Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Größerer Sensor, aber auch hohe Megapixelzahl bei der Sony: Da müsste man erst mal sehen, was letztlich an Bildqualität rauskommt...

Die Q ist ein Spaßteil, das man wirklich immer im Rucksack haben kann. Eher eine Zweitkamera - aber eben eine mit dem gewissen Etwas. Sei es die Haptik, seien es die Effekte...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für die Q und gegen ein Mobiltelefon spricht sind z. B. Blitz, Blitzschuh + Stativgewinde

 

Bei mir ist sie derzeit neben dem GXR-System, der Oly E-P3 und der Ricoh GRD4 die "Viertkamera". Manch garstige Menschen behaupten gar, dass ich zum Preis meiner "Kleinen" auch eine "richtige" Kamera bekommen könnte

 

Im Alltag habe ich die Ricoh GRD4 deutlich öfter - fast täglich - im Einsatz. Der Grund dürfte im schnelleren AF und der noch benutzerfreundlicheren Bedienungslogik der kleinen Ricoh liegen, zumal sie auch deutlich flacher ist und de facto in jeder Tasche Platz findet (sogar in der Sakko-Innentasche). Ebenso ist das GRD4 Display bei starkem Sonnenlicht noch immer gut ablesbar, während am Q-Display nur noch Reflexionen zu sehen sind.

 

Die Q kommt eher am Stativ zum Einsatz, am liebsten für Zeitraffervideos oder mit dem im 01 Standard Prime integrierten ND-Filter für längere Belichtungen. Durch die "sanften" Verschlüsse der kleinen Pentax (und ebenso der kleinen Ricoh) sinken nämlich die Anforderungen an Stative auf "Ramschniveau"

- so ein 5 Euro Wühlkistenteil reicht allemal. Für den Stativeinsatz bei der Q spricht auch noch, dass sowohl Speicherkarte als auch Akku seitlich gewechselt werden können.

 

Was mir im direkten Vergleich zur GRD4 fehlt, sind bessere Möglichkeiten für's manuelle Fokussieren oder das Objektiv auf "unendlich" stellen zu können. Dafür bietet die Q wiederum eine "vollwertige" kamerainterne RAW-Entwicklung (wie bei den "großen Schwestern").

 

Mit C-Mount Adaptern und zwei Objektiven (Pentax 6/1.2 und ein weiteres 30/1.4 CCTV) habe ich auch kurz experimentiert, es dann aber bald sein lassen.

 

Ich habe glaube ich eine der ersten Rezensionen auf Amazon zur Q geschrieben, die "Pro + Contra" sehe ich nach wie vor so, wie beschrieben: http://www.amazon.de/review/R1UAM0MW0JZ8NV/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R1UAM0MW0JZ8NV

 

Ich bin gespannt, ob Pentax noch ein paar sinnvolle Objektive für die Q bringt.

 

Was der Q (und nebenbei auch der Pentax K-01) sehr gut getan hätte, wäre die Möglichkeit des Anschlusses eines EVF.

 

ciao

Joachim

Share this post


Link to post
Share on other sites

moto75, mir würden 3 kamerasysteme reichen, die sich insgesamt aber mehr unterscheiden:

1. eine richtige kamera, wie du schon geschrieben hast samt einiger linsen

(bin dann im bereich von 3 kg aufwärts)

2. die oly ep-3 samt sucher, wobei mir die epl3 noch lieber ist (weil kleiner und schwenkdisplay) und einigen netten linsen

(bin damit um die 1 kg)

3. die neue sony rx100 mit dem relaitv großen sensor hört sich extrem interessant an (bin damit um die 250 g)

Share this post


Link to post
Share on other sites
auch in die kompakten kommt jetzt so richtig schwung rein mit wesentlich größeren sensoren (canon gx1 gibt es schon und in kürzse die echt interessante sony rx100, die extrem kompakt wird)

 

Moin,

 

die Sensorgröße einer Kamera ist mir sowas von wurscht wenn die Ergebnisse stimmen, es ist mir auch völlig wurscht mit welchem Kochtöpfen in meinem Lieblingsrestaurant gekocht wird solange es schmeckt

 

Wichtig ist immer nur das, was am Ende rauskommt und ich habe schon viele gute Fotos gesehen ohne überhaupt nach der Kamera zu fragen, es soll aber durchaus Fotografen geben, die mehr Spaß an ihren schlechten Bildern haben wenn die mit einer Spitzenkamera gemacht wurden

 

Pentax (Ricoh) ist auch kein Hersteller, der mit DSLR, Kompakten und der Q den Weg beschreiten will, Pentax hat mir der K-01 ja bereits bewiesen, dass es eine Möglichkeit gibt ein Bajonett für zwei Kameragattungen zu bauen, das K-Bajonett steckt sowohl in der DSLR als auch in der EVIL und Pentax hat auch das Mittelformat im Sortiment.

 

Der geneigte Kunde kann somit im Laden entscheiden wie groß die Beule in der Jackentasche werden soll und mit welchem Gewicht der los ziehen will und was er dann im Endeffekt damit erreichen will und die Q gehört da zu den echt beeindruckenden Werkzeugen.

 

Wirklich schlechte Fotos hab´ ich bisher jedenfalls von noch keiner Kamera gesehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

stimmt schon, ein Profi macht auch mit einer schlechten Kamera gute Bilder.

Trotzdem kenne ich keinen Profi der freiwillig zur Pentax Q greift.

Die Sensorgröße ist ganz maßgeblich für die Bildqualität ein Kriterium. Pentax baut ja auch MF Kameras und ich liebe nach wie vor meine Pentax 67 die ungefähr die 130fache Filmfläche der Pentax Q Sensorfläche hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trotzdem kenne ich keinen Profi der freiwillig zur Pentax Q greift.

 

Na ich kenne zwei Profis, die die Q haben, die haben allerdings auch andere EVIL, z.B. eine PEN und natürlich auch eine DSLR oder mehrere, z.B. die üblichen EOS5D etc.

 

Was ich mittlerweile bemerkt habe - es gibt recht viele Profis, die auf EVIL zurückgreifen, zwar fast nur für private Zwecke, aber das dann bewusst. Vermutlich weil man mit einer EVIL eben genau das nicht in der Hand hat womit man sein Geld täglich verdienen muss.

 

Schau Dir nur mal Stefan Maria Rother an, der fotografiert mit allem möglichem Gerät, z.B. Ricoh GR, und verkauft mittlerweile und völlig unvermutet sogar Bildbände davon

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Evil mit Sensoren wie sie eine Pen hat, sind für mich eh extrem stimmig und nehm ich selbst auch sehr gerne. Eine Epl-3 mit 1,7/20 ist eine perfekte Kamera mit ausgezeichneter Abbildungsleistung und ist nicht oder kaum größer als die Q und wiegt nur etwas über 300g. Und hat trotzdem einen Sensor der ca. die 8fache Fläche hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Herbert,

 

die Q würde ich ja auch nicht unbedingt kaufen, da ist mir das Geld für andere Projekte wichtiger. Die K-5 bleibt ja erst mal sowieso und die Oly OM ist in den Fokus gerückt im Moment. Da geht es bei mir demnächst weiter mit µFT, nur muss vorher noch ein Bigma und ein UWW für das K-Bajonett her

Somit nicht vor Weihnachten oder Sommer 2013

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein recht bekannter österreichischer Fotograf verwendet z. B. neben Nikon für den professionellen Einsatz auch "privat" eine Panasonic GF1, zumindest bei einem seiner Bücher ist auch ein Bild drinnen, das mit der Pana aufgenommen worden ist.

 

Ich bin aber kein Profi, sondern "Otto Normalknipser" mit einem nicht zu verleugnenden Faible für technisches Spielzeug.

Die Q verwende ich z. B. gerne auch einfach zum Zeitvertreib, wenn ich z. B. im Flugzeug oder am Flughafen sitze, da die Kamera interne RAW-Entwicklung einfach sehr variantenreiche "Entwicklungen" zulässt - genauso wie z. B. bei der K-5. Sowohl die Q als auch die GRD4 nehme ich auch gerne auf Geschäftsreisen mit, weil sie noch leichter in der Notebooktasche unterzubringen sind als z. B. die E-P3.

 

Abgesehen davon ist für mich 10 x 15 cm nach wie vor ein wichtiges Ausgabeformat - nämlich für's "klassische" Familienalbum - und genau dafür verwende ich die Bilder der Q (und der GRD4) zumeist, z. B. bei der Raubtierfütterung:

 

20120611 247 von photonensammler-75 auf Flickr

 

ciao

Joachim

 

PS: Pen (mit 20/1.7 + 45/14.8) und GXR (mit den 3 A12 Modulen) ergänzen sich für meine Anforderungen sehr gut, ich verwende bei allerlei "Reportagen" im privaten und halbprivaten Bereich nämlich gerne mehrere Kameras mit entsprechenden Festbrennweiten. Die tendenzielle Stärke der E-P3 ist der Autofokus, die Stärke des GXR-Systems das sehr dezente Auslösegeräusch sowie die für eine Digitalkamera sehr gute MF-Unterstützung im "Modus 2" der Fokushilfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, mal schauen, was an den Gerüchten um die Nikon D600 dran ist. Eine digitale KB-SLR im Formfaktor der Nikon D7000 wäre für mich als "Abrundung nach oben" eigentlich genau richtig´.

 

Trotzdem: Bei 30 ° C im Schatten und gefühlten 500 % Luftfeuchtigkeit bin ich froh, wenn meine Kameraausrüstung auch in ein oder zwei Gürteltasche Platz hat

 

Gestern hatte ich zwar Zeit "kinderlos" zu fotografieren, allerdings bin ich erst recht spät am Vormittag weggekommen. Das Licht war eher sommerlich-langweilig und so habe ich mir einen der wenigen Orte in der Umgebung ausgesucht, wo es selbst im Hochsommer nie mehr als etwa 28 ° C hat, die Steinwandklamm (www.steinwandklamm.at). In den letzen zwei Wochen hat es immer wieder stark geregnet und ich hoffte, noch genügend Wasser für Langzeitbelichtungspielchen mit der Q vorzufinden

 

Pentax Q am Mini-Stativ, mit aktiviertem ingegrierten ND Filter:

 

20120617 277 von photonensammler-75 auf Flickr

 

20120617 267 von photonensammler-75 auf Flickr

 

Bei der derzeitigen Objektivauswahl für das Q-System hätte Pentax aber auch gleich das 01 Standard Prime fest einbauen können. Die restlichen Objektive des Systems finde ich nicht allzu interessant.

 

Was sich auch wieder gezeigt hat, ist dass das Display der Q bei Sonnenlicht sehr schwer ablesbar ist bzw. zu stark spiegelt. Aus meiner ganz persönlichen Sicht wäre es am besten, Ricoh/Pentax würde ein Q-Modul für die GXR bauen, dann hätte ich schon einmal meinen EVF.

 

In der zweiten Tasche war dann übrigens noch die GXR mit dem A12 50mm Modul mit dabei. (Ein Nachteil des 01 Standard Prime ist das Fehlen eines Makro-bzw. Nahaufnahme-Modus.)

 

ciao

Joachim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Joachim,

 

Du solltest Die Q mal zum Service nach Maerz in Hamburg schicken, du hast nämlich ein HotPixel auf dem Sensor

- zumindestsieht es so aus...

 

Den sieht man knapp unterhalb der Bildmitte (Hochformat) leicht rechts:

 

 

Solche Hotpixel kommen meistens bei längerer Belichtungszeit zustande, wenn der Sensor sich erwärmt und fallen oft im normalen Gebrauch kaum auf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin Joachim,

 

Du solltest Die Q mal zum Service nach Maerz in Hamburg schicken, du hast nämlich ein HotPixel auf dem Sensor

- zumindestsieht es so aus...

 

Den sieht man knapp unterhalb der Bildmitte (Hochformat) leicht rechts:

 

[ATTACH]68528[/ATTACH]

 

Solche Hotpixel kommen meistens bei längerer Belichtungszeit zustande, wenn der Sensor sich erwärmt und fallen oft im normalen Gebrauch kaum auf

 

Oh je, wegen einem Pixel die Kamera sofort einschicken? Mir wäre es die Mühe nicht wert.

 

Btw. gibt es mittlerweile Fremdhersteller-Objektive für die Q? Hab da vor langer Zeit etwas von einem japanischen Bastler gelesen, der so eine extrem teure aber auch sehr lichtstarke Linse fertigt.

 

Und was sagt Pentax, kommen da weiter Linsen raus, oder ein Nachfolger, oder war die Q sowas wie ein Spaßprojekt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy