Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

nachdem ich so viele tolle Rückmeldungen in meinem "Zweifelthread" bekommen habe, hier gleich das nächste Thema:

Wir werden Ende September nach Brasilien Fliegen und die PEN soll natürlich mit. Wir werden nur jeweils einen großen Rucksack dabei haben und ich möchte jetzt gerne noch eine Bauchtasche für die Kamera.

Reinpassen soll:

Kamera

14-42

40-150

1-2 Filter

Ersatzakku

Speicherkarten (wohl das geringste Problem

)

Geldbeutel / Handy

 

Da ich zusätzlich noch den Rucksack aufhabe sollte die Größe "angemessen" sein und der Tragekomfort sehr hoch. Ich lege viel Wert auf Verarbeitungsqualität...

 

Nachtrag: Brasilien ist ja nicht ganz unkritisch... also sollte die Tasche unauffällig sein und nicht erkennbar, was für "Schätze" sich darin verbergen

 

Freue mich auf eure Tipps!

 

Grüße,

Tom

Edited by tom1502
was vergessen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe zwar keine passende Tasche für dich aber ein nen kleinen Tip zum tragen:

Wenn du länger mit dem Rucksack unterwegs bist, dann befestige die Tasche mit Karabinerhaken an den Trageriemen des Rucksacks und lege den Hüftgurt um den Brustkorb. Dann wackelt nix mehr und die Tasche fällt dir fast nicht mehr auf. Auch kannst du deine Arme wunderbar darauf abstützen. Und ab bekommt die auch keiner mehr so schnell ;-)

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist zwar keine Bauchtasche, aber sie hat an der Rückseite eine Durchführung für Gürtel/Gurt.

 

Damit kann man sie sich umschnallen oder den Bauchgurt eines größeren Rucksacks verwenden.

 

Dafür kann sie auch problemlos als alleinige (und sehr unauffällige) Tasche mit dem Schultergurt verwendet werden.

 

 

Heißt Domke F-5XB Rugged Wear und ist wie die meisten Taschen des Herstellers leider nicht ganz billig.

 

Durch den Used-Look sehr unauffällig.

Dennoch modernes Innenleben mit guter Polsterung und 2 Trennwänden die man per Klettverschluss beliebig platzieren kann.

 

Der Tragegurt hat 2 Gummibänder mit in den Stoff verwoben, wodurch der Gurt sehr rutschfest ist.

Lässt sich also auch gefahrlos auf einer Schulter tragen.

Der Gurt ist schnell abnehmbar wenn man die Tasche anders befestigt.

 

Mein Inhalt der Problemlos passt:

E-P3, 12mm 2.0, 20mm 1.7, 3 alte OM Objektive: 50mm, 85mm und 135mm.

Dazu 2te Speicherkarte, Mini-Kartenleser, Graukarte, 2 Ersatzakkus, GPS Logger und Geldbeutel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Maodou

ThinkTank ChangeUp: Change Up

 

Die Gürtel-/ Bauchtasche schlechthin inklusive zweier Hosenträgergurte, ideal für Reisen, wenn noch ein Rucksack dabei ist.

 

Bei Interesse könnte ich dir sogar eine Gebrauchte in sehr gutem Zustand vermachen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest rsh
Nachtrag: Brasilien ist ja nicht ganz unkritisch... also sollte die Tasche unauffällig sein und nicht erkennbar, was für "Schätze" sich darin verbergen

 

Es soll Fotografen geben, die bei Einsätzen in "Problembezirken" ihr Material in eine Plastiktüte vom örtlichen Supermarkt packen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pfefferminztee

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

geh mal auf Unbenanntes Dokument

 

dort gibt es ein taschen"finder". du klickst an, was du alles mitnehmen willst und er sagt dir, welche modelle in frage kämen.

Ich selbst bin auch noch am suchen, aber tendiere zu einer der lösungen von lowepro.

(epl3, kit, filter)

 

grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das unpraktischste und auffälligste Behältnis für Reisen ist ein Rucksack -Ausnahme Trekking-.

Das sich in der obligatorischen Zusatztasche die gesamte Barschaft + Kamera befindet

 

Koffer-Trolley + R.. Aktenkoffer ... üblich + unauffällig

 

Für den Bummel ... keine Gürteltasche, kein Brustbeutel ...

Einkaufsbeutel aus Stoff.

 

Gruß alpa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da ich zusätzlich noch den Rucksack aufhabe sollte die Größe "angemessen" sein und der Tragekomfort sehr hoch. Ich lege viel Wert auf Verarbeitungsqualität...

 

Nachtrag: Brasilien ist ja nicht ganz unkritisch... also sollte die Tasche unauffällig sein und nicht erkennbar, was für "Schätze" sich darin verbergen

 

Freue mich auf eure Tipps!

 

Grüße,

Tom

 

Sorry, aber was du da suchst, gibt's nicht. Eine Tasche, die hochwertig verarbeitet ist, sieht fast immer auch so aus. Echte strassendiebe erkennen das und im Zweifel wird so eine Tasche auch proforma geklaut. Auch der thinktank Kram etc. mit dem werbeversprechen "sieht nicht aus wie ne Fototasche" ist Riesenblödsinn, weil sich das a) inzwischen auch herumgesprochen hat und

die Taschen eben auch nach teuer aussehen.

 

Außerdem: irgendwann holt man die kamera ja auch mal aus der Tasche und dann weiß je jeder, der einen beobachtet hat, was drin ist.

 

Nimm ne Einkaufstüte und ansonsten halt aufpassen. Und ansonsten bliebe noch die Frage, ob man sich wirklich außerhalb touristischer Zentren aufhalten muss, wenn man primär Schiss um seine Schätzchen hat. Da merken entsprechende Leute auch am eigenen verhalten, dass man etwas stehlenswertes dabei hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass diese Tasche keine Sicherheit bietet ist schon klar. Aber man muss ja auch nicht gleich Werbung laufen. Je dezenter desto besser. Loewepro hatte ich angesehen. die Bauch/Hüfttaschen von denen sind definitv ne Nummer zu groß. Ich habe von Sunsniper eine gefunden die interessant aussieht:

http://www.sunsnipershop.com

 

Hat jemand mit deren Produkten schon Erfahrung gemacht? Toll finde ich das outfit der Kalahari-Produkte, aber die haben leider keine Bauchtasche im Angebot: Fototaschen im Safarilook

 

Grüße,

Tom

P.S.: Die Plastiktüte vom Lokalen Supermarkt ist sowieso Pflicht für die Innenstädte. Aber auch abseits davon sollte die Kamera gut verpackt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest herudu
Toll finde ich das outfit der Kalahari-Produkte, aber die haben leider keine Bauchtasche im Angebot:

 

Die ganz kleine von National Geographic passt da ganz gut dazu. Meine PEN mit 2 Objektiven, passt da ganz gut hinein. Der übliche Kleinkram, wie von dir angegeben, lässt sich auch unterbringen. Die Tasche lässt universell als Schultertasche, bzw. Hüfttasche nutzen, Gürtelschlaufen auf der Rückseite sind vorhanden. Mittels geeigneter Karabiner lässt sie sich sicher auch vorne an den Tragegurten des Rucksacks befestigen.

Außerdem gibt's in passendem Design auch noch das Small Waist Pack. Kannst ja mal schauen. Gekauft habe ich meine bei Ama..., da war's deutlich günstiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

 

ich werde mich für eine dieser Varianten entscheiden.

 

Kata Navigator Kata Fototaschen speziell sollten für dich zwei Kategorien interessant sein 1 - Waistpacks und 2 - Sling & Torsopacks

Ich habe mir die Taschen gestern beim Fotohändler angeschaut und muss sagen das die Qualität und Verarbeitung überzeugt. Klar es gibt durchaus günstigere Varianten.

Meine Favoriten LighTri-312 DL & Digital Torso Pack 211 (DT-211)

 

gruß der seb

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe diese hier:

 

Olympus - Kameratasche - Fototasche - Pen Kamera - E-PL1, E-P2, E-P1

 

und im Urlaub drin:

E-PL2 mit Handschlaufe und angesetztem 9-18+Sonnenblende oder 14-42+Sonnenblende, das jeweils andere Objektiv sowie das Lumix 20 in dem mitgeliefertem Objektivbeutel. Der Ersatzakku (Täschchen wird mitgeliefert) lagerte unter dem angesetztem Objektiv. Mittels Klettband habe ich dann noch im Deckel die Tasche mit dem VF-2 befestigt, die dann beim Schließen auf das angesetzte Objektiv landet.

 

Wenn man etwas quetscht, geht statt dem Lumix 20 auch das 40-150 inkl. Sonnenblende hinein (liegend), dann den leeren Objektivbeutel und darauf entweder das 9-18 oder das 14-42, jeweils mit Sonnenblende.

 

Was mir nicht so gefällt: Styling der Tasche (Obwohl das Material etwas edler als auf dem Bild aussieht). Der weiße Streifen ist wirklich "bäh". Die Zusatztasche ist im Frontdeckel, so dass man immer alles umklappen muss und die Tasche ohne Kamera einen sehr instabilen Stand hat.

 

Video der Tasche bei Amazon:

Olympus PEN Case Smart Kameratasche blau: Amazon.de: Kamera & Foto

 

Roger

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest herudu
Die ganz kleine von National Geographic passt da ganz gut dazu. Meine PEN mit 2 Objektiven, passt da ganz gut hinein. Der übliche Kleinkram, wie von dir angegeben, lässt sich auch unterbringen. Die Tasche lässt universell als Schultertasche, bzw. Hüfttasche nutzen, Gürtelschlaufen auf der Rückseite sind vorhanden. Mittels geeigneter Karabiner lässt sie sich sicher auch vorne an den Tragegurten des Rucksacks befestigen.

Außerdem gibt's in passendem Design auch noch das Small Waist Pack. Kannst ja mal schauen. Gekauft habe ich meine bei Ama..., da war's deutlich günstiger.

 

Ich muss mich mal selbst zitieren, da der o. a. Link nicht mehr fuktioniert. Beim Taschenkaufhaus ist die National Geographic Tasche offenbar nicht mehr im Programm. Hier ein Link zu Amazon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

ich habe mich für die kleine von National Geographic entschieden, nachdem ich mir alle möglichen Hersteller angesehen habe. Habe sie mittlerweile auch zuhause und bin höchst zufrieden. Die Verarbeitung fühlt sich wertig an das Design ist dezent. Auch habe ich das Gefühl, dass bei der Konstruktion wirklich nachgedacht wurde. Zum Beispiel sind die Druckknöpfe für die Front an laschen angebracht unter die man mit den Fingern kommt, so dass man problemlos von beiden Seiten Druck ausüben kann und die Knöpfe leicht zugehen. Außerdem kann man den Reisverschlussdeckel mittels Klettband befestigen um ggf. unterwegs nicht ständig auf und zu machen muss, wenn man die Kamera mal nur eine Sekunde in die Tasche packen möchte. Die Innenraumgestaltung ist variabel, sodass man alles mögliche transportieren kann. Kleiner Nachteil ist, dass die Klettbänder ein bisschen harte Kanten haben und "schnell draufgenäht" wirken. Das Vordere Fach bietet platz für Handy, Geldbeutel, ggf. Filter usw. In die Beiden Taschen oben könnte man evtl. Speicherkarten packen, aber da sie nicht komplett schließen könnte ausersehen etwas herausfallen(Das einzige was mir nicht sooo gut gefällt). Hinten gibt es noch ein kleines "Geheimfach"... evtl. packe ich da die Speicherkarten rein. Außerdem gibt es einen breiten Tragegriff, einen verstellbaren Schultergurt und Gürtelschlaufen. Für knapp über 50€ ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Ich habe mal ein paar Bilder geknipst, falls noch jemand auf der Suche ist.

 

Grüße,

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Halcorus
      Hiermit eröffne ich einen neuen Thread, nämlich wie kann man die wunderbare RX100 (XX) als immer-dabei und immer-bereit Kamera am besten so transportieren, dass sie wenig stört aber immer griffbereit ist, somit sie ihrem Ruf als Kompaktkamera, die man nicht zu Hause lassen sollte, gerecht wird.
      Angeregt zu diesem Thema wurde ich durch das neueste Video von Pavel Kaplun (ein Profifotograf mit einer ausgeprägten Zuneigung zur Sony RX100VI), der diese in seinem Video vom 5.7.19 mit Schlaufe und Umhängeriemen von Peakdesign bei sich trägt und mit dem Umhängeriemen auch eine Möglichkeit der Stabilisierung bei Videoaufnahmen sieht.
      Ich habe eine Echtledertasche von Hama mit einer Öse für den Hosengürtel und mit einem schnell zu öffnenden Magnetverschluss. Die Tasche hat schon viel durchgemacht, ist nicht so sperrig und schützt die Kamera vor Stößen! Sollte es mal regnen, wird der Anorak über der Kamera geschlossen, somit sie trocken bleibt.
      Damit habe ich schon viele Fernreisen mit meiner RX100iii und jetzt auch vi gemacht und habe mit dieser Lösung die RX100  „immer am Mann“ .
      Vielleicht gibt es noch pfiffige andere Lösungen??!!

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By foToE
      Hallo zusammen,
      ich bin vor zwei Jahren von meiner DSLR (Nikon D7000) auf MFT (Panasonic GX8) umgestiegen und habe in der Zeit vor der Entscheidung und auch danach vieles hier im Forum gelesen um mich zu informieren.
      Nun möchte ich auch mal ein paar Bilder zeigen,  von unserer Costa Rica - Reise.
      Vielleicht  ist ja der ein oder andere hier auch gerade Urlaubsreif 😉
      Fototechnisch hatte ich mit dabei
      Pana GX8 Pana 12-35/2.8 Pana 35-100/2.8 PanaLeica DG 100-400 Letzteres hatte ich mir (nicht nur)  extra für diese Reise zugelegt, was für die  bunte und vielfältige Tierwelt in Costa Rica ein echter Gewinn war. Mit 100 mm max. Brennweite, hätte ich was die Fotos angeht  vieles verpasst. Allerdings hat es schon auch einiges an Zeit und Übung gebraucht, bis ich mich mit dem  Tele richtig angefreundet hatte. Aber dazu vielleicht später mehr ...
      Ach ja, ihr dürft natürlich gerne Feedback geben, Kritik üben, ich freue mich auf Rückmeldungen!
       
      Lasst uns starten!
      <1> Wie es sich gehört, haben wir Europa im Regen verlassen ...

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. <2> Kurze Zeit später sah es dann schon anders aus 🙂

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. In Anbetracht der Uhrzeit und weil so ein Flug ja auch eine Weile dauert geht es dann morgen hier weiter ...
    • By Tosch85
      Hallo Community,
      ich spiele mit dem Gedanken meine aktuelle Systemkamera, eine Olympus E-M1 I, zu ersetzen. Hintergrund sind für mich persönlich Dinge, die mich nun seit einiger Zeit an der Kamera stören, mit denen ich versucht habe zurecht zukommen, nun mittlerweile über Jahre. Dennoch stoßen sie immer wieder auf, so dass ich trotz vieler toller Features und Pluspunkte der Kamera einen Blick auf den Markt werfen möchte. Zwar habe ich selbst schon geschaut, aber es überfordert mich die Flut an Kameras, die inzwischen erhältlich sind. Daher möchte ich euch kurz beschreiben was mich an meiner Kamera stört, was ich gut finde und was ich genau fotografiere.
      1. Was fotografiere ich?
      Überwiegend fotografiere ich Landschaften in vielen Ausprägungen. Hierbei reizen mich vor allem Weitwinkelaufnahmen, mindestens auf KB24mm, zukünftig gerne auch weniger, aber das soll mittelfristig betrachtet werden. Hierbei fotografiere ich auch bewusst mit Stativ und div. Steckfiltern aus dem Haida-System. Entweder für eine Dynamikverbesserung mit Verlaufsfiltern oder auch sehr gern mit starken ND-Filtern, wie dem ND12.
      2. Was finde ich gut an meiner Kamera?
      Die Olympus E-M1 ist aus meiner Sicht super verarbeitet, bietet somit eine tolle Haptik, die Materialien sind hochwertig. Dazu liebe ich die vielen Direktwahltasten an der Kamera und das QuickMenü, was idR lange Aufenthalte im Menü ersparen. Die Kombination mit meinem 12-40mm 2.8 Objektiv von Olympus ist sie ein guter Allrounder auch für spontane Ausflüge.
      3. Was stört mich derzeit?
      Aktuell wünsche ich mir etwas mehr Auflösung für mehr Details in meinen Aufnahmen im Bereich der Landschaftsfotografie. Ich drucke meine Bilder öfters, auch für Ausstellungen aus und komme an meine Grenzen, gerade wenn das Bild noch aus div. Gründen beschnitten werden muss. Lange Kanten von über 80cm im Druck sind nicht selten.
      Was mich schon länger stört ist der körnige Bildlook der Kamera, der scheinbar aber bei Olympus generell aufgrund der Prozessoreinstellungen vorhanden ist. Selbst an sonnigen Tagen ist ein Filmkorn im blauen Himmel bei ISO200 zu erkennen, was mich persönlich stört, da sich dieses Korn je nach Bearbeitung noch verstärkt. Hinzu kommt, dass die Olympus E-M1 nicht wirklich gut für Langzeitbelichtungen geeignet ist. Selbst mit anschließendem Dunkelabzug sind die Bilder sehr körnig und verlieren bei der Nachbearbeitung viele Details. Zudem ist der Dynamikbereich der Kamera bei Langzeitbelichtungen nicht der beste. 
       
      Wie ihr lesen könnt, gefällt mir die Kamera in der Haptik, den Einstellungsmöglichkeiten und der Wertigkeit. Zukünftig möchte ich mehr Gestaltungsspielraum in der Nachbearbeitung meiner Bilder und etwas mehr Auflösung als die aktuellen 16MP der Kamera.
      Ich bedanke mich für eure Hilfe.
      vG Tobias
    • By Andreas_P
      Hallo Leute,
      auf Reisen oder manchmal auch auf Wanderungen oder anderen Freizeitaktivitäten ärgere ich mich immer wieder, dass ich kein kompaktes Stativ habe, das ich mir an einen meiner Fotorucksäcke zurren kann, um es mitzunehmen.
      Ich habe inzwischen viel im Internet gesucht und mich auch schon i Läden beraten lassen, konnte mich aber bisher für nichts entscheiden, da ich beim Kompromiss Packmaß/ Max. Höhe/ Stabilität nicht entscheiden konnte.
      Nun was suche ich denn und welche Kamera soll drauf?
      Kamera/ Objektivkombi: Sony a6000; schwerstes Objektiv das Tamron 18-200.
      Ich fotografiere gerne Landschaft, hin und wieder "Nahaufnahmen" (für richtige Makros fehlt mir bisher noch das richtige Objektiv), Aufnahmen bei Dämmerung, Nachtaufnahmen (Sterne, Städtebei Nacht, (Straßen-)Verkehrbei Nacht (Lichtspuren), Tiere, seltener Porträts.
      Was erwarte ich mit von einem Stativ zum mitnehmen?
      Vorab möchte ich gleich mal sagen, dass meine nachfolgenden Angaben kein muss sind, sondern wohl immer Teil eines kleinen oder größeren Kompromisses.
      Packmaß: nach Möglicchkeit max. 40 cm
      Max Höhe ausgezogen: 140 -150 cm
      Mitelsäule umkehrbar
      brauchbarer Stativkopf
       
      Mir sind in letzter Zeit unter anderem drei Stative des Herstellers Bonfoto ins Auge gefallen:
      das 671 C, das 674 C, das 690 C.
       
      Hat irgendjemand Erfahrungen mit denen ? 
      Ich bin natürlich auch für sämtliche Vorschläge offen!
       
      Danke schon mal im Voraus!!
    • By Joshi_H
      Hallo,
       
      ich brauche eine Empfehlung. Eine Kameratasche habe ich ja fast immer umhängen. Alle diese Kamerataschen haben einen Schultergurt und an diesem Schultergurt habe ich (fast) immer einen PeakDesign Capture Clip (ich glaube so heißt das Teil). Ich suche jetzt eine Tasche für die RX100 IV, die an der Rückseite ein Aufnahme für die PD-Wechselplatte hat, damit ich die Tasche einfach in den Capture Clip einhängen kann.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!