Jump to content
Claudia-Evelyn

Microfourthird oder banal 3:2 ?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo an @,

 

ein Thema, das mich seit einiger Zeit beschäftigt:

 

Was nützt mir 4:3 wenn Ausdrucke nur in 3:2 möglich sind?

 

Ja, ich weiß, ich habe mehr Freiraum um Fotos im Nachhinein zu beschneiden, aber in der Regel versuche ich ja, schon so zu fotografieren, dass ich das Ergebnis "fest" habe und das kann ich dann eigentlich nur im Internet so zeigen oder unterliege ich da einem Denk-/Rechenfehler?

 

Wollte bei 2 Fotowettbewerben mitmachen und habe 4:3 aufgenommen - im Ausdruck muß ich nun auf 3:2 ausweichen und Teile des Fotos, die mir eigentlich wichtig sind damit einbüßen

 

Wie habt Ihr Eure Kamera eingestellt?

 

würde mich mal interessieren und

 

bedanke mich für jegliche Anregung/Anmerkung/Idee

 

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

ja, diese Frage hat mich in letzter Zeit auch beschäftigt. Ich habe eine richtige "Rundreise" gemacht:

 

Anfänglich hatte ich einfach immer 2:3 eingestellt, aus Gewohnheit von früher (analog und DSLR). Die Gewohnheit prägt halt oft den Geschmack mit.

 

Dann - ausgelöst durch den praktischen Formatwahlschieber am Objektiv der LX3 - begann ich, das Format dem Motiv anzupassen. Wollte ich einen breiten Winkel einfangen ("Panoramaeffekt"), v.a. bei bestimmten Landschaftsaufnahmen, wählte ich schon mal 16:9, allerdings nicht so oft. Häufig ertappte ich mich allerdings dabei, wie ich nachträglich die Ränder wieder abschnitt, weil es mir doch nicht so gefiel. Es pendelte sich so ein, daß ich Querformatbilder überwiegend in 2:3 machte. Für Hochformat nahm ich 3:4, das fand ich da harmonischer. Und wenn ich bei einem Gebäude die Kamera so wenig kippen wollte wie irgend möglich (wegen der stürzenden Linien) nutzte ich auch quer die 3:4.

 

Zunehmend gefiel mir 3:4 als ein sehr harmonisches Seitenverhältnis. Und zunehmend ging mir die Umschalterei je nach Motiv auf den Wecker. Und da 3:4 sowieso das native Seitenverhältnis der mFT-Kameras ist, na da lag es doch nahe, nur noch 3:4 zu machen.

 

Das ging so lange gut, bis ich kürzlich mal wieder eine ganze Reihe Bilder auf Papier bringen musste. ... Und seitdem habe ich die Nase voll und mache wieder 2:3. So wie ich es jahrelang immer gemacht habe. Back to the roots

 

Gruß, leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Mal davon abgesehen, der Name micro-four-thirds hat nichts mit dem Seitenverhältnis 4:3 zu tun.
Stimmt, aber die Sensoren (außer den übergroßen Multiformatsensoren) haben dennoch ein solches Seitenverhältnis, oder irre ich mich? Und auch der Sucher meiner G1 und GH2 besitzt dieses Seitenverhältnis.

Gruß, leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Wie kommt ihr denn darauf, dass man in 3:2 besser drucken kann als 4:3? Bei vielen Ausbelichtern sind heute beliebige Formate möglich. Ich beschneide meine Bilder ins 1:1, 5:4, 4:3, 7:5, 3:2, 16:9, 2:1 oder 3,5:1 Format -- je nach Erfordernis des Motivs.

 

Und der selbst-Drucker tut sich doch ohnehin im DIN-A Format (1 : Wurzel 2) am leichtesten.

 

Kolja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest herudu

Hallo Kolja,

auch ich mag es eigentlich lieber, frei mit den Formaten spielen zu können. Halt so, wie ich es motivangemessen finde.

Hast Du einen Tip für einen Ausbelichter, der dsbzgl. flexibel ist?

Da habe ich noch nicht den rechten gefunden. Es pressiert mir da ein bisschen, mein Zahnarzt möchte nach den Ferien Wartezimmer bzw. Behandlungsräume mit meinen Bildern dekorieren, da er meint, dass gerade die Farben meiner Naturfotos/Makros eine beruhigende Wirkung haben. Und er will auch gerade die freien Formate. Mit einem entspr. großen Rahmen und passend geschnitttenem Passepartout wäre das ja kein Problem. Auch nicht schlecht, Fotos als Sedativum

.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Kolja,

auch ich mag es eigentlich lieber, frei mit den Formaten spielen zu können. Halt so, wie ich es motivangemessen finde.

Hast Du einen Tip für einen Ausbelichter, der dsbzgl. flexibel ist?

Da habe ich noch nicht den rechten gefunden. Es pressiert mir da ein bisschen, mein Zahnarzt möchte nach den Ferien Wartezimmer bzw. Behandlungsräume mit meinen Bildern dekorieren, da er meint, dass gerade die Farben meiner Naturfotos/Makros eine beruhigende Wirkung haben. Und er will auch gerade die freien Formate. Mit einem entspr. großen Rahmen und passend geschnitttenem Passepartout wäre das ja kein Problem. Auch nicht schlecht, Fotos als Sedativum

.

 

Was hindert Dich daran, Deine Fotos in dem von Dir erzeugten Format beim Ausbelichter auf "seinem" Format in der von Dir gewünschten Größe herzustellen zu lassen und die so entstehenden weißen Ränder anschließend abzuschneiden?

So mache ich es. Ist zwar teurer aber funktioniert. Bei fotogena in Darmstadt nennt man das "Fit in" (=mit Rand) und "Fill In" (=Verlust von Bildanteilen bei unterschiedlichem Format). Mit Rand kann ich so alle von mir gewünschten Formate und Bildgrößen erzeugen. Da "ohne Rand" die Ausbelichtungsmaschine sowieso 4mm rundum "abschneidet", muss man das im Vorneherein bei der Formatierung des fertigen Bildes berücksichtigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest herudu

Hallo Joachim,

ja das leuchtet mir ein. Dann hab ich bei meinem letzten Versuch bestimmt irgendein Häkchen für Fit in bzw. mit Rand übersehen. Denn die haben mein Bild auf das DIN A-Format zurecht gestutzt. Das war dann ärgerlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal vielen Dank für Eure Antworten! Im Prinzip finde ich das 4:3 ja nicht schlecht und die Anbieter im Netz entwickeln ja meist nach Wunsch - wenn ich aber mal so auf die Schnelle einfach beim nächsten Drogeriemarkt etc. was entwickeln lassen möchte, dann hab' ich eben viel Bildverlust - und wie im Anfangsthread schon geschrieben, Wettbewerbsbedingungen orientieren sich in der Regel nach gängigen Formaten ...

 

Schönes Wochenende an @

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten! Im Prinzip finde ich das 4:3 ja nicht schlecht und die Anbieter im Netz entwickeln ja meist nach Wunsch - wenn ich aber mal so auf die Schnelle einfach beim nächsten Drogeriemarkt etc. was entwickeln lassen möchte, dann hab' ich eben viel Bildverlust - und wie im Anfangsthread schon geschrieben, Wettbewerbsbedingungen orientieren sich in der Regel nach gängigen Formaten ...

 

Schönes Wochenende an @

 

Für einen Wettbewerb gehst Du doch nicht auf die Schnelle in den nächsten Drogerimarkt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo an @,

 

ein Thema, das mich seit einiger Zeit beschäftigt:

 

Was nützt mir 4:3 wenn Ausdrucke nur in 3:2 möglich sind?

Hallo Claudia,

 

 

welche 3:2 Formate lässt Du denn drucken?

 

 

Standardformate sind ja zB:

 

 

9x13

10x15

13x18

13x16

18x24

18x27

20x30

21x29,7

30x40

30x45

40x60

42x29,7

50x60

50x75

 

Wie Du schnell siehst, ist das Format nicht allgemein 3:2

 

Beim Selbstdruck wirds noch viel schräger, weil die üblichen Druckformate leider weder 4:3 noch 3:2 sind ... schneiden muss man also immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Kolja,

auch ich mag es eigentlich lieber, frei mit den Formaten spielen zu können. Halt so, wie ich es motivangemessen finde.

Hast Du einen Tip für einen Ausbelichter, der dsbzgl. flexibel ist?

Da habe ich noch nicht den rechten gefunden. Es pressiert mir da ein bisschen, mein Zahnarzt möchte nach den Ferien Wartezimmer bzw. Behandlungsräume mit meinen Bildern dekorieren, da er meint, dass gerade die Farben meiner Naturfotos/Makros eine beruhigende Wirkung haben. Und er will auch gerade die freien Formate. Mit einem entspr. großen Rahmen und passend geschnitttenem Passepartout wäre das ja kein Problem. Auch nicht schlecht, Fotos als Sedativum

.

Ich kann Fotocommunity prints und whitewall empfehlen -- bei beiden sind praktisch beliebige Formate möglich. Beide sind nicht ganz billig, aber für deinen Zahnarzt sollte das ja kein Problem darstellen

 

Kolja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest herudu
Ich kann Fotocommunity prints und whitewall empfehlen -- bei beiden sind praktisch beliebige Formate möglich. Beide sind nicht ganz billig, aber für deinen Zahnarzt sollte das ja kein Problem darstellen

 

Kolja

 

Danke Kolja,

whitewall macht einen richtig guten Eindruck auf mich, vor allem der Konfigurator. Ich habe mal ein Probebild hochgeladen. Das lässt sich dort sehr komfortabel bedienen, und man hat alle Informationen auf einen Blick. Sehr schön. Ich denke das ist es, ich werde später mal 2 oder 3 Bilder dort beauftragen, ich nehme doch an, dass die 4,90 € Versandkosten nicht für jedes Einzelbild gelten, sondern insgesamt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke Kolja,

whitewall macht einen richtig guten Eindruck auf mich, vor allem der Konfigurator. Ich habe mal ein Probebild hochgeladen. Das lässt sich dort sehr komfortabel bedienen, und man hat alle Informationen auf einen Blick. Sehr schön. Ich denke das ist es, ich werde später mal 2 oder 3 Bilder dort beauftragen, ich nehme doch an, dass die 4,90 € Versandkosten nicht für jedes Einzelbild gelten, sondern insgesamt?

 

whitwewall, klick und lumas sind Tochterunternehmen der Avenso AG mit eigenen Internetseiten und eigenen Serviceangeboten. Es lohnt sich, eine davon mal auszuprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, wenn ich erst jetzt antworte:

 

@ nightstalker - Für meine Ausstellung musste ich mich an Rahmenformate halten ...

 

An @ - mit Whitewall habe ich Super-Erfahrungen mit einem Druck auf Aludibond - Klasse Farben - und die Aufhängung war auch gleich mit dran - Verpackung mehr als solide, habe sie beinahe nicht aufgebracht!

 

Gruß Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann Folgendes empfehlen:

 

digitaloriginal - Groformat-Bilder, Panorama-Bilder, Fotopapier-Auswahl

 

Die Qualität ist super. Der Ausbelicheter meldet sich persönlich per E-Mail und fragt nach, wie man den Beschnitt möchte, oder ob man Rändern ausbelichtet haben will. Sehr gute kompetente Kommunikation und gute Verpackung. Sehr große Formate möglich, auch auf Fineart-Papieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich drucke schon seit Jahren meine Fotos für meine Ausstellungen auf A4, A3 oder A3+ Papieren selbst aus (aktuell R3100).

Dabei werden die Fots in unterschiedlicher Größe auf das Fotopapier gedruckt und mit grafischen Elementen (z.B. Logo) ergänzt.

Meine Bildrahmen sind per Passepartout auf A3 oder A3+ eingerichtet, so dass die Bogen nur zentriert werden müssen.

Wichtig ist dabei nur das einheitliche Präsentationsdesign als die "persönliche Note".

 

MfG Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Startseite - bilderplanet liefert mir schon seit Jahren auch Ausbelichtungen im 4:3-Format.

Und dazu ist der Anbieter ziemlich günstig und liefert Bilder in guter Qualität. Einziges Manko: Es wird kein ICC-Profil angeboten. Aber da ich sowieso keine kalibrierten Monitore, usw. habe und somit kein Farbmanagement betreiben kann, stört mich das nicht.

Aber trotzdem ganz wichtig: Unbedingt die "automatische Bildoptimierung" abschalten, die häufig die Bilder verschlimmbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, dann schreibe ich hier noch einmal, was ich anderswo schon geschrieben habe:

 

Ich drucke ja nun meine A3+ - Bildchen für meine Ausstellungen etc. seit Jahren mit ziemlichem Aufwand selbst aus. Aktuell auf einem Epson R 3000.

Eigentlich beachte ich nur das Druckformat (also 3:2, 4:3, 16:9 oder was ich bevorzuge ist 2:1).

Die Bildvorlage wird hierzu in maximal möglicher Größe, bei mir 4.000:2.000 px oder 3.600:1.800 px, aufgearbeitet.

Die Skalierung überlasse ich dann dem Drucker, was der bisher immer exzellent gelöst hat.

Das Wichtigste ist dann allerdings noch das Druckerpapier und das ist bei mir

Epson Professional Semigloss oder Sihl Professional seidenglänzend.

 

MfG Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy