Jump to content
tapferer shapiro!

DSLR-Umerziehung und Kaufempfehlung EVIL bis 640€

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebe systemkamera'den!

 

Ich bin wirklich froh, dass ich über euer Forum gestolpert bin. Ich war bis vor einer Woche noch fröhlicher DSLR-Kamerabesitzer bis diese ihren Geist aufgab, ich sie bei Amazon einschickte und eine Gutschrift über die oben genannten 640€ erhielt.

 

Naja, nun steh ich vor der großen Wahl, entweder wieder eine DSLR kaufen oder eben eine Systemkamera, wobei mich letztere schon immer begeistert haben, vor allem weil sie nicht so elendig klobig sind.

Leider habe ich gesehen, dass Nikon und Canon keine EVILs anbieten. Sony mag ich, meine Bridge von Sony war immer toll und hat für damalige Verhältnisse prima Photos gemacht. Aber wie sieht das heute aus? In Canon/Nikon-Foren wurde auch gebrabbelt, dass da bald EVILs auf den Markt kommen, stimmt das?

 

Frage (1): Vielleicht könnt ihr mir sagen, welche Kameras von welchen Herstellern zu einem Preis von 640€ zu bekommen sind, die in etwas (bildqualitativ) mit einer EOS 500d mit Setobjektiv mithalten kann, sowohl in HD-Video und Photo.

Dürfte eigentlich nicht schwer sein, das Setobjektiv war ja ziemlich schlecht.

Belichtungsreihe wäre mir als Merkmal ziemlich wichtig (vllt. sogar HDR-Auto für die ganz faulen?), HD-Film wie oben genannt auch (schrecklich an was man sich alles gewöhnt). Es sollte natürlich auch ein paar brauchbare Objektive auf dem Markt geben.

 

Frage (2): Kann mir jemand von euch sagen, wie schwer die Umstellung von DSLR auf EVIL ist? Ich fotographiere seit ca. 7 Jahren entweder Brücke oder DSLR, bin also stark an den Sucher gewöhnt. Aber wie gesagt, die Größe einer DSLR treibt mich spätestens seit dem letzten Urlaub stark in den Frust. Das muss geändert werden.

 

(3. Ist es normal, dass man beim Anblick einer NEX-5 das Sabbern anfängt?)

 

Viele Grüße

der tapfere

Edited by tapferer shapiro!

Share this post


Link to post
Share on other sites

(3. Ist es normal, dass man beim Anblick einer NEX-5 das Sabbern anfängt?)

 

Nein, sabbern ist nicht normal...

Oder ich bin nicht normal, denn die NEX ist sicher eine reizvolle und auch sehr gute Kamera, aber ich mag einfach die Proportionen Body/Objektiv nicht. Da es für die NEX auch weder die Objektive gab und gibt, die ich brauche, noch ein guter elektronischer Sucher (der mir persönlich sehr wichtig ist) bin ich bei einer Pen mit VF-2 und irgendwann darüber hinaus auch bei den Panasonic G/GH-Modellen gelandet.

 

Mir ist die Umstellung von DSLR auf Evil überhaupt nicht schwer gefallen, ich genieße nur noch, mit einer so kleinen und leichten Ausrüstung unterwegs sein zu können.

 

Gruß Conny

 

Ach ja, fast vergessen: Herzlich willkommen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo tapferer shapiro!

Es mag normal sein, daß die NEX 5 zur vermehrten Produktion von Mundwässerchen anregt, aber sie hat keinen Sucher und bislang nur wenig Objektive; da könnten dan die Alpha 33 & 55 vielleicht um dein Interesse buhlen.

Willst du einen Sucher und eine große Objektivpalette, dann würde ich mich jetzt auf die bald auslaufende Panasonic G2 stürzen - jedenfalls mal das Mädel aufsuchen und in die Hand nehmen.

Aber vielleicht haben andere Forenmitglieder noch mit ganz anderen Mädels getanzt und sind bereit zu berichten ..

Gruß Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir ist die Umstellung von DSLR auf Evil überhaupt nicht schwer gefallen, ich genieße nur noch, mit einer so kleinen und leichten Ausrüstung unterwegs sein zu können.

 

Das kann ich nur unterschreiben. Seit ich meine E-PL2 habe bleibt meine DSLR fast nur noch im Schrank.

Was mir persönlich fehlt ist der Sucher. Aber ich werde so bald wie möglich den VF-2 nachkaufen.

Dann wäre dieses Problem auch gelöst.

 

@tapferer shapiro!:

 

Von der Bildqualität her sollen die EVIL's wohl etwas schlechter sein als aktuelle Einsteiger-DSLR's.

Das kann ich allerdings nicht bestätigen. Wenn ich mal die Bilder von meiner E-PL2 und meiner Alpha 200 vergleiche, dann sehe ich marginale Unterschiede.

Und die Alpha hat auch das 17-50 f2,8 Tamron drauf und die E-PL2 "nur" die Kitlinse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und ein herzliches Willkommen,

 

woher kommt Dein Nick? Wiki macht mich nicht so richtig schlau...

 

Fast in Dein Budget passt die neue Panasonic G3. Falls Du also auf Neuerungen stehst ... und die Papierwerte und erste Tests liegen etwas über der 500d. (vgl. Test hier und Links auf weitere Testbereichte sowie Testtabelle auf Chip)

Vernünftig wäre der Vorgänger G2. Aber insbesondere in HighISO schwächer. Dafür weitere Objektive im Budget denkbar.

Ansonsten Sony A55....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo tapferer,

 

ich habe hier:

Fotoneuling - Kaufberatung

in Beitrag #17 eine etwas umfassendere Übersicht über Systemkameras von mir gegeben, aber vielleicht lohnt es auch, den gesamten Thread zu lesen, denn er ist - wie oft im Forum - etwas kontrovers.

 

Ich bin mit der NEX sehr zufrieden, einen Sucher vermisse ich nur selten. Allerdings habe ich mir das Superzoom dazu geleistet, das allein schon mehr kostet, als du ausgeben willst.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo shapiro,

 

zuallererstmal herzlich willkommen hier im Forum.

Daß man bei den NEXen das NÄSsen anfängt, ist nicht normal.

Das kann ich aber auch leichtfertig als G-Man und großer Fan der Panasonic Serie sagen.

Prinzipiell machen die NEXen hervorragende Fotos - trotzdem gibt es (für mich) einige no-go Features.

Da gehört unter anderem der fehlende Sucher dazu.

Kollege moderatoerle hat es ja bereits angesprochen - die G 2 wird demnächst ein günstiges Auslaufmodell abgeben, obwohl ich persönlich noch ein paar Steine draufgepackt, und die vier Wochen bis zur G 3 gewartet hätte.

In diesem Sinne wünsche ich lustvolle Qual der Wahl ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die A55 und bin bezüglich Rauschverhalten sehr zufrieden mit ihr. Sie ist allerdings etwas sperriger als die µFT-Kameras. Dafür ist hier das Objektivangebot recht gut. Der Umstieg von der A700 auf die A55 fiel mir sehr leicht.

Die Pana G's haben mir auch Spaß gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was du vielleicht vor allem anderen für dich klären solltest ist, wie wichtig minimalste Größe und Gewicht für dich ist und ob du in absehbarer Zeit weitere Objektive planst.

 

Die wirklich kleinste, kompakteste Ausrüstung ist mit einer Olympus Pen möglich, weil die Oly-Objektive für mFT extrem klein und leicht sind. Je mehr Objektive man für die Zukunft evtl. plant, um so deutlicher wird die Gewichtsersparnis.

Dafür muss man halt bei einer Pen (noch) den Sucher optional dazukaufen. Der ist zwar hervorragend, aber nicht gerade günstig. Ich persönlich schätze aber die Möglichkeit, den Sucher nur zu verwenden, wenn ich ihn brauche. Gehe ich auf eine Feier oder im Urlaub abends bummeln, nehme ich nur Kamera mit kleinem lichtstarken Pancake mit und habe damit eine Kombi, die nur ein wenig größer ist als eine große Kompakte oder oder kleiner als eine Bridge.

So bin ich ja überhaupt zu mFT gekommen - ich wollte erst eine kleine (Pen mit Pancake ist für mich noch klein) nur als Immerdabei-Kamera mit besserer Bildqualität als die einer Kompakten. Dann kam die DSLR aber immer weniger zum Einsatz, deren letzten paar Vorteile haben sich als für mich nicht relevant erwiesen, also habe ich ganz gewechselt. Das Konzept hat mich überzeugt.

 

Wenn es nicht ganz so klein sein muss, halte ich eine Gx/GHx für das stimmigste Allround-Paket bei den Spiegellosen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die vielen Beiträge!

Ich werde mich gleich mal durch die Tests der empfohlenen Kamera kämpfen und meine Prioritäten noch ein wenig sortieren.

Ich weiß gerade z.B. nicht wie viele Objekte ich mir zukaufen würde. Tele ist immer mal praktisch oder ein gutes, lichtstarkes mit fester Brennweite. Vor allem die Drops mit dem Sucher ist mein mir noch nicht ganz gelutscht. Ich sollte mal beim lokalen Elektrofachhandel vorbeischauen und die Geräte mal genauer unter die Lupe nehmen, sofern es dort überhaupt EVILs gibt. Vielleicht mal MM oder Photodose besuchen.

 

Hallo und ein herzliches Willkommen,

woher kommt Dein Nick? Wiki macht mich nicht so richtig schlau...

 

Aus der kanadischen Zeichentrickserie "Jacob Two-Two". Two-Two daher, da Jacob der kleinste in er Familie ist und immer alles doppelt sagen muss um beachtet zu werden. - Er hat zwei Geschwister Noah und Emma, die in ihrem imaginären Superheldenteam "Kid-Power" der "Tapfere Shapiro" und die "Furchtlose O'Toole" heißen. Daher mein Name.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nichts gegen die PEN, ist ein tolle Kamera, und inbesondere mit dem integrierten Stabi für Altglas geeignet.

Aber für den Preis des VF2 Aufstecksuchers bekommt man auch einen E-PL1 - o. sogar fast den GF2 Body. Für den Fall, dass man mal mit schlanker Ausrüstung und ohne Sucher losziehen will.

Ansonsten ist ein Sucher immer sehr hilfreich für die präzise Bildgestaltung. Ich habe recht viel Erfahrung und mir auch zusätzlich die GF2 gekauft, aber wie gelernt mit knapp gewählten Ausschnitten (für den schwarzen Negativrand) fehlt doch immer mal wieder ein entscheidendes Detail, das beim Blick auf den LCD nicht so aufgefallen ist oder in der Sonne nicht gut zu erkennen war. Das tut dann hinterher weh...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Kitobjektiv braucht man normalerweise noch keinen Sucher ... das musste ich auch erst lernen

 

 

Man ist ohne Sucher eh freier in der Standpunktwahl. Ab dem Telebereich allerdings wird der Sucher zum MUSS. (Wegen Kamerahaltung)

Die Bildgestaltung ist mit beiden Augen auf dem Display besser ... wie damals auf dem Lichtschacht, den ich immer dann genutzt habe, wenn das Motiv und die Kamera es zugelassen haben. Mit dem Sucher neigt man, vor allem bei Weitwinkelbildern, zu einem "Tunnelblick" der sich auf das wesentliche konzentriert und so manches ausblendet, das einem nacher unangenehm auf dem Bild auffällt.

 

 

Was würde ich also empfehlen?

 

 

Im Moment eine EPL2 + 14-42II

 

Als Erweiterung 1,7/20 (damit die PEN ein PENcake hat) für Innenräume und Dämmerung

 

und dann noch das 40-150 plus Sucher VF2

 

 

Die oben genannte Kombi kommt dem Ideal der mitnehmbaren Kamera von allen Kameras mit Zoom und grösserem Sensor, am nächsten.

 

Die Qualität ist bei ISO bis 800 hervorragend (auch in JPG)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den Sucher würde ich nie verzichten wollen - schon allein wegen der eingeschränkten Nutzbarkeit des Displays bei hellem Umgebungslicht. Da ein Aufstecksucher meiner Meinung nach einfach irrsinnig viel kostet, kommt für mich nur eine Kamera mit integriertem Sucher in Frage. Gut, dass man den Aufstecksucher in bestimmten Situationen weglassen kann ist O.K.. Wenn aber der Aufstecksucher fast soviel kostet, wie ein GF2-Body oder eine E-PL1, dann ist das doch sehr fragwürdig. Dann würde ich auf jeden Fall den 2. Body vorziehen - schon für den Fall, dass die Hauptkamera (mit Sucher) im falschen Moment ausfällt.

 

Eistiger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicher muss jeder Kosten und Nutzen eines VF-2 für sich selber gegenüberstellen.

Bei mir war es halt so, dass ich ihn bei der Pen brauchte für Sonnenschein und vor allem für punktgenaues Fokussieren bei Makros. So ein winziges Fliegenauge treffe ich einfach besser mit dem Sucher.

Hinzu kam, dass mir vor allem bei bodennahen Makros die Möglichkeit, diesen Sucher nach oben zu schwenken, sehr entgegenkam.

 

Dass ich mir dann später als "Zweitgehäuse" noch eine Panasonic G mit Sucher und Klappdisplay gönnen würde, weil ein Klappdisplay für solche Aufnahmen noch besser geeignet ist, konnte ich nur zum damaligen Zeitpunkt noch nicht ahnen...

 

Fest steht jedenfalls, dass ich auf einen Sucher mit dieser Qualität, egal ob aufsteckbar oder integriert, nie mehr verzichten möchte. Zusammen mit einer Sucherlupe ist das ein ganz anderes Fotografieren als mit den Suchern aller (Einstiegs-) DSLRs, die ich hatte, bei denen ich teilweise nicht einmal die eingeblendeten Einstellungen erkennen konnte und mit denen manuelles Fokussieren nicht wirklich Spaß gemacht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Diskussion um den Sucher:

 

Da spielen viele Faktoren mit. Zuerst natürlich die Gewöhnung. Wer - womöglich jahrzehntelang - durch den Sucher einer DSLR guckte (gucken musste, mangels Alternative), wird sich nicht umstellen wollen.

 

Aber auch die Art des Displays spielt eine Rolle. Dass ein Benutzer einer Olympus Pen gern einen Sucher hätte, liegt ja schließlich auch daran, dass das Display dieser Kamera nicht beweglich ist und zudem eine sehr bescheidene Auflösung hat.

 

Zwar gibt es auch Leute, die bei der NEX nach einem Sucher rufen - ich habe aber das Gefühl, das sind zumindest zum Teil Menschen, die nie eine NEX wirklich benutzt haben. Denn deren Display ist sehr hoch auflösend und zudem klappbar. Klar, ein - zusätzlicher! - Sucher wäre dann und wann ein Vorteil, aber man darf nicht vergessen, dass diese Kamera damit völlig anders aussehen müsste. Ich für meinen Teil vermisse an der NEX den schnellen AF einer DSLR wesentlich deutlicher als einen Sucher.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Nachbarthread (APS-C oder m43?) schrieb ich heute:

Eigentlich machst du mit keinem System einen Fehler: sowohl m43 als auch NEX sind tolle neue Camerasysteme!

Wichtig ist, daß Kamera und System zu Dir passen! Wichtige Kriterien könnten sein:

  • Handling & Anfassgefühl - welche liegt Dir besser in der Hand und sagt Dir vom Bedienungskonzept mehr zu? Intensiv ausprobieren, denn wenn Du die Cam nicht gern in der Hand nimmst, ist es für Dich die falsche.
  • Brauchst du einen Sucher? Ja = mFT / Nein = NEX oder mFT
  • Stimmt das Objektivangebot mit Deinen Interessen überein (m43 bietet derzeit deutlich mehr / Übergangslösungen per Adapter funktionieren aber an beiden)
  • Gute Altobjektive vorhanden? Starke WW-Objektive harmonieren adaptiert besser mit der NEX, längere Brennweiten ergeben an m43 hervorragende stärkere Teleobjektive
  • Kompaktheit (wichtig bei einer Reisekamera): NEX-Gehäuse sind zwar minimal kleiner als m43, die nötige "Tiefe" für den Abstand zum Sensor wird jedoch ins Objektiv eingebaut und "verspielt" die geringere Gehäusetiefe; tendenziell bedingt der größere Bildkreis der NEX zwangsläufig etwas größere Objektive (die Physik setzt eben Grenzen!).
  • ...

Könnte möglicherweise auch Deine Wahl erleichtern.

Scharfstellen von MF-Objektiven geht mit dem eingebauten Sucher der Gs, dem Oly-Aufstecksucher und den Schwenk(!)displays der Gs und NEX gleichermaßen gut, weniger gut nur mit festen Displays.

Bei beiden Systemen sind demnächst neue Objektive zu erwarten:

Durch die Situation in Japan sind Auslieferungstermine verständlicherweise unklar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Aaaalso, ich war beim Händler meines Vertrauens und habe alle vorhandenen Systemkameras mal durchprobiert.

NEX5 nach wie vor rein vom schlanken Gefühl mein Favorit, aber ich habe relativ schnell gemerkt, dass ich ohne Sucher eindeutig nicht kann. Habe mich einmal dabei erwischt, wie ich bei einer Kamera ohne Sucher, versehentlich das Display gegen mein Auge gedrückt habe.

Also LUMIX,... wobei ich bei der wirklich blöde finde, dass man das Display nicht so einstellen kann es es nur Daten anzeigt und im Sucher das Bild sehe, so wie man es von einer DSLR gewohnt wäre. Daten+Bildvorschau verwirrt mich zutiefst, ich war auch nie ein Fan von diesen LiveView-Geschichten bei meiner Canon, außer bei Video (logisch).

 

Kann mir aber jemand mal erzählen wodrin sich die ganzen Modelle der Lumix unterscheiden? GH-2/GH-2K/GH-2H/G-3/G-2W.... gibts dann auch irgendwann eine GH3?

Die Wählrädchen der GH-2 finde ich ja höchst sportlich (positiv)!

Bei welchem Modell haben die nun nochmal die Belichtungsreihe weggekürzt? Wie gesagt, sowas und HDR wäre mir aus Bequemlichkeit ganz recht.

Hm naja und W scheint das Kit mit zwei Objektiven zu sein und H,K das mit einem. GH scheint die hochwertigere Serie zu sein (fullHD, höhere Auflösung, etc.). Wofür stehen diese Abkürzungen? Ich finde mich auf der Panasonic-Seite nicht so zurecht.

 

Oh und was mir grad noch so einfällt: Warum spendiert Panasonic der Kamera anstelle von so einem völlig überflüssigen Touchscreen nicht mal ein hochauflösendes Display? :<

Edited by tapferer shapiro!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also zu den Kameramodellen will ich nicht viel sagen. Du wirst Dich auf der Pana Seite schon zurecht finden.

Wenn Du die Knöpfe und Sucher liebst bleibt ohnehin nur die G2 oder GH2. Die GH ist besser in Video, hat den Multiaspekt Sensor mit weniger Auflösungsverlust bei Formatumschaltung und in der Fotoqualität etwas mehr Leistung bei Dynamik.

 

Sicher wird es mal eine GH3 geben....

 

Der Touchscreen ist ein Alleinstellungsmerkmal von Panasonic. Ich finde ihn toll und nutze ihn fast nur noch zum gezielten Fokussieren. Einfacher geht es nicht mehr den Fokus auf dezentrale Objekte im Bild zu legen. Wer will kann damit in der Streetfotografie auch sehr unauffällig auslösen.

 

Eine höhere Auflösung, Farbtiefe etc. (hat die GH) des LCD wäre schön. Aber ich nehme an der Touchscreen ist sowieso teurer und da hat man eine Grenze gezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Evils,

 

bin Neuling hier (was das Fragen angeht, lese Euch schon ein Weilchen mit großer Faszination) und habe das gleiche Problem: Entscheiden tut weh ...

 

Komme vom SLR/DSLR Lager und suche etwas kleines, leichtes, mechanisch unanfälligeres zum Biken, Wandern und Immerdabeihaben.

 

Leider ist hier bei mir das Angebot in den Läden recht klein, keiner hat alle, viele haben kaum eine EVIL am Start. Vor allem die Samsung NX10 und 11 finde ich in diesem Rahmen hier sehr interessant, sind in meinem Preisrahmen mit Kitlinse zu machen, Shapiro kann sich fürs Geld gleich noch das 30mm (= 45mm KB) 1:2.0 Pancake dazu gönnen ... Handling wie DSLR, also sehr sportlich soweit und auch mal mit einer Hand zu bedienen, z.B. in voller Fahrt aufm Bike

 

Meine Frage: Warum schlägt hier keiner die NX vor? Ist der Sucher so unbrauchbar? Wenn der taugt, sollte doch die Verwendung von Altgläsern damit ein Traum sein oder? APS-C Sensor mit 1,5facher Brennweitenverlängerung und Flohmarktlinsen oder Altbestand = große günstige Auswahl ist mein Gedanke. Anders als die NEX kann man NX auch einhändig bedienen (uneingeschränkt inkl Abblendtaste) und die Tastenauswahl und -belegung hat SLR-Niveau! Das Display bei Samsung taugt nicht zum Fokussieren, die einzige NX hier vor Ort ist die sucherlose NX100, sehr schönes Teil, klasse Bedienung, leider wird die Displayauflösung nur fürs Menü, aber nicht für die Liveview genutzt, das Motiv ist immer unscharf. Manuelltaugliche Sucher gibt es nicht, echt schade.

 

Die 4/3 Linsen sind ja ganz schön teuer im Vergleich, gute günstige Tamron, Sigma, Tokina gibt es für beide Systeme kaum oder gar nicht, obwohl 3/4 schon so lange am Markt ist ...

 

Was meint Ihr - NX11 oder G2?

 

Greetsa!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

und ein herzliches Willkommen.

 

Traue Dich und starte einen eigenen Thread oder bitte den Admin deinen Beitrag umzuhängen. Da gehst Du mit der Frage nicht so unter.

Ich hab nur die G2 und das ist insbesondere von der Bedienung her eine ganz schöne Kamera. Panasonic hat einfach eine größere Objektivauswahl als Samsung. Und das wird auf Grund des zeitlichgen Vorsprungs voraussichtlich so bleiben.

 

Die Objektive sind durchaus teuer. Wenn ich mir den Preis für das neue Nikon 50mm 1.8 ansehe kommen mir im Vergleich zu MFT wirklich die Tränen.

 

Samsung hat sicher auch Vorzüge. Neben dem Preis und Display auch die Bedienung.

Da wissen Andere sicher mehr...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Samsung bietet keine Kamera an, bei der das Display beweglich ist. Mit so einer Kamera musst du halt immer dein Auge auf die Höhe bringen, die für die Aufnahme die richtige ist.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi RMFT und Suedlicht! Danke für die Hinweise.

 

ok zuerst mal zu diesem Thread: ich würde nur sehr ungern umziehen, weil

1) Shapiro hat einfach einen Titel gewählt, der passt wie A***h auf Eimer

Mit meiner Qual hat er mir echt aus der Seele gesprochen, war ungemein interessant zu lesen, außerdem ist er relativ verwaist mittlerweile ...

 

2) vllt hat Shapiro den Thread ja noch abonniert und reicht seine Erkenntnisse nach der Entscheidung weiter ...

 

3) Es wird immer wieder Leute geben, die EVIL als straßentaugliche Schwester ihrer DSLR zur Seite stellen wollen ... Wenn so ein Thread dann immer weiterläuft und damit aktuell bleibt, ist diese Frage doch schön zusammengefasst hier im Forum? Wen das interessiert, der braucht dann auch nicht sooo viele Threads abonnieren

 

Vorausgesetzt, ich verstoße damit nicht gegen Forumsregeln?

 

 

Zum eigentlichen Thema:

 

G2 und NX11 sind momentan meine heißen Kandidaten, als Azubi spielt für mich aber das Geld stark mit rein.

 

Pro G2:

  1. Qualität
  2. Bedienung wie DSLR
  3. Klappdisplay
  4. hervorragender Sucher
  5. relativ schneller AF
  6. eingebauter Blitz
  7. umfangreiches Objektivsortiment
  8. gute Videofunktion

 

Contra G2:

  1. geringaufgelöstes Display
  2. Cropfactor x2
  3. extrem teure Objektive
  4. wo bleiben Tamron, Sigma, Tokina?
  5. kein eingebauter Bildstabilisator

 

Pro NX10/11:

  1. Qualität
  2. Preis
  3. APS-C!
    • Cropfaktor x1,5 // man kommt mit Altglas weiter Richtung WW
    • schöneres Bokeh

[*]Bedienung wie DSLR

[*]Hochaufgelöstes Display, aber nur für extrem praktische Menüführung genutzt

[*]hat Sucher // Frage: taugt der für MF wirklich?

[*]relativ schneller AF

[*]eingebauter Blitz (LZ 11!)

[*]sehr günstiges Objektivsortiment, hervorragendes 30mm 1:2,0

[*]Panoramafunktion

 

Contra NX10/11:

  1. kein Klappdisplay
  2. bislang nur wenige Objektive
  3. ebenfalls keine günstigen Dritthersteller
  4. kein eingebauter Bildstabilisator
  5. Adapter für Nikon F, aber nicht für D // wegen Bautiefe zum Chip keine Adapter mit Blendenring machbar
  6. Display taugt nicht zum Fokussieren
  7. Video taugt nicht, heftiger Rolling Shutter

 

Was ich an beiden sehr mag, ist, dass ich sie mit einer Hand voll bedienen kann, zumindest glaube ich das, prüfen kann ich es nicht, NX wird hier nirgends angeboten, die G2 konnte ich auch noch nicht auftreiben.

 

E-PL1 und NEX sind da wohl eher nix für mich, oder? Die NEX hatte ich schon in der Hand, im Laden allerdings nur mit alter FW, da ist die Bedienung nix für mich, beim Halten landet der Daumen immer auf dem Wählrad, nur leider nicht so, dass man es dabei auch benutzen könnte, sitzt viel zu tief. Die Menülastigkeit bei beiden nervt.

 

Was mir beim Bedienen wichtig ist:

  1. einhändig, zb beim Radfahren, die Mitreisenden knipsen, hat mit der großen DSLR immer Laune gemacht
  2. Abblendtaste!
  3. AF-Lock // machen ja alle über Auslöser
  4. AE-Lock // mir sehr sehr wichtig!
  5. Einstellrad, wenn vorhanden, sollte bei Zeitautomatik die Blende, bei Blendenautomatik die Zeit wählen
  6. Einstellrad, wenn vorhanden, auch einhändig bedienbar, siehe G2 oder NX
  7. möglichst schneller Zugriff auf Beli-Korrektur (-/+) und
  8. möglichst schneller Zugriff auf Blitz-Korrektur (-/+)
  9. Sucher sollte sich auch für Manuellfokus sehr gut eignen
  10. kleine und mittelgroße Systemblitze sollten - nicht zu teuer - nachrüstbar sein, mit eingebautem LZ11 kommt man zum Aufhellen aber schon recht weit, auch in praller Sonne

 

Also wer Lust hat, mal etwas über seine Erfahrungen bei der Bedienung mit seiner/seinen EVIL(s) aus dem Nähkästchen zu plaudern, wird hier dankbar gelesen - es wäre mir eine Ehre ;-)

Vllt kann ja jemand aus der Praxis berichten, wie es mit der EP-L1 und VF-2 so funzt? Wie holt man das beste aus der menülastigen Bedienung raus?

Der Bildstabi ist ja nicht von der Hand zu weisen mit Altglas.

 

Dankeschön und Greetsa!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein paar Punkte, zu denen ich ein bisschen was sagen kann:

 

Bei der GH2, die ja das Einstellrad an gleicher Stelle hat wie die G2, gelingt es mir mit ziemlich kleinen Händen wohl, das Einstellrad einhändig zu bedienen. Dabei muss man den Daumen aber schon recht verrenken, und ich habe nicht mehr das Gefühl, die Kamera sicher halten zu können. Das musst du wohl wirklich selber mal ausprobieren.

 

Ich kenn die NX11 nicht, finde aber die Auflösung des G2/GH2-Displays mehr als ausreichend.

 

PL1 + VF2 funktioniert hervorragend. Zusammen mit der Sucherlupe ist manuelles Fokussieren so einfach, dass das sogar mir inzwischen richtig Spaß macht.

 

Die Bedienung der PL1 ist keineswegs menülastig, wenn man die sog. Monitor-Funktionsanzeige aktiviert, die mit Druck auf die OK-Taste angezeigt werden kann und bei der die wichtigsten Einstellungen schnell verändert werden können. Sieht so aus:

http://a.img-dpreview.com/previews/olympusepl1/Images/screens/control1.jpg

Einstellung von Zeit, Blende, Belichtungszeit müssen allerdings am Steuerkreuz vorgenommen werden, diesbezüglich ist das Einstellrad einer G2 komfortabler.

 

Extrem teure Objektive bei der G?

Nun, kann ich nicht beurteilen, weil für mich von Anfang an nur mFT in Frage kam. Ich wollte gleich und nicht irgendwann die Objektive kaufen können, die ich haben wollte, und mFT hatte schon alles im Angebot - gut und passend zum System schön kompakt. Hätte ich mir eines mal nicht gleich leisten können, hätte ich übergangsweise auf manuelle adaptierte Objektive zurückgegriffen.

 

Gruß Conny

Edited by MissC

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also LUMIX,... wobei ich bei der wirklich blöde finde, dass man das Display nicht so einstellen kann es es nur Daten anzeigt und im Sucher das Bild sehe, so wie man es von einer DSLR gewohnt wäre.

Bei der GH2 geht das. Einfach ein paar Mal die Display-Taste drücken.

 

(sorry, falls das schon gesagt wurde, hab nicht alles gelesen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Conny,

 

danke für die Tipps! Die Monitor-Funktionsanzeige - bleibt die bestehen, also der Monitor als Funkionswähler und der VF-2 als Sucher, oder wird das Menü dort dann auch eingeblendet und verschwindet bei erneutem Knopfdruck?

 

Zeit und Blende am Steuerkreuz geht aber direkt ohne einleitende Tastendrücke, richtig?

 

Gibt es bei E-PL1 und G2 eine Abblendtaste und eine AE-Lock Taste? Diese beiden Funktionen nutze ich an der DSLR sehr oft, vor allem AE-Lock entkoppelt von AF-Lock.

 

Und kann man bei beiden Kameras schnell und direkt auf die MF Hilfe, also Vergrößerung, zugreifen?

 

Sorry, Fragen über Fragen, was?

 

Wieviele EV Beweglichkeit bringt denn der Bildstabi der E-PL1 bei euch so in der Praxis?

 

LG und danke nochmal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By urhebern
      Hallo liebe Fotografen oder die, die es werden wollen,
      ich Joseph Urhebern bin nun seit guten 30 Jahren in dem Bereich Fotografien unterwegs und habe so ziemlich jede Marke und fast alle Modele schon in der Hand gehabt. Ich persönlich bin schon seit Jahren von der Marke Nikon Überzeug da hier das Preis Leistungsverhältnis einfach stimmt.
      Ich denke ich kann euch hier zu jedem Bereich eine Empfehlung aussprechen.
      Für Profi-Fotografen übrigendes die, die ich selber verwende ist die Nikon D7500 mit einem 18-105mm Objektiv. -> hier zu Amazon https://amzn.to/2zRtax3
      Für Hobby Fotografen würde ich die Nikon Nikon D5600 mit einem 18-55mm Objektiv empfehlen -> auch hier ein Link zu Amazon -> https://amzn.to/2LIX6y0
      Und hier noch Zwei für den kleineren Geldbeutel wo aber immer noch gute Bildqualitäten bringt!
      Nikon Coolpix B500 -> Link zu Amazon : https://amzn.to/3bN9QOu
      Nikon COOLPIX A1000 -> Linkt zu Amazon :  https://amzn.to/2XfQyMw
      Ich hoffe ich konnte hier für jede Person und dessen Gebrauchsbereich eine Optimale Camera empfehlen über ein Feedback bzw. Kommentar würde ich mich freuen.
      Mit den besten Grüßen von der grünen Alb.

       
    • By tobiasrauchphotography
      Grüße euch,
      vom 07.01 bis zum 18.01.2020 war ich das erste mal in Kenia auf einer auf Tierfotografen spezialisierten Reise durch einige der wichtigsten Locations in Kenia.
      Besucht haben wir den Samburu Nationalpark im Norden Kenias, die Solio Ranch im Umfeld des Mt.Kenyas, den Nationalpark Lake Nakuru und zum Abschluss natürlich die Masai Mara.
      Anbei eine Routenübersicht für diejenigen die es interessiert.
      Was die Ausrüstung angeht, bin ich dieses mal aufs ganze Gegangen.
      Mit dabei waren:
      - Nikon Z7
      - Nikon D850
      - Nikon D500
      - Sigma 120-300 F2.8 Sport
      - Nikon AF-S 400 F2.8E ED FL VR
      - Nikkor Z 24-70 F2.8S
      sowie jeweils ein 1,4 und 2.0 Konverter
       
       
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By tobiasrauchphotography
      Grüß euch,
      Im Juli war ich für 2 Wochen lang mit einer Reisegruppe im südlichen Afrika unterwegs. Hierbei ging es auf einer auf Tierbeobachtungen fokussierten Reihe durch den Norden Namibias nach Botswana zum Okavango Delta, anschließend weiter zum Chobe und zum Abschluss nach Simbabwe zu den Victoriafällen.
      Ich möchte euch mit diesem Thread ein paar Eindrücke dieser Reise teilen.
      Wichtig: Diese Reise hatte ich im Herbst des letzten Jahres gebucht. Damals habe ich noch als Knipser mit meiner leichten MFT Ausrüstung fotografiert, welche zum Jahreswechsel den gestiegenen Ansprüchen meiner Fotografischen Fortschritte weichen musste. Daher musste aus Gründen des Handgepäcks meine Z7 leider zuhause bleiben.
      Sprich mit von der Partie war die Nikon D500 & D850, dazu das geliebte Sigma 120-300 F2.8 Sport, das Nikon 200-500 F5.6 sowie ein geliehenes Nikon 16-35 F4 ( Z7 oder das Nikon 14-24 F2.8 haben aus Gewicht oder Filtergründen keinen Platz mehr gehabt 😕)
       
      Los gings in Namibia. Nach der Landung am Flughafen ging es in die Stadt Windhoek zum Wasser kaufen und anschließend zu einer kleinen Stadtbesichtigung.
       
      Den Anfang machte die sogenannte Kaffeemühle, das Unabhängigkeits-Gedenkmuseum von Windhoek.
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Nikon D850 | Nikon AF-S 16-35 F4 G ED VR | 30 mm | f 8.0 | ISO 64 | 1/400 s
       
       
       
       
    • By Kamisado
      Guten Abend,
       
      und zwar möchte ich mir gerne demnächst eine Systemkamera kaufen, mit welchem man solide Fotos und Videos aufnehmen kann. 
       
      Hierzu schwenke ich zwischen folgenden Modellen:
       
      Sony Alpha 6300
      Fujifilm XT20
       
      Mir sind auch gerade Videoaufnahmen wichtig. Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?
      Oder könnt ihr mir in dieser Preiskategorie vlt. ein anderes Modell empfehlen?
       
      Beste Grüße und ich freue mich auf eure zahlreichen Antworten
    • By JessMess
      Hallo, seit Jahren bin ich stolze Besitzerin einer Nikon 300 - jedoch möchte ich mir eine neue Kamera mit Videofunktion zulegen. Nach etlichen recherchen bin ich auf die Sony Alpha Familie gestoßen. Folgende Punkte beeinflussen meine Kaufentscheidung:
      - Vollformat
      - Guter ISO Wert
      - Video (Fokus Peaking, Kopfhörer, externes Mikrofon/ pegelbar, Timecode, SLog?, eventuell Bildstabilisierung in der Kamera?)
      - Hoher Dynamikumfang
      - Weiterverwendung meiner alten Objektive (Nikon und Sigma) 
       
      Ich möchte mich mehr mit Video beschäftigen aber auch weiterhin fotogafieren. Hauptsächlich fotografiere ich Personen und Reportagen bei schlechten Lichtverhältnissen. Bis jetzt hatte ich noch nie eine Sytemkamera vielleicht kann mir jemand Tipps zur Kaufentscheidung geben. Mein Favorit bis jetzt ist die Sony Alpha 7ii.

      Vielen Dank!
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!