einem bestimmten Lichtwert die Automatik abriegelt, also ab diesem Wert die Belichtungszeit nicht mehr weiter verlängert.

 

Die Frage in diesem Thread ist, ob mit der Firmware 1.2 der tiefste mögliche Lichtwert hochgesetzt wurde.

Also ich kann problemlos mit dem 14-42 im P Mode auf 60s Belichtungszeit runterschiften.

Dazu muss die obere Taste gedrückt werden. Ich vermute mal das er vielleicht die untere Taste gedrückt hat was genau die falsche Richtung ist und die Belichtungszeit verkürzt wobei dann die Unterbelichtungsgrenze mit der blinkenden Anzeige kommt wenn die Blende dann die maximale Blendenöffnung erreicht hat. Das Problem dabei ist das wenn er bspw. 20 mal falsch rum drauf drückt oder gar den Finger drauf lässt was die Schnellverstellung aktiviert sich die Kamera gnadenlos um genau diesen Betrag verstellt was in der Anzeige der Werte natürlich nicht mehr sichtbar ist und die Kamera dann scheinbar nicht mehr zurückshiftet weil sie immer noch viel zu weit im falschen Bereich ist d.h es kann ziemlich lange dauern bis der den gesamte Weg wieder zurückgeshifftet ist und sich an den Werten wieder was tut.

Was anderes würde mir jetzt nicht als Erklärung einfallen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...